Buch

Neva - Sara Grant

Neva

von Sara Grant

Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss, sondern gerät auch in tödliche Gefahr

Rezensionen zu diesem Buch

Grant, Sara - Neva

Meine Meinung
Ich kaufte dieses Buch auf der Leipziger Buchmesse, nachdem ich bei der Lesung von Sara Grant dabei war. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, was zum Teil daran liegt, dass Sara Grant einen prima Schreibstil hat. Zum anderen ist die ganze Situation sehr realistisch beschrieben und man kann sich gut vorstellen wie es in Neva´s Welt so abläuft. 
Die Story war einfach nur genial. Eine Kuppel die von der übrigen Welt abgeschnitten ist. Sogar das Wetter wird evon...

Weiterlesen

Tolle Dystopie und endlich mal ein Einzelband?!

Die 16- jährige Neva lebt in Heimatland, das mit Hilfe einer Energiekuppel von der restlichen Welt abgeschottet ist. Die Kuppel soll sie schützen, aber lauert da draußen wirklich Gefahr? Als immer mehr Meschen aus ihrem Umfeld verschwinden beschließt Neva etwas gegen die Regierung zu unternehmen und gerät dabei selbst in Gefahr.

Das Buch ist aus Nevas Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben. Die Geschichte handelt in einer dystopischen Zukunft udn man merkt sehr schnell, dass die...

Weiterlesen

Abgeschottet

Das Heimatland der 16-jährigen Neva wird durch eine Energiekuppel abgeschottet. Die Regierung behauptet, dass die Protektosphäre die Bewohner vor dem sicheren Tod schützt und dass kein Leben außerhalb der Kuppel möglich ist. Obwohl Neva die Tochter eines angesehenen Ministers ist, entwickelt sie Zweifel an der Richtigkeit dieser Aussage. Denn das Leben innerhalb der Kuppel besteht aus strengen Gesetzen und Regeln. Die Vergangenheit wird von der Regierung systematisch ausgelöscht, denn...

Weiterlesen

Ein abgeschottetes Leben

Die sechzehnjährige Neva lebt in Heimatland, das seit dem „Terror“ abgeschottet unter einer Kuppel liegt, der unter Strom stehenden „Protektosphäre“. Doch die Ressourcen in Heimatland werden langsam knapp und der Genpool wird auch immer einseitiger, so dass sich die Menschen stark ähneln. Um wenigstens ein bisschen Individualität zu bewahren, haben sich die Jugendlichen in Nevas Freundeskreis Kenn-Zeichen gemacht (Narben, Tätowierungen) und einen Pakt geschlossen, sexuell enthaltsam zu sein...

Weiterlesen

Neva ein Dystopie Roman nach meinem Geschmack

Ein Dystopie Roman ganz nach meinem Geschmack.  Zwischendurch ist er zwar im Spannungsfluss ein wenig eingebrochen aber das Ende hat es wieder herausgeholt. Allerdings hätte ich mir bei diesen Roman mehr Hintergrundinfos gewünscht. Es Bröckelte immer nur ein wenig aus der Fassade und man mußte sich viel selber dazureimen. Auch wenn die großen AHA Effekte ausblieben, hat mir Neva sehr gut gefallen.

Weiterlesen

Starke Heimandland Dystophie

Inhalt

Neva ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrer Fanilie wie alle anderen in "Heimatland" das mit einer Energiekuppel von der Außenwelt abgeschnitten wurden ist. Und Neva ist zu neugierig und stellt ständig Fragen worauf hin sie keine Antwort bekommt, da sie bemerkt dass immer mehr Menschen wie z.b. ihre Oma verschwinden, spurlos. Deswegen beschließt sie sich mit ihrer Freundin Sanna, Antworten rauszubekommen und brechen somit die Gesetze & Regeln. Dabei verliebt sie sich...

Weiterlesen

Eine Dystopie wie viele

Die 16-jährige Neva lebt mit ihren Eltern in Heimatland, das vor langer Zeit durch eine sogenannte Protektosphäre von der Außenwelt abgeschottet wurde, angeblich, um die Bewohner zu schützen. Doch das Leben dort wird immer schlechter, die Rohstoffe gehen zur Neige, Rebellion wird im Keim erstickt.

Mit 16 ist man in Heimatland erwachsen, und die Regierung erwartet, dass man schnellstmöglich Kinder bekommt, damit die Einwohnerzahl wieder steigt. Doch Neva und ihre Freunde wollen keine...

Weiterlesen

Spannende Dystopie für Jugendliche

Inhalt:

Die Bevölkerung von Heimatland lebt in dem Glauben, dass außerhalb der Protektosphäre, der Kuppel, von der sie umgeben sind, nichts existiert. Sie soll einen Schutz gegen die Bedrohungen von außen darstellen und niemand kann auf die andere Seite gelangen. Seit einiger Zeit verschwinden allerdings immer wieder Menschen aus den Städten, meist junge Mädchen. Neva und ihre Freundin Sanna sind davon überzeugt, dass die Regierung ihnen so einiges vorenthält und sie möchten die...

Weiterlesen

Sehr spannend, mit kleinem Hänger in der Mitte!

Ein Land, das vom Rest der Welt abgeschnitten ist, eine Rebellengruppe und eine unmögliche Liebe.
 
Zum Inhalt:
"Neva" ist ein dystopischer Roman. Hier wird die Geschichte des Landes "Heimatland" und dessen Bewohnern erzählt. Heimatland ist durch eine rießige Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschnitten, die Bewohner sind strengen Regeln unterworfen. Alle müssen die gleichen Klamotten tragen, natürlich sind sich dadurch alle sehr ähnlich. Frauen sind nur dazu da um zu...

Weiterlesen

Ein Buch für Jung und Alt mit einer sehr bedrückenden Geschichte. Man wird sich unweigerlich die Frage stellen, wie wohl unsere Zukunft aussehen wird.

Worum geht es?

Die Geschichte spielt in Heimatland – einem großen Gebiet, das unter der sogenannten Protektosphäre liegt, einer Kuppel, die unter Strom steht. Angeblich gibt es außerhalb davon nichts mehr. In Heimatland hält die Regierung die Fäden in der Hand und bestimmt alles. So gut wie alle Gegenstände, wie Kleidung oder technische Geräte, werden so lange wieder benutzt, bis nichts mehr davon übrig ist. Alle Menschen sehen sich extrem ähnlich und die Regierung bestimmt, wer...

Weiterlesen

Eine spannende Dystopie

Inhalt:

Über Nevas Wohnort Heimatland wurde vor vielen Jahrzehnten eine Kuppel gebaut, die sogenannte Protektosphäre. Diese soll die Bewohner von Heimatland schützen, denn außerhalb dieser Protektosphäre ist laut Regierung kein Leben möglich.

Damit die Bürger von Heimatland vollkommen geschützt sind und ein sicheres Leben führen können, hat die Regierung auch diverse strenge Gesetze verfasst. Aber damit nicht genug, denn die Bürger werden auch überwacht - auf Schritt und Tritt...

Weiterlesen

Gutes Jugendbuch

Die 16-jährige Neva ist schon seit langem nicht mehr glücklich. Sie versteht das Verhalten ihrer Bewohner und des Resigme nicht. Warum müssen sie abgeschottet in einer Energiekuppel leben und wieso verschwinden immer mehr Leute? Vor allem das Verschwinden ihrer geliebten Großmutter hat das Mädchen zutiefst verletzt und nachdenklich gestimmt.
Da sie ihre Fragen nicht laut stellen darf, macht sie sich selbst auf die Suche nach Antworten. Zusammen mit ihrer besten Freundin Sanna geht sie...

Weiterlesen

Es gibt bessere Dystopien!

“Neva” ist leider ein negatives Beispiel für eine Dystopie. Klappentext und Cover lassen einen spannenden Roman erhoffen, aber leider ist Sara Grants Erstling von der ersten bis zur letzten Seite an Oberflächlichkeit nicht zu überbieten.

Nie wird richtig deutlich, worin die Bedrohung eigentlich besteht. Vor allen Dingen für die Männer scheint das Leben in recht normalen Bahnen zu verlaufen und ich habe mich mehrmals gefragt, wieso es keinen größeren Widerstand gibt. Eigentlich nehmen...

Weiterlesen

Gute Dystopie aber mit einigen Schwächen

Der Inhalt:

Die 16-jährige Neva lebt in Heimatland und sollte sich eigentlich sicher fühlen, aber das tut sie nicht. Menschen in ihrer Umgebung verschwinden spurlos und auf Fragen bekommt sie keine Antwort. Gemeinsam mit ihrer Freundin Sanne versucht sie an Antworten zu kommen, muss aber sehr schnell feststellen, dass viel Wissen auch Gefahr bedeutet und die beiden werden zu gejagten.

Meine Meinung:

Neva ist ein dystopischer Roman der in Heimatland spielt. Nach einem...

Weiterlesen

Nichts neues, aber was gutes aus diesem Genre

Die Welt in der Zukunft. Ein Teil der Welt hat sich selbst isoliert und lebt abgeschieden vom Rest der Welt unter einer Halbkugel. Laut ihrer Regierung gibt es außerhalb nichts mehr, außer Tod und Verderben. Die Geschichte wie wir sie kennen und alles ist vernichtet worden und alles was mit ihr zu tun hat. Neva ist ein typischer Teenager und rebelliert mit ihrer Freundin Senna gegen das System. Sie wollen ausbrechen, wollen mehr. Sie wollen herausfinden was außerhalb ist und warum so viele...

Weiterlesen

Starke Dystopie und endlich mal ein Einzelband

"Neva" von Sara Grant ist ein Jugendroman, der wie so viele andere in letzter Zeit eine Dystopie zum Thema macht. Meiner Meinung nach gehört er aber eindeutig zu den stärkeren Vertretern dieses Genres. Ich bin jedenfalls restlos begeistert...

Zuerst kurz zum Inhalt: Neva Adams ist 16 Jahre alt und lebt in "Heimatland", einem Land, das durch eine so genannte "Protektosphäre" - einem großen elektrisch geladenen Schirm, der nichts, auch nicht das Wetter, durchlässt - umschlossen wird...

Weiterlesen

Durchschnitt - klang viel besser, als es ist

Die Aufmachung und die Grundidee des Buches haben mir sehr gut gefallen. Leider bin ich sowohl mit dem Schreibstil als auch mit den Charakteren nie wirklich warm geworden. Die Entwicklung der Charaktere bzw. der Beziehungen untereinander (v.a. Neva/Sanna, Neva/Braydon) war für mich nicht immer nachvollziehbar. Vor allem gegen Ende hätte gewisse Szenen ruhig länger sein dürfen. Jedoch gefiel mir der offene Schluss und die Tatsache, dass nicht alles haarklein erklärt und einem ein Happy End...

Weiterlesen

Tiefsinnig und anders

Mit 16 ist man erwachsen und muss anfangen zu arbeiten. Dass man sich seine Arbeit nicht selber aussuchen darf, und auch sonst alles festgeschrieben ist, empfindet Neva langsam als Fesseln ihrer Selbst. Aber ihr werden keine Fragen beantwortet. Wo ist ihre Großmutter? Gibt es Leben hinter der Energiekuppel? Und warum sind Fragen verboten? In ihr beginnt sich ein Gefühl zu regen, ein Gefühl der Rebellion.

Wieder eine Dystopie, eine von vielen will man meinen. Aber 'Neva' ist eine von...

Weiterlesen

Sehr schön! :)

Ich habe mich ja schon Ewigkeiten auf das Buch gefreut! Ich stehe total auf die Bücher von Pan! Und da ich ein totaler Pan-Fan bin und mächtig auf Dystopien stehe, war das Buch natürlich gaaaanz oben auf meiner Wunschliste! :-)
In der ersten Hälfte des Buches war ich leider ein bisschen enttäuscht, der Funke wollte einfach nicht überspringen, aber in der 2. Hälfte hat die Autorin das mehr als wieder gut gemacht. Auf einmal konnte ich mich vor Spannung gar nicht mehr retten und musste...

Weiterlesen

Da ist noch Luft nach oben

Das Buch spielt in einer weitläufigen Region, die angeblich zum Schutze der Bürger von Heimatland unter einer Protektosphäre vom Rest der Welt isoliert wird. Jeder, der versucht durch diese nach außen zu gelangen, stirbt sofort. Doch das Leben in Heimatland ist längst nicht so sicher, wie die Regierung versucht glauben zu machen: Durch die Abschottung werden nicht nur Ressourcen und Güter immer knapper, sondern auch der Nachwuchs. Obwohl Inzucht bereits ein weitverbreitetes Problem ist,...

Weiterlesen

Keine Schneeflocke gleicht der anderen...

*Worum geht's?*
In ferner Zukunft lebt Neva, die Tochter eines Ministers, in Heimatland, einem von einer riesigen Kuppel - der Protektosphäre - abgeschirmten Bereich auf der Erde. Niemand weiß, was sich außerhalb befindet. Die Regierung behauptet, ein Leben ist dort aufgrund der verseuchten Luft nicht möglich. Damit wollen sich Neva und ihre beste Freundin Sanna nicht abspeisen lassen. Sie haben keine Lust, nach den Regeln Heimatlands zu leben. Sie wollen sich nicht vorschreiben lassen...

Weiterlesen

Tolle Dystopie!

Inhalt:

Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Umfang:
348 Seiten
ISBN:
9783426283486
Erschienen:
März 2011
Verlag:
Droemer/Knaur
Übersetzer:
Kerstin Winter
7.66
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (50 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 96 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher