Buch

Mr. Mercedes

von Stephen King

Eine wirtschaftlich geplagte Großstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Thriller aus der Feder des Horrormakers!

Ein Killer, der keinerlei Gefühle außer Hass hat und den niemand stoppen kann - oder doch? King zeigt uns wieder auf, was für kranke Hirne es doch gibt...
Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes

Ein Mercedes S 600 fährt in eine Menschenmenge vor dem Arbeitsamt und nimmt so 8 Leute mit in den Tod. Der Fahrer entkommt und wird nicht gefasst, der Wagen aber wird gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske und auf dem Lenkrad ist ein Smiley. Monate später meldet...

Weiterlesen

Ich habe das Buch in ein paar Urlaubstagen am Strand regelrecht verschlungen – King bietet hier auf jeden Fall eine lesenswerte Story!

„Mr. Mercedes“ ist der Auftaktroman zu Stephen King’s Thriller-Reihe um den pensioniereten Detective „Bill Hodges“.

Als junge Erwachsene habe ich einige King Bücher verschlungen, und da ich endlich mal wieder etwas vom Master of Horror lesen wollte, und mich die Beschreibung von „Mr. Mercedes“ direkt angesprochen hatte, habe ich mir das Buch kurzerhand zugelegt.

Bisher kannte ich von Stephen King nur seine Bücher aus dem Mystik und Horror Genre, wie ich jetzt durch „Mr....

Weiterlesen

Der Großmeister beweist, dass er noch lange nicht zum Alten Eisen gehört

Die wirtschaftliche Lage ist schlecht, viele Menschen sind ohne Hoffnung und Aussicht auf einen Job. Die letzte Rettung scheint für viele die Jobbörse, bei der es „garantirt 1000 Jobs“ (Original aus dem Text, kein Schreibfehler) zu vermitteln gibt. Viele verzweifelte Arbeitssuchende nehmen große Strapazen auf sich, um möglichst weit vorne in der Schlange zu stehen wenn die Jobbörse die Tore öffnet. Diese Verzweiflung nutzt Jemand, um mit einem gestohlenen Mercedes in die Menge zu rasen....

Weiterlesen

...leider ohne Gänsehautfeeling...

"Mr. Mercedes" ist der erste Teil der Trilogie um den ehemaligen Detective Bill Hodges. Auch wenn ich zuerst "Finderlohn", den zweiten Teil, gelesen habe, kann man "Mr. Mercedes" problemlos unabhängig davon lesen, denn die jeweilige Handlung ist in sich geschlossen und die Hauptprotagonisten von "Mr. Mercedes" spielen in "Finderlohn" eher eine Nebenrolle - so hat man nicht das Gefühl, alles schon einmal gelesen zu haben.

Die Handlung ist - wie wir es von Stephen King kennen - gut...

Weiterlesen

Gute Idee um ein Buch zu schreiben

In einer Großstadt im Mittleren Westen der USA, warten schon seit den frühen Morgenstunden auf dem Parkplatz eine große Menschenmenge. All diese Menschen sind arbeitslos. Jeder wartet, weil er der erste sein möchte, wenn das Arbeitsamt öffnet. Genau da fähr ein gestohlener Mercedes - Benz in die Menschenmenge. Da gibt es viele Verletzte und Tote. Der Mercedes- Benzfahrer entkommt. Bill Hodges hat versucht den Fall zu lösen, bevor er in den Ruhestand gegangen ist. Angeblich hat er einen Brief...

Weiterlesen

Fessend, erschreckend und grandiose Protagonisten

Ein PS-Starker Mercedes,  eine dicht gedrängte Menschenmenge und ein Irrer - nach wenigen Minuten entsteht daraus eine brutale Tragödie und jede Menge Tote und Verletzte. Und der Verursacher kommt davon. Er scheint es bei der einen schrecklichen Tat zu belassen, doch der Ermittler von damals hat Zweifel daran. So fängt er erneut an nachzuforschen, dank des Ruhestandes ohne die Bürokratiehürden. Wird er es schaffen mehr Taten zu verhindern und den Täter tatsächlich schnappen?
Stephen...

Weiterlesen

Rezension: Stephen King - Mr. Mercedes

"Mr. Mercedes" ist wieder eines dieser King-Bücher, die man auch lange nach dem Lesen einfach nicht vergessen kann (wobei mir das mit den Büchern vom King irgendwie immer so geht). Dieses Buch ist ein spannender und gut durchdachter Krimi, der mich von den ersten Seiten an direkt in seinen Bann gezogen hat. Stephen King lässt den Leser in die Psyche eines geisteskranken Mörders schauen und immer wieder kann man nur den Kopf schütteln, wegen der Gedankengänge und Vorstellungen dieses Mannes....

Weiterlesen

Nett geschrieben, allerdings vorhersehbar und klischeehaft

Auf "Mr. Mercedes" von Stephen King habe ich mich schon sehr lange gefreut, denn bislang war fast jeder, den ich kenne, von dem Buch begeistert, sodass ich es auch unbedingt lesen wollte. Als großer Fan des Autors habe ich immer sehr hohe Erwartungen, wenn ein weiteres Buch erscheint, doch leider muss ich sagen, dass ich bei "Mr. Mercedes" ein wenig enttäuscht bin.

Die Geschichte ist an sich vollkommen in Ordnung und vom Autor wie immer lockerflockig mit jeder Menge Spannung und...

Weiterlesen

Kein typischer King, aber dennoch sehr lesenswert

Inhalt

Augie Odenkirk wartet mit einer Menge anderer Arbeitsloser vor dem Arbeitsamt auf dessen Öffnung, in der Hoffnung einen Job zu ergattern. Doch dazu soll es nicht kommen: Ein verrückter rast mit seinem Mercedes mitten in die wartenden hinein und verursacht ein Blutbad.
Detective Hodges ist in pensionierter Cop und wie viele seiner Kollegen nicht glücklich damit. Er steht alleine im Leben und probt es immer wieder sich dieses zu nehmen. Bis dieser Brief kommt: Der Brief...

Weiterlesen

Wer ist die Maus?

8 Tote, mehrere Schwerverletzte und eine traumatisierte Stadtbevölkerung. Das ist die Statistik von Mr. Mercedes, dem Wahnsinnigen, der eine deutsche Limousine in eine Menschenmenge gelenkt hat und der dem Splittern, Krachen und Quetschen der Knochen und Eingeweide laut eigenen Angaben eine ordentliche Erektion verdankt.

Von dieser Erregung schreibt er zumindest dem pensionierten Hodges, denn bisher wurde er nicht gefasst. Hodges - als Cop bis vor kurzem mit dem Fall betraut - hat...

Weiterlesen

Wie immer grandios.

King hat mal wieder sein Bestes gegeben. Und mal wieder wurde ich nicht enttäuscht. Viele denken an Horror, Übernatürliches und Surreales, wenn sie den Namen King hören, dabei kann er auch sooo gut mit der Realität umgehen. Hier passiert nichts Ungewöhnliches, möchte man schon fast sagen. Es gibt einen Kerl, bei dem leider nicht alle Synapsen knacken, wie sie sollten, da mag seine Vergangenheit nicht ganz unschuldig sein, und er braucht eine Art Ventil, um damit klar zu kommen, um seine...

Weiterlesen

Thriller-King

Rezension "Mr. Mercedes" von Stephen King

Das Buch ist im September 2014 mit 592 Seiten im Heyne Verlag erschienen und vom King geschrieben.

Inhalt:
Eine wirtschaftlich geplagte Großstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitssuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung plügt er...

Weiterlesen

Ein guter Roman und mal so ganz ein anderer King...

 

 

An einem frühen morgen haben sich Hunderte verzweifelte Arbeitslose vor der Stadthalle versammelt, als plötzlich ein silberner Mercedes ungebremst und voller Absicht in die Menge rast. Mr. Mercedes hat viele Tote und Verletzte auf dem Gewissen und wird nie gefasst. Erst Jahre später ist der ehemalige Ermittler - Detektive Hodges- erneut mit dem Fall konfrontiert. Obwohl er bereits einige Zeit im Ruhestand ist bekommt dieser plötzlich Post von jemandem, der sich als Mr....

Weiterlesen

Sehr realer Horror

Die wirtschaftliche Lage ist nicht gerade rosig. Hunderte Arbeitssuchende haben sich vor der Stadthalle versammelt, um zu den ersten auf der Jobbörse zu gehören. Da rast ein grauer Mercedes unaufhaltsam in die Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Viele Tote und Verletzte bleiben zurück, der Täter entkommt. Das Auto wird gefunden: auf dem Beifahrersitz eine Clownsmaske, auf dem Lenkrad ein Smilie. Die Besitzerin des Wagens schwört, sie hat das Auto abgeschlossen, aber keiner glaubt...

Weiterlesen

Rasantes Katz- und Mausspiel

Der pensionierte Ex-Cop Bill Hodges hat jeden Lebensmut verloren. Er vegetiert tagtäglich auf seiner Couch und schaut sinnlos Fernsehen. Seine Pistole jederzeit griffbereit. Jedoch krempelt ein Brief sein komplettes Leben um. Der Verfasser, welcher sich selbst Mr Mercedes nennt, ist kein geringerer als der Täter, des Falles, welchen Bill durch seine Pensionierung nicht abschließen konnte. An einen regnerischen und nebeligen Morgen raste der Mercedes-Killer, Brady Hartsfield, mit einem...

Weiterlesen

Spannend bis zur letzten Seite

Inhalt / Klappentext:

Eine wirtschaftlich geplagte Großstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder...

Weiterlesen

Perfekt durchdacht

April 2009. Früh am Morgen rast ein Mercedes in eine Gruppe Menschen, die sich vor dem City Center versammelt haben um Einlaß in eine Jobbörse zu bekommen. Jeder, der nicht rechtzeitig zur Seite springt, wird brutal überfahren. Der Mercedes wird hinter einem Container gefunden, der Fahrer ist flüchtig. Jedoch hat er Spuren hinterlassen: eine Clownmaske und ein Aufkleber mit einem zähnefletschenden Smiley mitten auf dem Lenkrad.

April 2010. Der für den Mercedes-Fall zuständige...

Weiterlesen

King ohne übernatürliche Elemente

Eine Jobbörse mit 1000 Arbeitsplätzen ist angekündigt, und die Arbeitslosen stehen zu Hunderten die ganze Nacht Schlange, um einen Job zu ergattern. Doch vor der Öffnung rast ein Mercedes in die Menschenmenge und hinterlässt Tote und Schwerstverletzte. Der Massenmörder wird nicht gefasst. Detective Hodges muss in Rente gehen, ohne den Fall gelöst zu haben. Da nimmt der Mörder Kontakt mit ihm auf und sein Jagdinstinkt erwacht. Hodges gibt seinen Exkollegen keine Informationen, sondern...

Weiterlesen

Ein guter Stephen King Roman

Klappentext:
Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes
Ein Mercedes S 600 – »zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst« – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr. Mercedes...

Weiterlesen

er kann es immer noch

Dieses mal hat Stephen King nicht auf Horror gesetzt sondern einen sehr guten Thriller geschrieben.

An einem frühen Morgen rast ein schwerer Mercedes in eine Menschenmenge vor einem Job-Center. Acht Menschen werden getötet und es gibt jede Menge Verletzte. Der Täter raste mit dem Wagen davon. Den Mercedes hat man recht schnell gefunden, den Fahrer aber nicht. Bill Hodges hat an diesem Fall gearbeitet und darüber in Rente gegangen. Doch plötzlich nimmt der 'Mercedes-Killer' Kontakt zu...

Weiterlesen

Die Haut der Welt aufschlitzen

Wer Horror und Mystery in diesem neuen Roman des amerikanischen Erfolgsautors erwartet, wird enttäuscht sein. King hat mit „Mr Mercedes“ einen „normalen“ Thriller geschrieben, der die Banalität des Bösen im Alltäglichen thematisiert und genau deshalb umso intensiver auf den Leser wirkt.

Wir schreiben das Jahr 2009, die Rezession hat die Vereinigten Staaten fest im Griff. Viele Menschen haben ihre Arbeit verloren und leben von der Hand in den Mund. In den frühen Morgenstunden...

Weiterlesen

Ein gelungener Krimi altmodischer Machart, der gerne etwas überraschender hätte sein dürfen.

 

Stephen King macht genau das, was er am besten kann: Er erzählt eine Geschichte. Und er kann es nicht lassen, Figuren so detailliert zu beschreiben, dass man sie direkt ins Herz schließt. Zwei Minuten später sind sie dann tot. Abgehandelt in einem Nebensatz. Mich packen diese Sätze ja immer wieder.

Wer hier nun atemlose Spannung erwartet, wird eventuell enttäuscht sein. Hier geht es nicht um den Thrill, hier geht es eher um die Charakterstudie eines Mörders, der von einem...

Weiterlesen

Temporeiches Katz und Maus Spiel

Dass Stephen King auch gute Krimis schreibt, hat er zuletzt schon mit Joyland bewiesen. Mr. Mercedes kommt im Gegensatz dazu aber komplett ohne übernatürliche Hilfe aus. Trotzdem liest der Roman sich, wie man es von King gewohnt ist, von der ersten Seite an schnell und flüssig.

Die Story vom Ex Cop, der einem Mörder aus seiner aktiven Zeit nachjagt fängt erst ganz gemütlich an. Ein Brief, ein paar Recherchen und ein paar Provokationen holen Bill Hodges endlich wieder...

Weiterlesen

Ein "normaler" King

Detective Bill Hodges ist in Rente und kommt damit eigentlich so gar nicht klar. Er weiß kaum was er mit seiner Zeit anstellen soll, seine Figur leidet auch schon seit Wochen darunter und mit ihm ist einfach nichts anzufangen. Doch dann dreht sich von einem Tag auf den andern alles. Ein anonymer Brief landet auf seinem Tisch - gekennzeichnet von einem Täter, der ihm entkommen ist. Ein Mörder, der unschuldige Arbeitssuchende einfach mit einem gestohlenen Wagen über den Haufen geführt hat und...

Weiterlesen

King beweist durchaus kriminalistisches Geschick

Eine kalte Aprilnacht in den USA, die Rezession treibt hunderte verzweifelte Arbeitsuchende dazu, sich in einer endlosen Schlange vor der Jobbörse anzustellen. Männer, Frauen und sogar ein Baby - sie alle sind voller Hoffnung und dann taucht plötzlich ein grauer Mercedes auf und rast ungebremst in die wartende Menge. Es gibt unzählige Tote und Verletzte, doch der Täter konnte nie gefasst werden und noch Monate nach seiner Pensionierung nagt diese Tatsache an dem ehemaligen Detective Bill...

Weiterlesen

Kein typischer King, aber dennoch lesenswert!

In Mr Mercedes  geht  es  um den pensionierten Detective Bill Hodges, der seine  meiste Zeit damit verbringt zuhause  zu sitzen, sich sinnlose Talk-Shows anzuschauen  und  an Selbstmord  zu denken.  Als er  dann eines Tages  post  vom Mercedes-Killer bekommt, der am 10. April 2009 mit einem gestohlenen grauen Mercedes-Benz in eine  schar  von Arbeitslosen, rast und  einige Leute tötet und  andere  schwer verletzt, packt  Hodges wieder  der Jagdinstinkt, denn der Mercedes-Killer, ist ein Fall...

Weiterlesen

Mit einer fesselnden Atmosphäre, die zwar nicht dauerhaft spannend, dafür aber umso interessanter ist!

Um was geht es in diesem Roman?
Ein Mercedes rast beabsichtigt in eine Menschenmenge. Es gibt viele Tote doch der Attentäter selbst, entkommt. Monate später meldet sich der Massenmörder zurück und droht ein erneutes Inferno an.

Die Handlung
beginnt zunächst mit dem Attentat auf die Menschenmenge. Sie wird aus drei Perspektiven erzählt. Einmal aus der Sicht des pensionierten Detective Hodges und dann aus der Sicht des Massenmörders selbst und auch aus der Sicht eines der...

Weiterlesen

Packender Auftakt einer King-Trilogie

Mit einem gestohlenen grauen Mercedes rast ein Autofahrer in eine wartende Menge Arbeitsloser. 8 Menschen sterben, 15 weitere Menschen werden verletzt. Doch der Täter - in den Medien bekannt als der "Mercedes-Killer"- wird nie gefasst, geschweige denn identifiziert. Einige Monate später ist Bill Hodges, der die Ermittlungen zu diesem Fall geleitet hat, pensoniert und steckt in einer Lebenskrise. Nachdem er einen Brief von "Mr. Mercedes" erhalten hat, nimmt er die Ermittlungen wieder auf, um...

Weiterlesen

Kein typischer King

Vor der Stadthalle warten hunderte arbeitsloser Menschen auf das Öffnen der Tore und die Chance einen neuen Job zu bekommen. Die Stimmung ist eher gedrückt, als hoffnungsfroh, als plötzlich ein Mercedes absichtlich mitten in die Menge fährt und viele Menschen tötet. Die Menschheit ist geschockt und die Polizei tappt im Dunkeln.
Detektiv Bill Hodges arbeitete bis zu seiner Pensionierung an dem Fall, konnte ihn aber nicht aufklären. In Rente fühlt er sich nutzlos, vegetiert vor sich hin...

Weiterlesen

merckill will mit dir chatten! Willst du mit merckill chatten? J/N

Mr. Mercedes ist inhaltlich kein typischer King.
Gewohnt flüssig und mitreißend beschreibt der Autor hier die Geschichte eines alternden Ex-Cops und seinem Gegner, dem Mercedes-Killer.
Von Anfang an macht King keinen Hehl daraus, wer der Mörder ist. So begleitet der Leser in regelmäßigen Abständen den Mörder mit nach Hause und bekommt so einen Einblick in die Motivation und Lebensgeschichte von Brady Hartsfield.
Auf der einen Seite steht nun Hodges, der durch seine eigenen...

Weiterlesen

Schneller, gefährlicher, tödlicher?

Das Buch wird mit den Schlagworten “Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes” beworben, was in meinen Augen aber nur begrenzt auf den Inhalt des Buches passt. So beginnt das Buch, ja, aber was danach passiert ist anders, als man es anhand dieser Suggestion vermuten würde.

Die Rezession ist 2009 in den USA vollkommen angekommen. In einer recht kalten Aprilnacht stellt sich Augie Odenkirk wie so viele andere Jobsuchende an eine Schlange vor einer Berufsmesse an, bei der es...

Weiterlesen

Untypischer, aber nicht minder genialer King

Ohne Vorwarnung rast ein gestohlener Mercedes in eine Menschenmenge. Setzt zurück. Fährt erneut hinein. Tötet und verletzt so viele Menschen, wie er kann. Und entkommt... 

Ermittler in diesem Fall war damals der mittlerweile pensionierte Detective Hodges, den der unaufgeklärte Fall noch immer belastet. Er ist unzufrieden mit seinem Leben und weiß nichts, mit seinem Ruhestand anzufangem. Er ist lustlos, müde. Und plötzlich bekommt er Post von einem Mann, der behauptet, eben dieser...

Weiterlesen

"Ich werde dich töten. Du wirst mich nicht kommen sehen"

Wer bei dem neuen King ein weiteres Werk auf dem Gebiet des Paranormalen erwartet wird hier zwar leider nicht fündig, aber man sieht dennoch sofort, dass es sich hierbei um einen Stephen King handelt. Hoch aktuell thematisiert es den Terrorismus und unsere Internetkultur. Wir bekommen wie immer einen anschaulichen Einblick in das Hirn des Täters und verfolgen gleichzeitig die Anstrengungen des Protagonisten den Killer noch rechtzeitig zu stoppen.
Anders als in vielen King Büchern...

Weiterlesen

Kein Horror, keine Fantasy, sondern ein packender Psychothriller!

Inhalt:

Ein wahnsinniger Killer lenkt einen Mercedes in die wartende Menge vor einem Jobcenter. Acht Tote, viele Schwerverletzte - die schreckliche Bilanz der Tat. Der Täter entkommt spurlos, die Ermittlungen verlaufen im Sande.

Für Ermittler Bill Hodges war dieser Anschlag der letzte Fall vor der Pensionierung. Wir lernen ihn als Rentner kennen. Sein Leben ist graue Tristesse: Nachmittagtalkshows, Mikrowellengerichte, ein wenig Alkohol...

Da bekommt er eines Tages...

Weiterlesen

Kurz und knapp - einfach ein fantastischer Thriller!

Kurzbeschreibung zum Inhalt:

 

April 2009, es ist fast noch Nacht, aber vor dem City Center hat sich schon seit Stunden eine Menschentraube angesammelt. Einige schlafen - halb sitzend oder in Schlafsäcken, einige diskutieren oder stehen sich die Beine in den Bauch.
In wenigen Stunden beginnt die heiß begehrte Jobbörse und von den Arbeitssuchenden möchte jeder gerne der Erste sein, der eingelassen wird.
Kurz vor 5 Uhr, rast plötzlich eine graue Mercedes  Limousine...

Weiterlesen

Spannend bis zum Ende

Inhalt

Bill Hodges ist ein Polizist im Ruhestand. Seinen Beruf hat er mit gutem Instinkt und bestem Gewissen ausgeführt, Ja, er ist ein guter Cop gewesen, hat sogar manchmal sein Privatleben völlig zurückgestellt um seinen Job so gut wie möglich machen zu können.
Was ihm das brachte, war Erfolg im Beruf und die Auflösung privater Kontakte. Seine Frau wünschte die Scheidung, seine Tochter entfernte sich nach und nach von ihm.
Als er noch seinem Job nachging, fand er...

Weiterlesen

Spannende Unterhaltung

Der Klappentext:

Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes

Ein Mercedes S 600 – »zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst« – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr....

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
592 Seiten
ISBN:
9783453269415
Erschienen:
2014
Verlag:
Heyne Verlag
Übersetzer:
Bernhard Kleinschmidt
8.74138
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (58 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 180 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher