Buch

Bis (Biss) zur Mittagsstunde - Stephenie Meyer

Bis (Biss) zur Mittagsstunde

von Stephenie Meyer

Für immer mit Edward zusammen zu sein Bellas Traum scheint wahr geworden!
Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben.
Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde .

Rezensionen zu diesem Buch

Der schlechteste Teil der Reihe

Meine Meinung;

Das war schon immer mein Hassband. Und das hat sich auch beim erneuten Lesen nicht geändert. Bella geht mir in diesem Teil unglaublich auf den Keks. Sie klagt dauerhaft, dass es ihr so schlecht geht und sitzt einfach nur leidend in ihrem Zimmer rum. Ich konnte mir irgendwann diese sich selbstbemittleidende Bella nicht mehr antun und habe einfach hundert Seiten übersprungen. Das war auch eine wirklich gute Idee, denn dieses Leidensszenario braucht doch wirklich keiner....

Weiterlesen

Ich war vorgewarnt

Viele hatten mir schon gesagt, dass das zweite Buch ganz anders als das erste ist. So habe ich es auch empfunden. Alles, was ich im ersten mochte: das Gefühl wieder 17 zu sein, Schule und erste Liebe, Witz und Humor; all das war im zweiten Buch quasi verschwunden. Die Eröffnungsszene zu Bellas Geburtstag fand ich noch ziemlich witzig. Alles, was danach geschieht, ist aber einfach überdramatisch und so richtig versteht man es nicht. Ich kann die Handlung von Edward hier überhaupt nicht...

Weiterlesen

[ Rezension ] Bis(s) zur Mittagsstunde

[ Cover ]

Sowohl das englische als auch das deutsche Cover gefällt mir sehr gut, obwohl sie sich doch sehr voneinander unterscheiden. Das englische ist etwas auffälliger und hätte mich, wenn ich nicht explizit nach dem Buch gesucht hätte, eher danach greifen lassen, als das etwas dezentere deutsche Cover.
Trotz allem passt auch das deutsche Cover gut zu der Geschichte und lenkt nicht mit grellen Farben von einer wirklichen schönen Geschichte ab.

[ Positives ]

Wer...

Weiterlesen

Biss zur Mittagsstunde

Den zweiten Band (Biss zur Mittagsstunde) von der vierteiligen Serie Twilight fand ich nicht so gut, da sich die Geschichte sehr lang gezogen hat. Und auch Edward und Bella sind die meiste Zeit getrennt (Edward hat Bella verlassen, aus Angst ihr könne etwas passieren). Bella hat hauptsächlich ihre Zeit mit Jakob verbracht. Daher fand ich es meiner Meinung nach eher langweilig und schwer zu lesen.

 

Das Cover finde ich sehr schön, obwohl man da das Thema „Vampire“ nicht erkennt...

Weiterlesen

Joaa

Dieses Buch ist anders als sein Vorgänger "Biss zum Morgengrauen". Wobei das nicht heißt, dass das schlecht ist. Der große Unterschied ist, dass Edward über weite Strecken höchstens in Bellas Gedanken anwesend ist, wobei das dem Buch nicht nimmt, da sie viel Zeit mit ihrem (besten?!?) Freund Jakob verbringt. Sie kommt auf seltsame Ideen, benimmt sich manchmal auch seltsam, aber da man als Leser ja "Gedanken lesen" kann, versteht man sie oft - im Gegensatz zu den sie umgebenden Menschen....

Weiterlesen

Guter zweiter Teil

Edward und Bella sind nun ein Paar. An ihrem Geburtstag wird sie zu den Cullens eingeladen und dort passiert ein kleines, blutiges Malheur. 

Edward sieht daraufhin, dass er Bellas Leben nur in Gefahr bringt und trennt sich von ihr. Monatelang sitzt sie nur in ihrem Zimmer vor dem Fenster. Irgendwann drängt sie ihr Vater mal wieder etwas mit Jacob zu unternehmen. Sie macht ihm Hoffnungen usw.  Bella begibt sich auch in Gefahren, weil sie dadurch Edward näher zu sein scheint. Durch "...

Weiterlesen

Bis(s) du zu mir kommst....

Ich habe mir nach “Biss zum Morgengrauen” wohl zuviel von diesem Buch erwartet. Ich fand im vorhergehenden Buch die Beschreibung der Gefühle zwischen Bella und Edward faszinierend, ich habe richtig Schmetterlinge im Bauch bekommen, als ich das Buch gelesen habe, so toll waren die Gefühle, die Anziehungskraft von Edward beschrieben.

Und dies ist in diesem Band soweit auch ganz nett, bis die Familie Cullen eben überstürzt abreist. Man ist total enttäuscht von Edward, wie er Bella so...

Weiterlesen

Nicht so gut wie Band 1...

Bellas 18. Geburtstag steht vor der Tür. Als die Cullens eine kleine Feier für sie veranstalten, kommt es zu einem gefährlichen Zwischenfall. Nun ist Edward klar, dass er sie verlassen muss, wenn er sie schützen will. Bella scheint daran geradezu zu zerbrechen, bis sie sich regelmäßig mit Jacob trifft. Er hilft ihr, die schlimme Zeit zu überstehen. Doch dann erfährt Bella plötzlich, dass Edward in großer Gefahr schwebt, und nur sie kann ihn retten...

 

Das Buch ist in Kapitel...

Weiterlesen

Biss zur Mittagsstunde

Bella und Edward sind zusammen und glücklich, aber dann passiert etwas, wodurch Edward sich gezwungen fühlt, sich von Bella zu trennen. Es ist besser für sie, meint er. Bella fällt in ein tiefes Loch. Sie kann vor lauter Liebeskummer nicht mehr klar denken und möchte eigentlich am liebsten sterben. Eine große Hilfe in dieser Situation ist ihr Jacob. Er wird mehr und mehr zu ihrem besten Freund. Aber Jacob hat ein Geheimnis: er ist ein Werwolf...
Ich muß zugeben, daß es mir anfangs...

Weiterlesen

Traurig aber mit Happyend

~~Man habe ich meine Mutter wegen diesem Buch genervt jeden Tag musste sie nach schauen wann es erscheint. Und als es endlich da war habe ich es genauso verschlungen wie das erste Buch von Stefanie Meyer.
Für ein Mädel das vorher Bücher gehasst hat gar nicht so schlecht fand ich. Meine Mutter war auch richtig stolz auf mich deswegen.

Für immer mit Edward zusammen zu sein

Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende,...

Weiterlesen

Traurig

Ich hatte mich so auf das Buch gefreut weil ich nun unbedingt wissen wollte wie es mit Bella und Edward weiter geht.
Und was passiert dann Bella schneidet sich, oh nein hab ich gesagt tja und dann auch noch die Trennung. Ich hab geschimpft, geflucht und gemeckert.
Meine Famelie die haben mich schon gefragt ob sie die mit den weißen Kitteln anrufen sollen.
Mein Mann kam dann auch noch mit dem Spruch, "das ist doch nur ein Buch".
Oh da war ich sauer nicht nur auf Edward...

Weiterlesen

Gefühlsachterbahn

Rezi aus 2008

Nachdem ich den ersten Teil schon innerhalb von 24 Stunden verschlang, stürzte ich mich gleich nach Erscheinung auf den zweiten. Am Anfang entwickelte ich etwas Wut auf Edward, dann konnte ich ihn wieder verstehen. Dann ärgert man sich über Bella und Jake und fühlt doch unheimlich mit. Habe wirklich von der ersten bis zur letzten Seite mit den Charakteren gelebt und gelitten und bin jetzt nur enttäuscht, dass der dritte Teil noch auf sich warten lässt. Ich bin süchtig...

Weiterlesen

Sehr schöne Fortsetzung!

Ich finde den zweiten Teil der Twilight Reige wirklich gelungen. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich ihn erst nach einiger Zeit Abstand zum ersten Teil gelesen habe und denke, dass das auch gut so war. Zunächst konnte ich mir nicht vorstellen, dass Jacob einen so wichtigen Teil für Bella darstellt, aber nachdem ich es gelesen habe, muss ich doch sagen, dass ich ihre Zuneigung zu ihm verstehe. Immerhin war er die ganze schwierige Zeit der Trennung für sie da. Ihre Hin- und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
557 Seiten
ISBN:
9783551581617
Erschienen:
Februar 2007
Verlag:
Carlsen Verlag GmbH
Übersetzer:
Sylke Hachmeister
8.13855
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (166 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 347 Regalen.

Ähnliche Bücher