Buch

Biss (Biss) zum Ende der Nacht - Stephenie Meyer

Biss zum Ende der Nacht

von Stephenie Meyer

Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern? Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt?

Rezensionen zu diesem Buch

Ende gut, alles gut?

Während Bella im ersten Teil der Twilight-Saga zu ihrem Vater nach Forks zieht, sich unsterblich in Edward verliebt und eine Freundschaft mit Jacob eingeht, trennen sich Edward und Bella dann im zweite Teil, um schließlich festzustellen, dass sie ohne einander nicht „leben“ können. Schließlich wird im dritten Teil die Hochzeit der beiden geplant. Dort setzt der vierte Band – Bis(s) zum Ende der Nacht – an. Allein der Umfang des Buches lässt erkennen, dass die Geschichte es nicht einfach mit...

Weiterlesen

Guter Abschluss der Serie

Der Abschluss der Twilight-Saga hat mir nach den eher langweiligen Zwischenteilen New Moon und Eclipse wieder gut gefallen. Gerade die Idee, des neuen Mischwesens hat mich neugierig gemacht und diesen Teil wieder mit Spaß lesen lassen, da den Protagonisten selbst nicht klar war, was dieses Wesen nun ist und wie schnell es sich entwickelt und ob es überhaupt unsterblich ist. Besser war, dass – endlich – angefangene Handlungsstränge aus dem zweiten/dritten Buch abgeschlossen werden und somit...

Weiterlesen

Murks!

Grandios gescheitert ...ist die Autorin Meyer beim Versuch, die Twilight Reihe würdig zum Abschluss zu bringen.Dieses Buch ist der blanke Hohn.Meyer widerspricht sich sogar selbst! ACHTUNG SPOILER:
Edward nennt Jake seinen "Sohn".Aber zurück zum Anfang. Edward und Bella heiraten also endlich und flittern auf der Cullen'schen Insel -Achtung,jetzt kommt's : Esme. Die Hochzeitsnacht wird en detail nicht beschrieben. Bella ist aber am nächsten Tag grün und blau, weils so heftig war. Und...

Weiterlesen

Nur etwas für wahre Romantiker

Also um den letzten Band der Reihe zu mögen, muss man erstens alle Bände davor gelesen haben und zweitens ein Fan von ihnen sein. Ich habe alle Bände verschlungen, obwohl ich sie in Englisch gelesen habe. Und ich habe mir das Ende genau so kitschig vorgestellt.
Da ich nicht genug von Edward und Co. bekommen konnte, war mir der Roman auch nicht so lang. Obwohl ich zugeben muss, dass die Schwangerschaft und die Vorbereitung zum Kampf mit den Volturis sehr langgezogen wurde. Die gesamte...

Weiterlesen

Würdiger Abschluss der Saga

Nachdem ich die ersten drei Bücher schon toll fand, konnte es beim vierten eigentlich gar nicht anders sein 
Schon auf den ersten Seiten des Buchs hat mich die Geschichte von Bella und Edward gleich wieder in ihren Bann gezogen.
Bella und Edward machen ihren Highschoolabschluss, damit steht der Hochzeit nichts mehr im Weg. Romantische Flitterwochen folgen, natürlich können sie bei Bella nicht ohne Komplikationen verlaufen. Bellas Freund Jacob spielt wieder eine große Rolle, der...

Weiterlesen

Schlechtestes Buch der Reihe

Das Cover ok, und hat durchaus einen Wiedererkennungswert. 

Der Klappentext, vielversprechend. 

Dieses Buch ist gegliedert in verschiedene "Bücher" die aus verschiedenen Sichten geschireben sind.

Das erste Buch (Bella) ist schön, interessant und gut geschrieben. Ein schönes Ende der Reihe, aber durchaus auch vorhersehbar. 

Allerdings hätte das erste Buch mir voll und ganz gereicht. Der Rest hätte nicht sein müssen. Der Rest sieht mir nur noch aus nach "wir-...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Fantasy
Umfang:
788 Seiten
ISBN:
9783492258364
Erschienen:
Mai 2011
Verlag:
Piper
Übersetzer:
Sylke Hachmeister
7.96053
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (76 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 134 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher