Buch

LOG OUT! - Sylvia Witt, Oliver Uschmann

LOG OUT!

von Sylvia Witt Oliver Uschmann

Kurz nach dem Abitur hat Paul ein Ziel: Er wird aussteigen und hundert Tage ohne einen Cent in der Tasche als Survival-Künstler leben. Doch bevor er in den Wald zieht, um von Beeren und Wurzeln zu leben, filmt Paul seinen Kühlschrank beim Abtauen. Und dieser Film, zusammen mit seinem ersten Blogeintrag, schlägt im Netz ein wie eine Bombe.
Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der Klicks auf seiner Seite und Paul kann sich der Dynamik der Medien nicht mehr entziehen. Langsam, aber sicher verkommt Pauls Survival-Idee zur Nebentätigkeit, hauptberuflich ist er nun ein Medienstar.
Aber er kann ja jederzeit den Stecker ziehen, sich ausloggen und ins wahre Leben zurückkehren. Oder?

Rezensionen zu diesem Buch

Nichts von Belang

Log Out beginnt mit einem verlassenen Protagonisten, die Mutter ist vor Jahren verstorben, der Vater verreist mit einer neuen Frau. Pauls bester Freund verlässt die Region, um in Bamberg ein Literaturstudium zu beginnen. Erwachsenwerden steht an, keine Frage, nur hat Paul keinen genauen Plan im Kopf. Soll er Landschaftsgärtner werden, wie sein Vater? Die Verwirrtheit lässt ihn schließlich mitten in der Natur sein Heil suchen, dem deutschen Wald. Angespornt durch eine neue...

Weiterlesen

Planlos ausgeloggt

Das Abitur in der Tasche, der beste Freund ist zum Studium weit weg und meldet sich nicht mehr, der Vater auf Weltreise, die eigene Zukunft ungewiss und der Nachbar rührt mit seinen lauten Partys unwissentlich an ein Trauma – so findet sich Paul plötzlich völlig allein im Wald wieder. Mehr zufällig als aus eigenem Antrieb „loggt“ er sich aus seinem Leben aus. Er, der nie etwas plant, ist plötzlich ein landesweit bekannter Aussteiger, ein Internetphänomen und Medienstar. Wie können ein paar...

Weiterlesen

Regt zum nachdenken an

Das Buch Log out von Oliver Uschmann und Sylvia Witt hat mir sehr gefallen, da es aus einer guten Mischung aus Blogeinträgen, Kommentaren von Bloglesern, E-Mails und Erzählstücken besteht. Die Hauptperson ist menschlich, sie macht auch Fehler, was mir in manchen anderen Büchern fehlt. Das Buch ist "einfach" geschrieben, sodass jeder es versteht. Es ist sehr speziell, doch auf jeden Fall lesenswert. An manchen Stellen wird es aber ein bisschen langweilig.

Weiterlesen

Sehr speziell aber trotzdem lesenswert

Ganz frisch das Abitur in der Tasche, weiß Paul nicht was er vom Leben zu erwarten hat.

Sein Vater tritt zur Weltreise an und sein bester Freund zieht für ein Studium weit weg nach Bamberg. Paul fällt erst mal in ein tiefes Loch. Anfangs ging mir sein Gejammer etwas auf die Nerven, doch nach und nach lernt man Paul besser kennen und er ist mir dann doch recht schnell an Herz gewachsen. Wo man am Anfang noch denkt, Paul wäre ein verwöhntes Wohlstandskind, der nichts zu schätzen weiß...

Weiterlesen

Super für Zwischendurch

Mein Fazit

Thema und Aufbau

Thematisch bewegt sich die Geschichte so ein bisschen zwischen der Bloggerszene, die dem ein oder anderen nicht wirklich fern ist, und dem realen Leben ohne Internet, Fernsehen, halt ohne Medien. So ganz kann der Hauptprotagonist Paul da aber nicht drauf verzichten. Zu Beginn der Geschichte verkauft er nämlich erstmal aus Langeweile einige Sachen, kommt in Kontakt mit RetroGirl18 und beginnt durch eine dumme Provokation sein gesamtes Hab...

Weiterlesen

Absoluter Flop

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen. Und jetzt erst schreibe ich meine Rezension hier, da ich mir noch ein wenig Zeit lassen wollte um nicht aus einem ersten Impuls eine schlechte Rezension zu verfassen.

Aber auch nach etwas Zeit muss ich für mich einfach feststellen, dass dieses Buch mit Abstand das schlechteste war, dass ich dieses Jahr gelesen habe. Und ich bin sicher, was schlechteres wird auch nicht mehr kommen.

Die Rahmenstory an sich klingt wirklich...

Weiterlesen

Lustiger, unterhaltsamer Roman über einen sympathischen jungen Mann, der ein Blogprojekt wagt, das uns die Macht der sozialen Medien vor Augen führt

Zum Inhalt

Paul Planbaum, 19 Jahre jung, hat gerade sein Abitur geschafft und langweilt sich jetzt. Sein Vater ist mitsamt Lebensgefährtin zu einer mehrmonatigen Weltreise aufgebrochen, den besten Freund Benny hat es zum Studium ins weit entfernte Bamberg verschlagen, und um eine Ausbildungsstelle hat sich Paul auch viel zu spät gekümmert.  Paul plant eben nicht gerne im Voraus. Durch einen Zufall kommt er auf die Idee, einen Survivalblog zu schreiben. 26 Einträge soll er...

Weiterlesen

Konnte mich nicht überzeugen

Klappentext:

Kurz nach dem Abitur hat Paul ein Ziel: Er wird aussteigen und hundert Tage ohne einen Cent in der Tasche als Survival-Künstler leben. Doch bevor er in den Wald zieht, um von Beeren und Wurzeln zu leben, filmt Paul seinen Kühlschrank beim Abtauen. Und dieser Film, zusammen mit seinem ersten Blogeintrag, schlägt im Netz ein wie eine Bombe.
Von Tag zu Tag steigt die Anzahl der Klicks auf seiner Seite und Paul kann sich der Dynamik der Medien nicht mehr entziehen....

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
343 Seiten
ISBN:
9783839001295
Erschienen:
September 2012
Verlag:
script5
5.875
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 25 Regalen.

Ähnliche Bücher