Termin

Lesung mit Maria Braig: "Nennen wir sie Eugenie"

Lesung, 27.06.2017 - 19:00

Lesung und Gespräch: „Nennen wir sie Eugenie“
Eine Veranstaltung mit Autorin Maria Braig. Zur Situation lesbischer Geflüchteter in Deutschland, Lesung und Gespräch.

Veranstalter_innen: Rainbow Refugees Cologne- Support Group, Queeramnesty, Wirtschaftsweiber e.V., Rubicon e.V. (Integrationsagentur NRW und Landeskoordination Anti-Gewalt-Arbeit)

Der Roman:
Eugenie muss ihre Heimat Senegal verlassen, weil ihre Liebe zu einer anderen Frau entdeckt wird und Familie und Polizei sie verfolgen. Sie flieht nach Deutschland und hofft auf Schutz und Asyl. Das übliche Asylverfahren beginnt ohne dass sie eine Chance hat zu verstehen, was die Behörden in diesem ihr so fremden Land mit ihr vorhaben.
Eugenie erlebt den Alltag in der Flüchtlingsunterkunft, einer heruntergekommenen ehemaligen Kaserne, bestimmt von Perspektivlosigkeit, Langeweile. Dazu lebt sie in ständiger Angst vor der Abschiebung zurück in ihre Heimat, wo sie Gefängnis und die Morddrohungen ehemaliger Freunde erwarten. Eugenie trifft andere Geflüchtete, die alle ihre eigenen Schicksale mitbringen. Und sie trifft Jeff, eine deutsche Aktivistin, die sie unterstützt und in der sie eine Freundin findet. Gemeinsam versuchen sie alles, um Eugenies Abschiebung zu verhindern.

Die Autorin:
Maria Braig Jahrgang 1957, hat bisher drei Romane über Flucht und Asyl geschrieben: „Ich versuche, beim Schreiben das aufs Papier zu bringen, was mich auch sonst bewegt - und ein klein wenig dazu beizutragen, die Verhältnisse zum Besseren zu verändern. Ob das gelingt bleibt offen, ist aber auf jeden Fall einen
Versuch wert.“

 

Veranstaltungsort

Rubicon
Rubensstr 8
50676 Köln
Deutschland
Für diese Veranstaltung musst du dich nicht anmelden