Buch

Aufstieg und Fall großer Mächte

von Tom Rachman

Nach dem internationalen Bestseller 'Die Unperfekten' der neue Roman von Tom Rachman - eine hinreißende Heldin und die Achterbahnfahrt ihres Lebens!

Rezensionen zu diesem Buch

Aufstieg und Fall großer Mächte

"Tooly Zylberberg liebt Tee, lange Spaziergänge und den Buchladen World's End in einem kleinen walisischen Städtchen, dessen stolze, wenn auch nicht gewinnbringende Besitzerin sie ist. Tooly hütet nicht nur tausend Bücher sondern auch eine Fülle von Geheimnissen [..]."
Oh, was war ich begeistert von diesen einführenden Worten des Klappentextes. Ein Buch über einen Buchladen, eine Frau, die Tee liebt und auch noch das Versprechen von Geheimnissen.

Und wie sehr wurde ich...

Weiterlesen

Wenig fesselnde, zähe Lektüre

Die Protagonistin Tooly, Anfang Dreißig, betreibt in Wales eine mehr recht als schlecht florierende Buchhandlung. Ein  Anruf ihres Ex-Freundes aus New York ist Anlass für sie, ihrem Leben auf den Grund zu gehen. Dieses ist seit ihrer Kindheit sehr mysteriös und unstrukturiert. Auf drei Zeitebenen – 1988, 1999 und 2011 – folgen wir der unsteten Tooly über den ganzen Globus. Immer ist sie von undurchsichtigen Begleitern umgeben.

Wenngleich es interessant war, Tooly zu folgen auf der...

Weiterlesen

Eines meiner Lese-Highlights 2014

Dieses Buch war eine absolute Überraschung für mich!

Inhaltlich, strukturell und von den Gefühlen her, die es in mir ausgelöst hat.

Es ist etwas Besonderes und wird bestimmt nicht jeden begeistern, mich aber hat es begeistert. Es bietet eine starke und inspirierende Geschichte, regt zum Nachdenken an

und arbeitet mit wohl gesetzter, gekonnter Sprache.

Die Hauptfigur ist Tooly, Kurzform für Mathilda, die in Wales einen kleinen, urigen Buchladen betreibt. Man kommt...

Weiterlesen

Leseempfehlung!

Der Klappentext:

Freundschaft, Liebe und Mut sind die wahren Koordinaten des Lebens

Tooly Zylberberg liebt Tee, lange Spaziergänge und den Buchladen ›World's End‹ in einem kleinen walisischen Städtchen, dessen stolze, wenn auch nicht gewinnbringende Besitzerin sie ist. Tooly hütet nicht nur tausende Bücher, sondern auch eine Fülle von Geheimnissen, ihre eigene Vergangenheit betreffend, die sie selbst nicht alle kennt. Als sie klein war, hatte ihr Vater sie entführt und war mit...

Weiterlesen

Sprachlich top, aber inhaltlich nicht zu mir durchgedrungen

Hätte ich dieses Buch in einer Buchhandlung gesehen, wäre ich weitergegangen. Der Titel gibt keinen Hinweis darauf, um was für ein Buch es sich handelt und das Cover – obwohl es gut gemacht ist! – genauso wenig. Die Inhaltsangabe hat mich aber neugierig gemacht, denn welchem Bücherwurm geht nicht das Herz auf, wenn er von einem Roman hört, in dem eine Frau einen kleinen, nicht sehr lukrativen Buchladen führt?

Im Nachhinein kann ich sagen, dass Cover und Titel doch gut zum Buch passen...

Weiterlesen

entfaltet sich immer mehr zu großartigem und tiefgründigem Werk

Inhalt

Tooly besitzt einen Buchladen für alte Bücher in Wales. Tag ein Tag aus liest sie in ihrem Laden Bücher, wartet auf Kunden und unterhält sich mit ihrem Angestellten. Dann holt sie ihre Vergangenheit mit einer Nachricht eines alten Freundes wieder ein und Tooly beginnt sich zu fragen, wie sich ihr Leben so entwickeln konnte. 

Meine Meinung

Im Mittelpunkt steht Tooly, deren Geschichte abwechselnd auf 3 verschiedenen Zeitebenen erzählt wird. Immer wieder wird an...

Weiterlesen

Ich wollte dieses Buch mögen...

Matilda, genannt Tooly, lebt ein einsames Leben. Irgendwie gestrandet wirkt sie, da in ihrem Buchladen in Wales, richtig am Platz und doch irgendwie auch nicht. Sie liebt die Bücher, versinkt in deren Welten, und doch ist Tooly eine Getriebene. Immer wieder bricht sie auf zu langen, einsamen Spaziergängen, läuft weiter und weiter. Keine Familie. Keine Freunde - nur ein Telefonbuch mit durchgestrichenen Namen. Ein Weglaufen vor der Vergangenheit...

"Freunde wollten eine...

Weiterlesen

etwas verwirrend aber lesenswert

2004, Tooly, Besitzerin eines kleinen Buchladens in Wales wird eines Tages von ihrem Ex-Freund benachrichtigt, dass sie dringend nach New York kommen muss, da ihr Vater schwer krank sei. Angekommen in New York muss sie sich endlich ihrer Vergangenheit stellen.

Das Buch ist in mehreren Zeitebenen aufgeteilt. 1988 ist Tooly 10 Jahre alt, reist mit ihrem Vater, einem Angestellten der US-Botschaft und Misanthrop, der sich nur für Vögel interessiert in der Welt umher. 1999 ist Tooly...

Weiterlesen

Skurrile Charaktere, denen leider das gewisse Etwas fehlt

Eine richtige Story, die man zusammenfassen könnte, gibt es bei diesem Buch nicht. Eigentlich eine gute Voraussetzung, um zu meinen Lieblingslektüren zu zählen, aber hier hat es nicht ganz gefunkt. Ich bin mit den Charakteren nicht ganz warm geworden und habe mit jeder Seite gehofft, dass da noch was kommt, aber der große Knall blieb doch aus.

Das Buch erzählt von Tooly, die in einem kleinen Örtchen in England eine Buchhandlung betreibt. Allerdings bleiben die Kunden aus und der Laden...

Weiterlesen

Ein Wort, perfekt! :)

Als Kind wurde Tooly von ihrem Vater entführt, aus Angst gefunden zu werden bleiben die beiden nie länger als ein Jahr am selben Ort.
Als sie erwachsen ist, ist sie rastlos wie eh und je, sie schlägt sich mit den verschiedensten Jobs durch, ehe sie sich von ihrem ersparten eine Buchhandlung kauft.
Die Ruhe kehrt allerdings nicht in ihr Leben ein, denn auf einmal meldet sich Darren, ein früherer Freund und er wirbelt die gesamte Vergangenheit wieder auf, indem er einfach nur ihren...

Weiterlesen

Gute Lektüre

Matilda Zylberberg alias Tooly ist die Hauptperson dieses Romans. Wir erfahren schrittweise mehr Details aus ihrem Leben und zwar aus drei unterschiedlichen Zeitabschnitten. Das Buch beginnt in Wales, in dem fiktiven Örtchen Caergenog, in dem Tooly eine Buchhandlung oder wohl besser ein Antiquariat führt. Sie und ihr einziger Mitarbeiter Fogg haben jedoch nicht viel Kundschaft und Tooly bezahlt Fogg aus ihren Geldreserven. Die beiden haben so jede Menge Zeit zum Diskutieren und lesen. Auch...

Weiterlesen

Vom Leben der Anderen.

Tooly Zylberberg hütet in ihrem Buchlanden in Wales nicht nur tausende Bücher, sondern auch eine Fülle von Geheimnissen, ihre eigene Vergangenheit betreffend, die sie selbst nicht alle kennt.

Sich in dieses Buch einzufinden wird einigen Lesern nicht ganz leicht fallen. Zwar verfolgt es Toolys Leben aber es folgt ihm nicht der Reihe nach, sondern springt von Kapitel zu Kapitel zwischen den Zeiten. Man bekommt immer wieder Ausschnitte aus ihrer Kindheit mit ihnem Vater, der Jugend in...

Weiterlesen

Mich hat Toolys Geschichte nicht betören können

Tooly Zylberberg ist Anfang dreißig und nennt eine kleine, aber feine – und dennoch unrentable – Buchhandlung, das „Worlds End“, ihr Eigen. Da werkelt sie mit ihrem Angestellten Fogg herum, schwelgt in ihren anitquarischen Büchern und kümmert sich weder um die Zukunft, noch um die Vergangenheit. Doch dann erhält sie eine eMail von Duncan, einem lebenden Teil aus ihrer Vergangenheit. Er möchte dringend mit ihr über ihren Vater reden. Und Tooly begibt sich auf eine Reise – körperlich und...

Weiterlesen

Ein ungewöhnliches Leben

Tooly Zylberberg hat ein ungewöhnliches Leben, dass sie zu einer seltsamen jungen Frau gemacht hat. Sie besitzt die Buchhandlung „The World's End“, die statt etwas einzubringen nur Kosten verursacht.

Sie wurde durch die Welt geschleppt, von einem Land zum anderen. Sie wurde von einem Menschen, der sich mehr oder weniger um sie kümmerte, zum anderen weitergereicht. Dabei wurde sie manipuliert und ausgenutzt. Einzig Humphrey hat sich selbstlos um sie gekümmert. Er ist auch der Grund für...

Weiterlesen

Außergewöhnlicher Schreibstil

Der Roman erzählt das außergewöhnliche Leben der jetzt 30-jährigen und Bücher-Liebenden Tooly.
Dabei wird Toolys Geschichte in 3 Lebensphasen geschildert, wobei jedes neue Kapitel zu einer anderen Zeit spielt. Einmal als kleines Mädchen, dann als 20- Jährige und in der Jetzt-Zeit als 30-Jährige. 
Dieser Erzählstil ist auf seine Art einzigartig und führte dazu, dass manche Textstellen mehrfach gelesen werden mussten. Jedoch wurde es um so leichter, je weiter man im Buch...

Weiterlesen

Der Aufstieg und Fall großer Mächte

Im Mittelpunkt der Geschichte steht, die etwas abgedrehte Tooly, Besitzerin eines antiquarischen Buchladen in Wales. Ein Anruf verändert ihr momentanes Leben und führt sie iauf eine Reise in die Vergangenheit.

Die Geschichte wird in drei Lebensstadien erzählt. Erstes Stadium ist Tooly als Kind, das zweite handelt vom  ihrem 21. Lebensjahr und das letzt berichtet über die aktuelle Zeit.  Nichts an ihrem Leben ist geöhnlich. Tolly verschwindet von heute auf morgen aus dem Leben ihre...

Weiterlesen

Genialer Entwicklungsroman

Tom Rachman führt seine Leser und seine Protagonistin Mathilda Zylberberg, genannt Tooly, durch verschiedene Zeitebenen. Zu Romanbeginn befindet wir uns in Toolys Gegenwart, man schreibt das Jahr 2011 und sitzt mit Tooly und ihrem Angestellten Fogg in ihrer antiquarischen Buchhandlung „The World’s End“ im Kleinstädchen Caergenog in Wales. Oder man marschiert mit Tooly über die Hügel und Wälder der Umgebung. Es ist eine ausserordentliche, seltene Zeit in Toolys Biographie, denn sie ist gerade...

Weiterlesen

Fast ein modernes Märchen

Tooley, eine junge Frau Anfang 30 betreibt einen kleinen Buchladen. Ihr Leben gleicht allerdings selbst einer außergewöhnlichen Romanhandlung, die den Leser u. a. durch New York und Bangkok führt und mit besonderen Leuten wie dem alten Humphrey, Sarah und dem gewitzten Venn bekannt macht.
Dieses Buch beginnt ein wenig unscheinbar in der kleinen Buchhandlung, aber hat mich sehr schnell in seinen Bann gezogen. Durch die verschiedenen zeitlichen Wechsel von 1988 bis 2011 sieht man Tooleys...

Weiterlesen

Bücherliebe

Tooly Zylberberg liebt Bücher über alles.
Weshalb sie einen kleinen Buchladen Namens "The World's Endin" in Wales betreibt.
Leider läuft der Laden nicht sehr gut und bringt kaum etwas ein. Ihre Zeit nutzt sie um zu lesen.
Nur ein sehr gesprächiger Mitarbeiter lenkt sie ab und an davon ab.

Immer wieder reisen mit Tooly in die Vergangenheit und erfahren wie sie zu den heutigen Menschen geworden ist.
Nämlich ein wenig verrückt, aber sehr liebenswert. Damals musste...

Weiterlesen

Traurig schöne Geschichte ♥

~~Tooly Zylberberg, glückliche (wenn auch nicht gewinnbringende) Besitzerin einer Buchhandlung irgendwo auf dem Land in Wales, verbringt den Gr0ßteil ihrer Zeit mit Lesen. Eine Geschichte jedoch entzieht sich ihrem Verstehen hartnäckig: ihr eigenes Leben. Als kleines Kind entführte sie der eigene Vater (aus guten Gründen), später wurde sie auch ihm entrissen. Sie wuchs auf in Asien, Europa und den USA, aber wer waren die Menschen, die sie großzogen? Und was geschah aus ihnen?
Da war...

Weiterlesen

Schöner Schmöker

Mal wieder so richtig versinken in einem Buch, mitfürchten, -leiden, -freuen und was sonst noch alles mit der Heldin der Geschichte - ja, das gelingt mit dieser Lektüre schon ganz gut, wenn auch nicht perfekt. Aber was ist schon vollkommen im Leben ;-) ?
Tooly steht im Mittelpunkt dieser knapp 500 Seiten und man begleitet sie auf drei verschiedenen Abschnitten ihres Lebens, die nach und nach die Rätsel ihrer Vergangenheit offenbaren. Mit 10 Jahren kommt sie mit ihrem Vater nach Bangkok...

Weiterlesen

Illusionen

Als Tooly die Anzeige sieht, scheint es ihr die ideale Sache zu sein. Sie kauft eine kleine Buchhandlung an der Grenze zwischen England und Wales. Das World´s End macht seinem Namen alle Ehre, es wirft nicht viel ab und ihren Angestellten Fogg kann sie auch bald nicht mehr bezahlen. Doch die Bücher sind ihre Welt. Als Tooly die Nachricht bekommt, man müsse über ihren Vater reden, macht sie sich auf den Weg nach Amerika, obwohl Humphrey nicht ihr Vater ist.

 

In Rückblenden...

Weiterlesen

Aufstieg und Fall großer Mächte

Tooly Zylberberg ist Anfang 30 und führt ein recht beschauliches Leben. In einem kleinen walisischen Städtchen hat sie das Buchantiquariat World’s End aufgekauft und verbringt nun ihre Tage – mangels Kundschaft – damit, sich durch den Bestand zu lesen. Doch hinter dieser ruhigen Fassade verbirgt sich ein rastloser Geist mit einer wirklich unglaublichen Lebensgeschichte. Die Tooly jetzt einzuholen scheint…

In drei miteinander verwobenen Handlungssträngen, die im Abstand von jeweils...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
491 Seiten
ISBN:
9783423280358
Erschienen:
Oktober 2014
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer:
Bernhard Robben
7.46154
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 53 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher