Buch

Die Lichter unter uns - Verena Carl

Die Lichter unter uns

von Verena Carl

Wovon träume ich? Was macht ein gelungenes Leben aus? Und - sind die anderen glücklicher als ich?
Verena Carl erzählt mit großer Klarheit und Entschiedenheit von einer existentiellen Situation.
Anna verbringt ihren Urlaub in Taormina auf Sizilien, mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern. Plötzlich fühlt der Boden sich brüchig an, auf dem sie steht. Sie begegnet Alexander, der das aufregende Leben führt, das sie sich einmal für sich selbst erträumt hatte. Und Alexander? Beneidet er sie um ihr Familienglück? Mit einem Mal wird der Zweifel am eigenen Leben übermächtig, alles steht auf dem Spiel. Sieben Tage können alles verändern.

Rezensionen zu diesem Buch

So unbefriedigend wie das Leben

"Das Meer ist zu schön für mich" (S. 10)

"Die Lichter unter uns" begleitet zwei Familien beim Sizilienurlaub und rückt dabei vor allem zwei in den Fokus: Anna, die den Boden unter sich schwanken spürt und die sich nach etwas sehnt, das sie nicht greifen kann, und Alexander, der vor sich selbst davon zu laufen scheint und der Anna um ihr Familienleben beneidet.

In diesem Roman wird eine Stimmung transportiert, die ziemlich intensiv ist, und das gelingt auch echt gut. Es ist ein...

Weiterlesen

Sizilien- ein Traumurlaub?

Verena Carl schreibt mit " Die Lichter unter uns" einen Roman, der in die Tiefe geht. Der Lichter zu Tage fördert, die unser Inneres ausleuchten sollen und es dennoch nicht können. Die unsere Oberfläche nur schwer nach Innen durchdringen können und so unser Innerstes nicht erhellen.

Anna verbringt mit ihrem Mann Jo und den beiden Kindern Bruno und Judith einen Urlaub auf Sizilien. Der Alltag nagt an dem Elternpaar, die 40 sind bereits überschritten, die Tochter in der präpubertären...

Weiterlesen

Schicksalshafter Urlaub

Anna Falk verbringt mit ihrem Mann Jo und den beiden Kindern Bruno und Judith ihren Urlaub auf Sizilien. Ein Ort, der für die Eltern als Ziel ihrer damaligen Hochzeitsreise eine besondere Bedeutung hat. Von der großen Liebe und Leidenschaft der damaligen Zeit ist aber leider nicht mehr viel übrig geblieben und der trostlose Alltag hat Besitz von ihnen ergriffen. So kommt es, dass sich eine zufällige Begegnung van Anna und Alexander, einem reichen Unternehmer, zu einer Obsession für die...

Weiterlesen

Die Abgründe zwischen uns

Anna Falk, eine freie Journalistin, ist 43 Jahre alt, als sie mit ihrem Mann Jo, Tochter Judith (11) und Sohn Bruno (6) an den Ort ihrer Hochzeitsreise zurückkehrt. Die Gegend um den Ort Taormina auf Sizilien, die damals so romantisch erschien, kann sie dieses Mal nicht so begeistern, denn das Geld ist knapp und die Leidenschaft in ihrer Ehe passé. In der zweiten Ferienwoche begegnet sie dem Blick von Alexander von Leppin (52), der mit seiner schwangeren und 25 Jahre jüngeren Freundin Zoe...

Weiterlesen

Badeschluss

Anna und Jo, seit längerem ein  Ehepaar, verbringen mit ihren Kindern den Urlaub auf Sizilien. Nichts ist mehr so, wie es auf der Hochzeitsreise an eben diesen Ort war. Die Romantik ist verpufft, die Kinder sind anstrengend, das Geld ist knapp. Auf einem ihrer abendlichen Streifzüge begegnet Anna Alexander, der mit seiner wesentlich jüngeren schwangeren Frau Zoe und dem erwachsenen Sohn Florian ebenso in Taormina urlaubt. Anna beginnt für Alexander eine Obsession zu entwickeln, will von ihm...

Weiterlesen

Lebensbilanz auf Sizilien

Für Anna, Ehemann Jo und die Kinder Bruno und Judith steht ein gemeinsamer Urlaub in Taormina auf Sizilien an. Dort wollen sie abschalten und ihre Sorgen hinter sich lassen, die ihnen das tägliche Miteinander schwer machen. An jenem Ort war Anna nach ihrer Hochzeit mit ihrem Mann in den Flitterwochen. Doch kaum sind sie dort angekommen, verfällt Anna ins Grübeln, stellt sie doch Überlegungen an, was von ihren damaligen Träumen und Plänen Wahrheit geworden ist und was in all den Jahren auf...

Weiterlesen

Sommer-Melancholie

Anna und Jo verbringen mit ihren beiden Kindern einen Familienurlaub auf Sizilien, dem Ort ihren Flitterwochen. Es ist kein Luxusurlaub wie damals und die Stimmung ist ebenfalls nicht mehr so romantisch - die Gewöhnung aneinander, Geldsorgen und Stress im Job und mit den Kindern haben dafür gesorgt. 
Ebenfalls auf Sizilien sind Alexander und sein erwachsener Sohn Florian, sowie Alexanders schwangere Lebensgefährtin. 

Es sind die letzten Tage der Urlaubssaison (Ende Oktober) und...

Weiterlesen

Ein wunderbares Buch, das beweist, dass eine Krise auch ein Neuanfang sein kann.

Anna verbringt ihren Urlaub mit ihrem Mann
und ihren beiden Kindern auf Sizilien.
Sie wollen Ihrem Alltagstrott entfliehen und
ein paar Tage am Ort Ihrer Hochzeitsreise
verbringen.
Anna findet nun, aber alles was sie damals schön fand
als bedrohlich und träumt von einem besseren Leben.
Das sieht Anna in einem anderen Mann.
Alexander steht für alles, was Anna Ihrer Meinung
nach nicht hat. Doch ist es wirklich der Fall?
Sieben Tage...

Weiterlesen

Poetisch, philosophisch und atmosphärisch erzählt

Anna verbringt im Herbst zwei Wochen Urlaub auf Sizilien mit ihrem Mann Jo, ihrer zehnjährigen Tochter Judith und ihrem sechsjährigen Sohn Bruno, nachdem sie zum letztem Mal während ihrer Hochzeitsreise auf der Insel war. In der Familie ist Geldknappheit ein ständiges Thema.

Alexander führt ein scheinbar sorgloses Leben als erfolgreicher Anwalt, als Anna und er sich auf Sizilien begegnen. Er scheint damit das zu verkörpern, dass Anna sich immer gewünscht hat. Doch ist er glücklich?...

Weiterlesen

Eine große Enttäuschung

„Anna wollte protestieren. Wollte ihm erklären, dass es kein Glücksrezept gab, nicht seine, nicht ihre Art von Familie und auch nicht das Alleinsein. Dass kein Mensch es aushielt, wenn alle Hoffnungen eines anderen auf ihm lasteten.“

Anna und Jo verbringen ihren Urlaub auf Taormina, einer sizilianischen Insel, auf der sie einst auch ihren Honeymoon gefeiert haben. Diesmal jedoch ist die Beziehung nicht mehr so jung, frisch und unbelastet, denn die beiden Kinder Bruno und Judith nehmen...

Weiterlesen

Das Buch regt zum Reflektieren des eigenen Lebens an

›Die Lichter unter uns‹ ist ein Roman von Verena Carl und ist 2018 im Verlag S. Fischer erschienen.
Anna möchte mit ihrer Familie einen erholsamen Familienurlaub in Taormina auf Sizilien verbringen – dem Ort, in dem Anna und ihr Ehemann Jo einst ihre Hochzeitsreise verbracht haben. Doch der Urlaub gestaltet sich schwierig und als Anna zufällig dem Fremden - Alexander - begegnet, gerät ihre Welt ins Wanken und sie stellt ihr bisheriges (Familien-) Leben in Frage.

„Die Lichter...

Weiterlesen

Von Familienproblemen und Lebenslügen

Ferien in Taormina Ende Oktober: Vater Jo, Mutter Anna und die beiden Kinder: Judith, ein etwas schwieriges Mädchen, und Bruno, der unkomplizierte Strahlemann. Vor vielen Jahren haben Anna und Jo dort ihre Hochzeitsreise in einem Luxushotel verbracht. Nun schaut Anna ohne rosarote Ferienbrille auf die Welt: die düstere und schmuddelige Ferienwohnung, die etwas trostlose Umgebung mit bröckelnden Fassaden, der Strand mit chinesischen Masseurinnen, den 'Marketenderinnen der globalen Welt...

Weiterlesen

Mit viel Gespür für zwischenmenschliche Töne geschrieben

Zwar strahlt das Cover des Romans „Die Lichter unter uns“ von Verena Carl durch den sonnengelben Grundton des Schutzumschlags eine gewisse sommerliche Leichtigkeit aus, doch die Autorin schlägt nachdenkliche Klänge in ihrer Geschichte an. Vom Balkon schaut eine Frau auf dem Cover des Buchs auf die Weite des Meeres und hängt ihren Gedanken nach. „Die Lichter unter uns“ sind für sie die Lichter zwischen ihrer jetzigen Ferienwohnung und dem Strandhotel ihrer Hochzeitsreise. Sie sind leuchtende...

Weiterlesen

Unbequem

Der Roman fängt ganz interessant an, vor allem, da Verena Carl eine wirklich schöne Sprache hat. Nicht lieblich, aber klar und ausdrucksstark. Passend zu dem, was ich mir von der Geschichte erwartet habe: Verena Carl lässt ihre Charaktere an dem Zweifeln was sie haben, lässt sie einen voreingenommenen Blick auf die Fassade anderer Menschen werfen, die immer beeindruckender ist, als das was dahinter steckt. Das macht sie allerdings anders, als ich es mir vorgestellt habe. Neben Anna und...

Weiterlesen

Vom Neid zerfressen und chronisch unzufrieden

Vielleicht ist es die Midlifecrisis, die es wahrscheinlich auch bei Frauen gibt oder sogar eine Hausfrauendeprsssion, die Anna so unzufrieden wirken lässt? Anstatt ihren Urlaub auf Sizilien zu genießen schweift Anna immer wieder ab in Gedanken, die leider nicht immer sehr sympathisch wirken. Interessant war der eingeflochtene Satz: "Er sieht mich", der nachdenklich stimmt und dadurch eine ganz andere Wende des Geschehens innerhalb des Romans schenkt. Vorher war ich doch etwas irritiert von...

Weiterlesen

Glückssuche in Taormina

Anna und Jo verbringen mit ihren Kindern  im Herbst eine Urlaubswoche in Taormina/Sizilien, vor 12 Jahren das Ziel ihrer Hochzeitsreise. Da Jo freiberuflich für eine Werbeagentur arbeitet und im Beruf zunehmend von Berufsanfängern verdrängt wird, wundert es nicht, dass Existenzängste ihre Beziehung belasten. Anna wirkt depressiv, hadert mit ihrem Aussehen und scheint am Anfang des Urlaubs schon den Abschieds-Blues zu spüren. Auch das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern scheint...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783103973631
Erschienen:
April 2018
Verlag:
FISCHER, S.
8
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 24 Regalen.

Ähnliche Bücher