Buch

Kluftinger: Kriminalroman - Volker Klüpfel, Michael Kobr

Kluftinger: Kriminalroman

von Volker Klüpfel Michael Kobr

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftingers Freude über sein erstes Enkelkind wird schnell getrübt: Auf dem Friedhof entdeckt er eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt, darauf ein Holzkreuz - mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für ihn in der Zeitung auftaucht, sind nicht mehr nur die Kollegen alarmiert - sein ganzes Umfeld steht Kopf. Um dem Täter zuvorzukommen, muss der Kommissar tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Doch die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht.

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit dem großen Jubiläums-Bestseller, in dem endlich das Geheimnis um Kluftingers Vornamen gelüftet wird!

Rezensionen zu diesem Buch

Zwar nicht der beste Klufti, aber unterhaltsam wie immer

Kurz zum Inhalt:
An Allerheiligen wird am Friedhof  ein Grabkreuz aufgefunden mit dem Namen von Kommissar Kluftinger darauf. Dem es jedoch bestens geht.
In weiterer Folgen tauchen auch noch eine Todesanzeige in der Zeitung sowie ein Sterbebildchen von Kluftinger auf.
Nun gilt es zu ermitteln: wer bedroht Kluftinger? Und warum?

Meine Meinung:
Dies ist der 10. Band aus der Reihe, und endlich erfährt man als Leser Kluftingers Vornamen. Dieser...

Weiterlesen

Leider nicht der stärkste Band der Reihe

Ich bin bekennender Fan des granteligen Kommissars aus dem Allgäu und finde die Reihe einfach hervorragend. In diesem Band lernt man den Kommissar noch besser kennen, besondere Umstände einer Morddrohung sorgen für eine Gedankenreise in die Vergangenheit Kluftis.

Denn Klufti versucht, dahinter zu kommen, wer es auf ihn abgesehen haben könnte und lässt dazu verschiedene Phasen seines Lebens Revue passieren. Wer könnte aus einem alten Fall noch so einen Haß auf sich geladen haben, um...

Weiterlesen

Kluftingers Jubiläum

Zum zehnten Mal schicken das Autorenduo Kobr und Klüpfel ihren Kommissar auf Spurensuche. Klufti, inzwischen frischgebackener Großvater, darf endlich den recht infantilen Kosenamen „Butzele“, wie ihn seine Erika gern bezeichnet, an den Enkel abgeben. Und so wird nun auch das Geheimnis um Kluftingers Vornahme gelüftet.

Zu Allerheiligen besucht die Familie traditionell den Friedhof, nur um ganz geschockt ein frisches Grab zu finden, auf dessen Holzkreuz Kluftingers Name steht. Ein...

Weiterlesen

Reise in die Vergangenheit

 Wer wie ich, Kluftinger schon aus vielen Fällen kennt, der dachte eigentlich, dass er alles über ihn weiss.  Mittlerweile ist Kluftinger Opa geworden und als die Familie, und quasi der ganze Ort sich auf dem Friedhof zu Allerheiligen trifft, da gibt es plötzlich ein Kreuz mit seinem Namen auf einem Grab. Als dann auch noch seine Todesanzeige auftaucht, da wird endgültig klar, dass es kein Spaß ist. Kluftinger beginnt zu ermitteln und dabei muss er ganz tief in seine Vergangenheit eintauchen...

Weiterlesen

Im Jubiläumsband ist der Name auch Programm

Kommissar Kluftinger ist endlich Opa. Er kann seine Begeisterung darüber gar nicht richtig genießen, denn offensichtlich trachtet ihm jemand nach dem Leben. Zuerst wird an Allerheiligen auf dem Friedhof ein frisches Grab mit einem Holzkreuz, auf dem sein Name steht, entdeckt und dann gibt es in der Zeitung eine Todesanzeige. Nahm er die Bedrohung im Gegensatz zu seinen Kollegen anfangs nicht wirklich ernst, so wird er im Laufe der Zeit eines Besseren belehrt.

Das oben erwähnte...

Weiterlesen

Fulminanter Jubiläumsband mit einem spannenden Einblick in Kluftis Vergangenheit

Schon eine makabere Sache, als an Allerheiligen Kommissar Kluftinger vor seinem eigenen Grab steht. Ein Kreuz mit seinem Namen, die Familie ist entsetzt, wogegen Kluftinger das Kreuz zunächst für einen üblen Scherz hält. Seine Kollegen und die Polizeipräsidentin dagegen, meinen es hätte sicher jemand mit dem Kommissar eine Rechnung offen…..und raten zu ermitteln.
Klufti ist die Sache doch mehr peinlich, aber nach einem Nachruf in der Tageszeitung kann er die Sache nicht mehr ignorieren...

Weiterlesen

Klasse Jubiläumsband

An Allerheiligen steht Kluftinger plötzlich vor seinem eigenen Grab! Was hat das zu bedeuten? Handelt es sich um einen schlechten Scherz oder eine ernstzunehmende Bedrohung? Bevor Kluftinger sich groß darüber Gedanken machen kann erscheint in der örtlichen Presse seine Todesanzeige. Es sieht immer mehr nach Bedrohung aus. Hat ein Verbrecher noch eine Rechnung mit Klufti offen?

Dies war mein zweiter Kluftinger und ich bin total begeistert. Die Seiten fliegen nur so an einem vorbei. Es...

Weiterlesen

Miefing

ist so ziemlich die beste Worterfindung in dem Buch. Gute Sätze oder Aussprüche bietet der Roman natürlich noch viele weitere.

 

Da steht es: Ein Kreuz mit Kluftingers vollständigem Namen und Klufti steht davor. Das kann doch nur ein missglückter Scherz sein oder wünscht tatsächlich jemand, der Kommissar möge den Weg alles Irdischen gehen? Dabei läuft es doch gerade so gut. Riesig freut er sich über sein erstes Enkelkind, das jetzt das Buzele ist. Nun gut, eigentlich ist das...

Weiterlesen

Klufti wie er leibt und lebt

Kluftinger in seiner neuen Rolle: Er ist Grossvater geworden und sein Enkelkind sein ganzer Stolz. An Allerheiligen besucht Klufti mit der ganzen Familie den Friedhof und staunt nicht schlecht. Dort steht ein Kreuz mit seinem Namen drauf. Kurz darauf ist er sicher, dass ihm da jemand Schlechtes will, denn ihm wird gedroht. Die Ermittlungen führen Klufti und sein Team in die Vergangenheit.

 

 

Dies ist der zehnte Band rund um den knurrigen Kommissar. Getreu dem Motto "...

Weiterlesen

Wie er wurde, was er ist

Ein sehr geschickter Coup ist den Autoren da gelungen!

 In seinem Jubiläumsfall wird Kluftinger subtil bedroht und er ahnt, dass diese Bedrohung etwas mit seiner Vergangenheit zu tun hat. Bruchstückweise kommt in Rückblenden die Erinnerung an ein Ereignis zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn zurück. Gleichzeitig wächst in der Gegenwart die Bedrohung, wird zur realen Gefahr, denn es wird immer deutlicher, dass es jemand auf Klufti persönlich abgesehen hat. Aber Kluftinger wäre nicht...

Weiterlesen

Ein bewährtes Team auf etwas neuen Wegen

Von pajo47

Kluftinger ist endlich stolzer Opa. Die Freude darüber wird durch makabren Scherz getrübt. Auf dem Friedhof ist ein frisches Grab aufgeworfen und auf dem dazugehörigen Kreuz steht sein Name. Totenzettel mit seinem Namen und weitere makabre Dinge passieren, die Kluftinger als Scherz abtut. Aber seine Kollegen nehmen sie durchaus ernst und wie sich zeigt, haben sie recht damit. 

Der Krimi entwickelt sich auf bewährte Weise. Immer wieder amüsante Situationen. Aber das...

Weiterlesen

Wie gewohnt gut

Kluftinger bekommt einen Schreck: Als er zu Allerheiligen mit seiner Familie den Friedhof besucht, gibt es dort ein frisches Grab - mit einem Kreuz, auf dem sein Name steht. Doch damit nicht genug - in der Zeitung erscheint eine Todesanzeige für ihn. Wer steckt hinter diesen Aktionen? 

Wie verfliegt doch die Zeit. Nun gibt es schon das zehnte Kluftinger-Buch. Was soll ich sagen? Die Serie ist noch genauso spannend wie zu Beginn von Kluftingers Karriere. Diesmal gibt es sogar zwei...

Weiterlesen

Gelungener Jubiläumsband

Der zehnte Band in der Reihe um den Algäuer Kommissar Kluftinger geht es um ihn selbst. Anfänglich sind es ein frisches Grab, auf dem ein Kreuz mit seinem Namen steht und eine Todesanzeige in der Zeitung, die Anlass zur Sorge geben. Bedroht durch einen Unbekannten muss sich Kluftinger, dessen Vornamen in diesem Buch nun endlich verraten werden, mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Und zwar schnell, denn es gibt ein konkretes Datum für seinen Tod und gleich mehrere Verdächtige. Sein...

Weiterlesen

Bloß nicht so werden wie der Vater

Der zehnte Kluftinger hat es in sich. Jemand droht mehrfach indirekt durch entsprechende Symbole seinen Tod an. Auch wenn der Kommissar das anfangs nicht besonders ernst nimmt, macht er sich in seiner Vergangenheit auf die Suche nach dem Schuldigen. Dabei zeigt sich, dass er durchaus einige Leichen im Keller hat, so etwa einn ehemaliger Jugendfreund, der ihm die Schuld am Tod seines Bruders gibt oder den aus einem Vorgängerroman bekannten "Schutzpatron", der ihm damals entkommen ist. Aber...

Weiterlesen

So viel Klufti gab´s noch nie – echt primulant!

Meine Meinung:

Im zehnten Band um ihren Kult-Kommissar A. „Klufti“ Kluftinger kredenzen die Erfolgsautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr ihrem markigen Helden einen ganz besonderen Fall zum Jubiläum: Irgendjemand scheint es auf Klufti höchstpersönlich abgesehen zu haben. Es beginnt mit einem Holzkreuz auf dem Friedhof, auf dem Kluftis Name prangt, geht über eine eindeutige Todesanzeige und noch viel weiter, bis aus der makabren und eher diffusen Bedrohung eine ganz ernste Sache wird...

Weiterlesen

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr.

Kluftinger wird zu seinem eigenen Fall. Der Jubiläumsroman heißt ganz einfach "Kluftinger" und enthüllt bislang Unbekanntes aus der Vergangenheit des Ermittlers. Da gibt es keinen Zweifel, um wen sich die Handlung dreht. Aber Kluftinger ist nicht nur Hauptfigur und Chefermittler des Buches. Er steht auch im Mittelpunkt des Kriminalfalls, in dem der Kommissar ermittelt. Wie üblich beginnt der Roman völlig harmlos. Es ist Allerheiligen, und der Kommissar beteiligt sich mit seiner Familie an...

Weiterlesen

Kluftinger in Lebensgefahr

Wem Kluftinger ein Begriff ist, der weiß, was ihn als Leser erwartet: spannende Unterhaltung mit viel Regional- und Lokalkolorit, Einblicke in die tiefste Allgäuer Seele und sehr viel zu lachen, ohne zu sehr ins Klamaukhafte abzudriften.

Doch dieser Fall geht Kluftinger besonders an die Nieren, denn es geht um ihn höchstpersönlich! Trifft er doch an Allerheiligen auf dem Friedhof auf eine Menschenmenge um ein frisches Grab. Auf dem provisorischen Holzkreuz steht sein Name! Nicht nur,...

Weiterlesen

Lebensgefahr!

Es geschah, als Kluftinger mit seiner Familie an der Feier zu Allerheiligen auf dem Altusrieder Friedhof teilnahm. Da sah er es zum ersten Mal….

Als er es später holen wollte, war es weg. Eine alte Frau, die diese Kreuze an ihren Bestimmungort brachte, hatte auch dieses dabei…

Zunächst dachte Kluftinger ja an einen üblen Scherz, aber bald wurde ihm klar, dass das keiner war…

Zumal auch noch Sterbebildchen mit seinem Konterfei in der Kirche auftauchten…

Insgesamt...

Weiterlesen

Kluftinger persönlich

Ich bin quasi ein Kluftinger-Fan der ersten Stunde und musste natürlich auch seine neuesten Abenteuer lesen.
Diesmal wird es sehr persönlich, denn irgend jemand will Kluftinger ans Leder. Da steht ein Kreuz mit seinem (vollständigen!!) Namen an einem frischen Gab auf dem Friedhof, es wird eine Traueranzeige für ihn in der Zeitung geschaltet und Sterbebildchen finden sich in der Kirche, das wirkt schon alles sehr bedrohlich. Dazu kommt noch, dass Klufti Opa eines nicht näher...

Weiterlesen

Für Kluftinger wird’s persönlich

Die Familie Kluftinger besucht geschlossen die Allerheiligen Prozession im kleinen Örtchen Altusried. Natürlich kommen sie zu spät, nämlich nach der Messe. Doch das kleine Enkelkind bietet neuerdings eine hervorragende Ausrede, so ist es natürlich seine Schuld, dass die Kluftingers erst zur Prozession erscheinen. Heiter und gelöst genießen sie die Aufmerksamkeit, die sie erregen, aber Moment mal – wieso eigentlich? Kluftinger beschließt, dass die Leute glauben, er und Erika haben noch einmal...

Weiterlesen

Toller Jubiläumsband

Und auf dem Holzkreuz steht Kluftingers ganzer Name. Dem begegnen wir im Buch dann auch ganz oft, sowie einigen seiner früheren Spitznamen.

Überhaupt erfahren wir in diesem Buch so einiges über Kluftingers Vergangenheit. Dafür wird aber verschwiegen, ob das Butzele nun ein männliches oder ein weibliches Enkelkind ist und auch der Name wird nicht genannt, damit die Leserschaft auch weiter etwas zu rätseln hat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich fand es spannend bis zur...

Weiterlesen

Todesangst im schaurigen November

Es ist Allerheiligen, und in diesem Jahr nimmt der stolze Großvater, Klufti, sein geliebtes Enkelkind mit zum Gedenken der Toten. Auf dem Friedhof trifft er viele Bekannte, und dann entdeckt er etwas völlig Unerwartetes. An einem frischen Grab ist ein Kreuz mit seinem Namen zu finden.

 

Mit Hilfe seiner Kollegen sucht Kommissar Kluftinger nach Hinweisen auf den Beweggrund des Täters. Denn es bleibt nicht beim Kreuz. Eine Anzeige in der Zeitung weist auf seinen Tod hin, und in...

Weiterlesen

es klärt sich einige auf

Es handelt sich um den 10.Teil der Allgäu Krimis rund um den Kommissar Kluftinger und sein Team. Und wie der Titel verrät geht es in diesem Band fast ausschließling um Kluftinger.
Beim Besuch des Friedhofs am Allerheiligentag taucht an einem offenen Grab ein Holzkreuz mit der Aufschrift 'Kluftinger' auf. Wer treibt solche makraben Scherze mit dem Kommissar? Er überlegt, wer ihm zu Leibe rücken möchte.
Diese Überlegungen,die in die Vergangenheit führen, haben das Autoren-Duo...

Weiterlesen

Opa Kluftinger ermittelt

An Allerheiligen entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof ein frisches Grab mit einem Kreuz, auf dem sein Name steht. Dann entdeckt er eine Todesanzeige in der Zeitung für ihn. Wer hat es auf ihn abgesehen? Das ganze Kommissariat ist in Alarmbereitschaft. 

Ein lustiger und unterhaltsamer Kriminalroman, der sich flott durchlesen lässt. Nun ist auch das Rätsel um den Vornamen Kluftingers endlich gelöst. Jedoch finde ich es etwas lächerlich, dass um das Enkelkind jetzt auch so ein Geschiss...

Weiterlesen

Kreuzkruzifix!

Kluftinger ist Opa und geht völlig in seiner Oparolle auf. Nicht mal der Doktor Langhammer kann ihn groß nerven, obwohl dessen Hund Wittgenstein teilweise mehr zu einem produktiven Gespräch beiträgt als er. Dass plötzlich auf dem Friedhof ein Kreuz mit Kluftingers Namen auftaucht, stört ihn da schon mehr, allerdings mehr wegen der Reaktionen seines Umfelds, als dass Klufti selbst es ernstnehmen würde. Außerdem hat er noch anderes zu tun, sich zum Beispiel Sorgen um seinen Kollegen Strobel zu...

Weiterlesen

Kluftinger

Der alljährliche Friedhofsgang an Allerheiligen wird dieses Mal ein unschönes Erlebnis für Kluftinger und seine Familie. Auf dem Friedhof finden sie nämlich ein frisches Grab mit einem Holzkreuz, auf dem Kluftingers Namen steht. Klar, dass sich alle dadurch ein bisschen unwohl fühlen. Doch dabei bleibt es nicht: Bald erscheint auch noch eine Todesanzeige in der Zeitung und alle sind um Kluftinger sehr besorgt. Daher beginnt er mit seinen Kollegen zu ermitteln. Doch bald wird ihm klar, dass...

Weiterlesen

Das Kind hat einen Namen!?

Der 10. und bisher persönlichste Fall für Klufti. Irgendjemand möchte ihn tot sehen. Oder was sonst soll das frische Grab mit Kluftingers Namen (jaa, endlich ist auch sein Vorname enthüllt), die Todesanzeige und der Nachruf sonst bedeuten? Klufti hat schnell einen Verdacht – der Schutzpatron, den er nie fassen konnte. Doch ist das wirklich dessen Stil? Oder liegt des Rätsels Lösung doch in seiner – sehr bewegten – Vergangenheit?

Herrlich zu lesen!

Ich bin ja ein Fan der Romane...

Weiterlesen

Jubel Jubiläum

          Volker Klüpfel und Michael Kobr sind mit dem 10 band der Kluftinger Reihe zurück in den Buchhandlungen .

Meine Familie besteht zu 80% aus Krimi Lesern und sobald es irgendwo heißt der neue Kluftinger ist draussen , liegt er auch schon zu Hause ...kein Wunder also das ich mit dem Lesefieber angesteckt wurde . 

Herr Kluftinger ist Opa , sein Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko haben ein Baby (ob junge oder Mädchen  wird hier nicht verraten) bekommen ganze Familie...

Weiterlesen

Endlich hat Kluftinger einen Vornamen oder auch zwei ...

Gebundene Ausgabe: 477 Seiten

Verlag: Ullstein Hardcover (27. April 2018)

ISBN-13: 978-3550081798

Preis: 22,00€

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Endlich hat Kluftinger einen Vornamen oder auch zwei …

 

Inhalt:

Beim traditionellen Friedhofsbesuch an Allerheiligen muss Kluftinger eine böse Entdeckung machen. An einem frischen Grab steckt ein Holzkreuz mit seinem Namen sowie...

Weiterlesen

Kluftis persönlichster Fall

Beim traditionellen Friedhofsbesuch an Allerheiligen entdeckt Kluftinger ein Kreuz mit seinem Namen und dem aktuellen Jahr als Sterbejahr. Weitere Drohungen folgen und dem Kommissar wird klar: Jemand trachtet ihm nach dem Leben...

Dieser Fall ist Kluftingers bisher persönlichster, denn um herauszufinden, wer ihn bedroht, muss er eine Gedankenreise in seine eigene Vergangenheit unternehmen. In Rückblenden erlebt man Szenen aus Kluftingers Jugend in den Siebzigerjahren, liest von seinem...

Weiterlesen

Für mich das Highlight der Serie

"Auf immer und ewig. Auf Leben und Tod."

Markus und seine Yumiko haben Klufti und Erika zu Großeltern gemacht. Jetzt ist nicht mehr der Kommissar das Butzele, sondern der Kosename geht an das Neugeborene weiter. Da ja die jungen Eltern nun ein neues Auto brauchen, wird getauscht: Die Kinder bekommen den alten geliebten Passat und Kluftinger zieht mit dem rosafarbenen Smart alle Blicke in Altusried auf sich.

Beim Friedhofsbesuch an Allerheiligen in Altusried trifft sich der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783550081798
Erschienen:
April 2018
Verlag:
Ullstein Verlag GmbH
9.15385
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 58 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher