Buch

Laienspiel - Volker Klüpfel, Michael Kobr

Laienspiel

von Volker Klüpfel Michael Kobr

Lodenbacher, der Chef von Kommissar Kluftinger, tobt. Ausgerechnet bei ihnen im schönen Allgäu hat sich ein Unbekannter auf der Flucht vor der österreichischen Polizei erschossen. Verdacht: Er plante einen terroristischen Anschlag. Bloß wo? Nun muss Kluftinger nicht nur mit Spezialisten des BKA, sondern auch noch mit den Kollegen aus Österreich zusammenarbeiten. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Er soll mit seiner Frau Erika und dem Ehepaar Langhammer einen Tanzkurs absolvieren. Gleichzeitig steckt er mitten in den Endproben für die große Freilichtspiel-Inszenierung von »Wilhelm Tell« ... Kluftingers vierter Fall von dem Allgäuer Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Rezensionen zu diesem Buch

Lachsalven sind vorprogrammiert!

Dieser Krimi hat mich wieder restlos begeistert. Sowohl der Plot mit spannenden Situationen um das aktuelle Thema der Terrorbekämpfung, als auch die humoristisch wirkenden Aktivitäten des schrulligen Kommissars bringen frischen Wind in die Krimilandschaft und sorgen für Lachanfälle.

Kluftinger wird von seinem Chef Lodenbacher vom eigentlichen Tagesgeschäft freigestellt, denn die internationale Terrorszene erreicht das eher beschauliche Allgäu. Klufti wird einer Task Force zugeteilt...

Weiterlesen

Typisch Klufti

Meine Eindrücke:

Dieser Teil ist wie immer typisch Kluftinger. Mordfall und Privatleben mischen sich in gleichen Teilen, was mir stets sehr gut gefällt, da ich nicht so der typische Krimi-Leser bin.

Der manchmal etwas schusselige Ermittler hat es nicht leicht. Nicht nur sein "Erzfeind" Dr. Langhammer macht ihm das Leben schwer, nein, jetzt muss er sich auch noch mit österreichischen Kollegen herumschlagen! Sie rauben im den letzten Nerv. Als wäre es nicht schon schlimm genug,...

Weiterlesen

Terror im Allgäu

Als Kommissar Kluftinger überstürzt die Proben des alljährlich in Altusried stattfindenden Freilichtspiels verlassen muss, ahnt er noch nicht, dass die nervenaufreibendsten Tage seiner Dienstzeit auf ihn warten. Denn der Unbekannte, der sich auf der Flucht vor der österreichischen Polizei erschossen hat, plante offenbar einen terroristischen Anschlag. Und nicht nur er. Bald wimmelt es im einst so beschaulichen Allgäu von Spezialisten des BKA und Klufti wird Mitglied der Task Force....

Weiterlesen

Laienspiel

Im schönen Allgäu hat sich ein Mann erschossen. Wie sich herausstellt hat der Mann etwa mit dem geplanten Terroranschlägen zu tun gehabt. Aber was war es? Nun muss Kluftinger mit den Spezialisten des BKA und dem österreiischen Kollegen (denn er nicht ausstehen kann) zusammenarbete, um diesen Fall zu lösen. Bei den Ermittlngen finden sie heraus, das es etwas mit den muslimischen Attentaten zu tun hat. Nebenbei muss er mit seiner Frau und den Langhammers einen Tanzkurs besuchen. Das past dem...

Weiterlesen

Wieder ein interessanter Fall von Klüpfel/ Kobr

Die Story:
In diesem Fall muss Kluftinger mit dem BKA und seinem Kollegen Georg Bydlinski aus Österreich ermitteln, da sich im Allgäu hat sich ein Unbekannter auf der Flucht vor der österreichischen Polizei erschossen hat. Der Grund war angeblich ein geplanter terroristischer Anschlag. Der Kommissar muss nun schnellstmöglich erfahren, wo dieser Anschlag stattfinden soll; es stehen schließlich sehr viele Menschenleben auf dem Spiel.
In meinen Augen wirkt Bydlinski leicht arrogant...

Weiterlesen

Als das Allgäu seine Unschuld verlor

Auch Laienspiel hebt sich ähnlich wie Seegrund erneut von den Vorgängern ab. Kluftinger soll einen Selbstmord, keinen Mord aufklären. Da bei dem Selbstmordopfer schnell Terrorambitionen ermittelt werden, wird vom BKA eine Task Force auf die Beine gestellt, bei der Kluftinger mitarbeiten soll. Er ermittelt also nicht mit seinem Team Strobl, Hefele und Maier, sondern wird einem vom BKA unterstellt. Der Leser erlebt Klufti demnach nicht als Chef. Waren die Neuerungen in Seegrund der Spannung...

Weiterlesen

Lustig

In "Laienspiel" muss Kluftinger, das allgäuer Original, ein ganz großes Rad drehen: Nachdem ein junger Mann Selbstmord begangen hat, deutet alles auf eine Verstrickung in den internationalen Terrorismus hin. Die Spuren führen nach Tadschikistan und das BKA wird eingeschaltet. Kluftinger wird zu seiner eigenen Überraschung mit in das Aufklärungsteam geschickt, das untersuchen soll, wo der Anschlag geplant ist. Dabei hat er doch eine wichtige Rolle in der Aufführung von "Wilhelm Tell" auf der...

Weiterlesen

Großes Drama, Kluftinger in einer Doppelrolle, gefällt mir

Altusried, der kleine beschauliche Ort im Allgäu, spielt Theater: Die Laienspielgruppe führt "Wilhelm Tell" auf, wie schon seit Jahrzehnten. Kluftinger macht natürlich auch mit. Gleichzeitig muss er in einem Fall ermitteln, der ihm langsam, aber sicher über den Kopf wächst. Ein Selbstmörder, der vor den österreichischen Polizeibehörden auf der Flucht war, soll ein islamistischer Terrorist sein und einen Anschlag geplant haben. 

Dieser Fall ist sehr spannend, von vorne bis hinten,...

Weiterlesen

Ein Terroranschlag?

Mitten in der Probe zum Laienspiel wurde Kommissar Kluftinger von seinem Handy gestört. Ein Mann hatte sich in seiner Wohnung selbst erschossen. Er war auf der Flucht  vor zwei Polizisten aus Österreich gewesen, Haas und Bydlinski. Es ging um Waffenhandel. Doch was mit einem einfachen Selbstmord begann, sollte sich als geplanter Terroranschlag herausstellen. Ein Anschlag mit religiösem Charakter. Die Uhr lief schon rückwärts, der Countdown hatte begonnen. Bei der Kemptener Polizei wurde ein...

Weiterlesen

(Un)schuldiges Allgäu

Klufti ermittelt wieder. Nach einem Selbstmord entdecken die Beamten bei dem Opfer Hinweise auf Terrorismus. Nach ersten Ermittlungen gibt Klufti den Fall an das BKA ab und ist schon erleichtert, dass er diese große Verantwortung nicht mehr tragen muss. Doch es kommt natürlich anders, als er sich das gedacht hat. Unter der Leitung des BKA-Beamten Yildrim muss Klufti in dessen Task Force mitarbeiten.
Auch privat hat der Kommissar reichlich Stress. Gemeinsam mit seiner Frau und dem...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
360 Seiten
ISBN:
9783492254823
Erschienen:
August 2009
Verlag:
Piper Verlag GmbH
9.26471
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (34 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 66 Regalen.

Ähnliche Bücher