Buch

Die Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers

Die Stadt der träumenden Bücher

von Walter Moers

Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben! »Es ist die größte, schönste Liebeserklärung an das Lesen und die Literatur, die in diesem Jahr zu haben ist.«Die Welt

Rezensionen zu diesem Buch

Für Literaturliebhaber

Eine Hommage an die Literatur! Eine Vorstellungskraft die Grenzen sprengt! Und eine wunderbar anschauliche Sprache! Lesen ist Pflicht und ein absolut zu empfehlender Titel. Wer noch kein Buch von Moers gelesen hat, der kann mit diesem wunderbar beginnen. 

Weiterlesen

Skurril

Der junge Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz macht sich in Zamoniens Bücherhauptstadt Buchhaim auf die Suche nach dem Autoren eines geheimnisvollen Manuskripts, das die Literatur revolutionieren soll.

„Die Stadt der träumenden Bücher“ ist der vierte Band der „Zamonien-Reihe“ von Walter Moers. Da die Bücher aber grösstenteils in sich abgeschlossene Geschichten umfassen, sind Vorkenntnisse zum Verständnis nicht zwingend nötig, auch wenn teilweise aufEreignisse aus früheren Bänden...

Weiterlesen

Tolle Story aber leider einige Längen

Der angehende Dichter Hildegunst von Mythenmetz verlässt seine Heimat die Lindwurmfeste, um in der berühmten Stadt Buchhaim nach einem Schriftsteller zu suchen, der gar wunderbare Lyrik zu Papier gebracht hat. Doch in der Stadt der träumenden Bücher wimmelt es nur so von zwielichtigen Gestalten und unseriösen Angeboten, so dass Hildegunst nur auf ein kleines Wunder hoffen kann. Leider begegnet er den falschen Personen, die ihm nichts Gutes wollen und insgeheim einen Plan schmieden, wie sie...

Weiterlesen

Fantasie & so viele Bücher

Alleine für die Fantasie, welche in diesem Buch steckt, hat Walter Moers schon seine vier Sterne verdient ;) Ja, ich mochte das Buch, es hat mir gut gefallen und auch der zweite Band liegt schon bereit, um demnächst gelesen zu werden. Die Geschichte ist insgesamt spannend und ungewöhnlich, ich mag den kleinen Lindwurm (Protagnost) total gerne und das Buch ist spannend :)  (an der ein oder anderen Stelle ist es auch etwas ekelhaft, zumindest im Mittelteil, aber das ist zu verkraften).

...

Weiterlesen

nicht mein Geschmack.....

Kurzbeschreibung
Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes,...

Weiterlesen

Außergewöhnliches Leseabenteuer für alle Büchernarren!

"Getürmt aus Buch auf Buch

Verlassen und verflucht

Gesäumt von toten Fenstern

Bewohnt nur von Gespenstern

Befallen von Getier

Aus Leder und Papier

Ein Ort aus Wahn und Schall

Genannt Schloß Schattenhall"

Der junge Lindwurm und angehende Dichter Hildegunst von Mythenmetz verlässt sein gemütliches Zuhause, als ihm aus der Erbschaft seines Dichtpaten ein besonderes Manuskript in die Hände fällt. So begibt er sich nach Buchhaim, die...

Weiterlesen

Definitiv eines meiner Lieblingsbücher

Inhalt:
Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber...

Weiterlesen

Ich habe bisher nur das Hörspiel zum zweiten Teil "Das Labyrinth der träumenden Bücher" angehört und fand es richtig gut gemacht. Die Stimme von Andreas Fröhlich zählt ohnehin zu meinen absoluten Lieblings-Erzähl-Stimmen.

Schon seit ich das Buch "Die Stadt der träumenden Bücher" zum allerersten Mal gelesen habe , wusste ich das dies eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack ist.
Auch wenn es anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig war , sich mit einem Lindwurm als Hauptperson zu identifizieren.
Aber ich finde ,dass Walter Moers eine so besondere Art zu schreiben hat , dass man einfach nicht mit dem Lesen aufhören.
Bis heute zählt dieses Buch zu meinen absoluten Lieblingen und ich kriege immer...

Weiterlesen

Reiseerinnerungen eines Dinosauriers

"Hier fängt die Geschichte an."

"Sie erzählt, wie ich in den Besitz des Blutigen Buches kam und das Orm erwarb. Es ist keine Geschichte für Leute mit dünner Haut und schwachen Nerven - welchen ich auch gleich empfehlen möchte, dieses Buch wieder zurück auf den Stapel zu legen und sich in die Kinderbuch-Abteilung zu verkrümeln.

Husch, husch, verschwindet, ihr Kamillenteetrinker und Heulsusen, ihr Waschlappen und Schmiegehäschen, hier handelt es sich um eine...

Weiterlesen

Für die entsprechende Zielgruppe sehr schön gemacht

Der Schreibstil
Soweit ich mich erinnern kann, ist es das erste Buch, dass ich von Walter Moers gelesen habe und sein Schreibstil hat mir wirklich gefallen. Warum habe ich das Buch dann abgebrochen? Es lag nicht direkt an der Handlung, sondern viel mehr daran, dass es nicht das Thema war, für dass ich mich besonders interessiere... Und dass ich vielleicht auch nicht ganz der Alterskategorie entspreche...
Ich mache aber hier keine Abzüge deswegen!
Die Charaktere
Es...

Weiterlesen

Auftakt zu einer fantastischen Trilogie

Auf nach Buchhaim!!!!

Ich musste garnicht erst überlegen, ob ich mir dieses Buch kaufen sollte, immerhin handelt es sich um Walter Moers und um seinen wundervoll erschaffenen Kontinent Zamonien ...

Nach einigen Abenteuern verschlägt es uns nun nach Buchhaim, in eine Stadt in der es nur so von Büchern wimmel. Man hat sofort den Geruch von Büchern in der Nase, den man nicht mehr los wird...

Ausserdem ist man von Anfang an in der Geschichte mit, man reist mit Hildegunst von...

Weiterlesen

Liebeserklärung an Bücher

Inhalt:
Hildegunst von Mythenmetz ist ein junger Lindwurm, der von seinem sterbenden Dichtpaten eine Geschichte erhält, die zu Tränen rührt, das Herz schneller schlagen lässt und so wunderbar ist, das man denkt man habe noch nie etwas vergleichbares gelesen.
Um den Schaffer dieses Werkes ausfindig zu machen, macht sich Hildegunst auf nach Buchhaim in die "Stadt der träumenden Bücher". Hier beginnt, das bisher größte Abenteuer seines Lebens.....

Meine Meinung:
Bisher...

Weiterlesen

Eines meiner Lieblingsbücher

Ich habe den Roman schon vor einigen Jahren gelesen, seitdem frische ich dieses Erlebnis in regelmäßigen Abständen auf. Dieser Roman ist ein absolutes Muss für Diejenigen welche sich als bibliophil bezeichnen. Die Stadt der träumenden Bücher ist eines der Bücher die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Man muß die leicht schrägen und lustigen Zamonien-Romane von Moers zugegebenermaßen mögen, aber das tue ich seit ich "Die 13 1/2 Leben des Kapitän Blaubär" gelesen habe. 

 

Weiterlesen

Wunderschöne neue Welt

Ich bin fasziniert von der Welt, die Walter Moers mit diesem Buch erschaffen hat. Es ist etwas ganz neues und anderes als unsere Welt. Sie ist außerdem sehr schön beschrieben und nach ein bisschen Eingewöhnungszeit findet man sich dort auch sehr gut zurecht. Was mich an dem Buch stört ist ... dass es nicht SOOOO spannend ist. Am meisten nimmt die Tatsache die Spannung weg, dass der Hauptdarsteller eh überlebt. Das weiß man, weil er das Buch, das wir gerade lesen, geschrieben hat (und Walter...

Weiterlesen

Literarische Kunst aus der Welt der Blauen Bären

Hildegunst von Mythenmetz - ein junger Lindwurm und Dichter, dem es zu seinem Leidwesen noch an Ideen für den ersten großen Roman mangelt - erlangt ein geheimnisvolles Manuskript. Der Inhalt ist genial - womöglich das Beste, was jemals zu Papier gebracht wurde. Hildegunst macht sich deshalb nach Buchhaim auf, um den ihm ungekannten Autor zu finden, doch die sogenannte "Stadt der Träumenden Bücher" ist alles andere als sicher für einen noch etwas naiven Jungsaurier. Schnell gerät Mythenmetz...

Weiterlesen

Ein Märchen für Erwachsene

Meine teuren Freunde, ich denke, dass niemand, der Hildegunst von Mythenmetz auf seine erste Reise nach Buchhaim begleitet ahnen kann, was auf ihn zukommt.

So möchte ich auch keine großen Worte an die Beschreibung seiner Abenteuer in den abenteurlichen und meist tödlichen Katakomben unterhalb Buchhaims vergeuden.
Walter Moers vermag es den Leser in eine andere Welt zu entführen in der Daseinsformen wie Schrecksen, Hundlinge und Lindwürmer - letzterer Gattung gehört unser werter...

Weiterlesen

Fantastische Welt der Literatur

Hildegunst von Mythenmetz ist angehender Schriftsteller, und er ist ein Lindwurm. 
Am Sterbebett überreicht ihm sein Dichtpate den perfekten Text, geschrieben vor Jahren von einem unbekannten Schriftsteller. 

Vom Tod des Paten und von der Reinheit des Textes überwältigt, begibt sich Hildegunst von Mythenmetz auf die Suche nach dem Unbekannten, in der Hoffnung, in ihm seinen neuen Dichtpaten zu finden. 

Eine vage Spur führt ihn nach Buchheim - die Stadt der träumenden...

Weiterlesen

Walter Moers vom Orm durchströmt

Der Dichtpate von Hildegunst von Mythenmetz ist gestorben und hinterlässt ihm ein Manuskript eines unbekannten Autors, welches er für perfekte Literatur hält. Nach Lektüre desselben, stimmt H. v. M. der Meinung seines verflossenen Dichtpaten zu. Er beschliesst nach Buchheim, dem Zentrum der zamonischen Literatur, zu gehen, um dem unbekannten Autor nachzuspüren. In Buchheim, dem Paradies für jeden Bibliophilen, trifft H. v. M. auf unterschiedlichste Wesensformen Zamoniens. Schliesslich...

Weiterlesen

Fabulöser, fantareicher, fulmitoller Roman

Was ein Feuerwerk der Worte, Sätze, Reime, Verse, und, und, und. Walter Moers Best. Die dunklen Ecken der Straßen, der Geruch der Folianten, die herumschleichenden Wesen oberhalb und unterhalb der Erdoberfläche. Ein Lesefest. Ich war sehr begeistert. Moers war mir zunächst nur als DER Käptn Blaubär bekannt - und nun so ein Klasse Buch. Man verkriecht sich förmlich in das Sofa, den Ohrensessel, dimmt das Licht und taucht ein in eine Welt in der man als Buchfan am liebsten mit Haut und Haar...

Weiterlesen

Von Moers mein Lieblingsbuch

Ih liebe dieses Buch.

Ich war von Anfang an fasziniert und hab die Worte, die Seiten nur so verschlungen. Die Geschichte um die Stadt der träumenden Bücher, die verschiedenen Gestalten und Orte.

Aber von Anfang an. Walter moers schafft es das man von vornherein mitten drin ist. Mitten in Zamonien.

Man begleitet Hildegunst von Mythenmetz (dem Helden) auf seine Reise. Man fiebert mit und ganz ehrlich, ich hatte das Gefühl ich stand die ganze Zeit neben ihm. Ich war nicht...

Weiterlesen

Perfekt für Bibliophile

Nachdem ich mit "Die Stadt der träumenden Bücher" anfangs nicht warm geworden bin, konnte ich es am Ende gar nicht mehr aus der Hand legen.
Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz reist nach Buchhaim, der Stadt, in der jeder Autor einen Verleger findet. Mythenmetz will allerdings etwas anderes: Nachdem sien Dichtpate gestorben ist und ihm ein Manuskript eines unbekannten Autors vermacht wurde, will er herausfinden, wer dieser Autor ist und ahnt gar nicht, was er damit in der Stadt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
464 Seiten
ISBN:
9783492246880
Erschienen:
2006
Verlag:
Piper Verlag GmbH
9.22857
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (140 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 429 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher