Buch

DNA - Yrsa Sigurdardóttir

DNA

von Yrsa Sigurdardottir

Die neue große isländische Krimiserie

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres Problem. Er ist gezwungen, mit der Psychologin Freyja zusammenzuarbeiten, mit der er vor kurzem nach einer Kneipentour unter falschen Angaben die Nacht verbracht hat. Währenddessen beschließt ein junger Amateurfunker, auf eigene Faust zu ermitteln, nachdem ihn kryptische Botschaften zu den beiden Opfern erreichen. Dass er sich damit selbst in Gefahr bringt, kann er nicht wissen.

Rezensionen zu diesem Buch

Bizarr, aber zu konstruiert

Drei kleine Kinder, traumatisiert und verstört, werden nach dem dubiosen Tod ihrer Mutter getrennt voneinander adoptiert.
28 Jahre später muss die isländische Polizei zwei grausige Morde an Frauen aufklären. Da beim ersten Mord ein kleines Mädchen Zeugin am Mord ihrer Mutter wird, muss die Psychologin Freyja den Kommissar Huldar unterstützen.
Die erste Hälfte des Buches zieht sich für meinen Geschmack sehr zäh dahin, bis auf die Kapitel, wo die Morde passieren. Sonst muss man die...

Weiterlesen

Spannender Island-Thriller

Inhalt:
Eine Frau wird mitten in der Nacht in ihrem Bett brutal ermordet. Ihre siebenjährige Tochter, die sich unter dem Bett versteckt hielt, musste alles mit anhören. Sie erzählt der Polizei, dass weitere Opfer folgen werden. Und tatsächlich wird kurz darauf eine weitere Frau brutal in ihrer Wohnung ermordet. Kommissar Huldar ist mindestens genauso überrascht wie seine Kollegen, als er den Fall übernehmen soll. Und dann muss er auch noch mit der Kinderpsychologin Freya...

Weiterlesen

Spannend bis zur letzten Seite.

Klappentext von Amazon:
Die neue große isländische Krimiserie

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in...

Weiterlesen

Spannung ohne Ende

Dieses Buch ist quasi von der ersten bis zur letzten Seite nur spannend - man will einfach immer nur weiterlesen, um zu erfahren, was noch alles passiert und wie es am Ende ausgeht. Gleichzeitig möchte man nicht weiterlesen, weil man nicht will, dass das Buch irgendwann zu Ende gelesen ist.
Ich habe schon einige Bücher von Yrsa Sigurdardóttir gelesen und "DNA" war für mich mit Abstand das Beste. Es hat mich einfach begeistert und mitgerissen und ich habe die vielen Seiten regelrecht "...

Weiterlesen

Rezension zu DNA

In Reykjavik wird eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung überfallen und brutal ermordet. Ihre kleine Tochter muss diesen Angriff miterleben und ist damit die einzige Zeugin. Nur wenig später wird eine zweite Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden, auch sie kam unter ähnlichen Umständen zu Tode wie die junge Familienmutter. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der zum ersten Mal die Ermittlungen in einem wichtigen Fall leitet, muss sich hier beweisen. Das er mit der...

Weiterlesen

Ein düsterer Islandthriller

In Reykjavik wird eine junge Mutter in ihrem eigenen Haus überfallen und bestialisch ermordet, während ihre siebenjährige Tochter Margrét unter dem Ehebett Zuflucht sucht. Ein Fall, dessen enorme Brutalität nicht nur den ermittelnden Kommissar Huldar Jonás zutiefst beunruhigt, sondern auch die Mitarbeiter eines Kinderhauses, in dem Margrét von Psychologen vernommen wird. Als dann auch noch eine zweite Frau auf ähnliche Weise stirbt, wird klar, dass ein zu allem entschlossener Mörder grausame...

Weiterlesen

Schräg, schräger, noch schräger. Grausamkeit hoch drei.

Eine Freundin sprach von einem „völlig schrägen“ Buch, nachdem sie diesen Roman als Hörbuch für sich entdeckt hatte. Was sie erzählte klang so verrückt, dass ich das Buch selbst auch lesen wollte und jetzt, auch ich bin atemlos bis zum Ende geblieben, kann ich ihr nur zustimmen.
Wer als einigermaßen versierter Krimileser vielleicht glaubt, dass ihm kaum noch „neue“ Morde über den Weg laufen können, wird hier aber sehr klar eines Besseren belehrt. Aber nicht nur das „Wie“ des Mordens...

Weiterlesen

Packend vom Anfang bis zum Schluss

Eine junge Frau wird in der Nacht bestialisch ermordet. Im Nebenzimmer schlafen ihre beiden Jungen, ihre Tochter muss die Tat versteckt unter dem Bett hautnah miterleben. Komissar Haldurs Ermittlungen hängen von ihr als einzige Zeugin am seidenen Faden. Das erste Mal mit der Leitung einer Mordkomission betraut, muss er eng mit der Psychologin Freyja zusammenarbeiten, um einer Lösung näher zu kommen. Die beiden haben ein angespanntes Verhältnis, nachdem er sie bei einem One-Night-Stand über...

Weiterlesen

Grauenvolle Morde in Island und von dem Mörder keine Spur!

1987: Drei Kinder werden auseinander gerissen und zur Adoption freigegeben. Darunter leidet vorallem der mittlere der Geschwister, denn er liebt seine kleine Schwester abgöttisch.

2015: Ein grauenhafter Mord wird an einer Frau begangen, die keinerlei Feinde zu haben scheint. Der Polizist Huldar ist so ganz und gar nicht erfreut, als er bei den Ermittlungen auf Freyja trifft, eine Psychologin, mit der er eine Nacht verbrachte, sich aber am nächsten Morgen klammheimlich davon gestohlen...

Weiterlesen

Endlich ein neuer Yrsa!

Der Auftakt "DNA" zu einer neuen Serie von Yrsa Sigurðardóttir beginnt mit einem Prolog aus dem Jahre 1987, in dem drei Geschwister einzeln zur Adoption freigegeben werden, um dadurch ihre besondere Herkunft zu verschleiern.

Danach beginnt die Story im Jahr 2015. Eine Frau wird auf grausame Weise ermordet, die einzige Zeugin ist ihre kleine Tochter. Aus Vorsichtsmaßnahmen soll sich die Kinderpsychologin Freyja um das Mädchen kümmern, da man befürchtet, der Mörder könnte noch hinter...

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

Die ersten Seiten lassen schon erahnen, warum der Titel des Buches eine große Rolle in der nachfolgenden Mordermittlung spielen wird. Drei Geschwister haben Schlimmes durchgemacht und sollen nun getrennt adoptiert werden. Was das damit zu tun hat, dass ein Killer seine Opfer bestialisch ermordet, ohne dafür großartig einen Finger krumm zu machen, wird sich herausstellen. Jedenfalls ist eine Menge Klebeband im Spiel, und alltägliche Haushaltsgeräte kommen auch zu ihren „5 Minuten Ruhm“, wenn...

Weiterlesen

DNA

Eigene Inhaltsangabe:

Eine Mutter wird mit einer ungewöhnlichen Methode ermordet. Ihre siebenjährige Tochter Margret wird Zeugin der Tat, weil sie sich im letzten Moment unter dem Bett verstecken konnte und somit dem Täter ungesehen entkommen konnte. Kommissar Huldar wird der Fall wider Erwartens übertragen. Doch schon bald wird eine zweite Frau ermordet. Ob der neu ernannte Kommissar den Fall lösen kann? Zeitgleich empfängt ein Amateurfunker ungewöhnliche Sendungen die mit den...

Weiterlesen

Mein Thriller-Higlight 2016

Die Leseprobe hatte mich bereits begeistert und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen! Für mich war es das erste Buch der Autorin & es wird definitiv nicht das Letzte sein! Mein Lesehighlight 2016 aus diesem Genre, ganz eindeutig!

1987
 Drei Geschwister die vom Jugendamt getrennt werden und sie nie wieder sehen.
 2015
 Ein bestialischer Mord. Der Ermittler Huldar findet am Tatort ein kleines Mädchen, verkrochen unter dem Bett. Sie ist die einzige Zeugin & es...

Weiterlesen

DNA

Inhalt:

Elisa,Mutter von 3 Kindern,wird in der Nacht von ihrer Tochter Margret geweckt,die ihr erzählt das ein Mann in Ihrem Haus sei.  Als Elisa nachsehen will,bemerkt sie den Eindringling und kehrt zurück zu Margret ins Schlafzimmer,doch es ist zu spät. Der Eindringling folgt ihr und bringt sie auf bestialische Weise um. Margret,die sich die ganze Zeit unterm Bett versteckt hat,hat alles mitbekommen und ist daher eine wichtige Zeugin.
Kurz darauf wird noch eine Frau ermordet...

Weiterlesen

Sehr spannend

          Der Titel und Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, auch weil die Autorin zu den besten Kriminalautoren der Welt gehören soll. DNA war für mich das erste Buch der Autorin und es hat mich restlos begeistert. Die Handlung ist originell. Obwohl ich sehr viel im Bereich Krimi/Thriller lese, fand ich diese Handlungsstränge und Motive der Charaktere erfrischend und interessant. 

Ich habe die ganze Zeit gerätselt, was die (extrem grausamen) Morde mit den Kindern...

Weiterlesen

streckenweise arg langatmig

Yrsa Sigurdardóttir – DNA

 

Nach einer schweren Familientragödie werden im Jahr 1987 drei Geschwister voneinander getrennt und in separaten Familien untergebracht. Die Betreuer des Waisenhaus sind sich fast einig, das alles nur zum Schutz der Kinder passiert.

 

Jahre später erschüttert der brutale, grausame Mord an Elisa Reykjavik mit einem Haushaltsgegenstand Kommissar Huldar, der gerade seinen ersten Fall in leitender Position aufgrund Unstimmigkeiten bei seiner...

Weiterlesen

Wow - ich bin begeistert!

Kurze Inhaltszusammenfassung:

Eine junge Mutter wird in ihrer Wohnung auf brutale Weise ermordet. Was der Täter nicht weiß, ihre siebenjährige Tochter, die unter dem Bett versteckt war, hat alles mitangesehen. Auf ihr lastet der Druck, den Ermittlern Hinweise auf den Täter zu geben. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mordfall und die Ermittler stehen vor einem großen Rätsel, was die Ermordeten gemeinsam haben und wer die Personen so gehasst hat, dass er zu bestialisch grausamen...

Weiterlesen

Kranke Seelen - Reihenauftakt der Bestsellerautorin

Ein junger Amateurfunker empfängt kryptische Zahlenreihen. Bei näherer Betrachtung stellt er fest dass es sich um Personal-ID’s handelt. Er ist sehr vereinsamt nach dem Tod seiner Mutter und beschließt herauszufinden, was es damit auf sich hat und begibt sich damit in höchste Gefahr.

Zeitgleich geschieht ein bestialischer Mord an einer Mutter in Reykjavik, dessen siebenjährige Tochter, unter dem Bett der Mutter, den Angriff überlebt. Kommissar Huldar steht vor einem Rätsel, denn die...

Weiterlesen

Spannender Auftakt einer neuen Thrillerreihe

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. 

€ 22,50 [A]* |  CHF 28,50* 

(* empf. VK-Preis) 

Hörbuch MP3-CD (gek.)ISBN: 978-3-8445-2314-0

NEU 

Erschienen: 26.09.2016 

 

Zum Hörbuch: https://blogger.randomhouse.de/bloggerportal/site/title/508054.html

 

Ein neues Ermittler-Duo aus Island

Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge...

Weiterlesen

tötliche Familiengeschichte

~~Drei kleine Kinder haben schreckliches erlebt, wie es klingt ist ihre Mutter tot und ihr Vater, wenn er es denn ist, verschwunden. Das Jugendamt versucht die Geschwister gemeinsam zu vermitteln, doch es scheitert, sie werden getrennt. Besonders der mittlere Junge leidet darunter. Jahre später steht mitten in der Nacht ein Mann in Elenas Haus. Gerade heute ist ihr Mann nicht da, sie ist mit ihren 3 Kindern allein. Was will er? Es ist kein normaler Überfall oder Raub. Die Augen werden...

Weiterlesen

Enttäuschend...

Gehörten die bisherigen Thriller von Yrsa Sigurdardottir noch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, bin ich nach dem aktuellen Verlags- und Übersetzerwechsel der Autorin maßlos enttäuscht von dem neuesten Buch. Meiner Meinung nach bleibt "DNA" inhaltlich wie auch sprachlich (deutsche Ausgabe) weit hinter den alten Büchern zurück. Wortwiederholungen wie auch ungünstig gewählte Übersetzungen lesen sich - wie ich finde - nicht immer flüssig und gut. Obwohl die Grundidee des Thrillers sehr...

Weiterlesen

großartiger Auftakt einer neuen Krimiserie

Bereits der Prolog macht neugierig: Im Jahr 1987 werden drei Geschwisterkinder getrennt. Die Mutter ist gestorben. Die Kinder werden zur Adoption freigegeben. Am besten wäre es natürlich, wenn die drei Geschwister zusammenbleiben könnten, da sie aber so kaum zu vermitteln sind, wird die Entscheidung getroffen, dass die Geschwister einzeln zur Adoption freigegeben werden. 

Der eigentliche Thriller erzählt im Jahr 2015. Die 7 Jahre alte Margrét versteckt sich unter dem Bett ihrer...

Weiterlesen

nicht ganz überzeugend

" DNA " ist das erste Buch dass ich von dieser Schriftstellerin lese und es hat mich zwischendrin einiges an Geduld gekostet weiterzulesen.Alles in allem ist es aber ein Thriller der nicht vorhersehbar ist und seinen Mörder überraschend präsentiert. 

Auf Island wo dieser  Thriller spielt wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Am Tatort findet man später die Tochter des Offers, die sich unter dem Bett versteckt hatte und den Mord mitbekommen hat. Man versucht das Mädchen mit...

Weiterlesen

Ein wirklich hochspannendes Buch

Buchinfo
DNA - Yrsa Sigurdardòtti
Gebundene Ausgabe - 480 Seiten - ISBN-13: 978-3442756568
Verlag: btb Verlag - Veröffentlichung: 26. September 2016
EUR 19,99
Kurzbeschreibung
Die neue große isländische Krimiserie
Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine...

Weiterlesen

außergewöhnlicher Thriller mit leichten Längen im Mittelteil

Island besitzt nach internationalen Studien eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt, Morde sind auf der Insel nicht gerade an der Tagesordnung, aber gerade das scheint die Fantasie der Krimiautoren anzufachen. Zumindest in dem neuen Thriller von Yrsa Sigurðardóttir geht es um einen ausgesprochen perfiden Mörder.

Schon der Prolog ist düster und beklemmend. Er erzählt von drei kleinen Kindern, die durch ein schreckliches Ereignis ihre Eltern verloren haben und nun zur Adoption...

Weiterlesen

Spannender Thriller

Ich habe schon mehrfach die Bücher von Yrsa Sigurdardóttir in der Hand gehabt, zu meiner Schande allerdings nie gelesen. Ihr neuestes Werk "DNA" klang jedoch so spannend und vielversprechend, dass ich mir endlich einen Ruck gegeben und dem Buch eine Chance gegeben habe - und ich habe es zum Glück nicht bereut.

Die Autorin besitzt einen angenehmen Schreibstil, der sich spannend, aber dennoch sehr leicht lesen lässt. Manches klingt zwar aufgrund der Übersetzung ein wenig holprig,...

Weiterlesen

Spannend

Mit ihrem Buch DNA hat die Autorin Yrsa Sigurdardóttir einen spannenden Thriller geschrieben der mich bereits nach wenigen Seiten in den Bann gezogen hat. Zwei Frauen werden brutal ermordet und der junge Kommissar Huldar bekommt überraschend diese Fälle um den Mörder zu finden.

Die Charaktere werden sorgfältig und mit Tiefe dargestellt und die Gedankengänge von Huldar tragen zur weiteren Information des Lesers bei. Bis zum Schluss war mir der wahre Täter unbekannt und die Tatmotive...

Weiterlesen

Erst schwach und dann bärenstark

Meinung: 

Dieses Buch hat mir am Anfang nicht zu hundert Prozent zugedagt. Die Morde waren zwar revht spannend, doch nach diesem ersten Höhepunkt verfiehl man ein wenig in ein Loch und der Erzählfluss nimmt ab. Ich bin nicht mehr so mitgerissen worde und die Geschichte war ein wneig zäh. 

Zum Glück konnte sie sich dann noch einmal extrem verändern. Ab der Hääfte wurde das Buch zzunehmend spannender. Der Leser wird immer wieder auf falsche Fährten geführt und von der Geschichte...

Weiterlesen

Ein brutaler Mörder verbreitet in Island Angst

Elisa ist mit ihren drei Kindern alleine zu Hause als sie Nachts von einem Mann überwältigt wird. Der Täter fesselt sie mit Isolierband und tötet sie auf brutalster Weise. Die beiden Söhne hat er eingeschlossen, jedoch können sie später aus dem Fenster klettern und der Nachbar entdeckt diese. Bei der Besichtigung des Tatorts, entdecken sie dann die kleine Tochter Margrét, die sich unter dem Bett versteckt hatte und traumatisiert ist. Leider haben die Ermittler unter Kommissar Huldar wenig...

Weiterlesen

Psychologisch sehr spannend

DNA

Ein sehr raffinierter und spannender Auftakt für das neue Ermittlergespann, der Psychologin Freya und Kommissar Huldar.

Innerhalb eines kurzen Zeitraums werden zwei Frauen auf grausame Art und Weise ermordet. Das gesamte Ermittlerteam ist fassungslos angesichts der grausamen Tatwaffen. So etwas hat bisher keiner von ihnen gesehen und Kommissar Huldar steht vor einer schier unlösbaren Aufgabe, denn seine einzige Zeugin ist ein siebenjähriges Mädchen. Ihre rätselhaften...

Weiterlesen

Rassanter Plot, fesselnd und mit dem gewissen isländischen Touch

Der Thriller hat mich schon von der ersten Seite an spannungsmäßig überzeugt.

In Reykjavik wird eine junge Mutter ermordet. Der Täter weiß allerdings nicht, dass ihre kleine Tochter während des Mordes unter dem Bett hockte und alles mitbekam. Um die Kleine zu beschützen arbeitet das Kinderhaus in Vertretung der Psychologin Freya mit der Polizei zusammen. Da Freya allerdings eine kurze Liaison mit dem Hauptermittler Kommissar Huldar hatte, gestaltet sich ihre Arbeit mehr als schwierig...

Weiterlesen

Die Gene lügen nicht

Ein neuer Thriller auis dem kalten Skandinavien mit Spannung, interessanten Charakteren und überraschenden Wendungen im Gepäck.

Kommissar Huldar wird erstmals die Leitung eines Mordermittlung aufgetragen. Eine junge Frau ist auf brutale und sehr eigentümliche Art und Weise getötet worden, der Täter ist sehr professionell vorgegangen, sein einziger Fehler war, dass er nicht die versteckte Tochter des Opfers unter dem Bett entdeckt hat. Die Ermittlungen erhalten nun erste Hinweise, aber...

Weiterlesen

Grandioser Reihenauftakt von Islands Krimi-Queen

Eine Frau wird nachts grausam ermordet, während ihre Tochter unter dem Doppelbett kauert. Eine weitere Frau wird unter ähnlichen Umständen brutal zu Tode gebracht und niemand kann einen Zusammenhang sehen. Außer den merkwürdigen Botschaften, die der Täter bei beiden Opfern hinterlassen hat. Kommissar Huldar liegt nun viel daran, dass kleine Mädchen als einzige Zeugin zu verhören, doch dazu muss er sich mit Psychologin Freya auseinandersetzen.

Obwohl die knappe Inhaltsangabe banal und...

Weiterlesen

Ein gelungenes Ende!

Elísa ist mit ihren drei Kindern allein zu Hause. Ihr Mann Sigvaldi ist auf Dienstreise in den USA. In dieser Nacht kommt ihre Tochter Margrét zu ihr ans Bett und sagt, es sei jemand im Haus. Elísa muss feststellen, dass das stimmt. Am nächsten Morgen entdecken die Nachbarn Elísas Söhne alleine und im Schlafanzug vor dem Haus. Elísa ist tot und Margrét nirgends zu finden.

Das Cover gefällt mir nicht so gut. Durch das Isolierband, das mittendrauf klebt erkennt man kaum was. Der Titel...

Weiterlesen

Toller Serienauftakt

Da ist der Autorin ein toller Start einer neuen Serie gelungen, die ich auf alle Fälle weiterverfolgen werde. Ein spannender Fall, mit fiesen Mordmethoden und einer Aufklärung die mich extrem überrascht hat. Zudem bekommen auch die einzelnen Protagonisten hier genug Zeit sich vorzustellen und manches ist nicht leicht zu lesen, vor allem wenn es um die kleine Margret geht, die während des schrecklichen Mordes an ihrer Mutter, sich unter deren Bett versteckt hält und alles direkt mitbekommt....

Weiterlesen

etwas zu langatmig....

Eine junge Mutter wird im Beisein der Tochter kaltblütig ermordet und keiner weiß, warum und wieso sie Opfer geworden ist. Die Tochter wird dann befragt und kann aber keine genauen Angaben machen zum Mörder. Kommissar Huldar ist der Ermittler und trifft dabei wieder auf Freya, mit der er eine Nacht verbracht hat- wo er aber nichts davon gesagt hat, bei der Polizei zu sein. Angefangen hat das Buch ja ganz gut, aber mittendrin ist es immer langatmiger geworden und manche Passagen bei den...

Weiterlesen

etwas langatmige Passagen...

Elisa ist mit ihren 3 Kindern, davon die älteste Tochter Margret erst 7 Jahre alt, alleine zu Hause. Als Margret nachts zu ihrer Mutter ins Schlafzimmer kommt und  sagt, dass ein Mann im Wohnzimmer ist, glaubt die Mutter an einen bösen Traum. 

Am nächsten Morgen ist Elisa tot.....brutal ermordet und die kleine Tochter musste alles mit an hören. Der Ermittler Huldar und Freija, vom Kinderschutz ,versuchen so viel wie möglich an Informationen von der 7 jährigen zu erfahren. 
Kurz...

Weiterlesen

Leider nicht so mein Fall

DANN

Herausgeber ist btb Verlag (26. September 2016) und hat quälende 480 Seiten.

Kurzinhalt: Die neue große isländische Krimiserie
Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel....

Weiterlesen

Thriller um neues Ermittlerteam

Zwei Frauen werden innerhalb kürzester Zeit ermordet. Für die Ermittler gibt es zunächst keine Verbindung zwischen den zwei Frauen, es ist nur klar, dass es derselbe Mörder war. Die Taten werden äußerst brutal verübt und stellen die Ermittler vor ein Rätsel. Für den ersten Mord gibt es jedoch eine Zeugin: die siebenjährige Tochter des Opfers. Kommissar Huldar leitet die Ermittlungen und muss mit der Psychologin Freyja zusammenarbeiten. Beide kennen sich durch eine Nacht, die sie nach einer...

Weiterlesen

Sehr fesselndes Buch

          Da ich schon viel über die Autorin gehört habe, aber noch kein Buch von ihr gelesen hatte, hat mich dieses Buch sofort angesprochen.
Das Cover ist sehr schön illustriert, es wirkt geheimnisvoll und interessant.  
Der Schreibstil ist sehr spannend und fesselnd, ich hatte immer Mühe, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.
Die Spannung geht von Anfang an durchs ganze Buch durch, bis zum Schluss. Schön fand ich auch, dass sie...

Weiterlesen

Ein sich stetig entwickelnder Thriller mit „Big-Bang“ zum Finale

Zum Inhalt:

Ein sadistischer Killer treibt im sonst so beschaulichen wie übersichtlichen Island sein Unwesen und gibt den latent überforderten Ermittlungsbehörden Rätsel auf. Die Angaben der einzigen Zeugin, die siebenjährige Tochter der Getöteten, verwirren mehr, als dass sie den Ermittlern weiterhelfen. Gleichzeitig empfängt der Hobbyfunker Karl seltsame, codierte Nachrichten, deren Entschlüsselung ihn vor ein gewaltiges Rätsel stellt, die doch aber irgendwie an ihn gerichtet zu...

Weiterlesen

Sehr spannender Krimi aus Island

Ein kleines Mädchen weckt nachts seine Mutter, weil es einen Mann im Haus gesehen hat. Nachdem die Mutter erst an einen Traum denkt, stellt sie mit Schrecken fest, dass ihre Tochter Recht hat und damit beginnt der Alptraum. Die Tochter ist die einzige Zeugin des Mordes an ihrer Mutter. Warum wurde diese ermordet? Kurz darauf wird eine zweite Frau brutal ermordet. 
Überraschend wird die Ermittlung an Kommissar Huldar herangetragen, der die Psychologin Frejya zur Seite gestellt bekommt....

Weiterlesen

Spannung aus Island

Eine junge Frau wird bestialisch in ihrer Wohnung ermordet. Unter dem Bett kauert die einzige Zeugin, Margrét, ihre siebenjährige Tochter. Ein junger Amateurfunker erhält seltsame Nachrichten, die aus Zahlenkombinationen bestehen. Er glaubt erst an Zufall, als jedoch eine zweite Frau auf ähnlich grausame Art getötet wird und er entdeckt, dass die Zahlen mit den Frauen in Verbindung stehen, versucht er auf eigene Faust dem nachzugehen und bringt sich selbst in große Gefahr. Kommissar Huldar...

Weiterlesen

Spannender Krimi mit überraschender Auflösung

Eine junge Mutter wird brutal ermordet. Die Polizei sucht fieberhaft nach den Mörder, der bereits eine weitere Tat angekündigt hat.

Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, die des Polizisten Huldar, der Psychologin Freyja und des Studenten Karl. Während mir Karl nicht sonderlich sympathisch war (die Figur ist auch nicht darauf ausgelegt), mochte ich Freyja und Huldar, auch wenn ich ihre Gedankengänge nicht immer nachvollziehen konnte.

Mit einem Prolog, der  zunächst...

Weiterlesen

Neues isländisches Ermittlerpaar

 

Der Thriller beginnt mit einem ergreifenden Prolog, in dem die Trennung von Geschwistern im Jahr 1987 gezeigt wird.
Dann beginnt die Überfallhandlung, bei der die kleine
Margrét anwesend ist, als ein gewaltätiger Mann ihre Mutter grausam ermordet.

Dieser Thriller wird durch den angenehmen Schreibstil zu einem Lesegenuss. Man ist sofort in der Handlung gefangen und versucht die Mordfälle mit dem Prolog in Verbindung zu bringen.

Die Autorin spielt mit...

Weiterlesen

Spannung pur

In Reykjavik muss ein siebenjähriges Mädchen mit ansehen, wie die Mutter nachts in ihrer Wohnung brutal ermordet wird. Wenig später gibt es eine weitere Tote, die unter ähnlichen Umständen zu Tode kam. Für die Ermittlungen ist Kommissar Huldar zuständig. Das kleine Mädchen wird von der Psychologin Freyja betreut, die versuchen soll, Informationen von dem Kind zu erhalten.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und lässt sich angenehm lesen. Schon der Prolog, der 18 Jahre zuvor spielt,...

Weiterlesen

Sehr spannend

Das Buch ist der Beginn einer neuen Krimi Reihe mit den sympathischen Protagonisten Freyja und Haldur. Die Beiden verbindet ein One Night Stand in der jüngsten Vergangenheit , insofern waren beide nicht über die Zusammenarbeit begeistert. 
Der grausame Mord an einer jungen Mutter gibt der Polizei Rätsel auf. Die siebenjährige Tochter der Toten war Zeugin des Geschehens und ist entsprechend traumatisiert. 
Die Psychologin Freyja versucht auf behutsame Weise Informationen von dem...

Weiterlesen

Thanks god, it's over!

Auf dem Cover des Buches steht: Yrsa Sigurdadottir ist eine der besten Kriminalschriftstellerinnen der Welt. Wenn das so ist - her mit den schlechten, denn die wissen dann wahrscheinlich, wie man Spannung erzeugt und hält. Dabei fing die Sache ganz gut an.

1978 werden drei Kinder, vier, drei und ein Jahre alt, Geschwister, voneinander getrennt. Die Mitarbeiter in der sozialen Einrichtung tun es nicht gern, halten es aber aufgrund ihrer Familiengeschichte für notwendig.
Jetztzeit...

Weiterlesen

Unterkühlte Spannung

Obwohl ich skandinavische Krimis sehr mag und schon viele gelesen habe, war das mein erster isländischer Krimi. Die Atmosphäre ist besonders und man merkt, dass Polizeiarbeit dort etwas anders abläuft als in anderen Ländern. Als Insel und mit der Einwohnerzahl einer kleineren Großstadt sind Morde, und vor allem Serienmorde, selten.

Verbrechen bestehen hier eher aus betrunkenen Schlägereien oder aber "White-collar crime". Das sieht man in diesem Fall besonders daran, dass Kommissar...

Weiterlesen

Die neue große isländische Krimiserie.

      Unheimlicher Thriller aus dem hohen Norden. Yrsa Sigurdardóttir wählt mit zwei tote Frauen innerhalb kürzester Zeit, ermordet zu Hause, im Schutz der eigenen vier Wände, einen schockierenden Einstieg in ihre Geschichte. Ein brutaler Mord an einer Mutter in Reykjavík. Die siebenjährige Tochter überlebt als einzige Zeugin. Sie ist schwer traumatisiert. Das ungleiche Ermittlerteam, Kommissar Huldar und die Psychologin Freya, macht sich auf die Suche nach dem gerissenen Mörder. Kommissar...

Weiterlesen

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

Buch-Krimiserien sind in letzter Zeit sehr gefragt sowohl bei den Lesern als auch bei den Autoren. Umso schwieriger wird es für die Schriftsteller den gewissen Unterschied zu machen, der die Leser packen wird und aus den wiederholt erscheinenden Protagonisten, die Lieblingskommissare und Ermittlerteams zu erschaffen. Doch Yrsa Sigurdardottir scheint es geschafft zu haben. Ich habe den sympathischen, nicht fehlerfreien aber genau deshalb umso menschlicheren Kommissar Huldar direkt ans Herz...

Weiterlesen

Vernarbte Seelen

Der Roman beginnt, wie in letzter Zeit etwas in Mode gekommen, mit einem Prolog. Dieser erfüllt allerdings seine Funktion, dem Leser ein Häppchen zu liefern, sehr gut, da man fast bis zum Schluss am Rätseln ist, in welchem Zusammenhang die Vorgeschichte mit den aktuellen Ereignissen steht. Drei Kinder, ein, drei und vier Jahre alt, sind 1987 Waisen geworden. Die Umstände werden dem Leser nur vage angedeutet, allerdings wird klar, dass es sich um eine schlimme Familiengeschichte handeln muss...

Weiterlesen

echte Entdeckung

Der Mörder schlägt in dem isländischen Thriller „DNA“ unbarmherzig und voller Brutalität zu. Eine Frau wird sein erstes Opfer und deren Tochter ist die einzige heiße Spur für Kommissar Huldar, der vorne auf dem Buchumschlag, als Kommissar Haldur angekündigt wird. Das Mädchen hat entsetzlich mit ansehen und hören müssen. Auch ich musste bei den gewählten Todesarten wirklich schlucken. Was mir auch nicht mehr alle Tage passiert. Als dann noch ein weiteres Opfer ins Jenseits befördert wird ist...

Weiterlesen

Interessanter Start einer neuen Thrillerreihe

~~Der isländische Thriller wird anscheinend Start einer Reihe. Das finde ich nicht schlecht, da die Hauptfiguren Huldar und Freya gut angelegt und entwickelt werden, dabei bleibt auch noch viel Potenzial. Beide sind keine genialen Ermittler ala Hercule Poirot und Miss Marple, sondern normale Leute mit Schwächen und Problemen im Privatleben.
Freya finde ich auf Anhieb sympathischer, weil sie sich so viel Sorgen und Gedanken macht. Huldar wirkt passiver und immer so müde.
...

Weiterlesen

Spannender Serienauftakt

Innerhalb kurzer Zeit werden in Reykjavik zwei Frauen brutal ermordet. Das erste Opfer ist eine junge Mutter, die nachts in ihrem Haus ihr Leben verliert. Ihre siebenjährige Tochter, die den Vorfall wie durch ein Wunder  überlebt, ist die einzige Zeugin. Wenig später wird eine weitere Frau in ihrer Wohnung unter ähnlich grausamen Umständen getötet. Kriminalkommissar Huldar wird erstmals als leitender Ermittler mit den Untersuchungen in einem solch wichtigen Fall betraut und muss sich nun...

Weiterlesen

Spannender Island-Krimi

Kommissar Huldar muss den brutalen Mord an der jungen Mutter Elisa in ihrem eigenen Haus aufklären. Die Tochter der Ermordeten, die siebenjährige Margrét, war Zeugin der Tat, während der sie sich unter dem Ehebett versteckt hielt. Ihre Aussage ist die einzige Spur, der der Kommissar nachgehen kann. Das Mädchen steht jedoch unter dem Schutz  eines Kinderhauses. Die leitende Psychologin Freyja hat allerdings als oberstes Ziel den Schutz des Mädchens im Sinn, weshalb die Befragung nur zäh...

Weiterlesen

DNA - Spannend!

Inhalt:

Vor den Augen ihrer siebenjährigen Tochter wird eine Mutter in ihrer Wohnung in Reykjavik brutal und auf ungewöhnliche Art und Weise ermordet. Kurze Zeit später findet man eine weitere Leiche. Ein Amateurfunker versucht kryptische Botschaften, die mit den Mordfällen zu tun haben, zu entschlüsseln. Kommissar Haldur leitet die Ermittlungen und wird dabei von der Psychologin Freyja unterstützt, mit der er unter falscher Identität eine Nacht verbracht hat.

Meinung:

...

Weiterlesen

neues Duo

Eine Frau stirbt unter mysteriösen Umständen und ihre kleine Tochter musste den Mord mit ansehen. Kommissar Huldar beginnt zu ermitteln, doch das ist gar nicht einfach, denn der Täter hat zwar Hinweise hinterlassen, aber schwer verschlüsselt. Als ein zweiter Mord passiert gerät Haldur in Zugzwang, doch der Mörder ist ihm weiterhin einen Schritt voraus. Und dann kennt er die psychologische Betreuerin des Mädchens auch noch von einer gemeinsam verbrachten Nacht, was den Umgang mit ihr nicht...

Weiterlesen

Beruflich und privat: Dichte Atmosphäre für Ermittler Huldar

Ein kleines bisschen unsicher kann man sich als Leser dieses ausgezeichneten Thrillers schon in den eigenen vier Wänden fühlen, angesichts dessen, wie die Opfer hier zu Tode kommen und wie einfach es dem Mörder doch scheinbar gemacht wird. Aber da wie erhofft alles – soweit man das sagen kann – gut ausgeht und die Fälle auch restlos aufgeklärt werden, kehrt das sichere Gefühl wieder zurück. Nicht, weil der Täter ja gefasst ist, sondern vor allem, weil man sich sicher sein kann, dass man...

Weiterlesen

Wow

Eine kurze Mitteilung von vor 28 Jahren ist der Prolog der neuen Kriminalgeschichte von Yrsa Sigurdardottir. Da hieß es, drei kleine Kinder im Alter von drei, vier und sechs Jahren werden in verschiedene Familen vermittelt. Das Jugendamt hat die drei Waisen auseinander gerissen.

 

28 Jahre danach beginnt der heutige Kriminalfall. Eine junge Mutter dreier Kinder wird ermordet in ihrem Zuhause aufgefunden. Durch ein übliches Haushaltsgerät bestialisch zugerichtet. Die beiden...

Weiterlesen

Spannung pur

DNA von Yrsa Sigurdardóttir ist für mich der erste Roman der Autorin.

Dies ist der Start einer neuen Serie mit dem Kommissar Huldar und der Psychologin Freya und beginnt in Reykjavik .

Ein ziemlich sympathisches Team.

Schon der Prolog von 1987 ist traurig, da werden drei kleine Geschwister getrennt.
Das kleine Mädchen wird adoptiert und die beiden Brüder kommen in Pflege.

 

Dann geht es im Jahre 2015 mit dem ersten brutalen Mord an einer jungen Mutter...

Weiterlesen

Trennung

Die Polizei ist ratlos. Eine junge Mutter wurde tot aufgefunden, die Nachbarn haben ihre zwei Söhne vorübergehend in Obhut genommen, von der Tochter fehlt noch jede Spur. Kommissar sucht den Tatort auf, um Hinweise zu finden, die auf den Täter hindeuten könnten. Zu seinem Entsetzen findet er die siebenjährige Tochter des Opfers. Sie hatte sich versteckt und musste miterleben wie ihre Mutter zu Tode kam. Das Mädchen ist die einzige Zeugin, jedoch völlig traumatisiert. Die Polizei wendet sich...

Weiterlesen

Toller Serienauftakt

Kommissar Huldar wird zu einem Tatort gerufen, an dem eine Frau auf brutale und außergewöhnliche Weise ermordet wurde. Im Zimmer während des Mordes dabei gewesen: ihre kleine Tochter. Huldar muß nun mit der Psychologin Freyja zusammen arbeiten. Und dies stellt ihn vor ein neues Problem. Denn mit Freyja hatte er einen One-Night-Stand und hat dich heimisch aus dem Staub gemacht. Als kurz darauf ein weiterer grausamer Mord geschieht, müssen beide schnell handeln. Währenddessen erhält ein...

Weiterlesen

Gänsehaut pur

Inhalt: "Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres...

Weiterlesen

spannend und überraschend

Eine Frau wird in ihrem Haus ermordet. Ihre kleine Tochter wurde Zeugin des Verbrechens. Kommissar Huldar und die Psychologin Freyja versuchen, von dem Mädchen zu erfahren, was in dieser Nacht passiert ist. Dann passiert ein zweiter Mord. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Was verband die beiden Frauen? Gleichzeitig erhält der junge Amateurfunker Karl seltsame Botschaften. Er versucht sie zu entschlüsseln und gerät dadurch schnell in Gefahr ...

Meine Meinung:

Dies ist der...

Weiterlesen

überzeugend, spannend und überraschend

Inhalt: 

Eine junge Mutter wird nachts in ihrer Wohnung brutal zugerichtet und ihre Tochter gilt als einzige Zeugin. Wenig später wird eine andere Frau ähnlich ermordet und Kommissar Huldar steht vor einem Rätsel. 
Zusammen mit der Psychologin Freya versucht er hinter die menschlichen Abgründe zu blicken und die außergewöhnlichen Morde aufzuklären. 
Zwischenzeitlich erhält ein Amateurfunker immer wieder Botschaften in Form von Zahlencodes und er beschließt auf eigene Faust...

Weiterlesen

Extrem fesselnd!

Auf einen sehr bedrückenden Prolog im Jahr 1987, folgen in der Gegenwart recht schnell zwei brutale Frauenmorde. Beim ersten Mord ist die erst 7-jährige Tochter direkt dabei und erleidet ein Trauma. Ihre Aussage ist wichtig für den Ermittlungsleiter Huldar, daher hilft die Leiterin eines Kinderhauses, Freyja, das Mädchen behutsam (!) zu befragen. Doch die Gespräche kommen und schleppend voran und der zweite Mord kann nicht von der Polizei verhindert werden. Dass es sich um den gleichen Täter...

Weiterlesen

Teil 1 um Kommissar Huldar + Freyja

Das Cover ist sehr auffallend, sticht sofort ins Auge und lädt zum Kauf des Buches ein. Nicht nur die Optik, sondern auch das 3D-Gefühl des Klebebands sind einfach top.

Ich habe bereits zuvor ein Buch dieser isländischen Autorin gelesen ("Geisterfjord"), das mich aber nicht 100&ig überzeugen konnte, das es mehr Mystery als Thriller oder Krimi war.

Ganz anders ist dieses Buch. Es handelt sich um einen klassischen Thriller, der es an nichts vermissen lässt.

Zu Beginn...

Weiterlesen

Was für ein Ende!

Das Buch beginnt mit einem grausamen Prolog, auch wenn er nicht mit Blut, Tod und den sonst üblichen Zutaten des Krimi-/Thrillergenres daherkommt. Drei Waisen, drei, vier und sechs Jahre alt, die ganz offensichtlich sehr aneinander hängen, werden durch das Jugendamt auseinandergerissen und auf verschiedene Familien verteilt. Das war es dann auch schon und die eigentliche Geschichte beginnt 28 Jahre später, 2015. Eine junge Frau, Mutter von drei Kindern, wird tot in ihrem Haus aufgefunden,...

Weiterlesen

Solider Thriller

„DNA“ von Yrsa Siguardardottir hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen.

Die Geschichte ist durchaus fesselnd erzählt, wenn auch nicht durchgehend, doch das hat man in den wenigsten Thrillern, dass es nun immer Seite für Seite nervenzerfetzend spannend ist, von daher ist das schon in Ordnung gewesen für mich; ich wollte es halt nur erwähnen...

Eine junge Frau wird ermordet und ihre kleine Tochter bekommt fast alles hautnah mit...

Und sie erzählt den Ermittlern, dass...

Weiterlesen

Hat mich überzeugt !

Ich habe immer so meine „lieben Probleme“ mit nordischen Autoren, doch nachdem ich den neuen Arne Dahl so super fand und Yrsa Siguardardottir auch schon kannte und mochte, war ich sehr gespannt auf ihren neuesten Thriller, der mit 480 Seiten nicht wirklich dick ist und daher auch rasch ausgelesen war.

Die Autorin konfrontiert den Leser mit einem perfiden Täter, der erbarmungslos zuschlägt. Man sieht ihn nicht kommen, er kommt scheinbar aus dem Nichts...

Erstes Opfer wird eine...

Weiterlesen

Toller Thriller einer tollen Autorin

Zwei Frauen werden kurz hintereinander brutal ermordet. Kommissar Huldar muss sich in diesem Fall nicht nur vor seinen Vorgesetzten behaupten, sondern auch mit der Psychologin Freyja zusammen arbeiten, mit der er gerade einen One-Night-Stand hatte. Zur gleichen Zeit empfängt ein Amaterfunker seltsame Botschaften, die er zu entschlüsseln versucht.

 

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, und bin nicht enttäuscht worden. Die isländische Autorin Yrsa Sigurdardóttir beweist...

Weiterlesen

sehr langatmiger Krimi bei dem die Spannung auf der Strecke bleibt

Die Geschichte beginnt 1987: über das Schicksal von drei kleine Vollwaisen entscheiden die Behörden. Sie werden einzeln zur Adoption freigegeben.

Dann 28 Jahre später beginnt der eigentliche Krimi. Die Mutter dreier Kinder wird zu Hause brutal ermordet und die siebenjährige Tochter wird Zeugin der Tat. Doch es soll nicht bei diesen einzigen Mord bleiben, so dass Freyja als Psychologin und Huldar als Ermittler schwierige Ermittlungen bevorstehen…

 

Am Anfang fand ich das...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
480 Seiten
ISBN:
9783442756568
Erschienen:
September 2016
Verlag:
btb
Übersetzer:
Anika Wolff
8.68421
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (76 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 122 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher