Buch

Eine Leiche zum Tee - Alexandra Fischer-Hunold

Eine Leiche zum Tee

von Alexandra Fischer-Hunold

Miss Marple war gestern, hier kommt ihre Nichte!

Wenn die Bewohner von Ashford-on-Sea ein Verbrechen wittern, wenden sie sich an Amys Großtante Clarissa. In ihrer Teestube ermittelt diese nämlich, gewitzt wie Miss Marple, im Handumdrehen des Rätsels Lösung. Und reicht dazu noch Scones und Gurkensandwiches. Amy selbst hat allerdings Wichtigeres im Kopf als Tratsch und Klatsch: backen, ihren Terrier Percy und den talentierten Finn ...

Als jedoch beim großen Dorffest jemand tot aufgefunden wird, Amys selbst gebackene Torte in Verdacht gerät und ausgerechnet Finn ein sehr unerklärliches Verhalten an den Tag legt, ist für Amy die Stunde gekommen, Augen und Ohren weit aufzusperren, in die Fußstapfen von Tante Clarissa zu treten und einen Mörder zu suchen ...
Diese Großtante und ihre Nichte sind ein bezauberndes Ermittlerduo!

Rezensionen zu diesem Buch

Für Kinder

Amy lebt bei ihrer Großtante und hat eigentlich mit Detektivarbeit nichts am Hut - im Gegensatz zu ihrer Tante, die sich gerne mal als "Miss Marple" engagiert. Amy hat ganz andere Sorgen, denn sie ist das erste Mal verliebt.
Aber dann passiert ein Mord in ihrem beschaulichen Heimatort: Die verhasste Klavierlehrerin stirbt an ihrer Nuss-Allergie. Und irgendwie hat jeder im Dorf etwas mi dieser Frau zu tun gehabt.
Das Buch ist wirklich leichte Lektüre und somit eher für Kinder...

Weiterlesen

Genervt

Ashfort-on-sea. Ein beschaulicher Ort irgendwo in England in dem jeder jeden kennt und nichts aufregendes passiert. Dann stirbt jemand unter unglückseligen Umständen. Oder war es Mord?

 

Die Idee hinter der Geschichte ist nicht neu und es gibt sie in mannigfaltiger Ausführung, eben typische Cosy-Crime. Ich erwartete jetzt also keine hochtrabenden detektivischen Fähigkeiten oder fesselnde Action, sondern einfach nur eine gemütliche Lektüre für zwischendurch.

Und zu beginn...

Weiterlesen

Cosy Crime für (weibliche) Jugendliche

Die 500-Jahrfeier von Ashford-on-Sea sollte ein unvergessliches Ereignis werden – allerdings nicht deshalb, weil jemand zu Tode kam. Rubinia Redcliff war nicht sehr beliebt, aber zunächst sieht alles nach einem Unfall aus. Clarissa Fern, ehemalige Grundschullehrerin, jetzt Betreiberin eines Tearooms und Hobbydetektivin geht jedoch von Mord aus, und schließlich hat auch ihre dreizehnjährige Nichte Amy einen Grund, Ermittlungen aufzunehmen.

Der Roman ist ganz klar ein Krimi für...

Weiterlesen

Ein ganz guter Krimi für Zwischendurch

Klappentext:
Miss Marple war gestern, hier kommt ihre Nichte!
Wenn die Bewohner von Ashford-on-Sea ein Verbrechen wittern, wenden sie sich an Amys Großtante Clarissa. In ihrer Teestube ermittelt diese nämlich, gewitzt wie Miss Marple, im Handumdrehen des Rätsels Lösung. Und reicht dazu noch Scones und Gurkensandwiches. Amy selbst hat allerdings Wichtigeres im Kopf als Tratsch und Klatsch: backen, ihren Terrier Percy und den talentierten Finn ...
Als jedoch beim großen...

Weiterlesen

hat mich regelrecht verzaubert

Ashford-on-Sea ist eine kleine Stadt, in der jeder jeden kennt. Das kommende Dorffest ist in aller Munde und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, doch dann geschieht ein Mord. Rubinia war alles andere als beliebt und gefühlt jeder hätte ein Motiv gehabt, doch wer war es wirklich? Zusammen mit ihrer Tante Clarissa versucht Amy das Geheimnis zu lüften und merkt gar nicht, wie nah sie dem Täter dabei wirklich kommt.

Die Geschichte um die kleine verschlafene Stadt hat mich...

Weiterlesen

Ein Jugendbuch, bei dem auch Erwachsene ihren Spaß haben und mitfiebern können.

Bei " Eine Leiche zum Tee" von Alexandra Fischer-Hunold handelt es sich um ein Jugendbuch ( für Leser ab 12 Jahre).
Dem große Dorffest von Ashford-on Sea fiebert Amy schon seit Wochen entgegen. Am Kuchenstand ihrer Tante soll ihre neueste Tortenkreation Premiere feiern und sie möchte endlich Finn ansprechen. Auf ihn hat sie schon seit längerer Zeit ein Auge geworfen.
Doch als Amys verhasste Klavierlehrerin beim Nachmittagstee tot umkippt und das ausgerechnet nachdem sie von Amys...

Weiterlesen

Toller Kinderkrimi aus Cornwall

Englische Cosy Krimis haben ein ganz besonderes Flair. Sie bieten neben Spannung auch meistens sehr interessante Charaktere und als Leser ist man immer zum Mitraten inspiriert.
Alexandra Fischer-Hunold hat nun mit "Eine Leiche zum Tee" solch einen Roman für junge Leser geschrieben. Das Cover ist sehr schön gestaltet und die Teekanne findet sich in jedem Kapitelanfang wieder.
Amy ist die Hauptperson dieses Krimis. Gerade mal 14 Jahre alt, durchlebt sie alle Höhen und Tiefen der...

Weiterlesen

Eine spannende Mörderjagd!

Das Buch hat mir richtig gut gefallen! Schon das Cover finde ich ausgesprochen gut gestaltet und gewählt zum Thema, ich habe mich gleich an England und auch ein bißchen an Agatha Christie erinnert gefühlt. Ich glaube nur die Engländer verstehen es so meisterhaft eine Tasse Tee mit einer Verbrechensaufklärung zu verknüpfen! Amy nun wohnt bei ihrer Tante und ist zudem noch eine tolle Kuchenbäckerin mit Hang zu Kreationen die ich selbst gerne einmal probieren würde. Schade das kein Rezept im...

Weiterlesen

Ein netter Kinderkrimi

Klappentext:

Hätte ich geahnt, welche Rolle meine Schokomousse-Erdbeer-Torte bei der Tragödie spielen sollte, hätte ich sie ganz bestimmt nicht auf unsere To-do-Liste gesetzt … Seit Wochen fiebert Amy dem großen Dorffest von Ashford-on-Sea entgegen. Nicht nur, dass dort am Kuchenstand ihrer Tante Clarissa Amys neueste Tortenkreation Premiere feiern soll - nein, Amy ist fest entschlossen, endlich Finn anzusprechen, den Jungen, den sie schon seit Langem aus der Ferne anschmachtet. Doch...

Weiterlesen

Eine Leiche zum Tee (nicht Dessert)

Hierbei handelt es sich um ein Kinder/Jugendkrimi. Daher ist der Schreibstil recht einfach gehalten und die Handlung nicht allzu kompliziert. Der Tod ist recht Blutlos und unprutal gehalten. Es gibt einige Wendungen und Wirrungen und ein bisschen Lovestorie ist auch enthalten. Wobei das bei einer 13jährigen Protagonistin recht unspektakulär ist.

Jeder der ein bisschen Krimierfährung hat, könnte durch die Vorhersehbarkeit enttäuscht werden, jedoch bleibt ein gewisser Spannungsbogen bis...

Weiterlesen

Kinderkrimi a la Agatha Christie

In dem Ort Ashford-on-Sea lebt Amy mit ihrer Großtante und ihrem Hund. Die Großtante ist ein wahrer Krimifan und durch sie und den "angebeteten" Finn und einen Mord, der in Ashford-on-Sea stattfindet, kommt auch Amy dazu zu ermitteln. Mit Amy erlebt man die Befragung von Verdächtigen,die Mutmaßungen eines Detektives und nebenbei die Nöte einer ersten Verliebtheit, den Höhen und tiefen. "Eine Leiche zum Tee" ist ein Kinderkrimi, den ich als ein Buch für 10 bis 12 jährige ansiedeln würde. Ein...

Weiterlesen

Ganz netter Jugendkrimi für "Zwischendurch"

Der Jugendkrimi "Eine Leiche zum Tee" von Alexander Fischer-Hunold handelt von Amy, einem jungen Mädchen, welches bei ihrer Tante Clarissa in einem kleinen, idyllisch beschriebenen, Dörfchen an der Küste Englands lebt.

Nach dem Tod einer Bewohnerin des Dorfes "ermittelt" Amy mit ihrer Tante und ihrem Schwarm, Finn, auf eigene Faust und kann so, gemeinsam mit den beiden, einen Mord lösen und "unterstützt" so zuweilen den, teils unfähigen, Polizisten des Dorfes.

Alexandra Fischer...

Weiterlesen

Krimi ohne Blut, aber mit Leiche und Spannung

Amy liebt ihren Hund Percy, Kuchen backen und Finn. Die Sache mit Finn ist für die 13 jährige kompliziert. Um Ihrem Schwarm nah zu sein, nimmt sie extra Klavierunterricht bei Rubinia Redcliff. Als dann die nicht sehr beliebte Klavierlehrerin auf einer Feier plötzlich stirbt, wittert Amy's Tante sofort einen Mord.

Was nun folgt ist eine Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Amy entdeckt ebenfalls ihren kriminalistischen Spürsinn und gemeinsam ermitteln die beiden.

Die...

Weiterlesen

Ein toller Jugendkrimi ohne Gewalt

In dem kleinen beschaulichen Örtchen Ashford-on-Sea, kommt es am Tage des Dorffestes zu einem Mord an der Klavierlehrerin Rubinia Redcliff. Da die Dame alles andere als sympatisch ist und jeden auf dem Fest anblafft, gerät jeder in Verdacht. Allerding ist der Inspektor anderer Meinung und Rubinia's Tod wird aufgrund ihre Nussallergie als Unfall ausgelegt.
Keiner jedoch rechnet mit unsere kleinen Miss Marpel, alias Amy. Die mit ihrer Tante Clasissa nicht an diese Unfalltheorie glaubt....

Weiterlesen

Für Krimi-Fans ein großes Muss!

Krimigeschichten für Kinder und Jugendliche lese ich immer unheimlich gerne. Meine Neugier war daher sofort geweckt, als ich in der Programmvorschau des Ueberreuter Verlags auf „Eine Leiche zum Tee“ gestoßen bin. Der Titel hatte es mir ja sofort angetan und auch das Cover gefiel mir auf Anhieb richtig gut. Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen hatte, stand für mich sofort fest: Bei der Aufklärung dieses rätselhaftes Mords in Ashford-on-Sea wollte ich unbedingt dabei sein! Ich ließ das...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783764170820
Erschienen:
Februar 2019
Verlag:
Ueberreuter Verlag
8.2
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 29 Regalen.

Ähnliche Bücher