Buch

Die Spur des Schweigens - Amelie Fried

Die Spur des Schweigens

von Amelie Fried

Journalistin Julia schlägt sich mühsam als freie Schreiberin durch und träumt von der großen, investigativen Story. Sie erhält einen Hinweis auf mögliche sexuelle Übergriffe in einem renommierten Forschungsinstitut. Der Me-too-Debatte überdrüssig, geht sie dem Verdacht zunächst nur halbherzig nach. Als sich aber die erste Betroffene bei ihr meldet und Julia den attraktiven Hauptverdächtigen kennenlernt, ist ihr Reporterinnen-Instinkt geweckt.

Am Institut stößt sie auf ein gefährliches Gemisch aus Machtmissbrauch, Schweigen und Vertuschung - und auf eine schockierende Verbindung zu ihrem Bruder Robert, der zwölf Jahre zuvor spurlos verschwunden ist. Plötzlich muss Julia sich unangenehme Fragen stellen: Was hat Robert mit dem Selbstmord einer chinesischen Doktorandin zu tun? Warum wurde seine Leiche nie gefunden? Hat sie all die Jahre etwas übersehen?

Rezensionen zu diesem Buch

Ein spannender Roman über Missbrauch und deren Aufdeckung

Die Spur des Schweigens ist ein Roman von Amelie Fried welches etwas Mitreißendes hat. Während ich zu Beginn noch skeptisch war, weil die #Metoo Debatte langsam wirklich abgegriffen ist, bin ich mir nun sicher, dass es ein wirklich gutes Buch ist.

Beginnend mit der Story kann ich nur sagen, dass es eine sehr gute und starke Hauptstory hat sowie eine Nebenstory, die sich nahtlos an die Hauptstory anreiht und wieder etwas mehr Spannung mit rein bringt. Allgemein wurde der Spannungsbogen...

Weiterlesen

Spannend, authentisch, zeitgemäß

Seitdem der geliebte Sohn und Bruder bei einer Trekkingtour in Norwegen spurlos verschwunden ist, ist die Familie Feldmann wie ein Schiffsfrack mitten im Ozean. Die Ungewissheit, ob die noch Hoffen oder Trauen sollen, frisst die Familie innerlich auf. Besonders leidet Julia sehr darunter. Seit zwölf Jahren betrinkt sie ihre Besorgnisse im Alkohol, kann keine langzeitige Beziehungen führen und schlägt sich als freie Journalistin bei einem Gesundheitsmagazin so durch, dass sie sich kaum was...

Weiterlesen

#MeeToo and you

In „Die Spur des Schweigens“ von Amelie Fried geht es um Julia Feldmann, eine ledige Journalistin um die 40, die sich bei einem eher mittelprächtigen Gesundheitsblatt mühsam als freie Mitarbeiterin über Wasser hält und insgeheim auf den großen Durchbruch, sprich auf DIE Story wartet.

Dann erhält sie den Auftrag, einen Artikel über Mobbing und sexuelle Übergriffe in einem Forschungsinstitut zu schreiben. Es handelt sich genau um jenes Institut, an dem auch ihr Bruder bis zu seinem...

Weiterlesen

Lesehighlight

 Amelie Fried ihr Roman *Die Spur des Schweigens* ist ein absolutes Lesehighlight!

Julia ist Journalistin und hält sich als freie Schreiberin mhsam über Wasser. Wie jeder gut Journalist träumt sie von der einen großen Enthüllungsstory. Da bekommt sie einen Hinweis auf mögliche sexuelle Übergriffe in einem renommierten Forschungsinstitut. Anfangs etwas lustlos wird aber recht schnell ihr Interesse geweckt und sie beginnt zu recherchieren. Durch Zufall stößt sie dabei auch auf Spuren...

Weiterlesen

Brisante Themen gelungen in eine spannende Geschichte verwebt

Das Buch hat mich gefesselt. Die Protagonistin, Julia, war mir von Beginn an sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Das hat zur Folge, dass ich dieselbe Dringlichkeit, Verwirrung und Spannung fühlte, die auch Julia zunehmend empfand. Das macht das Leseerlebnis sehr intensiv.

Dazu kommt noch das brisante und aktuelle Thema des Buches. Julia ist Journalistin und recherchiert zu Fällen sexueller Belästigung in einem Forschungsinstitut. Damit hat sich die Autorin...

Weiterlesen

Machtmissbrauch und Schweigen

„Die Spur des Schweigens“ ist ein, im August 2020, im Heyne Verlag erschienener Roman der deutschen Schriftstellerin Amelie Fried.

Die Geschichte unterteilt sich in zwei grobe Handlungsstränge. Der eine wird aus Sicht der Protagonistin Julia erzählt, welche Journalistin bei der Zeitung Gesundheit Heute ist und zu diversen, vermuteten sexuellen Übergriffen an einem bekannten deutschen Forschungsinstitut recherchiert. Der andere spielt zeitversetzt in der Vergangenheit und wird aus der...

Weiterlesen

Perfekte Mischung aus emotionalen und spannenden Momenten. Das Thema #Metoo wird erfreulicherweise nicht einseitig beleuchtet

Julias Bruder verschwand vor zwölf Jahren bei einem Trekkingunfall in Norwegen, ein Ereignis, das die ganze Familie aus der Bahn geworfen hat. Eine Trauer und ein Abschluss mit dem Verlust war bisher nicht möglich, da immer noch die Hoffnung bleibt, dass Robert überlebt haben könnte. Julia erträgt die Ungewissheit nur schwer, kann keine langfristigen Beziehungen eingehen, ertränkt ihre Sorgen im Alkohol und schlägt sich als freie Journalistin bei einem Gesundheitsmagazin so durch. Artikel...

Weiterlesen

Allerbeste Unterhaltung

Die freie Journalistin Julia Feldmann lernt bei einer Produktvorstellung durch den Tritt eines Kameramannes auf ihren Fuß den sehr sympathischen Nachrichtensprecher Sebastian Bayer kennen. Aber sie, die es, warum fragt sie sich selbst, mit keinem Mann lange aushält, vergrault ihn schnell wieder. Durch einen neuen Auftrag, der sich mit der Me-too-Debatte beschäftigt, kommt sie an ein renommiertes Forschungsinstitut, an dem ihr Bruder Robert beschäftigt war, bevor er in Norwegen seit seinem...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
496 Seiten
ISBN:
9783453270480
Erschienen:
September 2020
Verlag:
Heyne
9.375
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (8 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 14 Regalen.

Ähnliche Bücher