Buch

Aquamarin - Andreas Eschbach

Aquamarin

von Andreas Eschbach

Hüte dich vor dem Meer! Das hat man Saha beigebracht. Eine seltsame Verletzung verbietet der Sechzehnjährigen jede Wasserberührung.
In Seahaven ist Saha deshalb eine Außenseiterin. Die Stadt an der Küste Australiens vergöttert das Meer. Wer hier nicht taucht oder schwimmt, gehört nicht dazu. So wie Saha. Doch ein schrecklicher Vorfall stellt alles in Frage. Zum ersten Mal wagt sich Saha in den Ozean. Dort entdeckt sie Unglaubliches. Sie besitzt eine Gabe, die nicht sein darf - nicht sein kann. Nicht in Seahaven, nicht im Rest der Welt. Wer oder was ist sie? Die Suche nach Antworten führt Saha in die dunkelsten Abgründe einer blauschimmernden Welt …

Rezensionen zu diesem Buch

Faszinierendes Märchen

Aquamarin war für mich ein faszinierendes Märchen, das ich sehr gerne gelesen habe. Auch gut gefalllen hat mir, dass es in Australien spielt. Saha lebt in Seahaven, einer Stadt am Meer in der Zukunft. Ihr wurde immer beigebracht, dass sie nicht ins Wasser darf, das sehr gefährlich für sie enden könnte. Dann werfen Mitschüler sie ins Wasser und sie überlebt - länger als jeder andere Mensch es könnte. Wie kommt das? Sie rätselt lange und findet einen Freund, mit dem sie ihre Vermutungen teilen...

Weiterlesen

In den Tiefen des Meeres lauern sie auf dich...

Von Andreas Eschbach hatte ich bis dato noch nichts gelesen, da ich aber schon viel Gutes über seine Bücher gehört hatte, sollte sich das nun mit diesem Jugendbuch ändern.

In der Geschichte geht es um Saha, die zusammen mit ihrer taubstummen Tante in Seahaven wohnt. Sie ist wohl die Einzige im Ort, die nicht schwimmen kann, den Saha darf nicht ins Wasser. Warum hinterfragt sie nicht, denn das war schon immer so. Doch dann fällt sie durch einen Stoß ins Wasser und was dann geschieht,...

Weiterlesen

Wieder mal eine grandiose Geschichte von Eschbach!

4,5 Sterne

Zum Inhalt

Australien im Jahr 2151
In dem Küstenstädtchen Seahaven werden die traditionalen Werte groß geschrieben, denn vieles auf der Welt hat sich seit der großen Klimakatastrophe verändert.
In den freien Zonen, den großen Metropolen, gibt es keine Einschränkungen, in den Konzerngebieten lebt man zwar geschützt, dafür aber unter ständiger Kontrolle ...

Saha ist 16 und seit dem Tod ihrer Mutter vor vielen Jahren mit ihrer taubstummen Tante...

Weiterlesen

mal was anderes, als ein Thriller.....

Kurzbeschreibung
Hüte dich vor dem Meer! Das hat man Saha beigebracht. Eine seltsame Verletzung verbietet der Sechzehnjährigen jede Wasserberührung. In Seahaven ist Saha deshalb eine Außenseiterin. Die Stadt an der Küste Australiens vergöttert das Meer. Wer hier nicht taucht oder schwimmt, gehört nicht dazu. So wie Saha. Doch ein schrecklicher Vorfall stellt alles in Frage. Zum ersten Mal wagt sich Saha in den Ozean. Dort entdeckt sie Unglaubliches. Sie besitzt eine Gabe, die nicht...

Weiterlesen

Wer oder was ist Saha?

Saha war auf dem Weg zur Schule. Sie musste, wie üblich, an einem Becken entlang. Dazu muss man sagen, dass Saha nicht schwimmen konnte, da sie nicht ins Wasser durfte. Sie hatte am Körper Schlitze, sprich Wunden, die, wie ihre Tante ihr erklärt hatte, von einem Unfall stammten, und nicht zusammenwachsen konnten…

An besagtem Tag hatte es ihre Mitschülerin Carilja wieder einmal auf sie abgesehen. Sie und ihre Clique standen dort in der Nähe des Beckens und schubsten Saha hin und her,...

Weiterlesen

leicht, flüssig, aber es wird nicht in Erinnerung bleiben

Saha, die in Seahaven, einer Küstenstadt in Australien lebt, ist eine Außenseiterin. Durch einen Unfall, den sie als Kind hatte, darf sie nicht schwimmen gehen und wird somit von ihren Mitschülern, die wie alle anderen Stadtbewohner das Meer lieben, nicht akzeptiert. Doch als einige dieser Mitschüler sie ärgern wollen, kommt es zu einem Unfall, bei dem Saha ins Wasser fällt. Von da an ist sie sich nicht mehr sicher, was die angeblichen Wunden von dem Unfall angeht und stellt alles in Frage....

Weiterlesen

Interessante Geschichte mit guten Ansätzen, der mehr Komplexität gut getan hätte

Eine Stadt am Meer und ein Mädchen, welches das Wasser meidet wie die Pest, ja fast panische Angst vor ihm hat. Ja, diese Situation ist alles andere als leicht und von daher ist es nicht verwundelich, dass Saha Probleme damit hat, sich in die Gemeinschaft des Ortes einzufinden. Der Fokus des Buches liegt dabei viel auf der Persönlichkeitsentwicklung Sahas, auf der anderen Seite jedoch auch auf der Suche nach der Vergangenheit und sich selbst.

Die Welt, die Andreas Eschbach gezeichnet...

Weiterlesen

Australien im 22. Jahrhundert

Australien im Jahr 2153. Die junge Saha lebt zusammen mit ihrer taubstummen Tante in einem der ärmeren Viertel von Seahaven. Aufgrund einer Verletzung, die nicht heilt, darf sie nicht am Schwimmunterricht teilnehmen. Deswegen wird sie noch mehr zu einer Außenseiterin, denn Wasser und Wassersport sind in Seahaven sehr wichtig. Doch aufgrund ihrer Andersartigkeit gerät sie immer mehr in den Fokus und wird oft geärgert. Je mehr sie versucht, sich unsichtbar zu machen, desto mehr scheint sie...

Weiterlesen

Tolle, packende Jugenddystopie! :)

Da mich Andreas Eschbach bereits mit „Das Jesus-Video“ überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf dieses neue Jugendbuch des Autors! Am Ende von "Aquamarin" angekommen kann ich nun Folgendes sagen: Ein wirklich tolles, packendes Buch, das nur an einigen Stellen etwas zu vorhersehbar ist! 

Insgesamt konnte mich das Buch wirklich überzeugen, da ich den Schreibstil sehr angenehm fand, der Spannungsbogen perfekt war und mich auch die grundsätzliche Idee der Handlung von A bis Z in ihren...

Weiterlesen

Toller, athmosphärischer Schreibstil

Saha, die in Seahaven, einer Küstenstadt in Australien lebt, ist eine Außenseiterin. Durch einen Unfall, den sie als Kind hatte, darf sie nicht schwimmen gehen und wird somit von ihren Mitschülern, die wie alle anderen Stadtbewohner das Meer lieben, nicht akzeptiert. Doch als einige dieser Mitschüler sie ärgern wollen, kommt es zu einem Unfall, bei dem Saha ins Wasser fällt. Von da an ist sie sich nicht mehr sicher, was die angeblichen Wunden von dem Unfall angeht und stellt alles in Frage....

Weiterlesen

Aquamarin

Die sechzehnjährige Saha ist eine Außenseiterin in Seahaven, denn dort ist das Meer das Zentrum der Geschehnisse. Doch Saha kann aufgrund einer Verletzung nicht ins Wasser gehen. Also finde sie sich damit ab, dass sie nie dazu gehören wird.

 

Als Saha eines Morgens zur Schule will, wird sie abgefangen und landet zum Schluss im Fischteich. Niemand wollte ihr glauben, dass sie nicht schwimmen kann. Nun sitzt sie am Grund des Teiches und verliert das Bewusstsein und ihre Peiniger...

Weiterlesen

Trotz einiger Längen lesenswert

Andreas Eschbach verfolgte mich ja schon lange. Überall sah ich seine Bücher. Aber sie zu lesen hat mich bisher nie gereizt. Nun hat sich ergeben, dass ich seinen neuesten Jugendroman lesen durfte. Eine neue Welt präsentiert sich hier und tauchte zum ersten Mal seit langen wieder in einem Science-Fiction-Roman ein.

Saha hatte als Kind einen schweren Unfall von dem sie eine Verletzung davon getragen hat, mit der sie seitdem tagein-tagaus leben muss. Sie darf nicht ins Wasser, weil sie...

Weiterlesen

Wer gerne ruhige Geschichten liest ist hier aber gut bedient.

INHALT:
 Saha wohnt in Seahaven, wo das Meer quasi vergöttert wird. Sie selbst muss sich jedoch davon fernhalten, da ist eine seltsame Verletzung hat. Als sie jedoch eines Tages in Wasser geschubst wird, bemerkt sie, dass nichts passiert.  Sie beschließt absichtlich ins Wasser zu gehen und macht eine unglaubliche Entdeckung...

MEINUNG:
Ich bin an diesem Buch im Laden ein paar Mal vorbei gegangen und immer fiel es mir ins Auge. Das Cover wirkt irgendwie geheimnisvoll....

Weiterlesen

Atemberaubende Zukunftsvisionen vermischt mit Wasser und Meer...

Aus dem Buch:

>>Alle starren mich an. Auf einmal scheint die ganze Welt aus Augen zu bestehen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll, also sage ich gar nichts.<<
(S.39)

Meine Meinung:

Angezogen vom Meer, dass sich in der Gestaltung des Buches widerspiegelt wurde meine Neugierde relativ schnell erweckt und so ging ich mit kleinen Erwartungen und hoher Aufregung ans Lesen heran. "Aquamarin" ist mein erster Roman vom bekannten Autor Andreas Eschbach, dieser...

Weiterlesen

Eine Geschichte die Lust auf "Meer" macht!

Eine schlimme Verletzung verbietet der 16-jährigen Saha schon von klein auf jegliche Berührung mit Wasser. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man in einer Stadt lebt, die dirket am Meer liegt, und dazu noch Seahaven heißt! Doch Saha hat sich strickt an dieses Verbot gehalten, bis zu jenem Vorfall, der ihr Leben verändert. Zum ersten Mal wagt sich Saha in den angeblich so bedrohlichen Ozean und entdeckt eine unglaubliche Gabe an sich. Eine Gabe, die ihr ziemlich viel Ärger einbringen...

Weiterlesen

Spannende Dystopie - nicht nur für Jugendliche

Australien, 2153. Saha lebt mit ihrer Tante in einer Stadt am Meer. Doch das Wasser muss sie meiden, hat sie doch Wunden am Oberkörper, die es nicht zulassen, dass sie schwimmen gehen kann. Also hat sie es auch nie gelernt. Saha gehört nicht dazu. Die Menschen in Seahaven leben vom Meer, sie lieben es zu schwimmen und zu tauchen. Saha hat keine Freunde, keine nennenswerten Kontakte zu ihren Mitschülern, dafür hat sie viel Zeit zum lernen. Doch glücklich ist sie nicht, gibt es da doch vor...

Weiterlesen

sehr gut

Das Buch "Aquamarin" von Eschbach hat mir sehr gut gefallen. Es hat mich von Anfang an sehr neugierig gemacht, ich wollte mehr über die mysteriösen Fälle erfahren, das ist dem Autor sehr gut gelungen. Eschbach hat es geschafft, mir eine völlig neue Welt zu zeigen, die er selbst geschaffen hat. Dabei habe ich nicht von Anfang an alles verstanden, jedoch das wichtigste, wenn auch nach und nach;) Dabei hat er die Landschaft phänomenal beschrieben, ich konnte mir vorstellen, selbst an den...

Weiterlesen

Keine Chance auf ein Forever

Die junge Protagonistin Saha führt im 22. Jahrhundert zusammen mit ihrer Tante ein Aussenseiterdasein in einer auf traditionelle Werte bedachten Gesellschaftsnische. Ihr unauffälliges Dasein wird jedoch bedroht, als auffliegt, dass sie eine besondere, leider von dieser Gesellschaft geächtete Gabe besitzt.

Der Roman Aquamarin beginnt gut und hält Spannung sowie Zeichnung einer futuristischen Gesellschaft ungefähr bis in die Mitte des Buches. Danach wird’s dann leider banaler, dh. es...

Weiterlesen

Schöne Jugendfantasy

Saha wurde seit eh und jäh eingebläut, dass das Meer tabu für sie ist. Sie darf nicht einmal denken, dass sie jemals im Leben im Meer schwimmen gehen kann,dann Saha hat nicht verheilende Wunden am Brustkorb, diese in Kontakt mit Meerwasser würden eine Entzündung auslösen. Saha lebt allerdings in einer Küstenstadt für privilegierte Menschen in Australien, deren Dreh und Angelpunkt ist das Meer und jeder Mensch, der seine Aktivitäten nicht mit dem Meer verbindet, wird automatisch ausgestoßen....

Weiterlesen

gelungenes Meeresabenteuer

Aufgrund einer Verletzung, die die sechzehnjährige Saha als Kind erlitten hat, darf sie nicht ins Wasser. In einer Stadt wie Seahaven, in der sich alles um das angrenzende Meer und dessen Rohstoffe dreht und, wo sich auch in der Schule kaum ein Fach ohne Meeresthematik oder -bezug findet, ist das natürlich etwas, das sie sofort zur Außenseiterin macht.

Als sie mit einigen Schülern aneinandergerät, entdeckt sie jedoch, dass viel mehr hinter ihrer vermeintlichen Verletzung steckt, als...

Weiterlesen

Unterwasserabenteuer mit Potential

Zitate:
„Alle starren mich an. Auf einmal scheint die ganze Welt aus Augen zu bestehen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll, also sage ich gar nichts.“
(S.39)

Inhalt:
Seahaven ist eine neotraditionalistische Stadt in Australien. Alle Einwohner lieben das Meer. Und jeder ist mit dem Ozean auf irgendeine Art verbunden.

Auch Saha lebt mit ihrer Tante in Seahaven. Doch ihre Wunden verbieten es ihr, im Meer zu schwimmen, dem Wasser nah zu sein. Genau das macht sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
408 Seiten
ISBN:
9783401804750
Erschienen:
Juni 2015
Verlag:
Arena Verlag
8.34615
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 56 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher