Buch

Wer weiß, was morgen mit uns ist - Ann Brashares

Wer weiß, was morgen mit uns ist

von Ann Brashares

Frisch, spannend, anders – und doch ganz die alte
Brashares

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus der Schule zu verabreden, ist selbstverständlich ausgeschlossen. Prenna hält sich daran. Bis zu dem Tag, an dem ihr Ethan Jarves begegnet und sie sich Hals über Kopf verliebt …

Rezensionen zu diesem Buch

Geniale Grundidee mit Schwächen

"Manchmal höre ich nur, was wir nicht aussprechen. Ich habe nur Gedanken, die ich nicht denken darf, und erinnere mich an das, was ich vergessen sollte. [...] Das Wispern von Gefühlen, die wir nicht aussprechen auch das höre ich."
[S. 32]

Inhalt:
Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist...

Weiterlesen

Schwaches Jugendbuch

Ich bin leider auch nicht so begeistert von dem Buch:

 

Die Grundidee des Buches fand ich es interessant: was passiert, wenn sich Menschen aus der Zukunft in die Vergangenheit retten können. Wie gliedern sie sich in die Gesellschaft ein? Welche Regeln müssen sie befolgen? Können sie etwas tun, um die Zukunft zu verändern? Wollen sie dies überhaupt?

Leider bleibt die Geschichte hinter den Erwartungen zurück. Schon nach kurzer Zeit wird deutlich, dass die Autorin eine...

Weiterlesen

Wer weiß was morgen mit uns ist

Das Buch „Wer weiß was morgen ist“ von Ann Brashares hat mich aus zweierlei Gründen interessiert.

Zum einen weil es eine Dystophie und ich schon einige gut gemachte Dystophien gelesen habe und zum anderen weil es einige schlechte Kritiken bekommen hat. Oft sind die Bücher mit den zunächst schlechten Kritiken aber bei genauerem Betrachten recht akzeptable Bücher, also rein ins Vergnügen oder Buch und gucken was die Autorin aus der Geschichte gemacht hat.

Im Fokus steht Prenna,...

Weiterlesen

Eine geniale Idee, deren Umsetzung nicht vollständig überzeugt.

Seit sie im Alter von 12 Jahren nach New York kam, lebt Prenna mit ihrer Mutter in einer eingeschworenen Gemeinschaft mit sehr strengen Regeln. Jegliche Art von Beziehung zu gleichaltrigen Mitschülern oder überhaupt zu "Jetztgeborenen" ist tabu und wird hart bestraft. Woher Prenna kommt und was sie gesehen hat, das darf sie niemandem erzählen und die Menschen würden ihr wahrscheinlich ohnehin nicht glauben, denn Prenna kommt aus einer anderen Zeit. Aus einer Zeit, in der die Erde kaum mehr...

Weiterlesen

Spannendes dystopisches Jugendbuch

Inhaltsangabe zu dem Jugendbuch: Wer weiß, was morgen mit uns ist, von Ann Brashares:Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den...

Weiterlesen

Zwiegespalten...

Die 17-jährige Prenna muss sich von ihren Altersgenossen abschotten. Denn keiner darf ihr Geheimnis erfahren. Ist sie doch aus einer Zukunft entflohen, in der es keine Hoffnung mehr gibt und in der eine unheilbare Seuche ausgebrochen ist. Aus diesem Grund lebt sie mit einer handvoll anderen Zeitflüchtlingen in New York unserer Gegenwart, ist jedoch strengen Regeln unterworfen. Wäre da nicht Ethan...

 

Zunächst einmal ist die Grundidee der Story gut angelegt. Es ist keine dieser...

Weiterlesen

Konnte mich leider gar nicht überzeugen

Inhalt:

Die 17-jährige Prenna ist zusammen mit ihrer Mutter und vielen anderen vor 5 Jahren nach New York geflohen, auf der Flucht vor einer Pandemie, die viele Opfer gefordert hat. Doch wer sie ist und woher sie kommt, darf sie niemandem erzählen, würde es für Aufruhr sorgen, wenn die Menschen wüssten, dass es möglich ist, in der Zeit zu springen. Als jedoch ein merkwürdiger alter Mann sie warnt und sagt, dass nur sie Schlimmes verhindern kann, bricht Prenna zum ersten Mal die Regeln...

Weiterlesen

Ich hätte wesentlich mehr erwartet

 
 
Meine Meinung:

Also ich muss sagen, dass mir dieses Buch gar nicht gut gefallen hat. 
Die Story an sich ist ganz gut. Zeitreisende aus der Zukunft ist mal ein etwas anderer Zeitreiseroman. Doch ich finde, dass man wesentlich mehr aus diesem Buch hätte machen können.
Prenna ist ein hübsches Mädchen mit einem großen Geheimnis. Auch wenn sie viele ihrer Gefühle gegenüber dem Leser preisgibt, hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass eine Glasscheibe...

Weiterlesen

Tolles Leseerlebnis!

Inhaltsangabe:

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen...

Weiterlesen

Spannend & Schön - aber leider ein bisschen verwirrend!

 

 

Prenna ist eine Zeitreisende. Gemeinsam mit anderen Zeitreisenden flieht sie aus der Zukunft, dort ist nämlich eine schlimme Pest und weitere Krankheiten ausgebrochen die tausenden von Menschen das Leben kosten. Vom Jahre 2098 kommt sie zurück ins Jahr 2010. Die Zeitreisenden müssen sich den Anführern ihrer Gruppe unterweisen und strenge Regeln befolgen. Die wichtigste davon ist niemals näheren Kontakt mit einem Jetztlebenden aufzunehmen, doch Prenna ahnt nicht dass sie...

Weiterlesen

Unglaublich spannend!

Worum geht's?

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen...

Weiterlesen

Wer weiß, was morgen mit uns ist....

Klappentext:

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen...

Weiterlesen

Guter Zeitreiseroman mit nicht voll ausgeschöpftem Potenzial

Insgesamt handelt es sich um einen schönen Zeitreiseroman, welcher sich sehr flüssig liest. Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet. Die Charaktere Prenna und Ethan sind sehr symphatisch, wenngleich auch Ethan teilweise zu perfekt, Prenna hingegen zu naiv dargestellt wird. Gut finde ich auch, dass das immer bedeutsamer werdende Thema Ökonomie, eine entscheidende Rolle im Buches spielt. Die unterschiedlichen Szenarien über die Zukunft in Abhängigkeit vom Umgang mit der Umwelt haben mir...

Weiterlesen

Interessante Idee, leider mangenlhafte Umsetzung

In "Wer weiß, was morgen mit uns ist" von Ann Brashares geht es um Prenna, die durch eine Zeitreise mit einigen anderen Menschen aus einer dystopischen Zukunft in die Gegenwart reist. Prenna muss ihre Herkunft verschweigen & darf keine nahen Beziehungen zu den Menschen in der Gegenwart haben. Die mitgereiste Gemeinschaft ist noch in anderen Belangen strikt & hält beispielsweise Nichts davon, die Zukunft abzuwenden. Also muss Prenna nicht nur ihre aufkeimenden Gefühle für ihren...

Weiterlesen

Ein Zeitreiseroman für Jugendliche

Prenna kommt aus der Zukunft. Sie ist nicht alleine, sie ist Teil einer Gruppe, die aus einem öden, verzweifelten, von dem  Blutpest gebeuteltem Jahr 2098 zurück ins Jahr 2010 kommt. Prenna lebt hier unter strengen Auflagen, damit keiner ihre wahre Identität heraus bekommt. Doch schon bei ihrer Ankfunft wurde sie beobachtet, von Ethan, der auch zufällig später ein Klassenkamerad von Prenna wird. Es vergehen vier Jahre, doch dann nähern sich die beiden an, denn Ethan weiß, dass sie beide...

Weiterlesen

Denn wer weiß., was morgen mit uns ist...

Inhalt: Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus der Schule...

Weiterlesen

Ich dachte, da wäre mehr drin...

Inhalt: Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter seit vier Jahren in New York. Doch über ihre wirkliche Herkunft darf Prenna nichts sagen. Zusammen mit einigen wenigen Überlebenden, ist es ihr gelungen vor einer tödlichen Pandemie in die Gegenwart zu fliehen. Aus diesem Grund ist es Prenna untersagt mit ihren Mitschülern und den „Jetztgeborenen“ mehr als nötig zu reden, geschweige denn sich mit ihnen zu verabreden. Doch Prennas Mitschüler, Ethan, ahnt dass Prenna anders ist und sucht ihre...

Weiterlesen

Emotionale Zeitreise mit einer Prise Romantik und Spannung

Unkompliziertes und fesselndes Jugendbuch mit sympathischen Romanhelden. *****

Jung und zeitlos verliebt

Was wäre ein Jungendbuch ohne eine Liebesgeschichte?

Ann Brashares navigiert ihre Romanhelden in „Wer weiß, was morgen mit uns ist“ durch schwer vorstellbare Hindernisse. Die Schwierigkeiten ergeben sich aus der Herkunft der Liebenden, die amouröse Verbindung entwickelt sich nämlich zwischen zwei Jugendlichen aus verschiedenen Zeiten. Prenna ist eine 17-jährige...

Weiterlesen

Lesenswert, nicht nur für Erwachsene

Prenna kommt aus der Zukunft und flieht mit anderen Zeitreisenden ins Jahr 2010: sie fliehen vor der Blutpest, die durch Mücken übertragen wird. Sie haben Regeln, 12 strenge Regeln, wie sie in der Vergangenheit zu leben haben - doch Prenna trifft auf Ethan, einen "Jetztlebenden", und es  entstehen Freundschaft und Liebe. Zusammen machen sie sich auf den Weg, die Zukunft neu zu schreiben.

Schreibstil: Von der ersten bis zur letzten Seite fand ich ihn fesselnd, manchmal unheimlich,...

Weiterlesen

Potenzial nicht gut umgesetzt

Der erste Satz:

Sein Vater musste arbeiten und so ging Ethan allein zum 
Fischen.

 

Meine Meinung:

Inhalt
Prenna empfindet so viel für Ethan, doch sie darf ihn nicht lieben. Jegliche körperliche Nähe wird von der Gemeinschaft nicht gut geheißen und strickt verboten. Prenna, aber auch Ethan fällt es mehr als schwer, sich daran zu halten.
Nachdem die Protagonistin schreckliches herausgefunden hat, begibt sie sich zusammen mit Ethan auf eine Mission...

Weiterlesen

Zurück in die Vergangenheit

Bin ganz begeistert gewesen, als ich den Einstieg ins Buch gelesen hatte. Eine Gruppe Zeitreisender, die einen Zeitsprung geschafft haben um in einer besseren Welt zu leben. In der Zukunft toben Krankheiten und ein schönes Leben ist nicht mehr möglich. Diese Gruppe hat viele feste Regeln, an die sich alle halten sollen, dazu gehört es, nichts zu verändern...warum nicht, wenn man doch weiß, was das für die Zukunft bedeutet?! Prenna hat so ihre Schwierigkeiten sich an diese Regeln zu halten...

Weiterlesen

Zu konstruiert

Inhalt:
Prenna ist anders, sie kommt aus der Zukunft. Ethan hat ihre Ankunft miterlebt. 4 Jahre kann er schweigen, bis sich die beiden irgendwie ineinander verlieben …

Schreibstil:
Der Stil von Ann Brashares ist einfach und konstruiert. Die Geschichte plätschert so dahin und es werden künstliche Spannungsbögen eingeflochten, die leider nicht gehalten werden und zwischendrin wird die Handlung mit Belanglosigkeiten künstlich aufgebläht. Der Ausdruck ist für ein Jugendbuch...

Weiterlesen

Nett, aber sehr unspektakulär

~~Prenna kommt mit ihrer Mutter und vielen weiteren Menschen aus einer weit entfernten Zukunft in unsere Gegenwart. In der Zukunft wurde die Mehrheit der Menschen von einer schlimmen Seuche dahin gerafft. In der Gegenwart wollen sie nun versuchen diese Katastrophe zu verhindern, damit sie sich später nicht abspielen würde. So jedenfalls die offizielle Version, doch wie Prenna bald versteht, läuft eigentlich etwas ganz anderes ab…

Anhand des Titels und des Covers hätte ich schon einmal...

Weiterlesen

Vorhandenes Potenzial nicht ausgenutzt

Prenna ist 17 Jahre alt und lebt seit 5 Jahren mit ihrer Mutter in New York. Sie geht zur Schule, versucht sich aber im Hintergrund zu halten. Keine Freundschaften schließen, nie mehr Worte mit ihnen wechseln, als unbedingt nötig. Vor allem aber, sich in einen Jungen zu verlieben, ist verboten. Prenna ist aus einer anderen Zeit in die Gegenwart gekommen. Eine Pandemie hat die Welt dahin raffen lassen. Sie ist eine der wenigen Glücklichen, die diese Reise antreten durften. Weswegen sie sich...

Weiterlesen

Wer weiß, was morgen mit uns ist

Klappentext

Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus...

Weiterlesen

Wer weiß, was morgen mit uns ist

Prenna und ihre Mutter gehören zu einer Gruppe Zeitreisender, die aus der Zukunft zurück ins Jahr 2010 gereist ist. Sie bleiben möglichst unter sich, denn niemand darf erfahren, dass sie aus der Zukunft kommen. Es gelten strenge Regeln für die Gemeinschaft. Doch dann verliebt sich Prenna in Ethan und alles ändert sich...

Mein Leseeindruck:

Seit ich vor einigen Jahren "Feuer und Stein"  gelesen habe, bin ich ein großer Fan von Zeitreisen-Romanen, auch wenn es bisher noch kein...

Weiterlesen

Liebe oder Zukunft?

Ann Brashares - "Wer weiß, was morgen mit uns ist" CBT

New York, 2010-2014
Ethan ging fischen, aber anstatt eines Fisches, fand er ein scheues nacktes Mädchen,
Er war sich nicht sicher, ob es ein Tagtraum war und beschaute sie sich ungeniert..
"Schließlich hatte er den Verdacht, das sie echt war und er sie nicht länger so anglotzen durfte"
Er bot ihr sofort sein Sweat-Shirt an.. Die Luft flirrte - danach verschwand sie..
Ethan wurde Zeuge eines...

Weiterlesen

Wo ist die im Klappentext versprochene „atemlose Spannung“?

Klappentext

„Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen...

Weiterlesen

Spannende und realistische Dystopie mit kleinen Schwächen

Die Bestsellerautorin Ann Brashares kannte ich bisher lediglich von ihrer “Eine Jeans für Vier”-Reihe, die ich früher sehr gerne gelesen habe. Umso gespannter war ich nun, wie ihre neue, dystopische Geschichte, “Wer weiß, was morgen mit uns ist”, sein würde.

Seit vier Jahren lebt die nun 17-jährige Prenna mit ihrer Mutter in New York und zumindest äußerlich macht sie den Anschein genauso zu sein wie alle anderen Mädchen auf ihrer Schule. Doch wenn man genau hinsieht, fällt auf, dass...

Weiterlesen

Das Hier und Jetzt

Prenna ist mit 12 Jahren aus der Zukunft ins Jetzt gekommen. Ein Virus hat in ihrer Zeit Millionen Opfer gefordert. Im Jetzt wollen die Überlebenden aus der Zukunft dafür sorgen, dass dieser Virus aufgehalten werden kann. Deshalb darf niemand etwas von den Zeitreisenden erfahren und sie müssen so gut es geht unter sich bleiben und näheren Kontakt zu Menschen aus dem Jetzt vermeiden. Nun ist Prenna 17. Bisher ging alles glatt, sie konnte alle Regeln einhalten. Aber Ethan macht ihr das...

Weiterlesen

konnte mich nicht richtig überzeugen

Die 17-jährige Prenna kommt aus der Zukunft und lebt seit sie 12 Jahre ist in der Vergangenheit, gemeinsam mit anderen Flüchtlingen aus der Zukunft. In ihrer Welt hat eine Pandemiem Millionen von Menschen getötet. Die Regeln in ihrer Gemeinschaft sind streng, jeglicher Kontakt zu den anderen Menschen ist verboten. Prenna ist seit sie an ihre Schule gekommen ist, mit Ehtan Jarves befreundet, was bei den anderen nicht gerne gesehen wird. Jetzt entwickeln die beiden langsam romantische Gefühle...

Weiterlesen

Schöne Mischung aus Dystopie und Zeitreise

Inhalt:
Es ist schwer, wenn niemand wissen darf, wer du bist und wo du herkommst. Regeln beherrschen Prennas Alltag, schreiben ihr vor, mit wem sie redet und vor allem was. Integration, doch kommt bloß keinem zu Nahe! Doch so einfach, wie sie es hinstellen ist es nicht. Was wenn jemand einfach nicht aufgibt, dich kennenzulernen und was, wenn Du das eigentlich auch nicht willst, trotz all des Gehorsams, den du an den Tag legst?  Ethan bringt Prennas Gehorsam zum schwanken und doch macht...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783641142209
Erschienen:
September 2014
Verlag:
cbj
Übersetzer:
Sylvia Spatz
6.80645
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.4 (31 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 46 Regalen.

Ähnliche Bücher