Buch

Alles, was ich bin - Anna Funder

Alles, was ich bin

von Anna Funder

Drei Menschen, drei Schicksale, ein leidenschaftlicher Kampf für die Freiheit: 1935 werden in einem Londoner Hotelzimmer die bekannten deutschen Widerstandskämpferinnen Dora Fabian und Mathilde Wurm tot aufgefunden. Die Gestapo spricht von Selbstmord der beiden Frauen, die engstens mit dem charismatischen Revolutionär und Schriftsteller Ernst Toller bekannt waren. Von Hitlers Machtergreifung in Berlin an begleitet Anna Funder in ihrem großen Roman die Gruppe von Freunden, die über Nacht zu einer Bande Verfolgter wird. Sie fliehen nach London, wo sie neue Verbündete finden und große Gefahren auf sich nehmen, um den Widerstand gegen die Nazis zu organisieren. Aber sie sind dort nicht sicher - ein einziger Verrat wird die Freunde auseinandersprengen und in alle Winde zerstreuen. Packend und tief bewegend bringt Anna Funder Licht in eine der mysteriösesten Geschichten des Exils. Sie erzählt von der Verbindung dreier außergewöhnlicher Menschen, die in Zeiten größten Aufruhrs alles riskieren - für die Freiheit und die Liebe.

Rezensionen zu diesem Buch

Sorgfältig recherchierte Romanbiografie

"Es ist das Leiden anderer, das uns zugrunde richtet." (S. 343) wird Ruths Fazit am Ende ihres Lebenswegs sein. Die alte Dame, die nach einem Sturz schwer verletzt ins Krankenhaus von Sydney eingeliefert wird, hat ein bewegtes Leben hinter sich. Nach ihrer Entlassung aus fünfjähriger Haft wegen Landesverrats in Nazi-Deutschland musste sie sofort emigrieren. Kurz vor dem Unfall hat ihr Neurologe Ruth Wesemann mit der Diagnose beginnende Demenz konfrontiert. Sie selbst erlebt ihr...

Weiterlesen

Die Geschichte von Ruth

Das Buch von Anna Funder schildert das Leben Ruth, die wirklich gelebt hat, und richtet ihren Augenmerk insbesondere auf die Zeit ihres Widerstandes zu Zeiten des Nationalsozialismus. Desweiteren wird anhand von Aufzeichnungen von Ernst Toller die damalige Zeit und das, was insbesondere politisch passierte, dargestellt. Ruth hatte ein aufregendes und sehr bewegendes Leben, mit der ich nie hätte tauschen mögen. Doch anhand ihrer Lebensgeschichte beginne ich mehr zu erahnen und zu fühlen, wie...

Weiterlesen

Ein faszinierender Roman

Das Buch schildert die die Geschichte von Ruth, ihres Mannes Hans, Toller und ihrer Cousine Dora. Es wird abwechselnd über Ruth und aus der Sicht von Toller berichtet. Es wird über die Zeit der Machtergreifung Htlers erzählt und was das für das Leben der erwähnten Personen bedeutet. Die Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten, welche Anna Funder mit schriftstellerischen Freiheiten sehr faszinierend und bewegend erzählt. Tolller und Ruth haben beide ihre Liebe verloren und trotzdem hat...

Weiterlesen

Eine gelungene Kombination von Fakten und Fiktion

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (26. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596193288
Originaltitel: All that I am
Preis: 9,99 €

Eine gelungene Kombination von Fakten und Fiktion

Dieser Roman beruht auf langen Gesprächen der Autorin mit Ruth Blatt (im Roman Ruth Becker bzw. Ruth Wesemann), der Cousine und engen Freundin Dora Fabians. Dora Fabian wiederum war die Sekretärin und zeitweise Geliebte des berühmten...

Weiterlesen

Schicksal im 3. Reich

Erzählt wird in diesem Buch das Schicksal von 5 befreundeten Exildeutschen in Großbritannien in den 30er Jahren. Das Geschehen wird aus zwei Perspektiven beschrieben, aus der von Ruth Becker und Ernst Toller, einem Schriftsteller. Ruth ist mittlerweile 95 Jahre alt und an Alzheimer erkrankt. Ihr wird ein Manuskript von Ernst Toller zugeschickt, das in einem Hoteltresor aufgetaucht ist. Dieses Manuskript regt ihre Erinnerung an die Zeit an. Der zweite Strang sind die Erinnerungen von Ernst...

Weiterlesen

Gestochen scharfes Bild einer Frau und einer Epoche

Vor dem Hintergrund der wilden Zwanzigerjahre in Berlin, die besonders die Lebensumstände der jungen Menschen aus wohlhabendem Hause - sprich Luxus wird gelebt, Vergnügungen werden sich gegönnt, es wird ganz nach Belieben und den eigenen Bedürfnissen gelebt und geliebt – charakterisiert, entwickelt sich das Leben der eigentlichen Hauptperson Dr. Dora Fabian aus den Erinnerungen ihrer Cousine Ruth Becker (zwischenzeitlich Wesemann), ebenfalls promovierte Philologin, und dem Schriftsteller und...

Weiterlesen

Alles, was ich bin

Dieser Roman handelt von der bewegenden Lebensgeschichte der Ruth Blatt, welche im Roman als Protagonistin Ruth Wesemann in Erscheinung tritt. Bei Ruth Blatt handelt es sich um eine deutsche Widerstandskämpferin, die zum Zeitpunkt der Machtergreifung Hitlers nach London floh, um dort alles, was sie liebte zu verlieren und schließlich nach dem Krieg nach Australien auszuwandern. Dort traf sie auf Anna Funder, welcher sie ihre Lebensgeschichte anvertraute, die Grundlage dieses Romans wurde....

Weiterlesen

Ein berührendes Stück Zeitgeschichte

Ein Buch das auf wahren Begebenheiten und tatsächlich existierenden Personen beruht. Es umspannt den Zeitraum zwischen Hitlers Machtergreifung und reicht bis ins Jahr 2001. Im Jetzt erzählt Ruth in der Ich-Form von ihrem Leben und das ihr Gedächtnis sie immer mehr im Stich lässt, aber auch immer wieder von ihren Erinnerungen an ihre ältere Cousine Dora Fabian, die als Sekretärin und Geliebte des jüdisches Schriftstellers Ernst Toller, mit ihm, von London aus, wohin sie geflüchtet waren, im...

Weiterlesen

Bewegende Lebensgeschichte

Inhalt:
Drei Menschen, deren Schicksale miteinander verwoben sind. Ernst Toller, Revolutionär und Schriftsteller, der dank seinem Bekanntheitsgrades einiges an Freiheiten genießt, Dora Fabian, seine Sekretärin und ihre Freundin Ruth. Es beginnt in den 20er Jahren, die die politische Ausrichtung der drei prägten und die Wurzeln des Nationalsozialismus zeigen, bis hin zu Hitlers Machtergreifung und der erzwungenen Flucht nach England. Von da aus organisieren sie den Widerstand, um weiter...

Weiterlesen

Ruth und Toller

Habe von dem Buch zu viel erwartet und war dementsprechend enttäuscht. Irgendwie bin ich mit den Schreibstil nicht so klar gekommen. Das Buch wird einmal aus der Sicht von Ruth erzählt und einmal aus der Sicht des Hans Toller. War ehrlich gesagt froh, als ich das Buch zu Ende war. Normalerweise habe ich keine Probleme mit zwei Erzählsträngen, aber diesmal wurden bei beiden die Ich-Form gewählt. Oft musste ich zurückblättern, nur um zu wissen, wer es grad erzählt. Nur das Ende fand ich...

Weiterlesen

Empfehlenswert

Ruth, ihre Cousine Dora, der Schriftsteller Ernst Toller und einige andere, gehören einer Gruppe an, die sich aktiv an der Widerstandsbewegung gegen Hitler und gegen die drohende Kriegsgefahr beteiligt. Sie alle müssen nach der Machtergreifung von 1933 ins Exil - aber sie kämpfen von dort aus weiter. Der Tod von Dora, 1935 in London, war er wirklich Selbsmord ? Rückblickend bekommen wir die Geschichte aus Sicht von Ruth Becker und Ernst Toller erzählt.

Dieses Buch baut auf real...

Weiterlesen

Beeindruckend

„Alles was ich bin“ ist ein äußerst authentischer Roman. Anna Funder hat darin die Gespräche mit ihrer an Demenz erkrankten Freundin Ruth verarbeitet. Die Krankheit hat die Geschehnisse in Ruths jüngerer Vergangenheit verblassen lassen, dafür erscheinen ihr die wesentlich weiter zurückliegenden Ereignisse deutlich und klar wie nie. Ruth hat die aufregende Zeit nach dem 1. Weltkrieg selbst miterlebt. Ernst Toller, Dora Fabian, Hans Wesemann, Berthold Jacob und eben Ruth Blatt bildeten eine...

Weiterlesen

Sehr authentisch, emotional und aufwühlend.

Es war im Januar 1933 in ihrer Berliner Wohnung am Schiffbauerdamm, als Ruth Becker und Hans Wesemann durch die Übertragung im Radio und die Rufe des Volkes, die in die geöffneten Fenster drangen, Zeuge einer tiefgreifenden Schicksalswende für ihr Vaterland wurden. Adolf Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Die Volksbegeisterung brandete auf, ein pausenloser Redefluss von Göring und Goebbels hämmerte aus dem alten Radioempfänger auf die Hörer ein und der Kommentator bekräftigte die Aussage...

Weiterlesen

Alles, was ich bin

Die Leseprobe zu diesen Buch überzeugte mich, denn diese leitete in ein interessantes Thema ein und der Schreibstil war in diesem Teil humorvoll, so erhoffte ich mehr von dem Buch.

Um was geht es in diesem Buch. Die Inhaltsangabe gibt es richtig wieder, noch geschieht der Mord am Ende und wird nur kurz behandelt.

Es kommt eine Widerstandstruppe ehemalige Mitglieder der USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands). Durch die Machtergreifung von Hitler mussten auf...

Weiterlesen

Bewegendes Schicksal

~~Anna Funders "Alles was ich bin" ist eins der wunderbaren Bücher, die man anfangs mit Interesse liest und mit zunehmender Lektüre mehr und mehr schätzt und zum Schluss mit großem Bedauern aus der Hand legt. Es ist eine ganz großartige fiktionalisierte Biographie über eine Gruppe von Menschen, die zu Beginn von Hitlers Machtübernahme Widerstand leistete und deren Leben dadurch zerbrochen ist.

Wie gesagt stand zu Beginn das Interesse an diesen Menschen im Vordergrund. Vor vielen...

Weiterlesen

Ein starkes Stück Geschichte!

„Drei Menschen, drei Schicksale, ein leidenschaftlicher Kampf für die Freiheit. 1935 werden in einem Londoner Hotelzimmer die bekannten deutschen Widerstandskämpferinnen Dora Fabian und Mathilde Wurm tot aufgefunden. Die Gestapo spricht von Selbstmord der beiden Frauen, die engstens mit dem charismatischen Revolutionär und Schriftsteller Ernst Toller bekannt waren. Von Hitlers Machtergreifung in Berlin an begleitet Anna Funder in ihrem großen Roman die Gruppe von Freunden, die über Nacht zu...

Weiterlesen

Den Schrecken im Rücken

Inhalt

 

 

 

Das Buch beginnt in Deutschland, der Prolog startet mit der Machtergreifung Hitlers. Doch die eigentliche Geschichte setzt früher an mit Zeitsprüngen in eine nähere Vergangenheit, dem Anfang des 21. Jahrhunderts und in Tollers Fall ins Jahr 1939.

 

Wir folgen zwei Menschen durch ihre Gegenwart und Vergangenheit. Beide sind verbunden durch ihre politische Aktivität und eine gemeinsame Freundin, denen ihr Herz gehörte.

Die...

Weiterlesen

Literarischer Hochgenuss über fast vergessene Personen der deutschen Geschichte

„Es ist nicht so, dass es den Menschen an Phantasie mangelt. Es ist so, dass sie sich deren Gebrauch versagen. Denn wenn man sich einmal solches Leiden vorgestellt hat, wie kann man dann weiterhin nichts tun?“ (S. 413)

Als Hitler am 30. Januar 1933 zum Reichskanzler ernannt wird, jubeln viele. Doch Ruth und ihrem Mann Hans, beide Mitglieder der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei, schwant Böses. Zusammen mit ihrem Freundeskreis, dem Schriftsteller Ernst Toller, Ruths Cousine Dora...

Weiterlesen

Kampf für die Freiheit

Dieses Buch ist ein Roman, der von wirklich lebenden Personen handelt und auf realen Ereignissen basiert. Es geht um die frühe Zeit von Hitlers Machtergreifung. Eine Gruppe junger intellektueller Widerstandskämpfer flieht 1933/34 aus Berlin nach London, von wo sie den Widerstand gegen die Nazis organisieren. Diese Gruppe setzt sich im Wesentlichen aus fünf Personen zusammen, die es allesamt wert sind, im Internet recherchiert zu werden:

der jüdische Schriftsteller und Revolutionär...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
427 Seiten
ISBN:
9783100215116
Erschienen:
Februar 2014
Verlag:
FISCHER, S.
Übersetzer:
Reinhild Böhnke
8.47619
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (21 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 32 Regalen.

Ähnliche Bücher