Buch

Aus schwarzem Wasser

von Anne Freytag

Das Meer ist der Ursprung allen Lebens und verbirgt eine tödliche Bedrohung

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankenhaus wieder auf. Wie ist das möglich?

Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

Rezensionen zu diesem Buch

Großartig und aufwühlend

Ein atemberaubendes Leseerlebnis!! Der außergewöhnliche und großartige Schreibstil trifft auf eine Geschichte voller Spannung und Atmosphäre. Anne Freytag gehört zum Besten, das Autor*innen Deutschland zu bieten hat. Ein Buch, das nachwirkt
 

Weiterlesen

Kein 0-8-15 Thriller!

Ein neues Buch von Anne Freytag ist erschienen und dann zugleich auch noch ihr erster Thriller. Das hieß nur eins für mich: MUSS ICH UNBEDINGT HABEN! Und eins kann ich sagen, wer hier einen Standard-Thriller erwartet, der liegt ganz gewaltig falsch, nicht mit Frau Freytag.

Für mich gehört dieses Buch zu einem DER Bücher aus 2020. Ihr müsst es unbedingt lesen, wenn ihr erfahren wollt, was mit Maja und ihrer Mutter passiert ist und was die sich anbahnenden Naturkatastrophen damit zu tun...

Weiterlesen

Spannend und anders...

Ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Es ist eine Geschichte über Verrat, Irrtum, Intrigen, Wissenschaft und eine fremde Spezies.

Nach dem Klappentext habe ich etwas anderes erwartet, nichts, was so umfangreich konstruiert ist, so wissenschaftlich "belegt" ausgedacht wurde und ein so rundes Buch ergibt.

Die wissenschaftlichen Fakten (wenn auch erfunden) scheinen fundiert und weben sich durch das Buch, durch die gesamte Welt, Regierungen und betrifft alle Menschen. Es geht...

Weiterlesen

Für mich leider enttäuschend.

Anne Freytag gehört momentan zu den gefragtesten deutschen Schriftstellerinnen der Jugendliteratur. Mit Werken wie "Den Mund voll ungesagter Dinge" oder dem kürzlich erschienenen "Das Gegenteil von Hasen" trifft sie mit ihrem poetischen Schreibstil den Ton der heutigen Generation und gibt den jungen Leser*innen das Gefühl, sie und ihre Gefühlswelt ernst zu nehmen. Jetzt bewegt sie sich zum ersten Mal in fremdes Genre-Gewässer: Sie legt mit "Aus schwarzem Wasser" ihren ersten Thriller vor. ...

Weiterlesen

Stille Wasser sind tief und tödlich

Das Rezensieren von Thrillern und Krimis ist für mich eine Art Königsdisziplin verbunden mit latent angespannten Muskeln im Nacken. Man darf ja nicht zu viel von der Handlung verraten, will angehende Leser nicht um ihr spannungsvolles Lesevergnügen bringen. Und die Spannung ist bei Anne Freytag hoch, zieht sich aus einigen Überraschungsmomenten und grundsätzlichen Handlungselementen, über die ich also nicht schreiben darf.      

Anne Freytag legt einen spannungsgeladenen,...

Weiterlesen

Projekt MAVI – Ein dystopischer Thriller mit Jugendbuchcharakter

★★★ 

Maja hat kein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter Dr. Patricia Kohlbeck. Als beide ungebremst in die Spree rasen, weiß Maja nicht viel mit der Warnung ihrer Mutter anzufangen. Beide ertrinken – doch Maja wacht in einem Leichensack wieder auf. Sie macht sich auf die Suche nach Antworten, begegnet aber immer mehr Fragen. „Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin“ waren die letzten Worte ihrer Mutter und Maja wird schnell bewusst, dass sie in großer Gefahr schwebt …...

Weiterlesen

Was für ein fantastischer, dystopischer Thriller!

Was für ein toller Mix aus Thriller und Dystopie! Ein Lesehighlight, dass mich durch die sich rasant abwechselnden Kapital, den immens großen Spannungsbogen und den überaus fesselnden Erzählstil richtig begeistert hat!

Maja fühlt sich wie in einer Momentaufnahme gefangen. „Du kannst niemanden trauen, sie stecken alle mit drin“ sind die letzten Worte ihrer Mutter Patricia, als sie zusammen in deren Dienstwagen ungebremst in die Spree stürzen. Leblose Augen blicken sie an und Maja...

Weiterlesen

"Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin."

Beginnend mit dem Tod der Innenministerin und Wissenschaftlerin Dr. Patricia Kohlbeck, die mit ihrem Dienstwagen ungebremst in die Spree rast, verändert sich das Leben auf der Erde innerhalb von 5 Tagen komplett. Auch ihre Tochter Maja stirbt, wacht später jedoch völlig unversehrt wieder auf - in einem Leichensack im Krankenhaus. Was genau ist passiert und warum lebt Maja?

Der Klappentext zusammen mit dem sehr gut gestalteten Cover, das das schwarze und grüne Wasser bedrohlich...

Weiterlesen

Ein etwas anderer Thriller

Ich muss sagen, dass ich noch nie ein Buch in dieser Art gelesen habe. Ein klassischer Thriller ist "Aus schwarzem Wasser" keinesfalls, denn es tauchen Fantasy- bzw. Science Fiction-Elemente auf und es geht viel um Wissenschaft und Politik. Trotzdem hat mich das Buch nicht enttäuscht. Jedoch muss ich auch sagen, dass Anne Freytags Schreibstil für mich einer der Hauptaspekte war, der das Buch für mich so großartig gemacht hat. Freytags Sprache ist sehr dicht und sie verwendet viele Vergleiche...

Weiterlesen

Ausgefallen, aktuell und rasant

Anne Freytag überzeugt mit einem sehr temporeichen Schreibstil und zum Genre passenden kurzen Sätzen, die die rasante Handlung unterstützen.
Neben der Ich-Perspektive der Protagonistin Maja, gibt es einige Wechsel zu Nebencharakteren, die anderen Situationen aus ihrer Sicht beschreiben. Obwohl es über die übliche Anzahl dessen hinausgeht, kann man gut mit den verschiedenen Charakteren mithalten. 
Zudem gibt es so einige Rückblenden, die als interessantes Erzähl- und...

Weiterlesen

Ein genialer Thriller mit Sogwirkung und dystopischen Elementen – unbedingt empfehlenswert!

„Aus schwarzem Wasser“ von Anne Freytag ist im August 2020 als Taschenbuch mit 608 Seiten bei dtv bold erschienen.

Das Cover passt mit seien Farben und seiner strudelnden Undurchdringlichkeit perfekt zum Titel und nur derjenige, der das Buch gelesen hat, weiß, was hier an die Oberfläche dringen wird…

Auch zum Schreibstil passt es hervorragend, denn dieser ist knapp, prägnant und hatte auf mich eine heftige Sogwirkung, die mich unhaltbar mitgerissen und begeistert hat…

...

Weiterlesen

Sehr ungewöhnlich, aber sehr gut

Maja überlebt den schweren Autounfall ihrer Mutter, die ungebremst in die Spree gefahren ist. Allerdings wacht sie in einem Leichensack wieder auf. Sie hat nur noch die letzten Worte ihrer Mutter im Kopf („Du kannst niemanden trauen, sie stecken alle mit drin“) und flüchtet aus der Pathologie. Was ist mit ihr passiert?

Der Schreibstil war sehr ungewöhnlich und anfangs fand ich ihn etwas abgehackt. Ich musste mich erst daran gewöhnen. Die kurzen Kapitel gefielen mir sehr gut. Es war...

Weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Thriller

Das Buch „Aus schwarzem Wasser“ ist ein ganz ungewöhnlicher Thriller. Er beginnt mit einem spektakulären Unfall, der die Aufmerksamkeit allen Medien auf sich zieht. Noch spektakulärer und gleichzeitig unfassbar ist der Fakt, dass die amtlich für tot erklärte Maja am Leben ist. Ihre Fragen und Nachforschungen, die mit ihrer Herkunft (Maja kennt ihren Vater nicht) und der geheimnisvollen letzten Botschaft ihrer Mutter zusammenhängen, bringen sie selbst und ihren Freund Daniel in Gefahr. Kann...

Weiterlesen

Packender Thriller mit Fantasy- und Dystopieelementen – nur das Ende war nicht überzeugend

Majas Mutter, die Innenministerin, stirbt bei einem Unfall, bei dem ihr Auto unter Wasser gerät. Maja selbst überlebt den Unfall erstaunlicherweise und ist danach auf der Flucht – denn ihre Mutter hat ihr im Sterben noch zugerufen, dass sie niemandem trauen kann. 

Hat der Unfall mit den Forschungsarbeiten der Mutter zu tun, die diese im Auftrag des Geheimdienstes durchgeführt hat?

Eine Verfolgungsjagd und Suche nach dem Grund beginnt, wobei eigentlich gar nicht so klar ist, wer...

Weiterlesen

Interessante Grundidee, aber wie schwarzes Wasser undurchsichtig und unklar

Maya, die Tochter der Innenministerin, wacht nach einem Unfall, bei dem ihre Mutter starb, in einem Leichensack im Krankenhaus lebendig auf, nachdem sie offiziell für tot erklärt wurde. Wie kann sie noch leben, obwohl sie schon tot ist? Die Beantwortung dieser Frage führt zu unfassbaren Erkenntnissen von immenser Tragweite. „Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin“ ist das Letzte, was Majas Mutter zu ihrer Tochter sagte. Maja ahnt nicht, wie Recht ihre Mutter damit hat...

...

Weiterlesen

Spannend und kurzweilig, mit Höhen und mehr Tiefen

"Das Meer ist der Ursprung allen Lebens – und verbirgt eine tödliche Bedrohung."

Ich bin gebürtige Kielerin und brauche das Meer. Kein Wunder also, dass schon dieser Satz mindestens meine Aufmerksamkeit erhält. Der Klappentext verspricht einen "sprachlich brillianten" Thriller über "die Zerstörung unserer Umwelt und die Abgründe menschlichen Verhaltens." Und alles beginnt und endet mit Maja Kohlbeck. Am Anfang stirbt sie gemeinsam mit ihrer Mutter in der Spree, zweieinhalb Stunden...

Weiterlesen

ein wahrer Pageturner

Super ! Ganz große klasse. Eins der spannensten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich will hier nicht viel verraten, nur erstmal die Empfehlung aussprechen, nicht den Klappentext zu lesen, denn dann sind die ersten Seiten noch eindrucksvoller und spannender. Das Buch hat mich regelrecht mitgerissen und es war lange nicht klar, in welche Richtung es geht.

Es geht um geheime Forschungen, soviel verrate ich doch. Die Geschichte wird durch Personenwechsel und Zeitsprünge vorangetrieben,...

Weiterlesen

Solides Debüt mit kleinen Schwächen

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Vor allem war die Geschichte überraschend und ich in keinster Weise darauf vorbereitet. Sprache und Gestaltung sind sehr gut, gerade die kurzen, manchmal gehetzten, Kapitel haben für mich sehr gut gepasst. Mir war, als wäre ich direkt selbst mit in die Tiefe gerissen worden. Ich habe das Buch aufgeschlagen und war direkt im Sog.

Maja als Protagonistin wirkt ein wenig undurchsichtig und irgendwie kalt. Bei ihr schwingt immer eine...

Weiterlesen

Das schwarze Wasser war nass&lustig,denn"Die Spermienspritzer reichten bis zum Fenster"

Anne Freytags mit einem Aufmerksamkeit erregenden, aber leider wieder einmal mit dem hässlichen Spiegelaufkleber versehenen Cover ausgestatteter  Thriller "Aus schwarzem Wasser" basiert auf einer anfangs interessant umgesetzten Thematisierung des zwar aktuellen, aber nicht neuen Umweltproblems. Die gute Story kam zunächst auch durchaus spannend daher, gestaltete sich dann jedoch bedauerlicherweise zunehmend wirr bis langweilig und vor allem - für meinen Geschmack jedenfalls - definitiv zu...

Weiterlesen

Tolle Grundidee eines Sci-Fi Politikthriller. An der Umsetzung scheitert es.

Eine Riesentragödie ereignet sich in Berlin. Die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck rast mit ihrer Tochter Maja in ihrem Dienstwagen in die Spree. Beide Frauen kommen ums Leben. Doch paar Stunden später wacht Maja in einem Leichensack im Krankenhaus auf. Wie lässt sich dieses Wunder erklären? Maja erinnert sich an den Vorfall. Das einzige, was in ihrem Kopf geblieben ist, sind diese Wörter ihrer Mutter: »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«. Maja begibt sich auf die...

Weiterlesen

ein absoluter Pageturner!

Ein Autounfall, bei dem Majas Mutter stirbt. Ihre letzten Worte an sie, ist der Hinweis, dass sie niemandem trauen kann. Doch was genau bedeutet „Niemandem“? Und um was geht es überhaupt? Theoretisch sollte das egal sein, denn unser Weg mit Maja beginnt in einem Leichensack. IHREM – um genau zu sein… Eigentlich müsste sie tot sein.

Von der ersten Seite an verstrickt uns die Autorin in einen Thriller, der es in sich hat. Wendung über Wendung, und nie weiß man wirklich, wie es...

Weiterlesen

Ein dystopischer Sci-Fi Thriller

Maja sitzt mit ihrer Mutter, der Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck, im Auto, als dieses unkontrolliert in die Spree stürzt. Eigentlich sollten sie beide tot sein - doch Maja erwacht Stunden später in einem Leichensack und flieht aus dem Krankenhaus zu ihrem Freund Daniel. Wie konnte sie überleben? Auch die letzten Worte ihrer Mutter geben ihr Rätsel auf: „Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin.“ Ihre beste Freundin Sofie macht währenddessen Urlaub auf den Philippinen, wo...

Weiterlesen

Mitreißend, temporeich und aufregend spannend ...

Maja und ihre Mutter sind nicht unbedingt ein Herz und eine Seele, deshalb wundert Maja sich, das ihre Mutter auf ein gemeinsames Abendessen besteht. Sie fahren zusammen los, aber beide sollen nie im Restaurant ankommen, denn Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck rast ohne zu bremsen in die Spree und ertrinkt zusammen mit ihrer Tochter. Ihre letzten Worte waren „Du kannst niemanden trauen, sie stecken alle mit drin“. Als Maja Stunden später in einem Leichensack im Krankenhaus wieder aufwacht...

Weiterlesen

Das Meer ist der Ursprung allen Lebens und verbirgt eine tödliche Bedrohung

Ich finde es sehr schwierig eine Rezension zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Um ehrlich zu sein verrät der Klappentext nur sehr unzureichend, warum es in Wirklichkeit geht. Ich zumindest hatte teils Schwierigkeiten zu unterscheiden, ob es jetzt „nur“ ein sehr gut gemachter wissenschaftlich angehauchter Thriller ist oder doch fantastische Elemente beinhaltet.

Doch eine Sache weiß ich, dass ich diesen Thriller unglaublich geliebt habe. Es war mitreißend, rasant, spannend und...

Weiterlesen

unheimlich fesselnd, rasant und kurzweilig

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, weshalb ich den Thriller „Aus schwarzem Wasser“ unbedingt lesen wollte. Was folgte waren spannende Lesestunden – ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
 Die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck ist im Dienstauto mit ihrer Tochter unterwegs, als die Bremsen versagen und das Fahrzeug in die Spree rast. Den letzten Satz, den Maja von ihrer Mutter hört war: „Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin“. Beide sterben....

Weiterlesen

Düster und undurchsichtig

Broschiert: 608 Seiten

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (21. August 2020)

ISBN-13: 978-3423230193

Preis: 16,90 €

auch als E-Book erhältlich

 

Düster und undurchsichtig

 

Inhalt:

Bei einem Autounfall kommt die Innenministerin Patricia Kohlbeck ums Leben. Mit im Wagen saß ihre Tochter Maja, die gerettet wird, obwohl sie den Unfall nach menschlichem Ermessen eigentlich gar nicht überleben konnte. Doch in Sicherheit ist sie noch lange...

Weiterlesen

Für mich ein Meisterwerk!

Für mich ein Meisterwerk!

Meine Meinung

Ich bin ein großer Fan von Anne Freytags wunderbaren Geschichten. Ihre Jugendbücher sprechen stets auch ältere Jahrgänge an. Dieser Thriller, mit fantastischen Elementen, war für mich ein absolutes Muss!

1. Satz: Der Ausdruck verschwindet aus ihren Augen.

Der Thriller beginnt extrem spannend. Dr. Patricia Kohlbeck rast mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Ihre Tochter Maja sitzt auf dem Beifahrersitz. Die letzten Worte an...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
608 Seiten
ISBN:
9783423230193
Erschienen:
August 2020
Verlag:
DTV
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 54 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher