Buch

Der Trakt - Arno Strobel

Der Trakt

von Arno Strobel

"Und wer bist du wirklich?"
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall - all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?

Rezensionen zu diesem Buch

Beängstigend

Sybille Aurich, 34 Jahre alt, muß mitansehen, wie ihr Sohn Lukas entführt wird. Sie selbst wird niedergeschlagen und erwacht nach 2 Monaten im Krankenhaus. Der Arzt versucht ihr zu erklären, daß sie keinen Sohn hat. Sybille wird panisch und es gelingt ihr, den Arzt zu überwältigen und aus dem Kellerraum der Klinik, in der sie untergebracht war, zu fliehen. Nur mit einem Krankenhaus-Hemd bekleidet, hat sie das Glück auf der Straße auf die schrille, ältere Dame Rosemarie Wengler zu treffen....

Weiterlesen

Der Trakt

Klappentext:

Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen...

Weiterlesen

Wieder ein gelungener Strobel-Thriller

Ich hatte mir sehr viel von Strobel´s neuem Thriller versprochen nach "Der Trakt" und er hat mich nicht enttäuscht !

Die Geschichte um den "getriebenen" Kommissar Menkhoff, der den Psychiater Lichner vor 15 Jahren hinter Gitter brachte wegen der Ermordung eines kleinen Mädchens, wird abwechselnd in 1994 und 2009 erzählt, was der Geschichte Tiefe und zusätzliche Spannung verleiht, weil man den Kommissar so früh kennenlernt und auch seine Entwicklung und wie es dazu kam, dass er sich so...

Weiterlesen

spannender Thrill

Der Trakt erzählt in hohem Tempo die Geschichte von Sibylle, die mit teilweisem Blackout in einem Krankenhaus erwacht und überstürzt die Flucht ergreift, als sie merkt, dass der Arzt sie belügt und etwas vor ihr verheimlicht. Ziemlich schnell ist sie auf der Flucht vor der Polizei und gleichzeitig auf der Suche nach ihrem Sohn Lukas und nach dem Rest ihres Lebens. Weder Ehemann noch Freundin erkennen sie wieder und auch wenn sie fast alles aus dem Leben von Sibylle weiß, zweifelt sie doch...

Weiterlesen

Spannend, fesselnd mit leichten Schwächen

Eine Frau, die aus einem merkwürdigen Krankenhaus fliehen kann und in einem Alptraum landet. Sie weiß, wer sie ist, doch niemand erkennt sie wieder. Das Schlimmste ist jedoch, dass niemand ihren Sohn kennt und ihr helfen kann ihn zu finden.

Das Buch beginnt schon sehr spannend und schafft es immer besser und fesselnder zu werden. Als Leser fiebert man richtig mit und möchte erfahren, was los ist und was hinter den ganzen Geheimnissen steckt. Man rätselt mit und überlebt, wer der Gute...

Weiterlesen

Nichts ist wie es scheint

 

Sybille Aurich wacht im Krankenhaus aus dem Koma auf, in dem sie angeblich die letzten zwei Monate gelegen hat. Ihre letzte Erinnerung sind die Bilder von der Entführung ihres Sohnes Lukas. Doch der behandelnde Arzt erklärt ihr, dass Sybille nie einen Sohn gehabt hat. Völlig verstört gelingt ihr die Flucht aus dem Krankenhaus. Unterstützt von Rosie, einer hilfsbereiten Frau, kommt Sybille schließlich zuhause an. Doch auch ihr Mann erkennt sie nicht, selbst das Hochzeitsfoto...

Weiterlesen

Der Trakt

Eine Frau erwacht aus dem Koma und kann sich an alles erinnern. Sie heißt Sibylle Aurich und ist 34 Jahre alt, lebt in Regensburg, sie ist verheiratet und hat einen siebenjährigen Sohn. Sie erinnert sich an den Park und den Überfall und wie ein tätowierter Mann ihren Sohn entführt hat und auch wie sie dem Wagen nachgerannt ist.
Im Krankenhaus hat man sie jedoch eingesperrt und sie fragt sich, ob man sie entführt und unter Drogen gesetzt hat. Der behandelnde Arzt erzählt ihr, dass sie...

Weiterlesen

der Wahnsinn hat einen Namen: Arno Stobel

Sybille Aurich wacht in einem dunklen Zimmer auf und ihr fehlen die Erinnerungen. Sie weiß nur noch, dass ihr Sohn Lukas entführt wurde. Als ein Arzt rein kommt und sie frägt, wie es ihr ginge und wer sie war, denn schließlich war sie 2 Monate lang im Koma. Sybille weiß gar nicht wo die Zeit geblieben ist und ihr kam alles merkwürdig vor und kann fliehen.

Als sie zu Hause ist erkennt ihr Mann sie nicht und ruft die Polizei. Sybille kann vor ihnen nach einer Zeit fliehen und findet...

Weiterlesen

~*~ Wahnsinnig ~*~

Klapptext

»Und wer bist du wirklich?«

Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren:...

Weiterlesen

Chapeau!

Inhalt:

»Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt...

Weiterlesen

zu viele klischees

Arno Strobel schmeißt einen hinaus in seine Welt. Er lässt einen gemeinsam mit der Protagonistin mit geplagter Unwissenheit gehetzt durch die Straßen hindurchirren auf der Suche nach sich selbst, nach Familie, einem Kind und nach Freunden. Neue Bekannte, die einem mehr böses als gutes wollen lassen das Lesekarussell immer schneller werden. 
Und dann kommt die Auflösung. Bis hier ein gutes Buch mit hohem Unterhaltungswert. 

Der Schluss jedoch ist mehr als lahm. Selbst ein...

Weiterlesen

Grandioser Thriller!

Sybille Aurich wacht nach einem Überfall nach Monaten aus dem Koma auf. Froh, wieder in ihr altes Leben zurückkehren zu können, macht sie sich auf den Weg nach Hause zu Mann und Kind. Doch angeblich hat es nie ein Kind gegeben und ihr Mann behauptet, sie nie gesehen zu haben. Auch wenn sie sich an unmögliche Details aus ihrer Zeit vor dem Koma erinnern kann, niemand teilt diese Erinnerungen mit ihr. Die Suche nach sich selbst und vorallem ihrem Sohn Lukas wird zum tödlichen Wettlauf gegen...

Weiterlesen

Sofort in der Geschichte gefangen

Mit dem ersten Satz ist man in der mysteriösen und unwirklichen Lebensgeschichte von Sybille Aurich gefangen. Wer ist sie? Was ist real und was nur Einbildung? Wem kann sie trauen? Wer ist Freund und wer der Feind?

Sybille Aurich kann sich noch darin erinnern, dass sie bei einem nächtlichen Gang durch den Park überfallen wurde. Als sie aus dem Koma erwacht, weiß sie immer noch wer sie ist, ihren Namen, Wohnort und alle Dinge ihres Lebens. Vor allem ist sie sich absolut sicher einen...

Weiterlesen

Ich hatte etwas mehr erwartet...

Nichts ist mehr wie es war.
Stell Dir vor, Du wachst in einem Krankenzimmer auf, hast zwei Monate deines Lebens im Koma gelegen und alles an das Du Dich erinnern kannst, gibt es nicht mehr. Niemand erinnert sich an Deinen Sohn, Dein Mann erkennt Dich nicht und Du selber stehst immer wieder vor Rätseln…
Und genau dies ist Sybille gerade passiert…

„Der Trakt“ ist das erste Buch, welches ich von Arno Strobel gelesen habe. Bereits im Vorfeld hatte ich hierzu die Leseprobe...

Weiterlesen

Absolut Spitze das Buch!

Sybille, eine sympathische, sehr durcheinander wirkende Frau, wacht in einen mit Monitoren überwachten Krankenhauszimmer auf. Ihr erster Gedanke gilt ihren Sohn Lukas, der entführt wurde von einen Mann mit tätowierten Arm. Dann beugt sich ein Gesicht über ihres, der Mann stellt sich als Arzt vor und stellt ihr ein paar Fragen. Als Sybille aber dann nach ihren Mann und Sohn fragt, wird der Arzt ganz komisch. Als er schon rausgehen will, sagt er noch, Sybille hätte einen Unfall gehabt und...

Weiterlesen

Grandioser Thriller

Arno Strobel schafft es wirklich Spannung aufzubauen, in dem man immer wieder an den einzelnen Figuren zweifelt und wissen möchte, wer denn nun die Wahrheit sagt. Man ist ständig hin und her gerissen und zweifelt letztendlich auch an Sybille selber. Es gibt einige Passagen, wo ich dacht, dass der Autor das doch wohl nicht ernst meinen kann. Das macht alles keinen Sinn! Er hat mich aber eines Besseren belehrt und die Erklärungen sind phänomenal.
Über die Charaktere möchte ich nicht...

Weiterlesen

Pageturner

Ein kahler und fensterloser Raum im Keller eines Krankenhauses, getarnt als Krankenzimmer: dort erwacht Sybille Aurich aus ihrem Koma. Sie hat nur bruchstückhafte Erinnerungen an das, was passiert ist. Sie kann fliehen, doch als sie nach Hause geht, erkennt ihr Ehemann sie nicht, auf ihrem Hochzeitsfoto lächelt sie eine andere Frau an, ihre Kleidung passt ihr nicht mehr und ihr Sohn scheint gar nicht zu existieren. Das ist das Szenario für den neuen Thriller von Arno Strobel und schon beim...

Weiterlesen

Solider Thriller bei dem das Lesen wirklich Spaß macht

Klappentext:
»Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht.
Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg.
Sie scheint fast unversehrt.
Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst.
Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
432 Seiten
ISBN:
9783596512454
Erschienen:
Mai 2012
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (45 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 85 Regalen.

Ähnliche Bücher