Carl Zuckmayer, geb. 1896 in Nackenheim am Rhein, meldete sich nach dem Abitur in Mainz als Kriegsfreiwilliger. 1918 begann er ein kurzes Studium der Geistes- und Naturwissenschaften in Frankfurt a.M. und Heidelberg. 1920 ging er nach Berlin. Erste Stücke blieben ohne Erfolg, erst 'Der fröhliche Weinberg' brachte ihm 1925 den Durchbruch und den Kleist-Preis. 1933 verhängten die Nationalsozialisten ein Aufführungsverbot über ihn. Er zog in sein Haus nach Salzburg. 1938 floh er in die Schweiz, ein Jahr später emigrierte er in die USA, wo er als Farmer lebte. Von 1947 bis 1957 hielt er sich abwechselnd in der Schweiz und in den USA auf. 1958 kehrte er endgültig in die Schweiz zurück. Am 18. Januar 1977 ist er als einer der über Jahrzehnte erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren in Visp (Wallis) gestorben.

Eine Liebesgeschichte - Carl Zuckmayer

Eine Liebesgeschichte
von Carl Zuckmayer

Der Hauptmann von Köpenick - Carl Zuckmayer

Der Hauptmann von Köpenick
von Carl Zuckmayer

Katharina Knie - Carl Zuckmayer

Katharina Knie
von Carl Zuckmayer

Der Rattenfänger - Carl Zuckmayer

Der Rattenfänger
von Carl Zuckmayer

Der fröhliche Weinberg / Schinderhannes - Carl Zuckmayer

Der fröhliche Weinberg / Schinderhannes
von Carl Zuckmayer

Als wär's ein Stück von mir - Carl Zuckmayer

Als wär's ein Stück von mir
von Carl Zuckmayer

Des Teufels General - Carl Zuckmayer

Des Teufels General
von Carl Zuckmayer

Der fröhliche Weinberg - Carl Zuckmayer

Der fröhliche Weinberg
von Carl Zuckmayer

Der Hauptmann von Köpenick, 1 Audio-CD
von Carl Zuckmayer

Die Fastnachtsbeichte - Carl Zuckmayer

Die Fastnachtsbeichte
von Carl Zuckmayer

Seiten

RSS - Carl Zuckmayer abonnieren