Wilfried Hildebrandt wurde 1948 im damaligen Ostberlin geboren und lebt jetzt in einem Berliner Vorort.In den Jahren 1976 bis 1989 schrieb er satirische und humorvolle Kurzgeschichten für die Zeitschrift Eulenspiegel, die Berliner Zeitung und andere DDR-Publikationen sowie Beiträge für die Radiosendung Spaß am Spaß.Später ließ ihm sein Job als Programmierer und EDV-Fachmann keine Zeit mehr zum Schreiben.Seit seiner Pensionierung hat Hildebrandt wieder Zeit und Freude daran, über seine Erlebnisse in der DDR und im wiedervereinigten Deutschland zu berichten.Nach den selbstironischen Reisebeschreibungen "Reisehusten" und "Wer nicht fährt, der fliegt" ließ er seine Leser im Buch "Er war stets bemüht" am beruflichen Werdegang der imaginären Person Lothar Löwe teilhaben. In dieses Buch flossen Erfahrungen ein, die er selbst in seinem langen und keinesfalls immer geradlinigen Arbeitsleben gesammelt hat.In seinem vierten Buch mit dem Titel "Geliebte Feindin - verhasste Freunde" greift Hildebrandt ein ernstes Thema auf und erzählt über die Macht der Liebe, die seinen Protagonisten vom Ausländerfeind zu einem weltoffenen Menschen werden lässt.

Geliebte Feindin - verhasste Freunde - Wilfried Hildebrandt

Geliebte Feindin - verhasste Freunde
von Wilfried Hildebrandt

RSS - Wilfried Hildebrandt abonnieren