Buch

Der Oktobermann - Ben Aaronovitch

Der Oktobermann

von Ben Aaronovitch

'Die Flüsse von London' fließen nach Deutschland

Rezensionen zu diesem Buch

Wein und Magie

~~Bei gefühlt jedem zweiten Gespräch über Bücher fällt der Name Ben Aarnovitch und dann wird von seinen zauberhaft-magischen Geschichten geschwärmt.

Da kam mir die Neuerscheinung „Der Oktobermann“ grade recht um den Autor endlich kennenzulernen. Sein neues Buch spielt dieses Mal in Trier und ich lerne einen Beamten einer ganz besonderen Abteilung des BKA kennen: Tobi Winter ist von der „Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten“. Zusammen mit der örtlichen, ganz normalen,...

Weiterlesen

Konnte meinen Erwartungen leider nicht erfüllen

Nachdem mich die Peter-Grant-Reihe absolut in ihren Bann ziehen konnte, musste ich natürlich herausfinden, wie sich Tobi Winter in Deutschland schlägt. Das Cover ist sehr gelungen und passt optisch perfekt zu den anderen Romanen. Doch leider konnte der Inhalt die Erwartungen nicht erfüllen …

Sprachlich hat mich Ben Aaronovitch komplett enttäuscht. Einfache Satzkonstruktionen ohne jegliche Raffinesse und Humor. Die Leichtigkeit mit der der Autor in seinen vorherigen Büchern bestochen...

Weiterlesen

Magie in Trier

„Der Oktobermann“ ist das erste Buch einer neuen Serie des in London lebenden Autors Ben Aaronovitch, der bereits erfolgreich die Buchreihe „Die Flüsse von London“  veröffentlicht hat. Diese spielt in London, sein neues Buch in Trier, aber es gibt Parallelen, z.B. geraten sowohl Peter Grant (aus der Die-Flüsse-von-London-Reihe) als auch Tobi Winter eher zufällig in die Zauberei und stehen ihr offen gegenüber.    

Nachdem es in Trier in den Weinbergen einen ungewöhnlichen Todesfall...

Weiterlesen

Ein Fantasy-Krimi, in dem nicht nur Trauben gären, sondern auch verborgene Familiengeheimnisse

Tobias Winter ist BKA Kommissar in der Abteilung KDA, eine Gruppe, die sich mit komplexen und diffusen Angelegenheiten befasst – mit anderen Worten: Eine Sondereinheit, die sich um magische Vorfälle kümmert. Als in einem Weinberg in Trier eine männliche Leiche gefunden wird, die komplett mit dem Schimmelpilz Botrytis cinerea überzogen ist, ruft dies Tobi Winter auf den Plan. Gemeinsam mit einer örtlichen Kommissarin namens Vanessa Sommer decken die beiden einige Geheimnisse rund um eine...

Weiterlesen

Der Oktobermann/ sehr schöne Atmosphäre

Ich las den Auftakt zur neuen Serie von Ben Aaronovitch in einer Leserunde. Es ist ein Spin-Off der Flüsse von London Reihe, diesmal in Deutschland.Da ich unmittelbar  vorher,  " Die Flüsse von London" , als eine für mich selbst aufgetragene Hausaufgabe las, hatte ich den direkten, frischen Vergleich.

Aaronovitch wollte sein erstes Buch  der Reihe im Herbst spielen lassen und so fiel ihm das Thema Weinlese ein und damit hatte er auch seinen Handlungsort, Trier. Meiner Meinung nach...

Weiterlesen

Ein Fall für Peter Grants deutschen Kollegen Tobi Winter

Tobi Winter macht gerade Urlaub bei seinen Eltern in Mannheim, als er von seiner Chefin angerufen und zu einem Tatort geschickt wird. Ein Toter wurde in Trier in der Nähe eines Weinbergs gefunden und sein ganzer Körper ist bedeckt mit einem Schimmelpilz, der als sogenannte „Edelfäule“ gern auf Trauben gesehen wird. Ein klarer Fall für die Abteilung KDA - Komplexe und diffuse Angelegenheiten - des Bundeskriminalamts, zu der Tobi gehört. Zusammen mit der örtlichen Polizistin Vanessa Sommer...

Weiterlesen

…solide Krimi-Unterhaltung mit Lokalkolorit!

Bisher habe ich um so genannte Spin-Offs erfolgreicher Werke des Verlagswesens einen großen Bogen gemacht: In diesem Fall klang die Rezension meiner geschätzten Blogger-Kollegin Andrea Schuster von „Lesen… in vollen Zügen“ zum englischen Original so positiv, dass ich mich habe verführen lassen. Und auch auf die Gefahr hin, dass Andrea mich haut und knufft und sonst wie bestraft: Meine Begeisterung zu diesem Krimi fällt leider etwas verhaltener aus!

Am Rande eines Weinberges bei...

Weiterlesen

Wer die Flussgeister heraufbeschwört, braucht sich nicht über Ärger im Oktober wundern.

Ein Heimspiel für das deutsche Lesepublikum und ein weinseliges dazu! An der Mosel geschieht ein Mord, dem ein Hauch von Magie, oder besser ein ziemlich heftiger Pilzbefall anhaftet. Wie gut, dass es ein Pendant zum britischen Peter Grant auch hier in Deutschland gibt. Tobi Winter, praktizierender Magier und zuständig für komplexe und diffuse Angelegenheiten, mit denen sich das Bundeskriminalamt nicht belasten möchte, eilt zum Tatort und ermittelt.
Wer die Flüsse von London vom selben...

Weiterlesen

Schöner Ausflug in die Welt der Magie

Allgemeines:

Der Oktobermann – Eine Tobi-Winter-Story ist am 20.09.2019 bei dtv erschienen. Das Büchlein hat ein sehr handliches Format und 208 Seiten. Im Grunde genommen also wirklich nur eine „Story“. Es reiht sich chronologisch hinter den Ereignissen des letzten Abenteuers von Peter Grant ein.

Autor Ben Aaronovitch ist momentan auf Lesereise in Deutschland, um sein dort spielendes Buch vorzustellen. Ich hätte gerne eine seiner Lesungen besucht, leider finden sie jedoch alle...

Weiterlesen

Wein, Göttinnen und Magie

Klappentext:

›Die Flüsse von London‹ fließen nach Deutschland ...

Denn – niemanden, der sich ein bisschen mit Magie auskennt, dürfte es überraschen – auch hierzulande gibt es magische Vorkommnisse. Das deutsch Pendant zum Londoner Zauberlehrling Peter Grant heißt Tobi Winter und arbeitet beim BKA (Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten). Tobi bekommt es mit seltsamen Bräuchen in den Weinbergen rund um Trier zu tun – und mit einem übernatürlichen Rätsel, das schon...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
205 Seiten
ISBN:
9783423218054
Erschienen:
September 2019
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Übersetzer:
Christine Blum
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 28 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher