Buch

Schnee in Amsterdam - Bernard MacLaverty

Schnee in Amsterdam

von Bernard MacLaverty

Ein älteres Ehepaar aus Glasgow, Gerry und Stella Gilmore, fliegt für ein verlängertes Wochenende nach Amsterdam. Die kleine Reise soll die beiden aufmuntern, sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun. Sie lieben sich noch, man kennt einander samt allen kleinen Fehlern - aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage. Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt. Dieser Plan hängt mit einem der bezauberndsten Orte in Amsterdam zusammen, dem Beginenhof, und mit einem Gelübde, das Stella einst getan hat. Gerry dagegen, ehemaliger Architekt, hat weitgehend abgeschlossen mit seinem Leben, in dem der Alkohol eine zu große Rolle spielt. Während ihrer Reise drängt allmählich ein Ereignis aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit in Belfast, Nordirland, immer stärker an die Oberfläche, etwas, das ihr ganzes Leben geprägt hat. Am Ende der Reise zeigt sich, wie tief der Graben zwischen ihnen wirklich ist. Ein dichter, bewegender und aufwühlender Roman voller Lebensklugheit, Komik und Tragik.

Rezensionen zu diesem Buch

Wunderschön geschrieben!!

Der Roman erzählt die Geschichte von Stella und Gerry, ihre Kindheit und die ersten Ehejahre in Nordirland.Später ziehen die beiden und ihr Sohn nach Glasgow in Schottland.Der Autor legt die Beziehung des Ehepaars offen für den Leser. Sie haben sich im Laufe der Jahre voneinander abgewandt und leben ihrer eigenen Welt. Gerry kreist um Alkohol und dessen diskrete Beschaffung, während Stella das Führen des Haushalts überdrüssig ist, nachdem der Sohn eine eigene Familie hat. Sie möchte nun ein...

Weiterlesen

Ende oder Neubeginn

Ein verlängertes Wochenende im winterlichen Amsterdam soll für Stella und Gerry ihre in Gewohnheit erstarrte Ehe etwas auflockern. Der einzige Sohn lebt in Übersee und jetzt im Ruhestand tritt die Unzufriedenheit mit ihrer Beziehung zu Tage. Ein Satz Stellas veranschaulicht dies: „ Wie gut, dass wir einander zum Ignorieren haben.“
Doch in der neuen Umgebung werden die tiefen Risse in ihrer Ehe deutlich, ist es eigentlich noch Liebe oder nur noch Gewohnheit, die die Beiden zusammenhält...

Weiterlesen

Ehestudie mit profundem Hintergrund

Ein schon älteres Ehepaar macht sich von Glasgow aus auf eine Reise nach Amsterdam.
Stella ist gläubige und praktizierende Katholikin und war Lehrerin. Gerry ist Architekt mit einer Professur an der Universität in Glasgow. Er steht Religion und Kirche eher distanziert gegenüber. Sie hat ihm die Reise zu Weihnachten geschenkt.

Minutiös wird die Reise in ihrer Planung und zu Beginn des Aufenthalts beschrieben. Jedes kleine Detail in den Hotels, in den Straßen, Plätzen, Pubs und...

Weiterlesen

Keine spannende aber dafür rührende Geschichte

Stella und Gerry verbringen gemeinsam ein verlängertes Wochenende in Amsterdam. Sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun. Sie lieben sich aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage. Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt. Dieser Plan hängt mit Amsterdam zusammen, dem Beginenhof, und mit einem Gelübde, das Stella einst getan hat. Gerry dagegen, ehemaliger Architekt, hat weitgehend abgeschlossen mit seinem Leben, in dem der...

Weiterlesen

Die Geschichte einer Ehe

Das Cover hat mich sofort angesprochen und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf diese Geschichte.
Der Schreibstil hat mich gleich gefangen genommen und mir sehr gut gefallen. Ich konnte sehr gut ins Buch eintauchen und mich in die Figuren hineinversetzen.
Für mich stellt die Geschichte eine typische langjährige Ehe dar. Man redet nicht mehr über Probleme, sondern nimmt den anderen so, wie er ist. Man hat vor den Makeln des anderen resigniert.

Stella möchte...

Weiterlesen

Fast ein Lesegenuss

Noch lange nicht am Ende sind Stella und Gerry, ein in Glasgow lebendes irisches Ehepaar, auch wenn beide längst das Rentenalter erreicht haben. Doch haben beide noch Wünsche und Vorstellungen, die ihr noch bevorstehendes Leben betreffen.

Und wie es sich auf einer Kurzreise nach Amsterdam herausstellt, driften diese ganz schön weit auseinander, was vor allem mit einem Gelübde zusammenhängt, das die gläubige Stella vor vielen Jahren geleistet hat und von dem ihr Mann bisher nichts...

Weiterlesen

Szenen einer Ehe kommen recht leise daher

Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, der Schreibstil ist unaufgeregt und ruhig. Dennoch oder gerade deswegen passt er sehr gut zur Geschichte, der Schreibstil trägt zur Verdeutlichung der Probleme der beiden Protagonisten bei. Der Autor versteht es sehr gut, uns zwischen den Zeilen lesen zu lassen. Die kleinen Spitzen zwischen dem Ehepaar treten deutlich hervor. Mich hat die Geschichte direkt gefesselt und mich neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht.

Mir scheint, dass...

Weiterlesen

Tolles Buch

Stella und Gerry, ein schon älteres Ehepaar aus Glasgow, reisen für ein Wochenende nach Amsterdam. Sie nehmen ihre Sorgen und Probleme mit. Die Reise war Stellas Idee. Gerry ist ein Trunkenbold und seine Sucht wird zur Belastung. Während für ihn alles so weiter gehen könnte, verzweifelt Stella und flüchtet immer mehr in ihren Glauben. Auf ihrer Reise denken sie oft an früher. An das schwere Attentat in Belfast, an ihren Sohn in Kanada und an andere schöne und nicht so schöne Situationen. Die...

Weiterlesen

Wenn die Ehe am Alltag zu zerbrechen droht

Worum es geht

Stella und Gerry sind in ihrer Ehe alt geworden. Doch eigentlich lebt jetzt jeder sein eigenes Leben. Die Liebe scheint zwischen ihnen noch zu bestehen und doch sind sie manchmal wie zwei Fremde. Ein Kurzurlaub in Amsterdam soll ihr Rentnerleben ein wenig auflockern. Doch der beengte Raum des Hotelzimmers bringt die tiefen Risse der Beziehung zu Tage. Stella hat ganz eigene Pläne für ihren Aufenthalt in Amsterdam und dann ist da noch ein Ereignis aus der Vergangenheit,...

Weiterlesen

Die Jahre einer Ehe

Für Gerry und Stella,ein älteres Ehepaar ursprünglich aus Nordirland stammend, bietet sich nichts Neues mehr. Das Kind ist aus dem Haus, hat selber eine Familie. Durch die räumliche Entfernung ergibt sich auch keine neue Aufgabe mit dem Enkelkind. Die berufliche Laufbahn ist abgeschlossen, das Rentenalter ist erreicht. Gerry mutiert zunehmend zum Alkoholiker und Stella hadert mit einer unerfüllten Lebensaufgabe, deren Verwirklichung das weitere Zusammenleben mit Gerry ausschließt. Hinzu...

Weiterlesen

Der langsame Verfall

Stella und Gerry, seit Jahrzehnten verheiratet, verbringen einen Kurzurlaub in Amsterdam. MacLaverty erzählt von einem Ehepaar, das sich zwar nicht streitet oder gar bekriegt, dessen Beziehung aber trotzdem gravierende Probleme hat. Zunächst scheinen sie zwar etwas distanziert, aber freundlich miteinander. Durch die gemeinsame Zeit auf engem Raum im Urlaub tritt jedoch immer mehr zutage, wie tief die Gräben zwischen den beiden wirklich sind.

Gerry verfällt zunehmend dem Alkoholismus...

Weiterlesen

Ende oder Neubeginn?

Ein verlängertes Wochenende im winterlichen Amsterdam soll für Stella und Gerry ihre in Gewohnheit erstarrte Ehe etwas auflockern. Der einzige Sohn lebt in Übersee und jetzt im Ruhestand tritt die Unzufriedenheit mit ihrer Beziehung zu Tage. Ein Satz Stellas veranschaulicht dies: „ Wie gut, dass wir einander zum Ignorieren haben.“
Doch in der neuen Umgebung werden die tiefen Risse in ihrer Ehe deutlich, ist es eigentlich noch Liebe oder nur noch Gewohnheit, die die Beiden zusammenhält...

Weiterlesen

regt zum Nachdenken an

Schnee in Amsterdam - Bernard MacLaverty

Stella und Gerry sind schon lange ein Ehepaar. Sie machen sich auf zu einem Kurzurlaub in Amsterdam. Dabei verfolgt Stella ein fest definiertes Ziel, von dem Gerry noch nichts ahnt.

Das Buch kommt in leisen Tönen daher und löst dabei soviel mehr aus.
Ein Mann mit einem Alkoholproblem, seine Frau, die ihn verlassen will und die über allem stehende Ignoranz, Verdrängung und Nicht-Kommunikation. Mit Unausgesprochenem und...

Weiterlesen

Eine bewegende Geschichte

Ein älteres Ehepaar aus Glasgow, Gerry und Stella Gilmore, fliegt für ein verlängertes Wochenende nach Amsterdam. Die kleine Reise soll die beiden aufmuntern, sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun. Sie lieben sich noch, man kennt einander samt allen kleinen Fehlern - aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage. Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt. Dieser Plan hängt mit einem der bezauberndsten Orte in Amsterdam zusammen,...

Weiterlesen

Schnee in Amsterdam

Stella und Gerry sind seit Jahrzehnten verheiratet, sind zusammen alt geworden. Dem Alltag in Glasgow entfliehen sie regelmäßig für kleine Kurztrips, diesmal führt sie die Reise nach Amsterdam. Doch statt die Beziehung neu zu beleben und bewusst Zeit miteinander zu verbringen, treibt sie immer mehr auseinander. Gerry ist am Liebsten in Gesellschaft seiner Flasche, Stella sucht Zuflucht im Glauben. Wird die Ehe den frostigen Ausflug überstehen?

MacLaverty hat einen ganz ruhigen Roman...

Weiterlesen

Szenen einer sprachlosen Ehe

Stella und Gerry, um diese beiden kreist „Schnee in Amsterdam“, dem 2017 mit dem Irish Book Award ausgezeichneten Roman des Nordiren Bernard MacLaverty. Sie sind ein „altes Ehepaar“, beide mittlerweile im Ruhestand. Obwohl…eigentlich trifft das nur für Gerry, den ehemaligen Architekten und Universitätsdozenten zu. Stella hat zwar als Lehrerin gearbeitet, sich dann aber Kinderziehung und Haushalt gewidmet. Beide stammen aus Nordirland, haben ihre Heimat aber wegen, während oder nach dem...

Weiterlesen

Nach einem etwas holprigen Start gefiel mir das Buch sehr gut

Gerry und Stella sind schon sehr lange verheiratet, ihr erwachsener Sohn und dessen Familie lebt in Kanada. Sie selbst sind von Nord Irland nach Schottland gezogen und leben in Glasgow. Zu Weihnachten schenkt Stella ihrem Mann einen Kurztrip nach Amsterdam.Ihr Wunsch ist es, ihren eingefahrenen Ehealltag etwas aufzufrischen. Außerdem will sie dort ein vor vielen Jahren gegebenes Versprechen einlösen.

Der Autor lässt über einen kurzen Zeitraum ,den Leser teilhaben am Eheleben von Gerry...

Weiterlesen

Wenig erhellendes

Warum schreibt man ein Buch, warum liest man es? Diese Frage stelle ich mir immer, wenn ich ein Buch lese. Meistens gibt der Inhalt mir eine Antwort. Im vorliegenden Band - gerade zuende gelesen - fällt mir die Antwort schwer. Gut, ich erfahre etwas über Architektur und über den Bombenterror in Dublin. Aber sonst nimmt das Buch mich mit auf eine Reise nach Amsterdam, beschreibt in gemächlich fortschreitender Zeit ein Ehepaar und findet am Ende eine Lösung, die irgendwie plötzlich aber...

Weiterlesen

Szenen einer Ehe...

Mit einem verlängerten Wochenende in Amsterdam möchten Stella und Gerry ihren Ruhestandsalltag in Glasgow unterbrechen. Die kleine Reise soll die beiden aufmuntern, sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun. Sie lieben sich noch und ertragen gegenseitig ihre kleinen Fehler – aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage. Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt. Dieser Plan hängt mit einem der bezauberndsten Orte in Amsterdam...

Weiterlesen

Eine Ehe aus Gewohnheit?

Schnee in Amsterdam“ von Bernard MacLaverty erschien am 20. september 2018 im Verlag C.H. Beck

Der Schnee im Titel findet man auf dem Cover wieder und man sieht ein älteres Ehepaar stehend auf einer Brücke, bei Schneeflockenfall. Der Ehemann steht etwas isoliert und ist mir deshlab sofort ins Auge gefallen.

Das schottische Ehepaar Stella und Gerry verheiratet seit vielen Jahren, beide befinden sich im Ruhestand. Da sie beide gerne reisen, soll ein Kurzurlaub nach Amsterdam die...

Weiterlesen

In guten wie in schlechten Zeiten

"Für ihn war ihre Gegenwart so wichtig wie die Welt. Und wie die Sterne in ihr. Wenn sie ein Beweis für das Gute in dieser Welt war, dann war es Wunder genug, an ihrer Seite durchs Leben zu gehen."

Inhalt
Gerry und Stella Gilmore fliegen für ein verlängertes Wochenende von Glasgow nach Amsterdam. Dort wollen sie nicht nur die Stadt erkunden, sondern auch etwas für ihre ins Wanken geratene Ehe tun. Eigentlich lieben die beiden sich, aber Stella kommt nur schwer damit zurecht,...

Weiterlesen

Eine ruhige, sprachlich starke Ehestudie vor der schönen Kulisse Amsterdams

Gerry und Stella leben in Schottland und sind seit vielen Jahren verheiratet. Früher war er Architekt und sie Lehrerin, doch inzwischen sind beide im Ruhestand und ihr Zusammensein wird von Routine bestimmt. Ein Kurzurlaub in Amsterdam soll den Alltagstrott unterbrechen. Während Gerrys Hauptinteresse der Frage gilt, ob er auch unterwegs genug Whiskey auftreiben kann, um sein Verlangen zu stillen, hat Stella ganz eigene Pläne. Diese hängen mit einem Versprechen zusammen, dass sie selbst vor...

Weiterlesen

Keine klare Meinung

Selten war ich bei der Bewertung eines Buches so hin- und hergerissen wie hier bei „Schnee in Amsterdam“ von Bernhard MacLaverty. Mir gefällt die verwendete Sprache, der Wechsel zwischen aktueller Handlung und Erinnerungen. Ich mag auch die intensive Betrachtung des eher kurzen Handlungszeitraumes. Probleme habe ich mit der Thematik, die ich auf Basis des Klappentextes so nicht erwartet hatte.

Bernhard MacLaverty zeichnet ein liebevolles Bild eines schon lange Zeit verheirateten...

Weiterlesen

Ein leises Buch, nicht ganz mein Fall.

„Schnee in Amsterdam“, geschrieben vom irischen Autor Bernard Mac Laverty ist ein stilles Buch, das zum Nachdenken anregt.

Schnörkellos und detailverliebt beschreibt der Autor sogar Kleinigkeiten wie das Entfalten einer Zellophanverpackung im Papierkorb. So hat der Leser beinahe das Gefühl die Situation selber miterlebt zu haben.

Es geht in diesem Buch um eine Ehe, eine Ehe am Ende. Stella und Gerry ein älteres irisches Paar,

Ist über einen sehr langen Zeitraum...

Weiterlesen

Leise und tiefgründig

"Schnee in Amsterdam" ist ein bewegender Roman des nordirischen Autors Bernard MacLaverty.

Gerry und Stella – ein katholisches, irisches seit vielen Jahren verheiratete Ehepaar - verleben ihren Ruhestand in Glasgow. Der Alltag hat die beiden eingeholt, sie lieben sich, gehen respektvoll miteinander um, aber sie haben sich voneinander entfernt. Zu Weihnachten schenkt Stella Gerry ein verlängertes Wochenende in Amsterdam. Dabei wird beiden klar, dass in ihrer Beziehung längst nicht mehr...

Weiterlesen

Ein wunderbares Buch

Klappentext:

Ein älteres Ehepaar aus Glasgow, Gerry und Stella Gilmore, fliegt
für ein verlängertes Wochenende nach Amsterdam.
Die kleine Reise soll die beiden aufmuntern,
sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun.
Sie lieben sich noch, man kennt einander samt allen kleinen Fehlern -
aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage.
Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt.

Fazit:
...

Weiterlesen

Realistische, traurige Bestandsaufnahme einer in die Jahre gekommenen Ehe

Gerry und Stella Gilmore sind beide Rentner. Das irische Ehepaar ist nach den Unruhen dort und ihren tragischen Auswirkungen auf sie beide nach Schottland gezogen, der erwachsene Sohn samt Familie wohnt in Amerika. Ein gemeinsamer Urlaub in Amsterdam wird Anlass einer Bestandsaufnahme, denn Stella hat dieses Ziel nicht zufällig ausgewählt.

Neutral und wie ein Protokollant führt uns Bernard MacLaverty durch Stellas und Gerrys Tage in Amsterdam. Schnell fallen dem Leser Gerrys extreme...

Weiterlesen

Nachdenklich stimmender Roman über eine Ehe in der Krise

Stella und Gerry (ursprünglich aus Nordirland, nun in Schottland lebend) sind seit Jahren verheiratet und beide im Ruhestand.
Sie verbringen ein gemeinsames Wochenende in Amsterdam, bei dem viele seit Langem schwelende Konflikte in ihrer Ehe zutage treten.
Werden die Gräben sich so weit vertiefen, dass sie unweigerlich zum Ende ihrer Ehe führen? Oder gibt es am Ende gar noch Hoffnung auf einen Neuanfang?

Meine Meinung:
Der Roman erzählt sehr detailliert und...

Weiterlesen

Szenen einer Ehe

Das Ehepaar Stella und Gerry Gilmore, beide im Ruhestand und in ihren 60ern, sind seit gefühlten Ewigkeiten verheiratet. Stella ist eine ehemalige Lehrerin und streng gläubige Katholikin, während Gerry als ausgebildeter Architekt eine Professur an der Universität Glasgow hat. Nun reisen sie für einen Wochenendtrip nach Amsterdam, ein Geschenk Stellas an ihren Mann zum letzten Weihnachtsfest. Während Stella das Reisegepäck zusammenstellt, hat Gerry nur eine Sorge, denn er muss unbedingt...

Weiterlesen

„Echte Liebesgeschichten gehen nie zu Ende.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

Stella und Gerry sind seit über 40 Jahren ein Paar und man spürt schnell, dass sie von großer Harmonie weit entfernt sind. Gerry trinkt viel zuviel, womit Stella, die Kümmerin und Hauptorganisatorin in dieser Ehe, verständlicherweise Probleme hat. So arrangiert sie eine kleine gemeinsame Reise nach Amsterdam, um ihrer Zweisamkeit etwas mehr Schwung und Nähe zukommen zu lassen. Doch tatsächlich scheint sie einen ganz eigenen Plan dort zu verfolgen.

Dies ist keine lebhafte...

Weiterlesen

Nachdenkliches Buch über Ehe, Alkoholismus und Neuorientierung im Alter

Ein altes irisches Ehepaar aus Glasgow auf Reise ins winterliche Amsterdam, er ehemals Architekturdozent, sie Lehrerin. Stella ist die Organisatorin in der Ehe und hat ihre eigenen Vorstellungen zu Amsterdam. Gerry interessiert sich immer noch für sein Fachgebiet, aber ansonsten für nichts mehr; er trinkt exzessiv.

"Alkohol machte alles leichter, machte es leichter, Gefühle zu haben, Worte zu finden." (172)

Etwas Seltsames liegt in dieser Beziehung, dieser alten Ehe...

Weiterlesen

Midwinter Break

Stella und Gerry verbringen ein verlängertes Wochenende in Amsterdam. Sie sind ein eingespieltes Paar, beide schon im Ruhestand, der Sohn aus dem Haus. Die Reise ist ein Weihnachtsgeschenk Stellas an ihren Mann, der nicht ahnt, dass sie damit noch anderes bezwecken könnte, als nur ein paar schöne Tage mit Besichtigungen.
Die Ruhe des Erzählens bei Bernard MacLaverty ist trügerisch. Er betrachtet einen Abschnitt aus dem Leben des Paares wie unter dem Mikroskop. Freitag bis Montag - ...

Weiterlesen

Eine eher stille aber tiefgehende Ehestudie, deren Verfilmung gerade vorbereitet wird

Bernhard MacLaverty, Schnee in Amsterdam, C. H. Beck 2018, ISBN 978-3-406-72700-9

 

Gerry und Stella Gilmore sind schon lange verheiratet und die Zeit die sie miteinander hinter sich haben, ist ein Mehrfaches dessen, was ihnen noch bleibt. Und damit ist nicht nur die tatsächliche Lebenserwartung der beiden gemeint. Denn ihre Ehe befindet sich schon seit längerem im Sinkflug.  Während Stella eine gläubige und auch praktizierende Katholikin ist, die bis zu ihrer Pensionierung als...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783406727009
Erschienen:
August 2018
Verlag:
Beck C. H.
Übersetzer:
Hans-Christian Oeser
7.65385
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 45 Regalen.

Ähnliche Bücher