Buch

Opfer - Bo Svernström

Opfer

von Bo Svernström

Täter oder Opfer?

Nördlich von Stockholm findet ein Bauer einen Mann in seiner Scheune, nackt und brutal gefoltert. Als Kommissar Carl Edson von der Reichsmordkommission mit seinem Team eintrifft, stellen sie schockiert fest, dass der Mann noch lebt. Noch bevor Edson tiefer in die Ermittlungen einsteigen kann, berichtet Reporterin Alexandra Bengtsson über den Fall. Das Opfer, Marco Holst, ist ein Krimineller, er hatte viele Feinde. Persönliche Rache? Ein blutiger Krieg in der Unterwelt? Doch bevor Holst eine Aussage machen kann, stirbt er im Krankenhaus. Als scheinbar wahllos weitere Morde an Kriminellen begangen werden, sucht die Reichsmordkommission fieberhaft nach einem Muster. Bis eine Spur Carl Edson und Alexandra Bengtsson in die Vergangenheit führt, zu äußerst düsteren, gewalttätigen Ereignissen.

Rezensionen zu diesem Buch

Gekonnt konstruiert und einfühlsam beschrieben

Bei diesem Buch war ich zunächst ganz sicher einen normalen Thriller vor mir zu haben, auch wenn mit dem ersten Opfer, das sich plötzlich als doch nicht tot herausstellte, ein interessanter und düsterer Twist drin war. Im Verlauf des Buches habe ich aber den Autor wirklich zu schätzen gelernt, mein Respekt für ihn ist gewachsen. Das Buch ist alles andere als Durchschnitt, es enthält einige hochspannende und gekonnt in Szene gesetzte Charaktere.

Da das Opfer eigentlich selbst ein Täter...

Weiterlesen

Ein Thrilerdebüt ganz nach meinem Geschmack

"Es ist dunkel." so beginnt das großartige Thrillerdebüt des schwedischen Autors BO SVERNSTRÖM. Wer blutrunstige Geschichten (ähnlich Chris Carter) mag, wird hier bestens bedient. Der Autor schafft es, durch seinen bildhaften Schreibstil, eine Szene zu zaubern, die ihresgleichen sucht. Zumindest meine Nerven wurden desöftern stark strapaziert. Der Spannungsbogen ist durchweg gegeben, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte bzw. wollte. Ich wurde geradezu durch das Buch getragen,...

Weiterlesen

Unerwartet und grausam

~~Gefoltert und verstümmelt, so wird Marco Holst gefunden. Doch er lebt. Nach und nach finden sich aber immer mehr Leichen, die einem ähnlichen Tathergang zum Opfer gefallen sind. Aber welche Verbindung gibt es zwischen den Opfern? Und wofür müssen die Opfer so leiden?
Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Niemand will, dass wieder ein Opfer gefunden wird.
Und wie fängt man einen Mörder, der von sich selbst sagt, dass er gerade erst angefangen hat und nun endlich seine...

Weiterlesen

Hat mich nicht vollends überzeugt!

Mich hat das Buch „Opfer“ (welches mir als ungekürztes Hörbuch vorlag) leider nicht überzeugen können.

Es gliedert sich in drei Teile, wobei der erste Teil am spannendsten war. Er beginnt mit einem fiesen Plot, bei dem sich einem die Haare an den Armen aufstellen. Auch die nachfolgenden Morde werden mit großer Brutalität ausgeführt und die Handlung bleibt spannend.

Im Laufe der Handlung erfährt man dann jedoch überraschend, wer der Mörder ist, was die Spannung abrupt enden...

Weiterlesen

Zu grauenvoll

Nördlich von Stockholm wird ein Mann gekreuzigt und brutal gefoltert, in einer Scheune aufgefunden. Kriminalhauptkommissar Carl Edson soll den Fall übernehmen und die Journalistin Alexandra Bengtsson schreibt über diese Fälle. Obwohl der Mann, trotz seiner tiefe Wunden noch lebt kann er dem Ermittlungsteam nicht weiterhelfen, denn ihm wurde die Zunge herausgeschnitten. Nichtsdestotrotz schafft er es nicht zu überleben und stirbt kurz danach. Bei dem Toten handelte es sich um einen bekannten...

Weiterlesen

Enttäuschend - übertrieben und unlogisch

REZENSION - Spannend, auch brutal und schockierend, insgesamt aber doch enttäuschend und letztlich unlogisch war für mich der Thriller „Opfer“, das bereits in ein Dutzend Sprachen übersetzte Romandebüt des schwedischen Journalisten Bo Svernström (55), im Juli als Taschenbuch im Rowohlt-Verlag erschienen. „Man glaubt zu wissen, was als Nächstes passiert – doch dann zieht Svernström einem den Boden unter den Füßen weg“, wird sein einstiger Arbeitgeber, die schwedische Tageszeitung „Aftonbladet...

Weiterlesen

Da wird einem was geboten

Da wird einem was geboten...

Bo Svernström´s Debüt „Opfer“ merkt man deutlich an, dass der Mann Ahnung vom Schreiben hat. Alles wirkt sehr ausgeklügelt und gut durchdacht und wird dem Leser spannend präsentiert. Teilweise würde ich die Geschichte fast schon schonungslos nennen, harter Tobak an mancher Stelle, aber es handelt sich ja auch nun um einen Thriller...

Klappentext

Nördlich von Stockholm findet ein Bauer einen Mann in seiner Scheune, nackt und brutal gefoltert....

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

Nichts für schwache Nerven

Bevor ich näher auf das Buch eingehe, vorab eine „Warnung“ für „die etwas zarteren Leserseelen“, denn die könnte mit dem Buch vielleicht so ihre Probleme haben... Es ist nämlich nicht nur spannend, sondern auch noch recht brutal. Mich schockt sowas nach zig Psychothrillern ja nicht mehr so, aber wenn jetzt jemand etwas „unbedarfter“ an das Buch heran geht, sage ich mal, könnte das schon zuviel des Guten sein vielleicht, wer weiß...

Wie gesagt: MIR hat...

Weiterlesen

Etwas zu blutig

Nördlich in der Nähe von Stockholm wird ein schwer misshandelter und gefolterter Mann gekreuzigt in einer Scheune aufgefunden. Als Kriminalhauptkommissar Carl Edson von der Reichsmordkommission eintrifft, stellt er schockiert fest, dass der Mann noch lebt. Das Opfer, Marco Holst, ist ein Schwerverbrecher. War Rache das Motiv? Bevor er eine Aussage machen kann, was sich ohnehin schwierig gestalten würde, weil Ihm die Zunge herausgeschnitten wurde, stirbt dieser jedoch im Krankenhaus. 
...

Weiterlesen

Sehr spannend und brutal

Ein der Polizei mehr als bekannter Krimineller wird schrecklich zugerichtet und an eine Scheunenwand genagelt aufgefunden. Zuerst denken die Ermittler, dass der Mann tot ist, doch plötzlich regt er sich und gibt Hoffnung, den Täter schnell fassen zu können. Doch bevor er richtig vernommen werden kann, stirbt er an seinen scheußlichen Verletzungen. 
Als immer mehr Leichen auftauchen, die auf unterschiedliche Weise zu Tode gefoltert worden sind, müssen die Ermittler mehrere Spuren...

Weiterlesen

Ein perfektes Debüt!

Dieser Thriller ist einfach nur super spannend und verleitet dazu alle Türen und Fenster des Hauses schnellstmöglich zu verschließen, zumindest erging es mir während des Lesens so.

Die Atmosphäre, die der schwedische Schriftsteller Bo Svenström in seinem Debütthriller erschafft ist einmalig und stets eindringlich düster, komplettiert wird die spannende Szenerie durch eine gut konstruierte Brutalität, die definitiv nichts für zartbesaitete Leser/innen ist.
Dabei wird es auf...

Weiterlesen

Erschauender, ungewöhnlich guter Thriller mit ermittelnder Journalistin und lebendes Opfer

Was einem hier erwartet ist anders. Anders als das was ich bisher gelesen habe. Gleichzeitig ziemlich grausam, schockierend und am Ende sehr unterwartet, anders eben.

Die Geschichte spielt sich in Stockholm und dem Umland ab. Zuerst bekommt man Einblicke des Mörders der gerade sein Opfer ausgesucht hat und dann wird auf die Sichtweise der Polizei gesprungen. Die ein Opfer gefunden haben und zu ermitteln beginnen. Diese Perspektivenwechsel sind sehr entscheidend und machen diesen...

Weiterlesen

Sehr spannend und brutal!

Als Kommissar Carl Edson zu einem vermeintlichen Tatort gerufen wird, bietet sich ihm und seinen Kollegen ein schockierendes Bild. Das Opfer, Marco Holst, ein bekannter Krimineller, ist grausam gefoltert und an die Scheunenwand genagelt worden.

Entsetzt stellen die Beamten fest, dass der Mann noch lebt und er wird gleich ins Krankenhaus gefahren, wo er aber bevor er noch irgendetwas aussagen kann zwei Tage später stirbt.

Die Journalistin Alexandra Bengtsson, deren Chef von...

Weiterlesen

Täter? Opfer?

Meine Meinung zum Buch:

Mein erster Krimi von Bo Svernström und ich bin gefesselt, angeekelt, begeistert – quasi die gesamte Gefühlspalette in ein Buch gepackt. Als der erste Mann, schwer verletzt und gefoltert in einer Scheune gefunden wird, war es noch schockierend, doch schon bald sind die Grenzen zwischen Opfern und Tätern verschwunden und man hinterfragt als Leser: War das wirklich ein Opfer oder Täter? Habe ich Mitleid mit der Person oder nicht? Diesen Spannungsaufbau und der...

Weiterlesen

Fesselnd brutal

          Opfer, das Debut von Bo Svernström hat mich von der ersten Seite an gepackt.

Gleich zu Beginn wird der Leser von einem grausamen Folteropfer in Empfang genommen. Diese Szene ist schon nichts für schwache Nerven. Das grausame daran ist Zweifelsohne, dass das Opfer noch lebt. Bei dem Opfer handelt es sich sebst um einen bekannten Verbrecher.

Carl Edson, Haupkommissar bei der schwedischen Reichsmordkommission steht vor einem Rätsel, nachdem er an den grausamen Tatort in...

Weiterlesen

Ausgeblendet

Ein brutaler Mord jagt den nächsten. Carl Edson, Kommissar der schwedischen Reichsmordkommission und seine Kollegen sind entsetzt. Ein derart brutaler und skrupelloser Täter ist ihnen bisher noch nicht untergekommen. Doch es ist nicht nur die Brutalität die die Taten auszeichnet. Vor allem die überaus professionelle Vorgehensweise des Mörders macht ihnen Angst. Selbst Kommissar Edson, der sich bisher immer auf seine Intuition verlassen konnte ist ratlos. Dass es keine offensichtliche...

Weiterlesen

Ein überragendes Thriller-Debüt

Ein überragendes Thriller-Debüt - allerdings nichts für Zartbesaitete

Kommissar Carl Edson wird in eine Scheune in der Nähe von Stockholm gerufen. Dort liegt ein nackter Mann, brutal misshandelt und gefoltert. Der Ermittler entdeckt mit Entsetzen, dass der Mann noch lebt. Das Opfer ist ein Krimineller mit vielen Feinden. Doch er stirbt, bevor er eine Aussage machen kann. Die Journalistin Alexandra Bengtsson berichtet als erste über den Fall und bleibt auch in der Folge am Ball, denn...

Weiterlesen

sehr spannend

Dieser Erstlings Thriller hat mich ein Wochenende super unterhalten. Schon das düstere Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen. Durch die kurzen Kapitel gut zu lesen.

Die Geschichte spielt in Schweden in der Nähe von Stockholm. Das Buch besteht aus drei Teilen. Im ersten geht es um die brutalen Morde an Kriminellen. Kommissar Carl Edson und sein Team ermitteln fieberhaft. Im zweiten Teil kommt die Journalistin Alexandra Bengtsson zu Wort. Hier lässt die Spannung etwas...

Weiterlesen

Wer ist Täter, wer ist Opfer?

In einer Scheune wird ein Mann gefunden, der schwer misshandelt und gefoltert wurde. Zwar überlebt er, kann aber zum Täter keine Angaben machen. Als ein weiteres Opfer gefunden wird, wird klar, dass der Täter ehemalige Kriminelle bestraft, die nur kurze Haftstrafen für ihre eigentlichen Taten verbüßen mussten. Hauptkommissar Carl Edson und sein Team tun alles, um den Täter zu finden, doch wer rächt sich hier an den Tätern?

Der erste Teil des Buches ist wirklich brutal und gemein. Doch...

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

In einer Scheune wird die grausame gefolterte Leiche eines Mannes aufgefunden. Doch als die Ermittler am Ort des Geschehens eintreffen, müssen sie feststellen, dass der Mann gar nicht tot ist und er einer schrecklichen Folter zum Opfer fiel. Carl Edson beginnt zu ermitteln, wer hinter dieser grauenvollen Tat stecken kann, denn der gefolterte Mann ist kein Unschuldslamm und hat selbst schon einmal wegen Vergewaltigung vor Gericht gestanden. War es Rache? Bandenkampf? Bevor Edson tiefer in die...

Weiterlesen

blutiger Thriller mit viel Thrill

Der Thriller beginnt blutig und brutal. In der Nähe von Stockholm wird in einer Scheune eine Leiche gefunden. Der Mann ist nackt, wurde gefoltert, verstümmelt und gekreuzigt. Kommissar Carl Edson, der bei der Reichsmordkommission arbeitet, ist am Tatort, als der vermeintlich Tote sich plötzlich regt. Leider stirbt er dann im Krankenhaus und kann keine Hinweise zu dem Täter geben. Bei den Ermittlungen stellt sich dann heraus, dass der Mann selbst kriminell war, so dass es nah liegt, dass er...

Weiterlesen

Super gelungene Mischung ...

~~Ein Journalist, der über eine Journalistin schreibt … und zwar richtig grandios.
 Kaum zu glauben, dass dies das erste Buch von Bo Svernström ist, denn es gibt wirklich gar nichts daran auszusetzen.

Der Schreibstil ist mitreißend, er liefert immer genau die richtige Menge an Details, damit man mitten in der Story ist. Seine Charaktere wirken sehr glaubwürdig und lebensecht mit Ecken und Kanten und einer regen Gefühlswelt, an der wir Anteil haben dürfen.
 Hauptperson ist...

Weiterlesen

Ein absolut fesselnder Thriller

~~Inhalt:

In einer Scheune in der Nähe von Stockholm wird ein grausam zugerichteter Körper gefunden, er zeigt deutliche Folterspuren. Überraschend stellt Carl Edson, der zuständige Hauptkommissar, fest , dass das Opfer noch lebt.
Bevor er das Opfer jedoch vernehmen kann, stirbt es im Krankenhaus. Kaum hat Carl die Ermittlungen aufgenommen, als die Presse von dem Fall Wind bekommt, besonders die Reporterin Alexandra Bengtsson ist bei den Recherchen sehr engagiert. Handelt es sich...

Weiterlesen

Schwedenthriller mit ungewöhnlicher Struktur - Gelungenes Debüt und Start einer neuen Reihe

Carl Edson, Ermittler bei der Stockholmer Mordkommission, wird zu einem besonders grausigen Tatort gerufen: Ein Mann wurde nackt an die Wand genagelt und brutal gefoltert. Mit Schrecken stellen die Kriminaltechniker und Ermittler fest, dass der Mann noch lebt, doch aussagen kann er nicht mehr, denn er erliegt kurz darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Täter hat keine Spuren hinterlassen, und es dauert nicht lange, da werden noch mehr Opfer gefunden, die alle ähnliche grausame...

Weiterlesen

Unglaublich brutal

Allgemeines:

Bo Svernström ist promovierter Literaturwissenschaftler. Er hat lange Zeit bei der renommierten schwedischen Zeitung „Aftonbladet“ als Journalist gearbeitet. Opfer ist sein Debüt, das gleichzeitig in acht Ländern erscheint. In Deutschland wird es bei Rowohlt als Taschenbuch verlegt, erschien am 23. Juli 2019 und umfasst 587 Seiten.

Inhalt:

„Täter oder Opfer?

Nördlich von Stockholm findet ein Bauer einen Mann in seiner Scheune, nackt und brutal...

Weiterlesen

Rache oder Zufallsopfer ?

Kriminalhauptkommissar Carl Edson wird zu dem Fundort eines grausam gefolterten Mannes gerufen. Das Opfer selbst ist kein unbeschriebenes Blatt für die Polizei. Schnell drängt sich der Gedanke eines Bandenkrieges auf. Weitere Opfer sind zu befürchten. Und tatsächlich reißt die Mordserie nicht ab. Jedes Mal handelt es sich um einen Kriminellen, der vor seinem Tod schrecklich gefoltert wurde. Carl Edson glaubt nicht mehr an eine Auseinandersetzung im Verbrechermilieu. Er vermutet ein...

Weiterlesen

Schonungslos skandinavisch

Schweden, außerhalb von Stockholm wird in einer Scheune ein übel zugerichteter Mann gefunden. Gekreuzigt, an die Wand genagelt. Wer ist für diese grausame Tat verantwortlich?

 

Bo Svernström hat mit seinem Debüt „Opfer“ für mich einen Pageturner hingelegt, der mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Die Sprache ist ansprechend und flüssig zu lesen und die Bilder, die der Autor damit malt weisen diese skandinavische Schonungslosigkeit auf, die nicht versucht irgendetwas...

Weiterlesen

Blut, Gewalt und eine Geschichte voller Wendungen

Debüt-Schweden-Thriller sind meist etwas sehr Spannendes für die Fans skandinavischer Krimis und Thriller. Dazu zählt auch “Opfer”. Der Titel passt zwar sehr gut, allerdings hätte sich dieser Thriller von Bo Svernström einen etwas unverwechselbareren Namen verdient.

Auch wenn der Leser zwischendurch etwas mehr erfährt als Ermittler Carl Edson und sein Team, weiß die Geschichte dennoch an mehreren Ecken zu überraschen. Man hat genug Zeit, eigene Schlüsse zu ziehen und sich dann...

Weiterlesen

Spannend,brutal und mit unerwarteten Wendungen...

Dieses Debüt reist einem wirklich den Boden unter den Füssen weg, den Autor muss ich mir merken. Ein spannender,teilweise sehr brutaler Thriller mit krassen Wendungen. Schon der Klappentext hatte mich neugierig gemacht.
In "Opfer" wird in einer Scheune ein Mann gefunden, der brutal gefoltert wurde. Als die Ermittler davon ausgehen,dass er tot ist, bewegt er sich. Allerdings stirbt er im Krankenhaus und kann nicht mehr vernommen werden. Es stellt sich heraus, dass der Mann ein...

Weiterlesen

sadistisch

Nach dem das Buch hochgelobt wurde, wollte ich es unbedingt lesen, obwohl ich mich sonst nicht zu den so typischen Schweden-Krimis hingezogen fühle. Ich hatte erwartet, dass trotz aller Brutalität ein interessanter roter Faden durch die Geschichte führen würde. Leider war ich schon ziemlich am Anfang enttäuscht von der Story. Der Überlebende gefolterte wird schon bald trotz schwerster Verletzungen verhört. Kein künstliches Koma soll den geschundenen Vorbestraften überhaupt fähig für eine...

Weiterlesen

Eine zerfressene Seele hinterlässt eine blutige Spur

Bo Svernström legt mit seinem Debüt die Messlatte schon sehr hoch an. Die Handlung ist intelligent und herausfordernd. Sein Schreibstil ist sehr detailliert und gut zu lesen. Ich habe die 587 Seiten in 4 Tagen gelesen und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. 

Der Titel des Buches ist hervorragend gewählt. Die Hauptperson ist Täter und Opfer zugleich. 

Im Teil 1 geht es um die brutalen Morde an Kriminellen im Großraum Stockholm. Das Ermittlerteam von Carl Edson hat...

Weiterlesen

Schwere Kost

Ganz schön schwere Kost ist "Opfer" und damit ganz gewiss nichts für schwache Nerven.

Hauptkommissar Carl Edson von der Reichsmordkommission in Stockholm, bekommt es mit einer Reihe schrecklichster Morde zu tun, bei denen die Opfer bestialisch gequält werden. Die Zeit läuft ihm davon und die Opfer werden immer mehr.Zusammenhänge scheint es zwischen den einzelnen Morden nicht zu geben und die Ermittlungsspuren verlaufen alle im Sande. Nicht nur, dass der dienstliche Druck für Carl...

Weiterlesen

Täter oder Opfer?

Tödliche Motive. Man glaubt zu wissen, was als Nächstes passiert - doch dann zieht der Autor einem den Boden unter den Füßen weg. In einer Scheune nördlich von Stockholm findet man einen blutverschmierten Körper, nackt und mit Folterspuren. Als Hauptkriminalkommissar Carl Edson von der Reichsmordkommission mit seinem Team eintrifft, stellen sie schockiert fest, dass der Gefolterte noch am Leben ist. Ein bewusster Schachzug des Täters oder ein Fehler? Edson hat kaum mit den Ermittlungen...

Weiterlesen

in einem Zug durchgelesen

Das Buch " Opfer" von Bo Svernström wurde gestern von mir gekauft und nachdem ich es in Händen gehalten habe und die ersten Seiten gelesen habe, war ich froh, dass ich Urlaub hatte. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht.

Ein nackter Mann wird in einer Scheune brutal zugerichtet gefunden. In der Hoffnung, dass das noch lebende Opfer den Täter beschreiben kann wird eine schnelle Aufklärung erwartet. Doch das Opfer stirbt und es...

Weiterlesen

Typischer Schwedenthriller

OPFER, gelungenes Thrillerdebüt von Bo Svernström. Bereits zu Beginn mit dem Psychogramm des Kriminalhauptkommissar Carl Edson und der Beschreibung des Zustandes des ersten Mordopfers wird deutlich, das ist ein typisch schwedischer Thriller. Die drei Komponenten, Plot, Schreib- und Erzählstil ergeben einen exzellenten Roman.

Während sich der Leser nach der ersten Seite noch fragt, wer denn der ICH-Erzähler sei und was er vorhat, sammeln sich im Fortgang über 10 zum Teil bestialisch...

Weiterlesen

spannendes und wendungsreiches Thrillerdebüt

Der schwedische Journalist und Autor Bo Svernström beweist mit seinem Debüt, das im Juli 2019 unter dem Titel „Opfer“ im Rowohlt-Verlag erschienen ist, dass er vom Schreiben von Thrillern einiges versteht. Die Geschichte ist spannend und wendungsreich mit einem außergewöhnlich psychopathischen Täter.

Dieser Band ist der Auftakt zu einer neuen Reihe, dennoch beginnt er ohne ausschweifende Einleitung oder Vorstellung der Hauptcharaktere direkt mit dem Fund eines grausam gefolterten...

Weiterlesen

Schwedenhappen mit verhaltener Spannung

„Opfer“ ist das Debüt des Schweden Bo Svernström, promovierter Literaturwissenschaftler und als Journalist lange Zeit für das schwedische Boulevardblatt Aftonbladet tätig. Und offenbar hat er die Erfahrungen seines journalistischen Berufsalltags in Gestalt von Alexandra Bengtsson in diesen Thriller einfließen lassen, die die Ermittlungen der Polizei in einer Mordserie aufmerksam beobachtet und begleitet – aus persönlichem Interesse, wie sich herausstellen wird.

Aber auf Anfang: ein...

Weiterlesen

genial

Eine brutale Mordserie hält Stockholm in Atem. Die Opfer scheinen willkürlich gewählt und so hat die Polizei keinerlei Anhaltspunkte. Erst als sich die Morde immer mehr häufen, geraten erste Zusammenhänge in den Fokus der Ermittler.

Wow, ich bin immer noch atemlos. Was für ein Buch! Ich habe alles um mich herum vergessen und das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die Kapitel rasen nur so, das Buch liest sich quasi von alleine, die Spannung ist von der ersten Seite an hoch und hält...

Weiterlesen

Hart, unvorhersehbar, spannend

Wow - das Debüt von Bo Svernström hat mich echt umgehauen. Schon die Ausgangssituation fand ich ziemlich außergewöhnlich: ein scheinbar zu Tode gefolterter Krimineller, der so viel Dreck am Stecken hat, dass alle anwesenden Polizisten am Tatort nicht wirklich traurig über den Anblick sind. Und der hat es in sich, denn so tot wie das "Opfer" auf den ersten Blick und aufgrund der schlimmen Verletzungen und Verstümmelungen zu sein scheint, ist es gar nicht.

Nach dieser intensiven...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
592 Seiten
ISBN:
9783499276293
Erschienen:
Juli 2019
Verlag:
Rowohlt Taschenbuch
Übersetzer:
Ulla Ackermann
8.71429
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (35 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 31 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher