Buch

Unschuld

von Takis Würger

Wenn alle lügen. Und niemand unschuldig ist.

Molly Carver bleiben fünfunddreißig Tage, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Seit Jahren sitzt er für den Mord an dem sechzehnjährigen Casper Rosendale im Gefängnis – nun soll das Urteil vollstreckt werden. Auf der Suche nach Antworten kehrt Molly zurück in das Ostküstendorf ihrer Kindheit. Unter falschem Namen beginnt sie, als Hausmädchen für die Rosendales zu arbeiten, eine Familie, die einmal einflussreicher war als die Rockefellers …

Emotional und eindringlich zeichnet Takis Würger das Portrait einer Gesellschaft voller Widersprüche und zeigt uns, was sich wirklich hinter den schillernden Fassaden dieser Welt abspielt.

Rezensionen zu diesem Buch

Molly

Molly wuchs bei ihrem Onkel auf, denn ihr Vater sitzt im Todestrakt. Er hat den Mord an dem jungen Casper gestanden, doch kurz vor seiner geplanten Hinrichtung kommen Molly Zweifel. Sie versucht undercover in der Familie des Opfers zu ermitteln, doch wird ihr Plan schnell durchschaut. Kann sie trotzdem Licht ins Dunkel bringen?

Mollys Geschichte geht einem als Leser nahe. Sie scheint aus einer verzweifelten Position heraus zu agieren, versucht das Manko ihres Stotterns zu verbergen,...

Weiterlesen

Wer bereit ist die Schuld zu tragen...

Der Roman war mir bereits auf der Frankfurter Buchmesse aufgefallen und nachdem mich der Autor mit "Stella" bereits sehr begeistern konnte, war es nur eine Frage der Zeit eh ich zu diesem Titel greife.

In der Geschichte geht es um Molly, deren Vater seit Jahren im Gefängnis sitzt und an dem nun die Todesstrafe vollzogen werden soll. Molly glaubt fest an die Unschuld ihres Vaters und begibt sich auf Spurensuche. Wird es ihr gelingen ihren Vater den Fängen der Justiz zu entreißen? Und...

Weiterlesen

Packender Gesellschaftsroman

Molly Carvers Vater sitzt seit Jahren im Gefängnis, da er den Mord an dem damals sechzehnjährigen Casper Rosendale gestanden hat. Nun soll die Todesstrafe vollstreckt werden. Molly, die nie an die Schuld ihres Vaters geglaubt hat, bleiben nur noch 35 Tage um ihn zu retten. Deshalb schleust sie sich unter falschem Namen in das Haus der Rosendales ein...

Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dadurch bekommt man einen guten Überblick über die Gesamthandlung....

Weiterlesen

Ein toller Schreibstil

Unschuld – Takis Würger

Mollys Vater soll hingerichtet werden. Seit zehn Jahren sitzt er im Gefängnis für den Mord an einem Jungen aus reichem Hause. Molly macht sich nun auf, sein Leben zu retten. Als Hausmädchen in der Familie des Opfers will sie herausfinden, was damals wirklich geschah.

Dies ist ein Krimi, nur dass die Ermittlerin – Molly, logischerweise auch emotional sehr nah am Geschehen ist. Außerdem handelt es sich bei diesem Roman um eine Sozialstudie der...

Weiterlesen

Genial!

„Ich wusste, dass mein nächstes Buch eine ganz andere Geschichte als NOAH sein sollte.“
So, oder ähnlich, sprach Takis Würger über sein Buch UNSCHULD bei der Lesung im Hause @heymann am 1. November 2022. 
Und genau das ist sie:

UNSCHULD
Takis Würger
Die 23-jährige Molly Carver lebt bei ihrem Onkel Mick in einer kleinen Kellerwohnung in New York.
In 35 Tagen soll ihr Vater Florentin die Giftspritze bekommen.
Florentin Carvers ist seit 10 Jahren in...

Weiterlesen

Einfach originell, absolut genial

Takis Würger ist vielseitig, jeder andere hätte für seine Bücher schon drei Pseudonyme erstellt. Dies hier ist ein Buch, für das man das Genre erst erfinden müsste, ein bisschen Thrill, eine ungewöhnliche Familiengeschichte mit einer tapferen Detektivin, eigentlich sogar mehrere Familiengeschichten, die verhängnisvoll zusammenhängen.

Da ist ein Mädchen, Molly, die kurz vor der Hinrichtung ihres Vaters verzweifelt versucht, doch noch ein paar Hinweise zu finden , die seine Unschuld...

Weiterlesen

Takis Würger – Unschuld

Fünfunddreißig Tage, etwas mehr als einen Monat noch hat Molly Carver, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Dieser sitzt im Todestrakt und soll hingerichtet werden. Für einen Mord, den er nicht begangen hat, da ist sich Molly sicher. Ihr bleibt nur eine einzige Chance: sie muss nach Rosendale, wo sie als kleines Kind lebte und direkt in das Auge des Orkans: in die Familie, die dem Ort den Namen gab und deren Sohn Casper zehn Jahre zuvor erschossen wurde. Nur bei der Familie selbst kann...

Weiterlesen

Ein Gesellschaftsroman, der gerne eine Kriminalgeschichte wäre. Oder doch umgekehrt?

Im Zentrum von Takis Würgers neuem Roman „Unschuld“ steht Molly Carver, dreiundzwanzig, an Angststörungen und Panikattacken leidend und deshalb medikamentenabhängig. Sie lebt mit ihrem Onkel Mick in einer kleinen Kellerwohnung in Queens, in der sämtliche Freiflächen mit Zeitungsartikeln über ihren Vater Florentin beklebt sind. Dieser hat sich des Mordes am Sohn der vermögenden Rosendales aus dem Hudson Valley schuldig bekannt und sitzt nun seit zehn Jahren in der Todeszelle. Nun steht der...

Weiterlesen

Schuld, Lügen und Wahrheitssuche

Mit seinem neuen Roman "Unschuld" hat sich Takis Würger weg von Semidokumentarischem und historischen Stoffen bewegt -  und das ist gut so. Denn auch wenn der Plot sich relativ vorhersehbar bewegt und sich die Überraschungsmomente in Grenzen halten, ist die Geshichte über eine junge Frau, die versucht, ihren Vater aus der Todeszelle zu retten und den Mordverdacht gegen ihn zu entkräften, durchaus unterhaltsam.

Allerdings sind die Protagonisten durch möglichs klaffende Gegensätze doch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783328601685
Erschienen:
2022
Verlag:
PENGUIN
8.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (12 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 23 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher