Buch

Was ich nie gesagt habe -

Was ich nie gesagt habe

von Susanne Abel

Wer ist Familie?

Tom Monderath ist frisch verliebt: Mit Jenny erlebt er die glücklichste Zeit seines Lebens. Bis er durch Zufall auf seinen Halbbruder Henk stößt, der alles über ihren gemeinsamen Vater wissen will. Doch Konrad starb vor vielen Jahren und seine demente Mutter Greta kann Tom nicht befragen. Als sich weitere Halbgeschwister melden, wird es Tom zu viel. Jenny und Henk hingegen folgen den Spuren Konrads. Selbst fast noch ein Kind, kämpfte Toms Vater im Krieg, geriet in amerikanische Gefangenschaft, bevor er in den späten 40er-Jahren nach Heidelberg kommt. Dort verliebt er sich Hals über Kopf in die junge Greta, nicht ahnend, dass ein Geheimnis aus der dunkelsten Zeit des Nationalsozialismus ihre gemeinsame Familie ein Leben lang begleiten wird ...

Rezensionen zu diesem Buch

Absolut gelungener historischer Roman und tolle Fortsetzung

Bis vor einiger Zeit hatte ich den Titel "Stay away from Gretchen" immer wieder gehört, aber er sprach mich nicht so recht an. Meine Schwester hat mir dann das Hörbuch geschenkt und ich fand es so gut, dass ich auch gleich die Fortsetzung hören wollte. Dieser zweite Teil hat mir ebenso gut gefallen wie der erste.

Die Hauptfigur Tom ist im zweiten Teil nun noch etwas sympathischer geworden. Und man fühlt sehr mit ihm, wie er nach und nach die einzelnen Puzzleteile der Vergangenheit...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

Wie schon der Vorgänger der Gretchen-Reihe konnte mich auch "Was ich nie gesagt habe" von Susanne Abel wieder sehr in seinen Bann ziehen.

In diesem zweiten Teil widmet sich Susanne Abel der Vergangenheit von Toms Vater Konrad und gewährt dem Leser einen Einblick in die Zeit des zweiten Weltkriegs.

Der Roman selbst ist wie auch schon der erste Teil in zwei Zeitebenen unterteilt, wobei mir die Einblicke in die Vergangenheit besser gefallen haben. Diese empfand ich auch als...

Weiterlesen

bewegende Familiengeschichte

Der Moderator Tom Monderath, dessen Leben durch seine neue Liebe Jenny und deren Baby Carlchen sowie seine alzheimerkranke Mutter Greta ordentlich durcheinandergebeutelt wird, bekommt einen weiteren Chaosschub, als plötzlich sein Halbbruder väterlicherseits, Henk aus Amsterdam, vor der Tür steht, von dem er nichts wusste. Henk will jedoch unbedingt mehr über seinen leiblichen Vater Konrad, der bereits verstorben ist, erfahren.
Als dann auch noch nach und nach weitere Halbgeschwister...

Weiterlesen

Eine ergreifende Familiengeschichte

Tom Monderath erfährt, dass er einen Halbbruder hat. Henk war auf der Suche nach ihm und will nun alles über ihren gemeinsamen Vater wissen. Konrad starb vor einigen Jahren, Toms Verhältnis zu ihm war nicht das Beste. Toms Mutter Greta ist dement, sie kann er nicht mehr zu Konrads Vergangenheit befragen. Tom, seine Freundin Jenny und sein Halbbruder Henk machen sich daran, Konrads Lebensgeschichte auszugraben. Während des Kriegs fast noch ein Kind, hat Konrad im Krieg gekämpft, gerät in...

Weiterlesen

Geschwister!

Erst hinterher habe ich gesehen, dass dieses Buch eine Fortsetzung ist. Man hat absolut keine Verständnisschwierigkeiten, wenn man Band Erst1 (Stay away from Gretchen) noch nicht gelesen hat, eher wird man neugierig auf diese Vorgeschichte.
Es geht um den Journalisten Tom Monderath, der plötzlich mit einem ihm unbekannten Halbbruder konfrontiert wird. Es bleibt nicht dabei, denn es tauchen noch mehr Halbgeschwister auf. Ein Albtraum beginnt, der ihn beruflich ruinieren könnte. Tom ...

Weiterlesen

Familie

Eine tragische Familiengeschichte, die einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt. Die Geschichte ist intensiv und gefühlvoll, dramatisch und spannend. Die Figuren haben Tiefe und sind interessant angelegt. Der Schreibstil ist sehr detailliert und flüssig, so dass man beim Lesen das Gefühl hat hautnah dabei zu sein. Ich fand das Buch einfach wundervoll. 

Weiterlesen

Alles eine Frage der Herkunft ...

Nachdem wir im ersten Band namens „Stay away from Gretchen“ in Rückblicken die Geschichte von Toms Mutter Greta und ihrer kleinen Marie erfahren durften, macht Tom sich diesmal auf die Suche nach der Wahrheit um seinen Vater Konrad, zu dem er fast sein ganzes Leben ein eher gestörtes Verhältnis hatte. Getriggert wird die Neugier durch das Auftauchen eines vermeintlichen Halbbruders, welches eine ganz Lawine loszutreten scheint. Doch Tom ist verliebt und hat die rosarote Brille auf, da lässt...

Weiterlesen

Spurensuche nach dem Vater

Der erfolgreiche Fernsehmoderator Tom Monderath nimmt nach einem Zusammenbruch eine Auszeit und verbringt diese mit seiner neuen Liebe Jenny und dessen kleinen Sohn Carl. Er hat sich nie als Familienmensch gesehen, doch mit den beiden ändert sich seine Einstellung. Seine Erfahrungen mit den eigenen Eltern, die inzwischen demente Mutter Greta und der früh verstorbene Vater Konrad, waren keine glückliche. Nachdem im ersten Band das Leben von Greta im Mittelpunkt stand, geht es nun um...

Weiterlesen

Toms Familiengeschichte geht weiter - packend, bedrückend und dennoch optimistisch

Nach seinem Zusammenbruch und nachdem er von der tragischen Vergangenheit seiner Mutter Gretchen erfahren hat, läuft es jetzt rund für den Journalisten Tom Monderath. Die Beziehung zu Jenny entwickelt sich gut und Gretchen, die an Demenz erkrankt ist, wird von Nachbarin Helga zuverlässig betreut und fühlt sich wohl. Doch dann taucht der Holländer Henk auf und behauptet, Toms Halbbruder zu sein. Henk und Jenny beginnen, sich hinter Toms Rücken näher mit Toms verstorbenem Vater Konrad zu...

Weiterlesen

Wundervolle Fortsetzung!

Wie bereits im ersten Buch greift Susanne Abel äußerst sensible Themen auf und schafft es diese auf eine berührende und sehr nahbare Weise den Lesenden näher zu bringen. Trotz der Tatsache, dass es zu dem Zeitgeschehen des zweiten Weltkriegs und der Zeit danach eine Menge Literatur gibt gelingt es der Autorin sowohl in diesem, als auch im ersten Buch neue Ereignisse und Thematiken in ihren Romanen einfließen zu lassen und zu behandeln.

Weiterlesen

Was ich nie gesagt habe

Der Roman überrascht durch seine außergewöhnliche gute Handlung. Der Roman geht über drei Zeitebenen und zeichnet den Lebensweg der Greta auf, die ihr Lebenlang unter Depressionen und zum Schluß auch noch unter Demenz leidet. Dadurch weiß sie auch wenig über ihren Ehemann der im Zweiten Weltkrieg seine ganze Famlie verloren hat. In der Gegenwart kommt dann Tom hinter das unfassbare Geheimnis des Vaters.
Fazit:
Der Roman ist sehr aussagekräftig und realistisch. Man erkennt viele...

Weiterlesen

Meine hohen Erwartungen wurden erfüllt

Tom Monderath erholt sich nach einem Schwächeanfall vor laufender Kamera einige Monate. Privat ist er endlich glücklich, mit seiner Freundin Jenny und dem Baby Karl. Durch einen Zufall erfährt Tom, dass er einen niederländischen Halbbruder namens Henk hat, der es gar nicht erwarten kann, ihn kennenzulernen. Sie verstehen sich auf Anhieb gut. Als sie dann jedoch feststellen, dass sie anscheinend noch mehr Halbgeschwister haben, ist Henk begeistert, während Tom die Situation überfordert und...

Weiterlesen

Gute Fortsetzung

Nach dem ersten Band und Gretas Geschichte, war ich auf den Nachfolger natürlich umso gespannter. Da Konrad Monderath im ersten Band eher nur eine Randfigur ist, gefiel mir die Idee seine Geschichte zu lesen, sehr. Insgesamt mochte ich das Buch, auch wenn es schon sehr arg nach dem gleichen Schema wie der erste Band geschrieben ist. Aber die Autorin hat eine schöne Art, die Geschichte lebendig werden zu lassen. Gerade die Passagen, die in der Vergangenheit spielen, finde ich besser gelungen...

Weiterlesen

Sehr eindringlich erzählte Familiengeschichte

Nachrichtensprecher Tom Monderath wurde durch die Demenz seiner Mutter aus der Bahn geworfen. Mit seiner Freundin Jenny und deren kleinem Sohn versucht er wieder auf die Beine zu kommen. Doch dann trifft er auf Henk, seinen Halbbruder väterlicherseits, der über eine DNA-Datenbank mit ihm Kontakt aufgenommen hatte. Und er ist nicht der einzige. Wer war Toms Vater Konrad überhaupt? Tom, der ein schlechtes Verhältnis zu seinem Erzeuger hatte, will es gar nicht wissen, doch Jenny und Henk machen...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

Nachdem ich Anfang des Jahres den ersten Band mit Begeisterung gelesen habe, konnte ich die Veröffentlichung des Fortsetzungsromans kaum erwarten.
Dieser liest sich ebenso flüssig und spannend, wie ich das schon das Debüt.

Aufgebaut ist die Geschichte wieder in zwei Zeitebenen. In der Gegenwart versucht Tom Monderath weiterhin mehr über seine Familiengeschichte und Herkunft herauszufinden.
In der Vergangenheit rückt Gretchens Geschichte diesmal mehr in den Hintergrund und...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

 

Ich habe mich sehr gefreut, dass es eine Fortsetzung von Susanne Abels 
„Stay away from Gretchen“ gibt. Dieses Buch hat mir so gefallen, dass ich unbedingt den Nachfolgeband lesen musste. 
Das Cover ist sehr schön und ähnlich gestaltet, wie der Vorgänger, deshalb hat es einen Wiedererkennungseffekt und gefällt mir. 
Die Familiengeschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Sohn der dementen Greta, Tom Moderath, ein...

Weiterlesen

Auf den Spuren des Vaters

Tom Monderaths Vater ist schon vor etlichen Jahren gestorben, seine Mutter Greta dement und er selbst derzeit glücklich verliebt. Als er durch Zufall erfährt, dass er neben einem Halbbruder sogar noch einige weitere Halbgeschwister hat, beginnt die Suche nach den Hintergründen. Vor allem seine Freundin Jenny und sein Halbbruder Henk versuchen mehr über den umtriebigen Vater Konrad herauszufinden. Dieser geriet als Jugendlicher in amerikanische Gefangenschaft und kam danach nach Heidelberg,...

Weiterlesen

gute Fortsetzung

          Mit " Was ich nie gesagt habe" geht die Geschichte von Tom bzw Greta nahtlos weiter.

Tom erholt sich noch von seinem Zusammenbruch, hat eine neue Liebe gefunden, als er erfährt, dass er einen Halbbruder in den Niederlanden hat. Eigentlich will Tom nun nach der Suche nach seiner Schwester die Geschichte ruhen lassen, doch Jenny und Henk sein Halbbruder gehen eigene Wege. So wird nach und nach die Lebensgeschichte von Konrad aufgedeckt, die schnell klar macht, warum Konrad so...

Weiterlesen

Gelungene Fortsetzung

EUR 19,99 [DE]

 

 

ISBN: 978-3-423-44111-7
Erscheinungsdatum: 15.06.2022
1. Auflage
560 Seiten
Sprache: Deutsch
 

Tom Monderath ist frisch verliebt: Mit Jenny erlebt er die glücklichste Zeit seines Lebens. Bis er durch Zufall auf seinen Halbbruder Henk stößt, der alles über ihren gemeinsamen Vater wissen will. Doch Konrad starb vor vielen Jahren und seine demente Mutter Greta kann Tom nicht befragen. Als sich weitere Halbgeschwister...

Weiterlesen

Trotz der schweren Thematik unbedingt empfehlenswert

Nachdem wir im ersten Teil die Geschichte von Toms Mutter Greta hörten, ist nun Toms Vater Konrad dran. Dessen Schicksal ist nicht minder tragisch als das von Greta. Manche Passagen aus der Zeit des zweiten Weltkriegs waren wirklich schwer zu verdauen, und eine ging mir ganz besonders ans Herz.

Trotz der teils schweren Thematik, wollte ich immer weiterleisen. Denn Susanne Abel kann wunderbar erzählen, und es kommt nicht nur in den Kapiteln über die Vergangenheit sondern auch in jene...

Weiterlesen

Sehr empfehlenswert!

War das Vorgängerbuch für mich ein absolutes Highlight, hat es mich sehr überrascht, dass diese für mich abgeschlossene Geschichte eine Fortsetzung bekommen soll.

Die Geschichte setzt ein paar Wochen nach dem Ende von Stay away from Gretchen an und Tom Monderath und seine Familie bilden weiterhin den Mittelpunkt. Doch nun gilt es der Vergangenheit seines Vaters auf den Grund zu gehen, da er unerwartet Nachricht von einigen Halbgeschwistern väterlicherseits bekommt.
Immer wieder...

Weiterlesen

Konrads Geheimnis

Köln, Juli 2016. Der Moderator Tom Monderath nimmt eine berufliche Auszeit und genießt das Leben mit seiner Freundin Jenny und deren vier Monate alten Sohn Carl. Mit der wohltuenden Ruhe ist es vorbei, als Tom seinen Halbbruder Henk trifft, von dessen Existenz er zufällig über eine DNA-Suche erfahren hat. Plötzlich keimt in Tom der Wunsch auf, mehr über seinen Vater Konrad und dessen augenscheinliche Geheimniskrämerei zu erfahren. Kein leichtes Vorhaben, denn Konrad ist bereits viele Jahre...

Weiterlesen

Sehr lesenswert

Ach wie schön, wieder von Gretchen zu lesen. „Stay away from Gretchen – eine unmögliche Liebe“ hat mich begeistert, ihr Schicksal mich so sehr berührt. „Was ich nie gesagt habe – Gretchens Schichsalsfamilie“ lässt mich wieder tief in Gretas Familie eintauchen.

Tom Monderath, der sich nie binden wollte, hat seine Einstellung diesbezüglich gründlich geändert, seit er mit Jenny zusammen ist. Er schwelgt im siebten Himmel, als unerwartet Henk auftaucht. Tom weiß zwar von seiner...

Weiterlesen

ein würdiger Nachfolgeband

" Stay away from Gretchen " war wohl ein absoluter Überraschungserfolg in der Bücherwelt und auch ich fand dieses Buch fantastisch. So war es für mich keine Frage, als dieser Nachfolgeband rauskam, ob ich ihn lesen möchte und was soll cih sagen, bei aller Skepsis, ob so ein Erfolg noch mal gelingen kann, muss ich zugeben, der Nachfolgeband steht dem Erstling in nichts nach.

Man taucht genauso in die Geschichte ein, wie es bei dem ersten Buch der Fall war und die Themen, die hier...

Weiterlesen

Familie kann man sich nicht aussuchen

Für mich ist es das erste Buch der Autorin, da mir beim Kauf nicht bewusst war, dass es sich um den zweiten Band einer Reihe handelt. Aber das war kein Problem, da man trotzdem alles versteht.

Ich habe etwas lieber den Part in der Vergangenheit gelesen, da mir Konrad einfach sympathischer war als Tom. Zudem muss Konrad so viel aushalten als Vollwaise und ich fand die Kriegsgefangenschaft bei den Amerikanern sehr gut beschrieben. Irgendwie war mir gar nicht bewusst, dass man Gefangene...

Weiterlesen

Was bedeutet Familie eigentlich?

Nachdem ich den ersten Band "Stay away from Gretchen" regelrecht verschlungen habe, wollte ich natürlich Tom und Jenny bei ihrem Familienglück begleiten. Mir war nicht klar, dass man in derselben Familie so spannend nochmal Familiengeheimnisse aufdecken kann.

In der Geschichte geht es um Fernsehmoderator Tom Monderath, der durch einen DNA- Test Gretas verlorene Tochter Marie in den USA wiedergefunden hat. Doch der Test hat Überraschungen parat, denn Tom scheint mehr Geschwister als...

Weiterlesen

Erschütternte Fortsetzung

Zum Inhalt:
Tom ist glücklich mit Jenny vereint und kommt so langsam wieder auf die Beine. Mittlerweile hat er einen guten Kontakt zu Gretchens erstem Kind, seiner Halbschwester und deren Vater Bob. Um sie zu finden, hatte sich Tom in einem Ahnenforschungsportal mit seiner DNA angemeldet.
Überraschend erhält er eine Nachricht von Henk van Dongen, der ihm mitteilt, dass er sein Halbbruder ist und sie den gleichen Vater haben und es noch weitere Halbgeschwister gibt. Ist...

Weiterlesen

Ein nicht alltägliche Familiengeschichte

Ich kenne den ersten Teil noch nicht, werde ihn auf jeden Fall noch lesen, denn diese Geschichte um Tom Monderath, der als Ankermann eines Nachrichtensenders eine Auszeit braucht. Er hat sich in Jenny, eine Kollegin, die nicht in sein bisheriges Beuteschema passt, verliebt und teilt seine Tage mit ich und ihrem kleinen Sohn Carl.

Da taucht der Holländer Henk auf, der nach seiner DNA sein Bruder ist. So kommt es, dass Tom nach Informationen zu seinem Vater sucht. Leider ist seine...

Weiterlesen

Familiengeheimnisse

          Obwohl ich das erste Buch der Autorin Susanne Abel über Gretchen und ihre Flucht im 2. Weltkrieg mit ihrem geliebten Großvater nicht gelesen habe.  Dabei ging es auch um ihre erste große Liebe zum US Soldaten Bob. In der  Fortsetzungsgeschichte geht es in der Hauptsache um ihren Sohn Tom Monderath und dessen Herkunft und sein Aufwachsen, sowie um die Geschichte seines Vaters Konrad Monderath. Die inzwischen leicht demente Grete spielt in diesem Band eher eine Nebenrolle. Diesmal...

Weiterlesen

Endlich wieder Gretchen!

          Das erste Buch der Gretchen-Geschichte bekam ich aus Zufall - diesen zweiten Teil las ich ganz bewusst und freute mich im Vorhinein schon sehr darauf!
Was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht!
Vom tollen, leicht zu lesenden Schreibstil mal ganz abgesehen ist die Handlung dieser Bücher einfach so gut überlegt, toll strukturiert und dennoch nicht komplett vorhersehbar oder gar langweilig.
Gretchen als Figur möchte ich im Kosmos der Bücher nicht mehr missen -...

Weiterlesen

fulminante Fortsetzung

"Stay away from Gretchen" war eines meiner Lesehighlights des letzten Jahres. Sehr gespannt habe ich mich an die Fortsetzung gemacht. Diese schließt tatsächlich fast nahtlos an und man ist sofort wieder mitten drin im Familienleben von Tom und Greta. Und diesmal ist Dreh- und Angelpunkt Vater Konrad und sein dramatisches Leben.

Wer den ersten Band von Susanne Abel kennt weiß, mit welch warmherziger und empathischer Feder auch dieses Buch wieder geschrieben ist. Dabei führt sie uns...

Weiterlesen

Ruhelos

Nachdem Tom endlich etwas Licht in das Dunkel des früheren Lebens seiner dementen Mutter gebracht hat, zieht nun das nächste Beben durch sein Leben. Durch Zufall stellt sich heraus, dass Tom einen Halbbruder hat und wenig später ergibt sich, dass es nicht bei dem einen bleiben wird. Welch ein Mensch war sein Vater, der bereits vor über 20 Jahren verstorben ist? War er wirklich ein untreuer, gewissensloser Ehemann? Warum gab es dann in Toms Jugend nur noch Schweigen zwischen ihm und seinem...

Weiterlesen

Steht dem Vorgänger in nichts nach

Tom Monderaths Familiengeschichte hatte mich schon bei „Stay away from Gretchen“ gefesselt und ich kann direkt verraten – hier war hier genauso, obwohl ich anderes befürchtet hatte. Tom ist nun Vater, kümmert sich um seine kranke Mutter und hat beruflich einige Gänge zurückgeschaltet. Doch auch privat geht es turbulent weiter, denn ein Halbbrüder nimmt Kontakt zu Tom auf und setzt damit eine Ereigniskette in Gang, die ein gut gehütetes Familiengeheimnis offenbart.

Die Geschichte...

Weiterlesen

Mitreißendes Familiendrama

„Was ich nie gesagt habe“ ist der zweite Band einer Familiensaga von Autorin Susanne Abel. Ich muss ja gestehen, dass ich Band 1 nicht gelesen habe, irgendwie hatte mich da der Klappentext nicht überzeugt. Band 2 klang jetzt aber so toll, dass ich es unbedingt lesen wollte. Ist bei Romanen normalerweise schwierig, weil die Handlung doch recht eng verknüpft ist, aber ich kann berichten, dass das hier überhaupt kein Problem ist. Es wird genug Kontext geliefert, um auch ohne Band 1 gut in die...

Weiterlesen

Die Büchse der Pandora

ch hatte gar nicht mit einer Fortsetzung von Stay away from Gretchen gerechnet, und war deshalb sowohl überrascht, dass es einen zweiten Band der Geschichte gibt, als auch skeptisch ob die Autorin das Niveau des ersten Bandes tatsächlich nochmal erreichen kann.
Eines vorweg, sie kann!
Wird im ersten Band die Geschichte von Toms Mutter erzählt, so geht es im zweiten Band im Wesentlichen um Toms Vater, Konrad Monderath.
Tom, der frisch verliebt die Zeit mit Jenny und dem...

Weiterlesen

hervorragend

Mit großer Freude und hohen Erwartungen habe ich mich in das zweite Buch von Susanne Abel gestürzt. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass ich Tom nochmal wieder treffen würde. Diesmal geht es um seinen Vater Konrad und dessen Erlebnisse in und nach dem Krieg. Aber auch um Toms Halbbruder und um Toms neue Liebe Jenny. Und um neue dramatische Enthüllungen der familiären Vergangenheit und wie man damit umzugehen versucht. 

Mir gefällt, wie nahbar die Autorin von ihren Protagonisten...

Weiterlesen

Toller, faszinierender Roman

Tom Monderath ist ein bekannter Moderator. Kaum hat er den Schock überstanden, dass seine Mutter Greta dement ist, kommt auch schon der nächste Paukenschlag: Er hat einen Halbbruder. In diesem Buch steht Konrads Vergangenheit im Vordergrund. Konrad ist Gretas Mann, um die es im ersten Band ging und Toms Vater. Konrads Geschichte beginnt im Zweiten Weltkrieg, in dem er mehr oder weniger auf sich allein gestellt ist. Dennoch kämpft er sich ins Leben zurück und gründet eine Familie.

 ...

Weiterlesen

Neue Lieblingsautorin

„Stay away from Gretchen“ war 2021 eins meiner Jahreshighlights. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als ich in der Verlagsvorschau ein neues Buch von Susanne Abel entdeckte. Als ich feststellte, dass es sich um eine Fortsetzung von Gretchen handelt, war ich kurz skeptisch und befürchtete, es könnte sich um einen zweiten Aufguss handeln. Diese Bedenken stellten sich schnell als unbegründet heraus, denn diesmal steht Konrad, der Vater von Tom Moderath, im Zentrum. Es werden zwar die...

Weiterlesen

Neue Lieblingsautorin

„Stay away from Gretchen“ war 2021 eins meiner Jahreshighlights. Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als ich in der Verlagsvorschau ein neues Buch von Susanne Abel entdeckte. Als ich feststellte, dass es sich um eine Fortsetzung von Gretchen handelt, war ich kurz skeptisch und befürchtete, es könnte sich um einen zweiten Aufguss handeln. Diese Bedenken stellten sich schnell als unbegründet heraus, denn diesmal steht Konrad, der Vater von Tom Moderath, im Zentrum. Es werden zwar die...

Weiterlesen

Starke Fortsetzung einer eindringlichen, wie auch berührenden Familiengeschichte

Auch mit ihrem neuen Roman „Was ich nie gesagt habe“, welcher an „Stay away from Gretchen“ anknüpft, schuf Autorin Susanne Abel in meinen Augen wieder ein absolutes Meisterwerk. Bereits im letzten Jahr verzauberte die Autorin mich mit der Familiengeschichte von Tom und seiner Mutter Greta, nun im zweiten Band nimmt sich die Handlung der Biografie des Vaters Konrad an. Obwohl man für die Lektüre den ersten Band nicht unbedingt gelesen haben muss um alles zu verstehen, kann ich es allen nur...

Weiterlesen

Tolle Fortsetzung von „Stay away from Gretchen“

„Was ich nie gesagt habe“ ist eine tolle Fortsetzung von „Stay away from Gretchen“. Wieder erzählt die Autorin die Geschichte auf zwei Zeitebenen. Zum Einen begleiten wir Tom und Greta in der heutigen Zeit (2016 – 2019). Wir knüpfen dabei direkt an die Ereignisse aus dem Vorgängerband an.

In der zweiten Erzählebene lernen wir die Lebensgeschichte von Konrad kennen, dem Ehemann von Greta. Gerade diese Kapitel fand ich ganz besonders spannend. Die Autorin webt dabei wieder viele...

Weiterlesen

Geschichte zum greifen nahe!

Da ich schon "Stay away from Gretchen" von Susanne Abel geradezu verschlungen habe, konnte ich es auch abwarten, endlich den Folgeband dieses wahnsinnig guten Buches in die Hände zu bekommen. Meine Sorge, dass das Buch vielleicht nicht ganz an den ersten Teil herankommen würde, und dass sich vielleicht manches doppeln würde, hat sich als völlig unbegründet erwiesen. Die Autorin hat in diesem Buch den fehlenden Teil der Geschichte ergänzt, von dem ich gar nicht wusste, dass er noch erzählt...

Weiterlesen

Eine neue Familiensituation mit Ende vierzig

Der Leser trifft auf den Moderator Tim Monderath, einen Endvierziger, bei dem sich seit "Stay away from Gretchen", dem ersten Teil seiner Familiengeschichte, so einiges geändert hat.

Eigentlich zum Besseren: er lebt nun in einer glücklichen Beziehung mit Kind, seine demente Mutter Greta wird durch die langjährige Nachbarin Helga gut getreut und kann dadurch weiterhin allein in der ehemaligen Familienwohnung in Köln-Porz, direkt am Rhein, wohnen bleiben.

Doch auf der Arbeit...

Weiterlesen

Eine gelungene Fortsetzung

Dieser Roman ist nach „Stay away from Gretchen“ der zweite Band der „Gretchen-Reihe“ von Susanne Abel.

Der Fernsehmoderator Tom Monderath hat sich verliebt und ist mit Jenny und dem kleinen Carl glücklich. Doch dann stößt er zufällig darauf, dass er einen Halbbruder namens Henk van Dongen hat. Seine Mutter Gretchen kann er nicht mehr befragen, denn die Demenz wird immer schlimmer. Der Vater Konrad ist schon lange tot und steht für Auskünfte auch nicht mehr zur Verfügung. Tom hat kein...

Weiterlesen

Mitreißend und emotional

Meine Meinung:

Mit „Was ich nie gesagt habe – Gretchens Schicksalsfamilie“ (dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Juni 2022) setzt Susanne Abel ihre Romanreihe um Tom und Greta fort. Nachdem der erste Teil, in dem es hauptsächlich um Gretas Vergangenheit und ihre Gegenwart mit ihrem Sohn Tom geht, mich schon total begeistert hatte, war ich sehr auf die Fortsetzung gespannt. Und ja, die Autorin hat mich nicht enttäuscht, auch dieser Roman hat mich mitgerissen und gefesselt!

...

Weiterlesen

Bewegend und informativ

Ich habe das vorhergehende Buch „Stay away from Gretchen“mit großer Begeisterung gelesen und mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. 
Während in Bd. 1 die Geschichte des bekannten Fernsehmoderators Tom Monderath und seiner an Demenz erkrankten Mutter Greta im Mittelpunkt steht, geht es hier in erster Linie um seinen Vater Konrad Monderath. 
Durch die DNA Spurensuche erfährt er von seinem Halbbruder Henk van Dongen ,der plötzlich in sein Leben tritt und mehr über das Leben ihres...

Weiterlesen

Berührende Familiengeschichte

Was ich Dir nie gesagt habe, ist eine Fortsetzung des Romans Stay away from Gretchen, aber auch ohne dieses Buch zu kennen, durchaus gut zu lesen und lesenswert. Direkt war ich wieder mit den Protagonisten der Geschichte, Tom und seiner Mutter Greta vertraut und mitten in der Handlung gefangen. Man erfährt viel über Tom und sein aktuelles Leben, seine Geschichte und seine Suche nach seiner Familienvergangenheit. In einer zweiten Erzählebene erfährt man die Geschichte seines Vaters Konrad...

Weiterlesen

Der Rest ist Schweigen

In „Was ich nie gesagt habe“ schreibt Susanne Abel nicht nur die Geschichte von Greta und ihrem Sohn Tom fort, sondern gewährt gleichzeitig auch einen Blick in die Familienhistorie der Monderaths. Aber keine Sorge, diesen Roman kann man auch ohne Kenntnis von „Stay away from Gretchen“ lesen, da sämtliche relevanten Ereignisse erwähnt und in die Handlung eingearbeitet wurden. Auch wenn die Autorin immer wieder Verbindung zum Vorgänger herstellt, ist der Fokus diesmal auf Tom und die männliche...

Weiterlesen

Wow wow wow

Das neue Buch von  ...
 
Susanne Abel 
Was ich nie gesagt habe
 
… habe ich mit Spannung erwartet. Ihr erstes Buch „Stay away from Gretchen“ war ein Jahreshighlight für mich und ich kann es direkt vorwegnehmen: Dieses Buch steht dem Vorgänger in keinster Weise nach.
 
Abel erzählt ihre neueste Geschichte auf zwei Zeitebenen:
 
- 2016: Der Moderator Tom Monderath erfährt durch einen Zufall, dass er noch einen Halbbruder hat. Tom ist...

Weiterlesen

berührende Fortsetzung - absolut lesenswert

Mit „Was ich nie gesagt habe“ ist Susanne Abel eine würdige Fortsetzung ihres Debüts Stay away from Gretchen gelungen. Fast übergangslos geht die Geschichte von Toms Familie weiter – diesmal mit dem Schwerpunkt auf seinem Vater, Konrad Monderath. In Rückblicken wird sein Leben durchlaufen, seine Familie, die er viel zu früh im zweiten Weltkrieg verlor und danach seine Beziehung zu Greta, die er über alles liebte. Sensibel wird die deutsche Geschichte ab 1933 mit der Familiengeschichte...

Weiterlesen

Beeindruckend

 

 

Mit dem Roman Was ich nie gesagt habe geht die Geschichte um Gretchen weiter. Susanne Abel gibt deren Schicksal ein interessantes Erlebnis.

 

Diesmal ist Tom, Gretes Sohn der Protagonist.

Es werden viele interessante Themen angeschnitten. Da ist die künstliche Befruchtung ein besonderes Thema.

Susanne Abel lässt noch die Gretel des Naziregimes einfließen. Erschreckend wie weit das reicht.

Die Geschichte von Gretchen und Konrad läuft...

Weiterlesen

Ergreifende Familiengeschichte

Das erste Buch aus der Gretchen-Reihe über die Vorgeschichte von Toms Mutter habe ich (noch) nicht gelesen. Das war überhaupt kein Problem, da es hier um die tragische Lebensgeschichte von Toms Vater Konrad ging und den Auswirkungen auf Toms Leben. Die Erzählperspektiven wechseln im Laufe des Buches, die Rückblenden werden hauptsächlich aus der Sicht Konrads erzählt. Die Geschichte ist herzzerreißend, tragisch, spannend wie ein Krimi und sehr glaubhaft, vor allem weil  sich teilweise die...

Weiterlesen

"Lets never forget Gretchen"

"Lets never forget Gretchen"

Meine Meinung:

Tom Monderath hat mit seiner chaotischen Kollegin Jenny das große Glück gefunden. Durch einen Zufall entdeckt er, dass er außer einer Halbschwester auch noch einen Halbbruder hat. Henk und Tom haben viele Gemeinsamkeiten. Nach einigen Recherchen erfahren sie, dass sie noch mehr Halbgeschwister haben. Tom kann seiner dementen Mutter Greta keine Fragen mehr stellen. Sein Vater ist verstorben. Im ersten Band haben wir die dramatische...

Weiterlesen

Deutsche Geschichte ab 1933 einfühlsam verknüpft mit der Problematik von künstlicher Befruchtung und Demenz - gelungen!

Auch ich habe einen DNS-Test machen lassen, nicht um die Vaterschaft heraus zu finden, sondern um weiter zurückliegende Familienstränge weltweit zu finden bei bereits lange verstorbenen Groß-/Eltern und die nach deren Tod aussortierten Unterlagen keine große, ausreichende Fundgrube waren.

Dass man mehr über den Samenspender der dadurch gezeugtes Lebewesen erfahren möchte, ist für mich sehr verständlich, wenn auch eventuell problematisch für den Samenspender selbst nicht nur aus...

Weiterlesen

tief berührend

Gretchens Sohn Tom Monderath auf der Suche nach seinen Wurzeln.

 

Das Buch schließt beinahe nahtlos an den Vorgängerband „Stay away from Gretchen“ an und ich habe mich sehr auf ein Wiedersehen mit den Charakteren gefreut. Schnell war ich wieder in der Handlung gefangen. Dieser Band umfasst die Jugendjahre von Tom und in einer zweiten Handlungsebene wie es mit Gretchen und Konrad weiterging.

Beide Ebenen für sich sind beeindruckend, vor allem aber hat mich Gretchens...

Weiterlesen

Fesselnde Fortsetzung

Der erfolgreiche Moderator Tom Monderath tritt nach seinem Zusammenbruch beruflich kürzer. In dieser Zeit genießt er seine Liebe zu Jenny und das Familienglück mit Jennys Sohn Carl. Tom hat das Gefühl, endlich angekommen zu sein. Doch dann meldet sich sein Halbbruder Henk, der auf ihn durch eine Übereinstimmung der DNA aufmerksam wurde. Henk drängt auf ein Treffen. Tom lässt sich widerstrebend darauf ein. Schon bald findet Henk heraus, dass es noch weitere Halbgeschwister gibt. Tom ist wenig...

Weiterlesen

Schöne Geschichte

Zum Inhalt:
Durch eine DNA-Suche stößt Tom auf einen Halbbruder, den er auch trifft und der alles über den gemeinsamen Vater wissen will. Doch Konrad ist schon sei Jahren tot und die Mutter Greta dement. Als noch weitere Halbgeschwister auftauch, wird Tom alles zuviel. Doch seine Freundin und der Halbbruder machen sich auf die Spur des Vaters und kommen Geheimnissen auf die Spur, die sie nicht erwartet hatten.
Meine Meinung:
Irgendwie hatte ich eine völlig andere...

Weiterlesen

Vielleicht nicht ganz so emotional, aber dafür mindestens genauso spannend und wendungsreich wie Band 1. Ein Roman um familiäre Wurzeln mit düsteren Elementen der jüngeren deutschen Geschichte.

Nach seinem Nervenzusammenbruch ist Anchorman Tom Monderath beruflich kürzer getreten und genießt das ungewohnte Gefühl, frisch verliebt zu sein und zusammen mit Jennys Sohn Carl eine kleine Familie zu sein. Durch einen Gentest, durch den er seine amerikanische Halbschwester Marie finden wollte, wird Tom überraschend auf weitere Halbgeschwister, uneheliche Kinder seines Vaters Konrad, aufmerksam. Sein Vater hat nie über seine Vergangenheit gesprochen und auch seine Mutter Greta, deren...

Weiterlesen

Woher kommen meine Gene

          Tom Monderath hat jetzt eine eigene Familie. Jenny in die er sehr verliebt ist und Carl ihr kleiner Sohn. Dazu kommt Henk ein Halbbruder von der Seite seines Vaters. Anscheinend ist da auch eine ungewöhnliche Geschichte, nicht nur bei seiner Mutter Greta. Henk ist sehr sympathisch und gemeinsam wollen sie mehr über ihren Vater Konrad heraus finden. Warum hat er einen Sohn in Köln und einen in Amsterdam. Gibt es vielleicht noch mehr Geschwister es war schließlich Krieg und da gab es...

Weiterlesen

kurzweilig, wendungsreich – absolut lesenswert

Geschickt wechselt die Autorin zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit von Tom Monderaths Familie. In beiden Zeitepochen entwickeln sich dramatische den Leser fesselnde Dinge. So bleibt es nicht bei diesem einen per Zufall gefundenen Halbbruder Henk van Dongen. Es werden über die DNA-Ahnenforschung weitere Halbgeschwister gefunden. Tom Monderath, erfolgreicher TV-Moderator kann kaum glauben, dass sein Vater, der angesehene Gynäkologe Dr. Konrad Monderath, seine Mutter derart oft betrogen...

Weiterlesen

Emotional und packend. Konnte mich genauso begeistern wie der erste Teil

Tom Monderath ist glücklich. Endlich hat er Jenny, seine große Liebe gefunden. Durch Zufall erfährt er, dass er einen Halbruder hat. Als Henk Tom besucht, möchte er alles über den gemeinsamen Vater Konrad wissen. Dieser lebt aber nicht mehr und Toms Mutter kann aufgrund ihrer Alzheimer Krankheit die Fragen zur Vergangenheit des Vaters auch nicht beantworten. Tom macht sich selbst auf Spurensuche und stößt auf ein schreckliches Familiengeheimnis, dass ihn erst einmal aus der Bahn wirft.

...

Weiterlesen

Auch Toms Vater hat eine interessante Geschichte

Wer das Buch Stay away from Gretchen gelesen und wie ich geliebt hat, der darf vor diesem Buch nicht Halt machen. Während wir im ersten Teil die Grschichte von Zoms Mutter Greta erlebt haben, haben wir es jetzt mit der von Vater Conny zu tun.
Der Roman wird wieder auf zwei Zeitebenen erzählt.  Zum einen haben wir Tom der nach seinem Nervenzusammenbruch langsam wieder ins Leben zurück kommt. Doch die Vergangenheit lässt ihn nicht zur Ruhe kommen. Er scheint noch zwei Halbbruder zu haben...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
560 Seiten
ISBN:
9783423290234
Erschienen:
2022
Verlag:
DTV
9.67241
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (58 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 50 Regalen.

Ähnliche Bücher