Buch

Richter morden besser -

Richter morden besser

von Thorsten Schleif

Der Richter, dein HenkerAls junger Jurastudent träumte Siggi Buckmann davon, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Als alter Hase im Richteramt schiebt er nur noch Dienst nach Vorschrift. In den Justizbehörden regiert die Bürokratie und sämtliche Urteile, die Siggi fällt, werden in Berufungsverfahren wieder aufgehoben. Erst der Tod eines obdachlosen Junkies rüttelt Siggi wieder wach. Als niemand die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen will, beginnt Siggi, die Dinge anders zu betrachten. Da er das System seit Jahrzehnten kennt, weiß er, wie man dessen Schwachstellen nutzen kann. Vielleicht kommt ja auch er selbst mit einem Verbrechen davon?

»Hätten Kommissar Schimanski und Richterin Barbara Salesch einen unehelichen Sohn gezeugt, wäre er der geistige Zwillingsbruder von Strafrichter Buckmann.« Karsten Dusse, Autor von »Achtsam morden«

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Buch mit Wortwitz und Spannung – einfach herrlich

Meine Meinung:

Mit „Richter morden besser“ schreibt Thorsten Schleif, der selbst als Richter tätig ist, einen Roman, der kurzweilig und amüsant zu lesen ist. Sein Schreibstil sprüht nur so vor sarkastischem Wortwitz und ist wirklich absolut mein Ding. Zugleich gibt es auch jede Menge spannende Stellen und ich wollte einfach immer nur weiterlesen.

Mit Siggi Buckmann haben wir einen Menschen, der Richter wurde, um die Welt besser zu machen. Und der dann feststellen musste, welch...

Weiterlesen

Witzige Idee

Der Richter Siggi ist total desillusioniert von seinem beruf, den er einst mit Feuereifer ergriff. Der Mord an einem Obdachlosen setzt dem ganzen die Sahnehaube auf und langsam beginnt sich Siggi mit Gedanken über ein eigenes Verbrechen auseinanderzusetzten.

Dieser Roman ist kein klassischer Krimi, aber dennoch sehr spannend, da man sich immer fragt, was als nächstes passiert. Außerdem gibt es jede Menge Humor, einerseits durch Siggis Zynismus, andererseits durch Wortwitz und viel...

Weiterlesen

Kritik an der Juristerei wortgewandt verpackt, stilvoll-amüsant, sprachlich genial und mordsmäßig unterhaltend!

Beim ersten Blick auf das Buch war ich vom zwar schlichten, aber aussagekräftigen Cover gleich angetan. Der Richterhammer, der entweder vom häufigen Gebrauch oder wiederholt schlagkräftigen Einsatz schon gespalten ist - so wie der titelgebende Richter gegenüber so manchem Urteil - bringt es auf den blutroten Punkt!

Grundsätzlich ;-) könnte man ja von einem Buch mit diesem Titel und diesem markanten Coverbild auch einen ernst(hafter)en Roman erwarten, aber bei aller Kritik, die der...

Weiterlesen

Was macht den perfekten Mord aus?

Willkommen im Gericht, der nächste Fall wird gleich verhandelt. Anwesend ist der ehrwürdige Richter Buckmann. Genaus so lernen wir in "Richter morden besser" von Thorsten Schleif den gemütlichen und kaffeesüchtigen Richter Siggi Buckmann kennen. Er hat schon lange aufgeben die Karriereleiter emporzusteigen, da er im Gegensatz zu vielen anderen am Gericht nicht immer den leichten Weg gehen möchte. Das macht ihn sehr sympathisch, ebenso wie das "Lesen seiner Gedanken". Durch die zynisch-...

Weiterlesen

Gelungener Justiz-Krimi mit einer ausgewogenen Mischung aus Spannung und Humor

Bei seinem Romandebüt legt der Autor Thorsten Schleif gleich einen gelungenen Justiz-Krimi vor, der eine ausgewogene Mischung aus Spannung und Humor bietet. Der Autor ist wie seine Hauptfigur als Richter tätig und hat auch schon einige Sachbücher zum Thema Justiz verfasst. Er weiß also, worüber er hier schreibt, und das merkt man dem Buch auch jederzeit an. 

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Richter Sigurd „Siggi“ Buckmann, der seit Jahren nur noch Dienst nach Vorschrift...

Weiterlesen

Herrlich spannendes Buch

Richter morden besser

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke dem Heyne Verlag für das Leseexemplar.

Herausgeber ist Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (11. Juli 2022) und hat 304 Seiten.

Kurzinhalt: Als junger Jurastudent träumte Siggi Buckmann davon, die Welt ein Stück gerechter zu machen. Als alter Hase im Richteramt schiebt er nur noch Dienst nach Vorschrift. In den Justizbehörden regiert die Bürokratie und sämtliche Urteile, die Siggi...

Weiterlesen

herrlicher Humor

Richter Siggi Buckmann ist schon lange im Amt und übt dieses gerecht, aber mit Augenzwinkern aus. Er versteht sich gut mit vielen seiner Kollegen, hat aber seine Schwierigkeiten mit Kollegen und Vorgesetzten, die inkompetent und nur an ihrer Karriere interessiert sind. Als er dann von dem Tod eines Junkies erfährt, den er persönlich kannte, will er mehr über die Hintergründe erfahren, wird aber ausgebremst. Aber wo bleibt die Gerechtigkeit, wenn ein Mörder frei rumläuft ?

Das Buch ist...

Weiterlesen

Der Richter und die Rache

Siggi Buckmann ist Richter geworden, um die Welt ein Stück gerechter zu machen. Nach vielen Jahren im Amt macht er desillusioniert nur noch Dienst nach Vorschrift. Doch dann stirbt der obdachlose Junkie Fredi. Doch die Ermittlungen werden eingestellt. Buckmann will sich damit nicht abfinden und schmiedet einen Plan.

Thorsten Schleif, Jahrgang 1980, studierte Rechtswissenschaften in Bonn und ist Vorsitzender des Schöffengerichts und Jugendrichter am Amtsgericht Dinslaken. Nach zwei...

Weiterlesen

Richter morden grundsätzlich nicht - oder doch? [#1 - Siggi Buckmann]

Bei diesem Buch hat mich der Kommentar von Karsten Dusse "Hätten Kommissar  Schimanski und Richterin Barbara Salesch einen unehelichen Sohn gezeugt, wäre er der geistige Zwillingsbruder von Strafrichter Buckmann" neugierig gemacht.  Im Nachhinein kann ich sagen, dieser Vergleich passt wirklich. 

Die Hauptfigur ist der Strafrichter Siggi Buckmann, der vom Justizalltag schon richtig abgestumpft und desillusioniert ist.  Er macht Dienst nach Vorschrift und lebt mit den Klüngeleien in den...

Weiterlesen

Guter Krimi mit schrägem Humor

Richter Buckmann macht schon lange Dienst nach Vorschrift – Bürokratie und das lasche Justizsystem haben seinen Idealismus schon vor langer Zeit zerstört. Doch dann stirbt ein Obdachloser an einer Überdosis, mit dem Buckmann eine persönliche Verbindung hatte. Er beginnt, sich in den Fall einzumischen und legt sich mit einem gewalttätigen Drogenboss an, die Situation eskaliert, aber Buckmann weiß: Richter morden grundsätzlich nicht…

Wer ein Buch sucht mit etwas schrägem Humor, bei dem...

Weiterlesen

Kein Grundsatz ohne Ausnahme

Richter Siggi Buckmann, glücklich getrennt lebend und Vater zweier erwachsener Töchter, hat seinen Idealismus lange hinter sich gelassen und macht inzwischen nur noch Dienst nach Vorschrift. Erst als der Tod eines ihm gut bekannten Junkies praktisch mit einem Schulterzucken abgetan und niemand dafür zur Rechenschaft gezogen wird, ergreift er die Initiative und sorgt für Ermittlungen, die nicht folgenlos bleiben.

Thorsten Schleif ist Jurist und arbeitet selbst als Richter, er weiß,...

Weiterlesen

Richter gegen Bösewicht….

Siggi Buckmann ist Richter und das mit Leib und Seele. Und genau deswegen bekommt er es täglich mit kleinen und großen Kriminellen, mit Schlitzohren und Pechvögeln zu tun. Aber das ist noch nicht alles. Auf der anderen Seite stehen nämlich noch die idealistischen Kollegen oder diejenigen, die einfach nur ein leichtes Leben haben möchten bzw. auch diejenigen, die für ihre Karriere alles tun würden; egal, ob man dafür das Gesetz außer Acht lassen muss oder einem langjährigen Freund einen...

Weiterlesen

Humorig und dramatisch zugleich

Ein ursprünglich hoch-idealistischer Richter, der nach vielen Jahren Dienstzeit mit seinen Mitteln einen kreativen Weg findet, um für Gerechtigkeit zu sorgen, so wie er sie versteht. Auf diesem Weg schafft er es auch, seine Familie zu schützen.
Richter Siggi Bruckmanns Gedankenwelt bringt einen zum Schmunzeln. Seine Gedanken spricht er in den seltensten Fällen aus, dieser Gegensatz macht einen Teil des Reizes dieses Romans aus. Ein zynischer Blick auf die Gerichtsbarkeit und die...

Weiterlesen

Der perfekte Mord?

„Richter morden besser“ von Thorsten Schleif, habe ich mit Freude gelesen. Ein Richter, der womöglich selber ein Verbrechen, vielleicht sogar einen Mord begeht, das klingt spannend. Insiderkenntnisse interessieren mich immer. Und eine Prise Humor sowieso.

Zitat: „Ich hasse Beerdigungen. Fast ebenso sehr wie Hochzeiten. Wenigstens gibt es bei Begräbnissen keine albernen Spiele.“

Richter Siggi Buckmann ist desillusioniert. Der Kampf gegen die Bürokratie, Urteile, die im...

Weiterlesen

Geniale Mischung von kritischer Intelligenz und unterhaltsamem Humor

 

Selten habe ich bei der Lektüre eines Romans, der von Cover und Titel her eher wie ein Krimi wirkt, so viel geschmunzelt und aufgelacht wie bei diesem Erstling von Thorsten Schleif. Für mich ist dieser Autor eine freudige Entdeckung.

 

Siggi Buckmann ist schon lange Jahre Richter. Der jugendlichen Begeisterung, in diesem Beruf die Welt etwas gerechter zu machen, ist gleichmütige Routine, Dienst nach Vorschrift und Wahrung der Bürokratie gewichen. Als jedoch der...

Weiterlesen

Raffiniertes Morden

Cover:

Der richterliche Hammer mit einer Blutspur ist das treffende Symbol für diese Art von Krimi. Schlicht und doch ein Eyecatcher.

Inhalt:

Richter Siggi Buckmann ist glücklich von seiner Frau getrennt, hat ein gutes Verhältnis zu seinen erwachsenen Töchtern und auch sonst ein gutes Herz. Angefangen als Idealist im Juristenberuf ist er mittlerweile etwas abgeklärt und weiß, dass nicht immer die Gerechtigkeit siegt. Damit hat er sich größtenteils abgefunden und...

Weiterlesen

Ausgefeilter und höchstvergnüglicher Krimi über einen Richter, der doch nur seine Familie schützen will

Siggi Buckmann, über 50 und glücklich getrenntlebend, Vater von zwei erwachsenen Töchtern, ist Richter am Amtsgericht und einer von denen, die das aus Idealismus machen und der Justizverwaltung eher skeptisch bis ablehnend gegenüberstehen. Als eines Tages Ferdi stirbt, weiß jeder, wer dafür verantwortlich ist: ein gefährlicher Bandenchef, der schon einige Leichen in seinem Keller hat. Doch offenbar auch einige Fürsprecher – Dank des korrupten Systems. Der Fall soll zu den Akten gelegt werden...

Weiterlesen

Grundsatz

Einen idealistischen Richter, der Karriere macht, gibt es nicht. Davon kann Siggi Buckmann ein Lied singen. Er ist ist mit über fünfzig noch einfacher Richter am Amtsgericht. Neben den Urteilen, die er spricht und die oftmals vorm Landgericht abgeschwächt werden, stellt er Listen über die Kollegen auf, welche so vorhersehbar handeln wie nur was. Doch dann stirbt der Junkie Fredi an einer falschen Dosierung. Buckmann ist wirklich betroffen. Er kannte Fredi, der nach einem Schicksalsschlag...

Weiterlesen

Humorvoller Krimi

"Richter morden besser" von Thorsten Schleif ist ein Krimi, der mich trotz des ernsten Themas sehr oft zum lachen brachte.
Siggi Buckmann ist Amtsrichter und durch seine Augen bekommt man hier einen kleinen Einblick in das Geschehen hinter den Kulissen bei Gericht. Das fand ich sehr interessant. Den Obdachlosen, der tot aufgefunden wird, kannte er und nicht nur das, er mochte ihn und hatte ihm auch einiges zu verdanken. Viele solcher Verbindungen und Anspielungen werden hier erst nach...

Weiterlesen

Erfrischend anders

Amtsrichter Buckmann wird aus seinem täglichen Einheitstrott gerissen, als ein Obdachloser tot aufgefunden wird und sich niemand ernsthaft für die Klärung des Falles interessiert. Was kann er als Richter machen, um den Schuldigen zu bestrafen?

Dieser Krimi ist eine ideale Sommerlektüre, die gerade danach schreit, auf einem Liegestuhl am Meer weggeputzt zu werden. Der Schreibstil ist sehr erfrischend und belebend und zaubert manches Schmunzeln ins Gesicht, obwohl es ja eigentlich um...

Weiterlesen

Legt man sich mit den Falschen an…

Meine Meinung zu „Richter morden besser“ von Thorsten Schleif ist etwas zwiegespalten.

Im ersten Teil des Buches erhält die Leserschaft erste Einblicke in den Alltag eines Richters am Amtsgericht und die heimlichen Verbindungen hinter den Kulissen - „Man kennt sich halt.“. Anhand des Todes eines altbekannten Junkies wird verdeutlicht wie so mancher Fall sich im Laufe der Ermittlungen entwickelt. Man liest die erste Faser des Fadens auf, hangelt sich daran immer weiter und aus vielen...

Weiterlesen

Für Leser*innen mit Humor und Gerechtigkeitssinn

Amtsrichter Siggi Buckmann befasst sich mit vielen alltäglichen Fällen. Das ist nicht schön, aber nervenaufreibender ist das ganze Drumherum des Justizapparates. Das kann man nur mit Humor ertragen, z. T. mit sehr schwarzem. Davon hat Siggi, gemütlicher Zeitgenosse Mitte fünfzig, eine Menge.

Manche nervigen Kollegen oder Vorgesetzen kann er nur aushalten, indem er ihnen passende Spitznamen gibt, wie z. B. Duracell für die überambitionierte Kollegin oder Mr. Burns für einen mürrischen...

Weiterlesen

spannend, unerwartetes Ende

Bei „ Richter morden besser“ von Thorsten Schleif handelt es sich um einen Roman.

 

Der Klappentext hatte meine Neugier geweckt und ich wurde nicht enttäuscht. Von der ersten bis zur letzten Seite, wurde ich an dieses Buch gefesselt.

 

Durch den tollen, schnörkellosen und direkten Schreibstil des Autors, ist hier kein Wort zu viel. Jede Seite trägt zur Steigerung der Spannung bei.

 

Der Plot ist außergewöhnlich, sehr gut aufgebaut und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783453426160
Erschienen:
2022
Verlag:
Heyne
9.16
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 35 Regalen.

Ähnliche Bücher