Buch

Die Markierung -

Die Markierung

von Frida Isberg

Was passiert, wenn Ideen zu Ideologien gerinnen? Poetisch, scharfsichtig und eindringlich erzählt Fríđa Ísberg von einer Gesellschaft, die per Gesetz Klarheit über Gut und Böse schaffen will.

Island in naher Zukunft. Um die öffentliche Sicherheit zu erhöhen, sind bestimmte Wohngebiete nur noch für sogenannte markierte Menschen zugänglich, deren moralische Vertrauenswürdigkeit durch einen Empathie-Test nachgewiesen wurde. Bei den anstehenden Wahlen wird sich entscheiden, ob die allgemeine Markierungspflicht gesetzlich verankert wird.Ob die skeptische Lehrerin Vetur, der einflussreiche Psychologe Óli, die Geschäftsfrau Eyja oder der Schulabbrecher Tristan: Egal welchen Hintergrund sie mitbringen und egal, ob sie die gesellschaftlichen Veränderungen befürworten, hinnehmen oder aktiv gegen sie angehen – sie alle geraten in den Strudel der Verwerfungen einer Gesellschaft, deren neue Spielregeln explosive Folgen haben.

 

Rezensionen zu diesem Buch

Eine zeitgemäße Dystopie

„Die Markierung“ ist das eindrucksvolle Debüt der isländischen Autorin Frida Ísberg.

Die Handlung spielt in der nahen Zukunft und ist in Island angesiedelt. Um die Sicherheit der Bevölkerung zu optimieren, werden bestimmte Bereiche nur noch für markierte Menschen zugänglich. Um eine solche Markierung zu erhalten, muss ein Empathietest bestanden werden. Ob diese Maßnahme nun eingeführt wird, soll sich bei den nächsten Wahlen entscheiden. Anhand verschiedener Charaktere aus...

Weiterlesen

Schwierige Zukunftsvision

INHALT: 

Was passiert, wenn Ideen zu Ideologien gerinnen? Poetisch, scharfsichtig und eindringlich erzählt Fríđa Ísberg von einer Gesellschaft, die per Gesetz Klarheit über Gut und Böse schaffen will.

Island in naher Zukunft. Um die öffentliche Sicherheit zu erhöhen, sind bestimmte Wohngebiete nur noch für sogenannte markierte Menschen zugänglich, deren moralische Vertrauenswürdigkeit durch einen Empathie-Test nachgewiesen wurde. Bei den anstehenden Wahlen wird sich entscheiden...

Weiterlesen

Erschreckend plausibel

Dieses Buch ist nicht einfach. Anfangs hatte ich ziemlich daran zu knabbern, diese schräge Idee und die vielen lustigen Namen zu verdauen. Hier ist man plötzlich in einer hoch komplizierten, wirklich perfiden Welt.

Man möchte ein neues, sicheres Island gestalten und der Schlüssel dazu ist Empathie. In einer idealen Welt sind die Menschen alle so empathisch, dass sie ganz selbstverständlich rücksichtsvoll und friedlich miteinander leben. Das passiert natürlich nicht von allein, noch...

Weiterlesen

Sicherheit für die Gesellschaft oder Freiheit des Einzelnen?

Die Markierung von Fríða Ísberg beschäftigt sich damit, wie eine Gesellschaft reagiert, bei der das Erlangen von Wohnung, Arbeitsplatz und Status davon abhängt, ob man einen Empathietest besteht. Die Protagonisten sind so gewählt, dass verschiedenste Aspekte dieser Entscheidung beleuchtet werden: Die junge Lehrerin Vetur, der die Markierung und das Arbeiten in einem markierten Viertel gefühlte Sicherheit bietet, der Psychologe Óli (Ólafur Tandri), der die Seite der Empathietest-Befürworter...

Weiterlesen

Vertrauen oder Kontrolle?

Die Markierung – Frida Isberg

Kann man durch einen psychologischen Test Charakterschwächen ausfindig machen und daraus Neigungen zu einer eventuellen kriminellen Zukunft ableiten? Möglich. Doch ist es auch ethisch vertretbar, die Bevölkerung dazu zu zwingen, ebendiese Testergebnisse öffentlich zu machen und diverse Einschränkungen und Anfeindungen in Kauf zu nehmen? Genau das ist es, wovon Frida Isberg in ihrem dystopischen Roman erzählt.

Island wählt demnächst eine neue...

Weiterlesen

Die Sehnsucht nach Sicherheit

Aus drei Perspektiven schaut man auf das Geschehen in Island. Vetur fühlt sich von ihrem Expartner gestalkt, Eyjal, eine andere Frau, wurde von ihrem Partner verlassen und versucht, ihn zurückzugewinnen, nicht unbedingt mit ethisch vertretbaren Mitteln, Tristan ist einer, der aus dem System zu fallen droht.

Das System: Die isländische Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Aus mancherlei Gründen ist die Sehnsucht nach Sicherheit das beherrschende Element. „Die Markierung“ beruht auf...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
288 Seiten
ISBN:
9783455014365
Erschienen:
2022
Verlag:
Hoffmann und Campe
8.28571
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (7 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 14 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher