Buch

Die Diplomatenallee -

Die Diplomatenallee

von Annette Wieners

Bonn, Frühjahr 1974: Erstmals lassen sich DDR-Diplomaten in der Bundeshauptstadt nieder. Die Politprominenz feiert, aber die Folgen verändern mehr als ein Leben.Heike lebt zurückgezogen mit Mann und Kindern in Bonn, manchmal hilft sie im Schreibwarenladen mit. Von ihr aus könnte es immer so weitergehen. Doch eines Tages steht ihr alter Uni-Professor im Laden, der Leiter des Instituts für Graphologie. Er möchte sich Heikes enorme Begabung zunutze machen: Niemand kann so viel aus einer Handschrift herauslesen wie sie. Nur will sie mit der Graphologie nichts mehr zu tun haben – aus gutem Grund. Außerdem vertraut sie dem Professor nicht. Tatsächlich ist er in den Aufbau der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn verstrickt, und Heike gerät in den Strudel dramatischer Begebenheiten ...

Annette Wieners holt mit »Die Diplomatenallee« ein unbekanntes Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte ans Tageslicht.

Rezensionen zu diesem Buch

Zwischen den Fronten

Im Jahre 1974 unterhält Heike mit ihrem Mann auf der Bonner Diplomatenallee einen Schreibwarenladen. Sie leben mit ihren Kindern ein unbeschwertes, aber auch bescheidenes Leben. Eines Tages betritt der alte Uni-Professor von Heike den Laden und weckt die bewusst verdrängte Vergangenheit zum Leben. Heike war eine begnadete Graphologin, die anhand der Handschrift einem Menschen analysieren und einschätzen konnte. Das Leben zeigte ihr aber, dass dieses Talent Segen und Fluch zugleich sein kann...

Weiterlesen

Spannende deutsche Geschichte

Zum Inhalt: Bonn 1974: Heike lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Bonn, wo sie ein alteingesessenes Schreibwarengeschäft führen, in dem die politische Prominenz ein- und ausgeht. Bis eines Tages ihr alter Graphologieprofessor auftaucht und ihr "normales" Leben durcheinanderbringt. Heike sieht sich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und muss sich mit der Stasi und dem BND auseinandersetzen.

 

Das Buch "Die Diplomatenallee" von Annette Wieners entführt einen in ein...

Weiterlesen

Starker Anfang, schwaches Ende

Annette Wieners erzählt eine spannende Geschichte,
die zu einer Zeit spielt, als in der BRD ein heikles Projekt gestartet wurde.
Die Einrichtung einer Ständigen Vertretung der DDR in Bonn im Jahr 1974.
Im beschaulichen Bonn trafen West- und Ostblock aufeinander.
Die Stadt war der Hotspot des Kalten Krieges und übte sich in Weltgewandtheit.

In dem Roman wird die zeitgeschichtliche Episode zu einem Drama.
Eine interessante Geschichte über ein düsteres...

Weiterlesen

Geschichte aus dem Kalten Krieg

1974 in Bonn: Die DDR will eine Ständige Vertretung eröffnen, weil eine Botschaft nicht möglich ist. Ein Ehepaar Heike und Peter führt einen Schreibwarenladen in der Nähe des Abgeordnetenhauses und hat MdBs unter seinen Kunden. Die Ehe der beiden ist eher ein Zweckbündnis, doch das ist in Ordnung. Allerdings hat die Frau dem Mann nicht gesagt, dass sie eine geniale Graphologin ist.

Die Graphologie, heute am ehesten mit der Astrologie vergleichbar, ist das Zentrum des Romans, denn...

Weiterlesen

Einblicke in das Bonn von 1974

Frühjahr 1974, Bonn, Hauptstadt der BRD. Dort lebt Heike mit ihrem Mann Peter und den beiden Kindern. Sie betreiben einen Schreibwarenladen der sehr beliebt ist im Regierungsviertel. Heike hat Graphologie studiert, das Studium aber nicht abgeschlossen. Prof. Buttermann, ihr alter Uni-Professor besucht sie eines Tages im Laden, er möchte Heikes Begabung für seine Zwecke nutzen und setzt sie mit seinem Wissen über ihre Vergangenheit unter Druck.

Im Jahr 1974 wird die Ständige Vertretung...

Weiterlesen

Bonn 1974, das Brennglas des Kalten Krieges

Die Autorin Annette Wieners, erzählt in ihrem neuen Roman "Die Diplomatenallee" eine spannende Geschichte aus dem Jahr 1974. Damals zogen 100 Personen aus der DDR nach Bonn. Sie kamen für ein heikles Projekt: die Ständige Vertretung. Bis heute ist dieses Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte weitgehend unbekannt geblieben.

Inhalt:
Bonn, Frühjahr 1974: Erstmals lassen sich DDR-Diplomaten in der Bundeshauptstadt nieder. Die Politprominenz feiert, aber die Folgen verändern mehr...

Weiterlesen

Zeitgeschichtlicher Roman mit Fantasie und Spannung

Der Inhalt:

Bonn, Frühjahr 1974: Erstmals lassen sich DDR-Diplomaten in der Bundeshauptstadt nieder. Die Politprominenz feiert, aber die Folgen verändern mehr als ein Leben.
Heike lebt zurückgezogen mit Mann und Kindern in Bonn, manchmal hilft sie im Schreibwarenladen mit. Von ihr aus könnte es immer so weitergehen. Doch eines Tages steht ihr alter Uni-Professor im Laden, der Leiter des Instituts für Graphologie. Er möchte sich Heikes enorme Begabung zunutze machen: Niemand...

Weiterlesen

Beleuchtet ein interessantes Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte

"Bonn, Frühjahr 1974: Erstmals lassen sich DDR-Diplomaten in der Bundeshauptstadt nieder. Die Politprominenz feiert, aber die Folgen verändern mehr als ein Leben.

Heike lebt zurückgezogen mit Mann und Kindern in Bonn, manchmal hilft sie im Schreibwarenladen mit. Von ihr aus könnte es immer so weitergehen. Doch eines Tages steht ihr alter Uni-Professor im Laden, der Leiter des Instituts für Graphologie.
....
Annette Wieners holt mit »Die Diplomatenallee« ein unbekanntes...

Weiterlesen

Graphologin zwischen Deutsch-Deutschen Fronten

Die Diplomatenallee entführt uns ins Bonn der 1970er: das geteilte Deutschland kommt sich mit einem Mal nah wie nie zuvor, als die Ständige Vertretung der DDR in der BRD-Hauptstadt Bonn eingerichtet wird. Doch der unsichtbare Graben ist tief, Ost und West spionieren und intrigieren gegeneinander und Heike Holländer, ehemalige Überflieger-Graphologiestudentin, gerät zwischen die Fronten.

Heikes Kindheit wurde durch die Gewaltausbrüche ihres Vaters geprägt, ihre Jugend durch die (teils...

Weiterlesen

Eine Frau wird zum Spielball der Geheimdienste

Schon als Kind hat sich Heike Holländer für Graphologie interessiert und später auch studiert. Doch dann passierte etwas, das sie dazu brachte, ihr Studium abzubrechen. Mit der Graphologie will sie nichts mehr zu tun haben. Inzwischen ist sie mit Peter verheiratet und hat zwei Kinder. Zeitweise hilft sie im Schreibwarengeschäft ihres Mannes aus und begegnet so ihrem früheren Professor Buttermann wieder, der ihre Hilfe möchte. Doch Heike kann nicht vergessen, was damals geschehen ist, uns ist...

Weiterlesen

Im Visier der Stasi und des BND

Heike Holländer lebt mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern ein beschauliches Leben in Bonn. Früher hat sie Graphologie studiert, doch ihr Studium ohne Abschluss abgebrochen, warum, wird erst nach und nach klar. Jetzt tritt ihr alter Professor wieder an sie heran und will ihre Hilfe bei der Beurteilung von handschriftlichen Dokumenten. Heike will mit ihm eigentlich nichts mehr zu tun haben, trotzdem lässt sie sich darauf ein, denn ihr alter Dozent Buttermann hat angeblich Informationen über...

Weiterlesen

Von Agenten umzingelt..

Eher zufällig bin ich über den Roman gestolpert und ich bin froh darüber, denn hier habe ich über ein Thema gelesen, was mir nahezu unbekannt war.

In der Geschichte geht es um Heike, die einst Graphologie studiert, ihr Studium aber nach einem Zerwürfnis abgebrochen hat, obwohl sie die Beste war. Lieber arbeitet sie im Schreibwarenladen und ist glücklich mit Mann und Kindern. Als plötzlich ihr alter Uniprofessor in ihr Leben stolpert ist nichts wie zuvor. Was will er von ihr? Als die...

Weiterlesen

Historisch-wissenschaftlicher Roman rund um die Grapholgie und das Verhältnis BRD/DDR im Jahr 1974

Diese Familiengeschichte mit zeitgeschichtlichem Bezug fasziniert durch ihren wissenschaftlichen Hintergrund, die Graphologie.

Die Mittdreißigerin Heike führt im Bonn des Jahres 1974 ein bürgerliches Familienleben mit Mann und Kindern und einem Schreibwarenladen. Noch zehn Jahre zuvor befand sie sich, sehr begabt, im Studium der Graphologie mit einem renommierten Professor als Förderer, der sie vor Jahren vor ihrem gewalttätigen Vater in Schutz nahm. Das hat sie jäh abgebrochen, weil...

Weiterlesen

Spannendes Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte

Bonn 1974, Peter und Heike betreiben ein kleines Schreibwarengeschäft, dass Heike nach dem Tod ihrer Eltern übernommen und nach der Heirat an Peter übergeben hat. Durch Haushalt und Kinder hilft sie jetzt nur noch manchmal aus. Das Schreibwarengeschäft befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bonner Regierungsviertel. Der kleine Laden hat ein ausgewähltes Sortiment und ihre Kundschaft reicht vom Rentnerehepaar bis hin zum Abgeordneten. Nach einer schweren Kindheit und Jugend ist es jetzt für...

Weiterlesen

Heikes Leben

Heike lebt mir ihrem Mann und ihren Kindern in Bonn. Früher hat sie als Graphologin gearbeitet.

Nun kommt auf einmal ihr alter Professor in ihren Laden und möchte Heikes Fähigkeiten in der Graphologie für seine Machenschaften ausnutzen. Doch Heike will damit nichts mehr zu tun haben.

 

Annette Wieners versteht es, einen eintauchen zu lassen, in die Welt, die keiner von uns will. Heike hat es in ihrem Leben nicht einfach gehabt und nun soll sie wieder die Handschriften...

Weiterlesen

Handschriften

Graphologie, die Wissenschaft der Deutung von Handschriften. Wie man schreibt sagt etwas über die Persönlichkeit aus, die Stärken und die Schwächen jedes Einzelnen. Ein Kringel über dem I statt eines Punkts. Das P geschlossen oder auf. Der T Strich weiter unten alles ist zu deuten. In den siebziger Jahren war es üblich das Fachleute die Handschriften untersuchten und danach Empfehlungen aussprachen. Führungspositionen wurden erst nach einem solchen Gutachten vergeben.
In diesem Roman...

Weiterlesen

Überzeugte mich nicht durchgängig

Heike Berger erlebt gemeinsam mit ihrem Bruder Johann eine lieblose und gewaltgeprägte Kindheit im Bonn der 50er Jahre.
Schon früh entdeckt sie durch Dr. Buttermann, einen Kunden ihres Vaters, ihre Leidenschaft für die Graphologie. Buttermann fördert die Leidenschaft der kleinen Heike, jedoch führte eben diese zu einem Drama in Heikes Elternhaus.
Gleichwohl beginnt sie später ein Graphologiestudium bei Dr. Buttermann und wird eine Graphologin von weltweit anerkanntem Ruf.
...

Weiterlesen

Vielseitige Einblicke ins Bonn der 70er

Heike leitet gemeinsam mit ihrem Ehemann Peter ein Schreibwarengeschäft in Bonn. Eines Tages wird sie plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt, als Professor Buttermann im Laden auftaucht.  Ihr Bruder scheint in Gefahr zu sein und nur Heikes Rückkehr zur Graphologie soll angeblich die Lösung sein. 

 

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen; von der Handlung, über die Charaktere, bis hin zum geschichtlichen Hintergrund. Ich habe viel über die Graphologie gelernt, die ich...

Weiterlesen

Ich bin sehr begeistert von der Geschichte um Heike

»Die Diplomatenallee« - Annette Wieners:

Der Roman hole „ein unbekanntes Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte ans Tageslicht.“ Und das hat er für mich wirklich.

Worum geht’s? Wir lernen Heike kennen. Es ist das Jahr 1974. Heike und ihr Mann Peter führen einen Schreibwarenladen in Bonn. Sie leben ein ruhiges Leben, haben zwei Kinder und das Spannendste was mal passiert sind die Besuche von bekannten Politiker:innen in ihrem Laden. Doch plötzlich steht Prof. Buttermann im...

Weiterlesen

Wem kann man trauen?

1974. Heike lebt mit ihrem Mann Peter und ihren zwei Kindern in Bonn. Sie betreiben das Schreibwarengeschäft ihrer Eltern in der Diplomatenallee. Politische Prominenz wie Conrad Adenauer oder deren Bedienstete sind Kundschaft in dem Laden. Als eines Tages Heikes ehemaliger Professor und Graphologe Professor Buttermann in ihrem Geschäft auftaucht und sie zu einer Jubiläumsfeier an der Uni einladen will, gerät ihre heile Welt gehörig aus den Fugen. Wem kann sie noch trauen?
Das Cover und...

Weiterlesen

toller Krimi rund um den DDR-Spion Guillaume

Heike hat vor einigen Jahren am Graphologischen Institut der Uni Bonstudiert. Da sie das Fach schon von Kindesbeinen an toll fand,war sie dort der Star unter den Studenten!Mittlerweile hat sie das Schreibwarengeschäft ihrer Eltern übernommen und arbeitet in der Nähe der Regierung in Bonn!Nach dem Skandal an der Uni, in dem sie ihr Professor schändlich behandelt hatte, ist Heike froh, dass sie nichts mehr mit der Graphologie zu tun hat.Allerdings taucht dann plötzlich ihr ehemaligger...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783764507756
Erschienen:
2022
Verlag:
Blanvalet
7.88889
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 23 Regalen.

Ähnliche Bücher