Buch

Vom Ende eines Sommers -

Vom Ende eines Sommers

von Melissa Harrison

England in den 1930-Jahren: Die vierzehnjährige Edith Mather lebt mit ihrer Familie auf Wych Farm im ländlichen Suffolk. Das Leben auf dem Land ist hart, die Schatten von Weltwirtschaftskrise und Erstem Weltkrieg hängen über der verarmten Gemeinde, und die Farm wird noch mit Pferdestärken betrieben. Edith, genannt Edie, ist ein seltsames Kind: Als eines von vier Geschwistern in einer konservativen Farmerfamilie zieht sie Bücher der Gesellschaft von anderen Kindern vor.Als die Journalistin Constance FitzAllen aus London anreist, um eine Kolumne über und Lobrede auf das Landleben zu schreiben, empfindet Edie von Anfang an Bewunderung für die extrovertierte Frau in Männerhosen. Charmant, wissbegierig und glamourös scheint Constance zunächst die ideale Freundin und Mentorin für Edie zu sein. Doch die junge Frau aus der Großstadt will nicht nur dokumentieren, sie will missionieren. Und sie bringt politische Ideen mit, die bald zu einem Flächenbrand in ganz Europa führen.Atmosphärisch und bildstark erzählt ›Das Ende eines Sommers‹ vom Erwachsenwerden und ist zugleich packendes Zeitporträt und eine Verneigung vor der Schönheit der Natur.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein fein abgestimmter Roman

Klappentext:

„England in den 1930-Jahren: Die vierzehnjährige Edith Mather lebt mit ihrer Familie auf Wych Farm im ländlichen Suffolk. Das Leben auf dem Land ist hart, die Schatten von Weltwirtschaftskrise und Erstem Weltkrieg hängen über der verarmten Gemeinde, und die Farm wird noch mit Pferdestärken betrieben. Edith, genannt Edie, ist ein seltsames Kind: Als eines von vier Geschwistern in einer konservativen Farmerfamilie zieht sie Bücher der Gesellschaft von anderen Kindern vor....

Weiterlesen

Erntezeit

Mit vierzehn steht Edie Mather an der Grenze zur Erwachsenen. Sie lebt im ländlichen England des Jahres 1933 mit ihrer Familie auf einem Pachthof. Nach dem ersten Weltkrieg wurde das Leben nicht leichter und der Ertrag aus der Ernte immer geringer. Schon ist ein Hof in der Gegend verlassen, weil der Pächter seine Schulden nicht mehr begleichen konnte. In diesem Sommer kommt die Städterin Connie FitzAllen, um über das Landleben zu berichten. Sie will das Althergebrachte erhalten. Die Leute im...

Weiterlesen

Ein Buch der leisen Töne

Zum Inhalt: Wir befinden uns in England, in den 30iger Jahren. Das Leben ist nicht einfach, denn in der Gemeinde leidet man unter den Folgen der Weltwirtschaftskrise und des ersten Weltkriegs. Hier lebt die vierzehnjährige Edith. Sie mag Bücher mehr als Menschen. Doch als die Journalistin Constance aus London auftaucht, finde sie diese ausgesprochen interessant. Meine Meinung: Hier handelt es sch um einen Roman, der eher leiseren Töne, dass man auch nicht mal eben so weg lesen kann. Es...

Weiterlesen

1930 in Surfolk

 

 

Die britische Schriftstellerin Melissa Harrison beschreibt in ihrem Roman

„Vom Ende eines Sommers“ einen Sommer der 14 jährigen Edith.

Es ist in den 1930er Jahren. ,

Die Landwirtschaft ist noch viel Arbeit, es gibt noch keine Traktoren.

Auf der Farm Ediths Eltern geht es christlich und konservativ vor. Die Kinder müssen viel helfen.

 

Dann kommt eine junge Journalistin Constance aus London und will über Landwirtschaft schreiben. Sie...

Weiterlesen

Edie erzählt

In diesem Buch wird das Leben auf dem Bauernhof geschildert. Es gibt mit Dialogen und Beschreibungen Einblicke in die damalige Zeit. Es geschieht nichts aufregendes, doch wenn Vögel auf dem Feld vor den Pferdehufen gerettet werden, liest sich das ganz nett.

Constanze, die junge Journalistin, die sich selbst als Sufragette bezeichnet, ist extra aus London hierher gereist, um über das bäuerliche Leben zu berichten. Sie freundet sich mit Edie an, idealisiert in ihren Artikeln das Leben...

Weiterlesen

Erwachsenwerden im Suffolk der 1930er

In den 1930er Jahren wächst die kleine Edith, auch Edie genannt, auf der Farm ihrer Eltern in Suffolk auf. Der Alltag der Familie ist geprägt von der Arbeit auf dem Feld, immer gibt es etwas zu tun, immer gilt es, irgendwo mitanzupacken. Dabei verbringt Edie ihre Zeit viel lieber irgendwo in der Natur mit einem guten Buch in der Hand. Als dann eines Tages die Londonerin Constanze in dem kleinen Dörfchen auftaucht, änder sich vieles - für Edie, aber auch für alle anderen. Edie bewundert diese...

Weiterlesen

Coming of Age 1930 - Spannend, empathisch, mit sensiblem Blick für die Natur

Edith Mather vermisst ihre Schwester Mary, die gerade jung geheiratet hat und nun ihrem Ehemann gehorchen muss. Obwohl  Mary mit Mann und Baby nicht weit von der elterlichen Farm lebt, ist es im ländlichen Suffolk der 30er Jahre nicht üblich, dass eine verheiratete Frau alltags spontan einen Besuch macht. Als landlose Bauern, die ihre Farm vom Großgrundbesitzer gepachtet haben, sind drei Generationen Mathers erfahrene Landwirte, deren tägliches Leben sich allein um „unser Land“ dreht, um den...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783832181529
Erschienen:
2021
Verlag:
DuMont Buchverlag
8.14286
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (7 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 15 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher