Buch

Zugvögel - Charlotte McConaghy

Zugvögel

von Charlotte McConaghy

Franny hat ihr ganzes Leben am Meer verbracht, die wilden Strömungen und gefiederten Gefährten den Menschen vorgezogen. Als die Vögel zu verschwinden beginnen, beschließt die Ornithologin den letzten Küstenseeschwalben zu folgen. Inmitten der exzentrischen Crew eines der letzten Fischerboote macht sie sich auf den Weg in die Antarktis. Schutzlos ist die junge Frau den Naturgewalten des Atlantiks ausgeliefert, allein die Vögel sind ihr Kompass. Doch wohin die Tiere sie auch führen, vor ihrer Vergangenheit kann Franny nicht fliehen. Ihr folgt das Geheimnis eines Verbrechens, die Geschichte einer außergewöhnlichen Liebe. Und schon bald entwickelt sich die Reise zu einem lebensbedrohlichen Abenteuer.
Eine Ode an die wilden Geschöpfe dieser Erde und eine zutiefst berührende Geschichte über die Wege, die wir für die Menschen gehen, die wir lieben.
In "Zugvögel" kann Eva Meckbach alle Facetten ihres erzählerischen Könnens zeigen: von bedächtig-leise bis temperamentvoll und wild!

Rezensionen zu diesem Buch

Vergangenheit

Franny will eigentlich nur die Vergangenheit hinter sich lassen und beschließt den Vögeln zu folgen. Ihr Weg führt sich in einem Fischerboot und der skurrilen Crew zur Antarktis und ist dort nicht nur den Gefahren der Natur ausgeliefert, sondern muss ich auch mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Ich fand das Buch nicht nur spannend, sondern auch poetisch mit einer tollen Hauptfigur, die einem ans Herz wächst. Dazu kommt die tollen Beschreibungen der Natur. Einzigartig!

Weiterlesen

Eine Umweltschmonzette

Dieses Buch erstaunt auf ganzer Linie. Es wollte wohl etwas Umweltdystopisches werden, hat aber ziemlich bald den Kurs verlassen und sich verlaufen. Was es letztendlich ist, kann ich gar nicht genau sagen. Auf jeden Fall spart es nicht mit großen Gefühlen.

Da ist Franny, die tief trauert, die im Gefängnis war und die den Küstenseeschwalben folgt. Entgegen der Behauptung der Buchbeschreibung ist sie weder Ornithologin noch strebt sie irgendwelche tierschützenden Maßnahmen an. Sie hat...

Weiterlesen

Bewegend, berührend, unaufhaltsam

Eine besondere und intensive Geschichte die unglaublich berührt. Franny die Zweifelnde, Suchende, Unruhige ist ein Spiegelbild von uns allen. Die Ornithologin begibt sich auf die Reise ihres Lebens, immer den letzten Küstenseeschwalben hinterher, um ihre Art zu retten .Dabei trifft sie auf seelenverwandte, unruhige, wortkarge Seeleute, die die Natur zusammenschweißt. Sie kämpft nicht nur gegen die Naturgewalten, sondern vor allem mit sich selbst. Wird sie am Ende Erlösung finden?

Die...

Weiterlesen

Dystopie

„Zugvögel“ ist in seinem Kern ein dystopischer Roman.  Eine Ich- Erzählerin führt durch das Geschehen. Die Protagonistin ist ein ruheloser Mensch, eine getriebene Seele. Franny ist den Küstenseeschwalben auf der Spur, sind sie die letzten ihrer Art? Hier spiegelt die Natur teilweise das Innenleben der Protagonisten wider. Obwohl das Ganze in der Zukunft spielt, gibt es doch auch Zeitsprünge. Fanny scheint ein schwieriger Charakter zu sein, was es anfangs nicht leicht macht, sie zu verstehen...

Weiterlesen

Einsamer Kampf um die Vögel

 

Zugvögel ist der Debütroman von der australischen Schriftstellerin Charlotte McConaghy mit irische Wurzeln.

 

Der Roman spielt in der Zukunft, aber man spürt ja schon die Anfänge der Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Tiere.

 

Franny gibt sich als Ornithologin aus und verfolgt gekennzeichnete Schwalben auf dem Weg in die Antarktis, es werden immer weniger. Dafür hat sie sich bei einem Fischerboot verdingt. Die Crew ist zusammengewürfelt, es sind...

Weiterlesen

Mitreißend und eindrucksvolle Geschichte

Charlotte McConaghy hat mich mit der Idee ihres Buches gleich angesprochen und neugierig gemacht. Auch das Cover hat mich gleich begeistert und in den Bann gezogen.

Bereits auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, wie wichtig der Autorin die Natur und die Tiere sind, was sie gleich sympathisch gemacht hat. Trotzdem habe ich einige Zeit gebraucht, um so richtig in die Geschichte zu finden und mich dieser ganz hinzugeben. Dann war ich aber gefesselt von der Handlung und ich hätte mir das...

Weiterlesen

Natur, Einsamkeit und Neuanfang

Charlotte Mc Conaghys Roman „Zugvögel“ lässt auf den ersten Blick auf das Buchcover nicht so eine spannende Geschichte erwarten, wie sie dem Leser nach und nach dann aber doch präsentiert wird. Meine Erwartungshaltung wurde dann schnell im positiven Sinn gebrochen. Zum einen gelingt es der Verfasserin gut, den Leser die Schönheit der Natur empfinden zu lassen, aber auch das Entsetzen der Protagonistin Franny über das Verschwinden der Vögel und ihren feinfühligen Umgang mit den Vögeln, wenn...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Audio-CD
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
ISBN:
9783839818183
Erschienen:
August 2020
Verlag:
Argon Verlag GmbH
Übersetzer:
Tanja Handels
8.57143
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (7 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in einem Regal.

Ähnliche Bücher