Buch

Die Nickel Boys

von Colson Whitehead

Florida, Anfang der sechziger Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee und ist ein Bewunderer Martin Luther Kings. Als er einen Platz am College bekommt, scheint sein Traum von gesellschaftlicher Veränderung in Erfüllung zu gehen. Doch durch einen Zufall gerät er in ein gestohlenes Auto und wird ohne gerechtes Verfahren in die Besserungsanstalt Nickel Academy gesperrt. Dort werden die Jungen missbraucht, gepeinigt und ausgenutzt. Erneut bringt Whitehead den tief verwurzelten Rassismus und das nicht enden wollende Trauma der amerikanischen Geschichte zutage. Sein neuer Roman, der auf einer wahren Geschichte beruht, ist ein Schrei gegen die Ungerechtigkeit.

Rezensionen zu diesem Buch

Empfehlenswert

In „Die Nickel Boys“ rollt Colson Whitehead die Missstände einer bekannten Besserungsanstalt in Florida auf, die tatsächlich erst 2011 geschlossen worden ist. Er schreibt über straffällig gewordene Jungen, die der Willkür ihrer Wärter ausgesetzt sind. Es geht um Folter, Unterdrückung und Missbrauch. Und natürlich geht es um Rassismus- das wird insbesondere auch durch Auslegung der Bedeutung von >>Straffälligkeit<< deutlich. Hierzu der Hinweis, dass der Roman in den 60er Jahren...

Weiterlesen

Grausam und verstörend

Durch einen Zufall bin ich auf dieses Buch von Colson Whitehead gestoßen: Die Nickel Boys. Ein Buch, das vor extremer, rassistischer Gewalt, Willkür und Demütigungen nur so strotzt.

Doch worum geht es:

Der sechzehn, farbige Elwood Curtis ist intelligent, fleißig und sehr ehrgeizig. Er hat Pläne für seine Zukunft und als er eine Collegezusage bekommt, was in den 1960er Jahren in Florida absolut keine Selbstverständlichkeit ist, geht ein Traum für ihn in Erfüllung. Durch...

Weiterlesen

Ich habe mehr Gefühle erwartet

60’er Jahre in Florida

Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee, ist einer der besten Schüler auf seiner Schule und sein großes Vorbild: Martin Luther King. Elwood träumt von einem besseren Leben, von Gleichberechtigung und Freiheit. Als er von einem College Zusage bekommt, kann er sein Glück nicht fassen. Doch alles kommt anders als erwartet. An seinem ersten Studium-Tag, auf dem Weg zum College, gerät er in ein gestohlenes Auto und so...

Weiterlesen

Das Buch geht unter die Haut

Elwood ist ein fleißiger, ehrgeiziger schwarzer Junge, der gern aufs College gehen möchte. Sein Idol ist Martin Luther King, dessen Reden er auswendig kennt. Auf dem Weg zum College gerät er in eine Polizeikontrolle und wird  - obwohl unschuldig - in die Besserungsanstalt Nickel Academy gesperrt. Dort sind in den 1960er Jahren Schwarze und Weiße streng getrennt, sie sollen auf ein verantwortungsvolles Leben in Freiheit vorbereitet werden. Elwood eckt an und wird hart bestraft, als er einem...

Weiterlesen

Ein Schrei gegen die Ungerechtigkeit...

Florida, Anfang der sechziger Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee und ist ein Bewunderer Martin Luther Kings. Als er einen Platz am College bekommt, scheint sein Traum von gesellschaftlicher Veränderung in Erfüllung zu gehen. Doch durch einen Zufall gerät er in ein gestohlenes Auto und wird ohne gerechtes Verfahren in die Besserungsanstalt Nickel Academy gesperrt. Dort werden die Jungen missbraucht, gepeinigt und ausgenutzt. Erneut...

Weiterlesen

erschütternd

Elwood bewundert Martin Luther King und freut sich auf seinen 1. Tag am College. Doch auf dem weg dahin gerät er durch Zufall in ein gestohlenes Auto und wird nach seiner Verurteilung in die Besserungsanstalt "Nickel Academy". Dass er nur durch Zufall in dem Auto saß und nichts mit der Sache zu tun hatte, hat niemanden interessiert. Im weiteren Verlauf schildert Whitehead Elwoods Zeit in der Nickel Academy, wo es sehr brutal zugeht - zumindest im Teil der Schwarzen. Wer nicht spurt, wird...

Weiterlesen

Beklemmend.Brutal.Genial.

Was für ein (bisheriges) Lesejahr 2019… Auch wenn wir noch gut 6 Wochen in diesem Jahr vor uns haben, in denen noch das ein oder andere Buch gelesen werden will und wird *g*, gibt es langsam aber sicher eine Tendenz der „Top Books 2019“. In der Kategorie „Gegenwartsliteratur“ dürfte – nein, wird! – in jedem Fall „Die Nickel Boys“ von Colson Whitehead auf einem der Treppchen stehen.

In einer fiktiven Rahmenhandlung erzählt Colson Whitehead die Geschichte einer bis 2011 real...

Weiterlesen

Wieviel zählt das Leben eines (afro)amerikanischen Jungen?

Der sechzehnjährige Elwood lebt in den 1960er Jahren mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee. Er ist ein Bewunderer Martin Luther Kings und schon ganz gespannt auf sein Studium am College. Durch einen dummen Zufall gerät er beim Trampen in ein gestohlenes Auto und kommt in die Besserungsanstalt Nickel Academy. Dort ist er der Willkür der (weißen) Betreuer unbarmherzig ausgeliefert, die Kinder werden dort missbraucht, gepeinigt und ausgenutzt.

 

Nach seinem...

Weiterlesen

Eindringlich

Dies ist eine Geschichte, die einen so schnell nicht loslässt. Eine nach außen hin "menschliche" Institution, eine "Schule" für straffällig gewordene Jugendliche im Florida der Sechziger Jahre. Rassismus und nackte Brutalität im Inneren. Ein junger Schwarzer, der durch Zufall, weil er beim Trampen in ein gestohlenes Auto gestiegen ist, das von der Polizei gestoppt wird, und ja, weil er in den Sechziger Jahren schwarz ist, hier in der Nickel-Besserungsanstalt landet und hier schier die Hölle...

Weiterlesen

Erschütternd

Diesem Roman liegt eine wahre Geschichte zugrunde und darum fand ich sie noch erschütternder als ich sie sonst gefunden hätte. Denn Colson Whitehead hat einen unnachahmlichen Schreibstil, mit dem er seine Leser in seine Geschichte sogartig reinzieht und sie erstmal nicht wieder loslässt. Man taucht tief ein in diesen Roman und in die Geschichte und erfährt viel über die Ungerechtigkeit der Rassentrennung in den Vereinigten Staaten in den 1960er Jahren.
Mit Elwood ist ihm ein äußerst...

Weiterlesen

"Dort wurde ich zu dem, der ich bin"

Der freie Journalist und Fernsehkritiker COLSON WHITEHEAD ist es gelungen mit seinem Roman auf ein sehr schwerwiegendes Thema aufmerksam zu machen: Rassismus und seine Auswirkungen auf die Gesellschaft anhand einer Besserungsanstalt. Es ist wirklich kein einfacher Roman, auch wenn er durch den Schreibstil einfach zu lesen ist. Es ist vielmehr der Kerninhalt der Story, der diesen Roman zu etwas besonderem macht.

Meine komplette und ausführliche Rezension findet ihr auf meinem Blog....

Weiterlesen

Sozialkritik ohne wirklichen Biss

Florida, Anfang der 1960er: Der 16-jährige Elwood lebt bei seiner Großmutter. Die Eltern haben ihn Jahre zuvor zurückgelassen. Bislang ist es Elwood gut gelungen, sich im Farbigen-Ghetto von Tallahassee aus Ärger herauszuhalten. Aber auch er kennt bereits Demütigungen. Und als seine Großmutter ihm eine Platte einer Rede von Martin Luther King schenkt, wird sich Elwood der Ungerechtigkeiten immer bewusster. Die Zukunft sieht vielversprechend aus als Elwood einen Platz am College bekommt. Doch...

Weiterlesen

Schokierend

Hier erzählt Colson Whitehead  die tragische Geschichte von Elwood Curtis, der 1962 mit 16 Jahren unschuldig in die Nickel Academy eingewiesen wurde. Dies war eine Besserungsanstalt für Jungen, die eigentlich eine Schule sein sollte und letztendes ein Straflager war, in dem die Jungen brutal gequält wurden. Da Elwood zudem noch von schwarzer Hautfarbe war, war es für ihn doppelt so schwer. Die Menschen wurden dort wie Tiere behandelt und die Grausamkeiten waren zu brutal, als das man sich...

Weiterlesen

Ein erschütterndes Zeugnis der Rassendiskriminierung in den 60er Jahren

Manchmal muss man nur zur falschen Zeit am falschen Ort sein und plötzlich wird das ganze Leben aus der Bahn geworfen. So ähnlich ergeht es zumindest dem Protagonisten in "Die Nickel Boys" von Colson Whitehead. 

Elwood ist ein recht fleißiger und intelligenter Junge, doch seine Hautfarbe legt ihm stets Steine in den Weg. Er lebt gemeinsam mit seiner Großmutter in Tallahassee. Im Ghetto der Schwarzen. Und von einem einfachen Leben kann man zu dieser Zeit einfach noch lange nicht...

Weiterlesen

Bildgewaltig

Bildgewaltig

Colson Whitehead hat eine ganz bestimmte Art zu schreiben – die ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber ich glaube, das ist auch beabsichtigt bzw. irrelevant, denn Geschmäcker sind nunmal verschieden und das ist ja auch gut so !

„Die Nickel Boys“ und ihre Geschichte:

„Nach „Underground Railroad“ die Weltpremiere von Colson Whiteheads neuem Roman

Florida, Anfang der sechziger Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen...

Weiterlesen

Die Würde des Menschen...

Dies ist ein fiktiver Roman, der auf wahren Tatsachen beruht. Diese beziehen sich auf die Besserungs- und Verwahranstalt Florida School for Boys, welche von 1900 bis 2010 existierte.

Elwood ist ein ernsthafter, fleißiger, ehrlicher, kluger 16 jähriger Junge, der vom College träumt und bei seiner Großmutter lebt. Er ist jedoch schwarz und vieles ist gar nicht so einfach für ihn. Die Jim-Crow-Gesetze wurden noch nicht lange aufgehoben und die schwarze Protest- und Bürgerrechtsbewegung...

Weiterlesen

Ein wichtiges Stück Geschichte

Es handelt sich um einen gesellschaftskritischen Roman geschrieben von dem US-amerikanischen Autor Colson Whitehead. Die Geschichte, welche in dem 1960er Jahren spielt, erzählt das Leben eines afroamerikanischen Jungen namens Elwood. Elwood ist äußerst intelligenter Junge. Früh begeistert er sich für die Reden von Martin Luther King. Seine Eltern haben Elwood als Kind verlassen, sodass er bei seiner Großmutter Harriett aufgewachsen ist. Er ist ein sehr vorbildlicher Schüler und bekommt die...

Weiterlesen

Wenn Willkür das Leben verändert...

Ich hatte sehr viele positive Stimmen zu dem Buch vernommen und wollte mir eine eigene Meinung bilden. Ich habe das Lesen dieses Buch nicht bereut, denn trotz der geringen Seitenzahl erzählt es von so viel mehr.

In der Geschichte geht es um Elwood, der als Farbiger bald das College besuchen darf. Leider wird er durch Zufall wegen Autodiebstahls beschuldigt und landet im Nickel, einer Besserungsanstalt für Jugendliche. Wird das Nickel ihn brechen können?

Zunächst einmal muss ich...

Weiterlesen

Ein farbiger Junge in der Welt des weißen Mannes

Der farbige sechzehnjährige Elwood steht kurz davor, seinem vorgeprägten Schicksal zu entrinnen, als er einen Platz am College erhält. Mit viel Fleiß und Engagement hat er sich seinen Traum erfüllt. Durch einen unglücklichen Umstand jedoch und ohne davon Kenntnis zu haben, sitzt er in einem gestohlenen Auto, welches von der Polizei kontrolliert wird. Ohne auch nur einmal angehört zu werden, landet er in einer Besserungsanstalt, wo sein Leben einen völlig neuen Verlauf nehmen soll...
...

Weiterlesen

Amerikanische Geschichte in Romanform

Ideen von Martin Luther King prägen die frühe Jugend von Protagonist Elwood. Sein Schicksal bildet die Grundlage für die Darstellung von Rassismus in den USA der 60er Jahre. In der Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche herrschen, zumindest für die schwarze Bevölkerung, menschenunwürdige Zustände, es geschehen abscheuliche Verbrechen an den „ungehorsamen“ Insassen.

Hauptcharakter Elwood hat eine Lebensplanung, die mit einem Studium beginnt. Unverschuldet gerät er aber in...

Weiterlesen

Aufwühlend

Colson Whitehead hat es mit der Geschichte über die Nickel Boys, die übrigens auf einer wahren Geschichte basiert, geschafft, mich immer wieder aus der Fassung zu bringen. Elwood Curtis hat große Pläne für die Zukunft. Eigentlich will er unbedingt studieren, nach allem, was man über ihn erfährt, ist er ein guter Junge. Allerdings gerät er unverschuldet in eine Situation, die zur Folge hat, dass er in einer Besserungsanstalt für Jungen landet.

Was bereits für die weißen Insassen kaum...

Weiterlesen

Die Besserungsanstalt

~~„Es gibt Leute, die einen betrügen, die einem mit einem Lächeln Leere servieren, und andere, die einem die Selbstachtung rauben. Man darf nicht vergessen, wer man ist.“

Archäologiestudenten machen auf dem Gelände einer ehemaligen Besserungsanstalt eine schlimme Entdeckung. Neben dem offiziellen Friedhof liegt noch ein geheimer Friedhof mit Jungs, die angeblich geflohen sind. Auch Elwood Curtis war ein „Nickel Boy“, wie die Insassen der Besserungsanstalt genannt wurden. Einst war er...

Weiterlesen

Für die Thematik viel zu langatmig

„Und wenn die Welt ein einziger Mob wäre – Elwood würde sie durchmessen. Er würde auf die andere Seite gelangen, selbst wenn man ihn beschimpfte und anspuckte und verprügelte. Er wäre erschöpft und würde bluten wie ein Schwein, doch er würde es schaffen.“

 

Inhalt

 

Eigentlich hat Elwood Curtis das Glück, eine Großmutter zu haben, die ihn unterstützt und nur das Beste für ihn möchte. Sein angestrebter Studienbeginn steht bevor und er ist ein intelligenter,...

Weiterlesen

Beklemmend realistisch

Im Mittelpunkt des Buches steht Elwood, ein junger Schwarzer, der trotz schwieriger Kindheit versucht, seinem Leben eine Wende zu geben, und die Chancen stehen gut. Elwood ist lernbegierig, ehrgeizig und weltoffen, sein großes Idol ist M.L.King, dessen Anti-Rassismus Aktionen ihn begeistern. Er arbeitet hart und tatsächlich gelingt ihm der Sprung zum College. Auf dem Weg zum ersten Tag dorthin, verlässt ihn das Glück. Er fährt per Anhalter in einem gestohlenen Wagen mit, wird der...

Weiterlesen

Die Nickel Boys

Einst wurden auf der Nickel Academy Jungen auf den rechten Weg gebracht, die von diesem abgekommen waren. Mit Ordnung, Disziplin und einer ordentlichen Schulbildung. Zumindest wird das den Außenstehenden vorgegaukelt. Tatsächlich haben es die Nickel Boys verdammt schwer, und so sind die ehemaligen „Schüler“ wie Elwood Curtis kaum verwundert als auf dem früheren Schulgelände ein Feld voll unbekannter und geschundener Leichen entdeckt wird.

Colson Whitehead hat sich von der leider nur...

Weiterlesen

Das Leben schwarzer Jungs in einer Erziehungsanstalt - Erschütternd!

Anfang der 60er Jahre wird der 16jährige Elwood unverschuldet in die Besserungsanstalt Nickel Academy, Florida, gesperrt. Elwood ist ein intelligenter, strebsamer schwarzer junger Mann, dem sich gerade die Möglichkeit geboten hat, trotz des alltäglich herrschenden Rassismus das College zu besuchen. Sein grosses Vorbild ist Martin Luther King und wie er glaubt er fest daran, dass die Zeit kommen wird, in denen er leben kann wie weisse Menschen. Doch die Nickel Academy stellt seinen Glauben...

Weiterlesen

Ergreifende Geschichte

Nach dem großen Roman über die amerikanische Sklaverei "Underground Railroad" hat Colson Whitehead sich auch in seinem neuen Roman "Nickel boys" wieder den US-amerikanischen Rassismus als Thema vorgenommen. Diesmal ist es ein weniger prominentes, teils immer noch totgeschwiegenes Thema: die Misshandlungen Jugendlicher in Besserungsanstalten. Hierbei verschweigt der Autor nicht, dass dies natürlich auch weißen Jugendlichen passiert ist, konzentriert sich aber auf die Geschichte der schwarzen...

Weiterlesen

Aufrüttelnd, erschreckend und wertvoll

Elwood wächst bei seiner Großmutter auf, nachdem seine Eltern abgehauen sind, um ihr Glück in der weiten Welt zu finden. Er ist klug, wissbegierig und möchte immer mehr lernen und erfahren. Doch ist es für ihn Anfang der 1960er Jahre nicht einfach in dieser Welt als schwarzer Teenager zu leben, die durch die Bürgerrechtsbewegung sich erst sehr langsam und verhalten verändert. Doch dank seines Fleißes wird ihm angeboten, das College zu besuchen. Beseelt macht er sich auf den Weg zu seiner...

Weiterlesen

Himmelschreiende Ungerechtigkeit

Elwood Curtis wächst bei seiner Großmutter auf, nachdem seine Eltern sich eines Tages nach Kalifornien davonmachten. Elwood ist klug und fleißig, besonnen und ehrgeizig. Neben der Schule jobbt er in einem Tabakladen. Sein Geschichtslehrer verhilft ihm zu vorgezogenen Collegeseminaren.

Elwood lebt in Tallahassee, Florida. Es ist 1962 als er 16 Jahre alt ist. Elwood ist schwarz.

Colson Whitehead schreibt in „Die Nickel Boys“ einen aufrüttelnden Roman. Es ist die fiktive...

Weiterlesen

eine Besserungsanstalt?

„Das Schlimmste, was mir während meiner Einzelhaft widerfahren ist, widerfährt mir täglich. Das Aufwachen.“ [222]

 

Colson Whitehead, ausgezeichnet mit dem Pulitzer-Preis, bringt mit seinem fiktiven Roman „Die Nickel Boys“ ein nicht leicht verdauliches Werk in unseren Bücherschrank und damit die Themen Missbrauch, Rassismus und allgegenwärtige Gewalt.

 

„Das Nickel war eine rassistische Hölle – die Hälfte des Personals schlüpfte am Wochenende sicher in die Kluft...

Weiterlesen

Berührende Geschichte

Florida, Anfang der 60`er-Jahre: Elwood, ein intelligenter und aufrichtiger Afroamerikaner, ist inspiriert durch die Reden Martin Luther Kings und beginnt sich in der Bürgerrechtsbewegung zu engagieren. Zudem möchte er ein Studium beginnen.  Durch einen Zufall gerät er als Anhalter in ein gestohlenes Auto und wir zu einem Aufenthalt in der sog. Nickel Academy, einer Besserungsanstalt für Jungen, verurteilt. Eine Leidenszeit beginnt.

Colson Whitehead ist mit seinem neuen Buch wieder...

Weiterlesen

Der neueste Roman von Colson Whitehead.

EIn Buch, das unter die Haut geht. Ein Roman, der den Atem stocken lässt. Florida, Anfang der 1960er-Jahre. Der sechzehnjährige Elwood lebt mit seiner Großmutter im schwarzen Ghetto von Tallahassee und ist ein Bewunderer Martin Luther Kings. Zu Weihnachten 1962 bekam Elwood das schönste Geschenk seines Lebens, nur stürzten ihn die Ideen, die es ihm einpflanzte, am Ende ins Verderben. Martin Luther King At Zion Hill war sein einziges Album, und es lag permanent auf dem Plattenteller. Als er...

Weiterlesen

Bedrückend

Florida in den Sechzigern. Elwood wächst bei sei seiner Großmutter auf - ein kluger Junge, der nach der Schule in einem Tabakladen jobbt und eine glühende Begeisterung für Martin Luther King hegt. Doch als er nur durch Zufall in falsche Gesellschaft gerät, ändert sich sein Leben für immer. Elwood wird als Autodieb festgenommen und muss in die Nickel-Besserungsanstalt. Was von außen wie ein normales Internat aussieht, entpuppt sich bald als purer Alptraum. Eine noch immer bestehende...

Weiterlesen

Rassismus in Amerika

Wie bereits in „Underground Railroad“ widmet sich Colson Whitehead in seiner neuesten Veröffentlichung „Die Nickel Boys“ einem weiteren Kapitel des amerikanischen Rassismus und hält sich dabei eng an verbriefte Tatsachen. Ich scheue mich, dieses Buch einen Roman zu nennen, fusst die Geschichte doch auf realen Ereignissen: Die Florida School for Boys (später bekannt geworden als die Dozier School), zwischen 1900 und 2011 (Schließung), eine Anstalt für schwer erziehbare Jugendliche, bildet den...

Weiterlesen

Wenig Buch für viel Geschichte

Dieses Buch ist zunächst sehr beeindruckend. Colson Whitehead hat einen grandiosen Erzählstil, locker, plastisch und auch irgendwie poetisch, und wohl mit einiger Berechtigung renommierte Preise erhalten. 

Hier erzählt er die tragische Geschichte von Elwood Curtis, der 1962 mit 16 Jahren unschuldig in die Nickel Academy eingewiesen wurde, eine Besserungsanstalt für Jungen, die eine Schule sein sollte und ein Straflager war, in dem die Jungen brutal gequält wurden. Elwood ist schwarz...

Weiterlesen

Einer der wichtigsten Schrifsteller unserer Zeit!

Inhalt:
Als der sechzehnjährige Elwood ,1960 in Florida bei seiner Großmutter aufwächst, versucht er seinen Platz im Leben zu finden. Während er ein Paradebeispiel für gute Erziehung und Bildung ist, findet er in seinem Lehrer und in den Reden Martin Luther Kings neue Hoffnung für seine Zukunft auf dem College, als nicht privilegierter und nicht weißer Junge. Doch durch einen unglücklichen Zufall wird Elwood gefangen genommen und in eine Besserungsanstalt, die Nickel Academy gesperrt...

Weiterlesen

Eindringlich und weise

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, der Roman lässt mich ein wenig atemlos zurück – verstört, entsetzt.
Whitehead schreibt eindringlich und irgendwie weise, findet genau die richtigen Worte, um den Leser gleichzeitig auf Distanz zu halten, als auch so tief ins Geschehen zu reißen, das einem beim Lesen schlecht wird. Es bedarf keiner expliziten Gewaltdarstellungen, keines ausformulierten Schreckens, um eine Atmosphäre zu schaffen, die bedrückt.
Whitehead weiß, wie er...

Weiterlesen

Die Schrecken in der Besserungsanstalt

 

Die Nickel Boys sind inspiriert von einer real existierenden Besserungsanstalt in Florida, der Dozier School for Boys. Von 1900 bis 2011 fungierte die Schule als Institut für schwer erziehbare Jungs. Colson Whitehead lässt sich von dieser Geschichte leiten und entwirft fiktionale Geschehen, die den Missbrauch der Kinder illustriert.

Untermauert mit dem allgegenwärtigen Rassismus in den USA, verspricht das Buch eine spannende Geschichte um die Hauptfigur Elwood Curtis zu...

Weiterlesen

Ein schockierendes Kapitel amerikanischer Geschichte

Coulson Whiteheads "Die Nickel Boys" fand ich wirklich großartig. In dem Buch geht es um das Schicksal von jugendlichen Jungen, die vom Staat nach vermeintlichen Verbrechen oder Untaten in die Besserungsanstalt Nickel verwiesen werden. Dort herrschen, besonders für die schwarzen Jungen unmenschliche Zustände. Das Buch ist zwar Fiktion, Nickel ist aber inspiriert von der Dozier School for Boys, was das Buch noch einschlagender macht.

Obwohl das Buch verhältnismäßig kurz ist, habe ich...

Weiterlesen

Über den Rassismus in Amerika

Der Roman ist fiktiv, hat aber einen wahren skandalösen Hintergrund, der erst nach Jahrzehnten aufgedeckt wurde.

 

Florida, 1960er Jahre. Der junge, farbige Elwood ist ehrgeizig, intelligent und kommt auch in der Welt der Weißen voran. Er glaubt an Bürgerrechte und hat Martin Luther King zum Idol, nach dessen großartigen Worten er lebt. Völlig zu Unrecht wird er der berüchtigten, vermeintlich gemeinnützigen Besserungsanstalt Nickel Academy – benannt nach einem früheren Direktor...

Weiterlesen

Die Nickel Boys - tragsich, grausam, berührend

Die Nickel Boys, von Colson Whitehead

 

Cover:

Plakativ aber nichtssagend.

 

Inhalt:

Florida, Anfang der Sechzigerjahre.

Elwood ist ein blitzgescheiter 16jähriger schwarzer Junge.

Er erhofft sich für seine Zukunft so viel.

Doch am ersten Tag, auf dem Weg ins College, schlägt das Schicksal brutal  zu und er sitzt völlig unschuldig in einem gestohlenen Autor und wird ohne viel nachzufragen in die Besserungsanstalt „Nickel Academy...

Weiterlesen

Erschütternd! Unbedingt lesen.

~~Florida in den 60ern. Hier wächst der junge Elwood bei seiner Großmutter auf, hat beste Schulnoten und bald soll es mit dem College losgehen. Alles scheint bestens...bis er in einem gestohlenem Auto angetroffen wird und unschuldig in eine sogenannte Besserungsanstalt eingewiesen wird.

Hier regiert nur Rassismus und eine nicht vorstellbare Menschenfeindlichkeit. Missbrauch, Gewalt und Korruption sind Bestandteil des Alltags. Und jeder macht mit.

Die Geschichte Elwoods ist zwar...

Weiterlesen

zu kurz

Florida in den 1960er Jahren: Elwood ist schwarz, will aber etwas aus seinem Leben machen. Als er es aufs College schafft, geht ein Traum in Erfüllung. Leider gerät er unschuldig in Schwierigkeiten und wird in eine Besserungsanstalt für Jungen gebracht. Dort bemüht er sich, auf gute Führung früher entlassen zu werden, doch das Schicksal – oder die Willkür – machen ihm einen Strich durch die Rechnung.

Whithehead wagt sich wieder an das heiße Thema Rassismus. Das Buch ist fiktiv, stützt...

Weiterlesen

Mehr als 50 Gräber

Die Nickel Boys ist der neue Roman des vielfach preisgekrönten US-amerikanischen Schriftstellers Colson Whitehead, der hiermit ein wichtige Thema der Zeitgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts aufnimmt.

1962 ist eine besondere Zeit für die afroamerikanischen Menschen. Martin Luther King beeinflusste sie. Auch der junge Elwood Curtis ist von ihm beeindruckt. Aber der alltägliche Rassismus ist überall spürbar, Rasentrennung ist noch nicht angeschafft.

 

Elwood ist ein...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
224 Seiten
ISBN:
9783446262768
Erschienen:
Juni 2019
Verlag:
Hanser
Übersetzer:
Henning Ahrens
8.5814
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (43 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 65 Regalen.

Ähnliche Bücher