Buch

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe - Corina Bomann

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

von Corina Bomann

Ein schwedisches Landgut, eine mächtige Familie, eine Frau zwischen Liebe und Pflicht: Die große Saga von Corina Bomann

Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt. Selbstlos stellt Agneta sich der Pflicht und Familientradition. Ihr Herz jedoch kann nicht vergessen und sehnt sich nach Liebe ...

Band 2 "Mathildas Geheimnis" erscheint im September 2018

Band 3 "Solveigs Versprechen" erscheint im Januar 2019

Rezensionen zu diesem Buch

Literatur über starke Frauen

Zum Inhalt:
Agneta ist eine junge Frau in den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Sie stammt aus einer schwedischen Adelsfamilie, die sie allerdings verließ, um ihr eigenes Leben frei von Zwängen und Traditionen zu führen. Nach einem tragischen Unfall in der Familie, bei der sie Vater und Bruder zugleich verliert, muss sie wieder zurück zum Anwesen und das schwere Erbe antreten, als Herrin des Hauses die Geschäfte der Familie weiter zu leiten. Neben dieser Bürde hat sie zudem auch private...

Weiterlesen

Frauen sind stark

Zum Buch:
Agneta ist die Tochter des Grafen Lejongård, der das Gut Löwenhof in der Nähe von Kritianstadt führt. Aber Agneta möchte nicht nur die Tochter sein, sie möchte ich eigenes Leben führen. So lebt sie unverheiratet in Stockholm und studiert Kunst. Eines Tages bekommt sie ein Telegramm in dem sie von einem Unfall auf dem Löwenhof erfährt. Zurück auf dem Hof muss sie ihr Leben neu überdenken, denn ihr Vater verstarb und sie soll das Gut übernehmen ...

Meine Meinung:
...

Weiterlesen

Tolles Buch!

as Buch ist der Anfang einer drei-bändigen Familiensaga geschrieben von den Bestseller Autorin Corinna Bohmann. Der erste Band handelt von Agneta, der Tochter des Löwenhof Gutes, die den Verpflichtungen des Gutes nicht aufkommen möchte und sich ein unabhängiges Leben in Stockhilm vorstellt, zuerst als Kunststudentin. Doch ihre Versuche dort Fuss zu fassen scheitern, nachdem sie von einem schrecklichen Feuer auf Löwenhof erfährt und kurzentschlossen ihren Geliebten Michael verlässt um ihren...

Weiterlesen

Unterhaltsam, mit Luft nach oben

Schweden, 1913: Agneta ist eine Grafentochter. Mit Mitte 20 hat sie es geschafft, sich von den Erwartungen ihrer Familie zu lösen und entfernt in Stockholm Kunst zu studieren. In ihrer Freizeit engagiert sie sich für Frauenrechte. Ein Telegramm beordert sie zurück zum Gut der Familie, wo sie sich vor dem aufgebahrten Körper ihres Vaters wiederfindet. Und auch ihr Bruder überlebt das Unglück auf dem Löwenhof nicht. Plötzlich ist Agneta die Erbin und neue Herrin eines Gutes und muss ihre...

Weiterlesen

gut zu lesen

Corina Bomanns Trilogie um die Frauen vom Löwenhof spielt auf dem gleichnamigen Gestüt in Schweden. Band eins: Agnetas Erbe spielt in der Zeit von 1913-1915, also in der Zeit von den ersten Frauenbewegungen, Automobilen und den Anfängen des ersten Weltkrieges. In dem 730 Seiten umfassenden Roman werden die Themen aufgegriffen, aber hauptsächlich geht es um Agneta und ihr unerwünschtes Erbe.

Agneta Lejongard hat sich mit 25 mündig sprechen lassen und ist zu einem Kunststudium nach...

Weiterlesen

Eine Frau zwischen Pflicht und Liebe

Agneta hat sich ihr Leben als Studentin der Malerei gut eingerichtet in Stockholm, entgegen der Erwartungen ihrer Eltern auf Gut Löwenhof, denen sie zu feministisch geworden ist. Doch als ihr Vater und ihr Bruder bei einem Brand getötet werden, tritt sie ihr Erbe als Gutsherrin vom Löwenhof an. Zunächst geht es darum, das Gestüt weiterhin am Laufen zu halten. Während ihre Mutter sie immer wieder zur Heirat drängt, hofft sie auf die große Liebe ihres Lebens. Muss sie sich zwischen Liebe und...

Weiterlesen

Histo-Schmöker

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich...

Weiterlesen

Grandioser Start einer Saga

Handlung:
Schweden 1913

Agneta lebt in der Hauptstadt Schwedens und studiert Kunst. Zum Ärger ihrer Familie, die es lieber gesehen hätte, wenn Agneta in ein vermögendes Haus eingeheiratet hätte und ihrem Mann unterstützt hätte. Die junge Frau hatte jedoch andere Pläne und ist zum Ärger ihrer Eltern nach Stockholm gegangen, um dort als Malerin ein freies Leben führen zu können.

Bis sie plötzlich ein Telegramm erhält, welches alles ändern wird. Ihr Vater ist bei einem Brand...

Weiterlesen

Eine Frau als Gutsherrin!

Ein dickes Buch! 

Das Leben von Agneta in der Zeit des aufkommenden Feminismus. Das sagte mir sehr zu. Wie war das damals in Schweden? 

Agneta über nimmt den Löwenhof und das als letzte Erbin, aber leider nicht freiwillig. Ein Versprechen an ihren Bruder bindet sie. Durch ein Feuer sind ihr Vater und ihr Bruder schwer verletzt worden, daran sie dann verstorben. 

Das Buch behandelt intensiv die damaligen Konventionen. Die Geschichte selbst, ist leider sehr vorhersehbar....

Weiterlesen

Das Leben ist voller Geheimnisse...

Die Autorin hat mich schon mit zahlreichen Büchern gut unterhalten können und so war ich doch sehr gespannt wie sich eine mehrteilige Saga von ihr anfühlen würde.

In der Geschichte geht es um die junge Agneta, die mit ihrer Familie gebrochen hat, um sich ganz dem Studium der Malerei in Stockholm zu widmen. Als ihr Vater unerwartet stirbt, muss sie heimkehren. Ihre Mutter begegnet ihr mit Abneigung und sie spürt, dass sich viel verändert hat, seitdem sie einst gegangen ist. Wird sie...

Weiterlesen

Starker Auftakt der Löwenhof-Saga

Für Agneta in Schweden 1913 war ihr Lebensweg schon lange vorherbestimmt. Als Tochter des Hauses Löwenhof würde sie gut verheiratet werden und dann auf dem Gut ihres Mannes leben. So wollte sie jedoch auf keinen Fall leben. Agneta bewarb sich an der Kunstakademie in Stockholm um ein selbstbestimmtes und freies Leben als Malerin führen. Auch der passende Mann, Michael ein aufstrebender Rechtsanwalt, scheint gefunden.

Ein Telegramm von zu Hause machte diese Pläne mit einem Mal komplett...

Weiterlesen

Die Frauen vom Löwenhof – Historische Frauengeschichte

Na, das war doch mal wieder ein richtig schönes Buch, so wie ich es von Corina Bomann erwartet habe. Es ist eigentlich eine ganz klassische Frauengeschichte, aber gerade im ersten Teil auch fast eine kleine Kriminalgeschichte. Auch die Themen mit gesellschaftlichen Zwängen, Adelsallüren usw. kamen schon oft genug in Büchern vor. Aber Corina Bomann hat es verstanden daraus einen spannenden Roman zu schreiben. Am Ende blieben keine Fragen offen, die Geschichte war in sich schlüssig. Einzig die...

Weiterlesen

Ein sehr guter Start in die Trilogie

Agneta hat sich ein neues Leben in Stockholm aufgebaut. Der Löwenhof ist das Erbe ihres äteren Bruders Hendrik. Ein Wissen mit dem die Schwester aufgewachsen ist. 

An einem Morgen in Stockholm, steht der Telegrammbote, vor der Tür. Agneta wird sofort nach Hause beordert! Der erste Schock Zuhause, der Vater ist verstorben und ihr, geliebter, Bruder, schwer verletzt im Krankenhaus. Ein Brand im Pferdestall hat zu der Katastrophe geführt! Am nächsten Morgen kommt es, zu einer kurzen...

Weiterlesen

Agneta mußsich entscheiden

1913 in Stockholm, hier lebt Agneta als Kunststudentin. Hier kann sie frei sein und leben wie sie mag. Sie hat sehr zum Ärger ihrer Eltern das heimatliche Gut verlassen, wo sie ständig in Pflichten und Konventionen gepresst wurde und leider nur das zweite Kind und eine Tochter war. Sie lebt mit einem angehendenArzt Michael zusammen und ist Anhängerin der aufbrechenden Frauenbewegung. Eine beste Freundin Marit gibt es auch. Doch dann, der Schock, ein Telegramm trifft ein. Ihre Mutter...

Weiterlesen

Fesselnd

~~Corinna Bomann – eine Meisterin ihres Fachs
Lange hat mich kein Buch mehr so in seinen Bann gezogen wie „Die Frauen vom Löwenhof“.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts versucht Agneta, Tochter des Grafen von Lejongard, ihren Traum von einem selbstbestimmten Leben zu erfüllen. Doch nach einem Unfall ihres Vaters und Bruders, steht sie vor der überwältigenden Aufgabe, das Gut zu leiten und zum Wohle des Gutes, muss sie sich an die Konventionen der Zeit halten.
Die Geschichte...

Weiterlesen

Ein toller Auftakt einer Familientriologie

Klappentext:
Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem...

Weiterlesen

Eine starke Frau

Agneta hatte sich mündig schreiben lassen und ihre Familie und das Landgut verlassen um in Stockholm ihr eigenes Leben zu leben, um Malerei zu studieren.
Dann kommt ein verhängnisvolles Telegramm, in dem sie von ihrer Mutter um sofortige Heimkehr "gebeten" wurde. Ihr Vater und ihr Bruder hatten einen Unfall.
Der Schock sitzt tief, als Agneta ankommt und erfahren muss, dass ihr Vater verstorben ist. So verspricht sie ihrem Bruder, das Gut zu leiten ...

Eine erschütternde,...

Weiterlesen

Agneta und das Gut Löwenhof

Das Buch handelt von Agneta, die in jungen Jahren von den strengen Regeln ihrer Eltern auf dem Landgut Löwenhof nach Stockholm flüchtet. Dort lebt sie mit ihrem Freund dem Studenten Michael zusammen und studiert selbst Kunst. Ausserdem hat sich der Frauenbewegung angeschlossen und lebt ein eigenständiges Leben nach ihrem Willen. Doch ein besorgniserregendes Telegramm ihrer Mutter verpflichtet sie zurück auf den Hof. Agneta ist sich sehr wohl bewusst, dass sie nun ihr Kunststudium verlassen...

Weiterlesen

Fesselnde Familien-Saga

Ich liebe die Bücher von Corina Bomann und so war ich schon auf Band 1 der neuen Familiensaga sehr gespannt. Wie in allen Romanen der Autorin haben wir es auch hier mit einer starken Frau als Protagonistin zu tun.

Agneta entspricht so gar nicht den damaligen Vorstellungen einer jungen Frau aus adeligem Haus. Sie hat sich für ein freies Leben in Stockholm entschieden und studiert dort Malerei. Nach einem schweren Schicksalsschlag in der Familie muss sie sich entscheiden zwischen Traum...

Weiterlesen

Fesselnde Familiensaga

Die Geschichte spielt im 20. Jahrhundert. Die junge Agneta, die nach Unabhängigkeit strebt und es schafft als eine der ersten Frauen in Stockholm zu studieren und der adligen Gesellschaft den Rücken zu drehen, wird abrupt aus ihren Träumen rausgerissen als ihr Vater einen schweren Unfall erleidet und sie gezwungen ist in das Guthaus in Löwenhof zurückzukehren. Da ihr Vater den Unfall nicht überlebt, fällt sie den Entschluss gegen ihre Unabhängigkeit und Liebe und kehrt nach Löwenhof zurück...

Weiterlesen

Schwedische Familiengeschichte

          Dieses historische Buch handelt von Agneta und ihrer Familie, die in Schweden lebt. Durch einen familiären Schicksalsschlag ändert sich für Agneta so einiges - muss sie ihre eigentlichen Pläne nun auf Eis legen? In der damaligen Zeit verfolgte Agneta eine modernere Lebensphilosophie, was ihrer Familie gar nicht gefallen hat. 

Die Figuren in dem Roman sind gut beschrieben, man erhält eine gute Vorstellung. Da es auch nicht allzuviele Protagonisten gibt, hat man von Anfang an...

Weiterlesen

Wahnsinnig gut

1913 in Stockholm. Die aus einer adligen Familie stammende Agneta führt ein freies Leben als Kunststudentin an der Seite eines bekannten Anwaltes. Für dieses Leben mußte sie hart kämpfen. Doch ihr Leben nimmt eine Wendung, als sie ein Telegramm ihrer Mutter erhält. Sie reist zurück auf das heimische Gut. Da ihr Vater verstorben ist und ihr Bruder nun auch im Sterben liegt, steht Agneta der Titel als Gräfin zu. Doch dazu muß sie ihr freies Leben aufgeben und auf das Gut ziehen. 

Dies...

Weiterlesen

Sehr gut

Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite...

Weiterlesen

Fesselnde Familiensaga

Die Frauen vom Löwenhof von Corina Bomann, ein sehr gelungener erster Teil einer Familiensaga aus dem deutschen Adel. Von Anfang an hat mich die Protagonistin in ihren Bann gezogen.

Zum Buch:

Eigentlich wollte die adlige Agneta Leongard ein ganz normales Leben als Kunststudentin in Stockholm anstreben, bis ein Telegramm ihrer Mutter alles zunichte machte. Unverzüglich reist sie nach Hause und wird unvorbereitet mit dem Tod ihres Vaters konfrontiert, der einem Brand zum Opfer...

Weiterlesen

Tolle Familiensaga

Der Auftakt der Trilogie  um die Frauen vom Löwenhof von der Autorin Corina Bomann.Es ist mein erster Roman der Autorin.Ich habe schon viel von Anderen gehört-das sie toll schreiben kann.Ich war auch gleich von der ersten  Seite an gefesselt.Der Roman ist in zwei Teie aufgeteilt.Der erste Teil beginnt im Frühjahr 1913 und man begleitet Agneta und lernt sie kennen.Im  zweiten Teil der im Sommer 1914 beginnt-erlebt man mit ,mit welchen Hürden sie zu kämpfen hat.Agneta ist eine starke...

Weiterlesen

Zwischen Pflicht und selbstbestimmten Leben

Eigentlich hat die 27jährige Agneta Lejongard das Leben auf dem Gut ihrer Eltern in der Nähe von Kristianstad hinter sich gelassen. Sie lebt 1913 in Stockholm ein freies Leben, studiert und setzt sich für Frauenrechte ein. Doch durch den plötzlichen Tod des Vaters und der Erbschaft findet sie sich plötzlich doch als Gutsherrin wieder. Hin- und hergerissen zwischen Pflichtbewusstsein und dem Drang nach selbstbestimmten Leben ist sie in Zweifel, was sie aus der Situation machen soll.
...

Weiterlesen

Ein brillanter Auftakt

Inhaltsangabe:

Agneta Lejongards will, fern ab von dem elterlichen Gestüt Löwenhof, ihr eigenes Leben führen. Sie studiert Kunst, setzt sich für Frauenrechte ein und lebt mit ihrem Freund Michael in einer kleinen bescheidenen Wohnung. Alles scheint perfekt zu sein, doch ihr Glück wird von einem tragischen Unglück überschattet. Bei einem Brand auf dem Löwenhof kommt ihr Vater ums Leben. Agneta will eigentlich nur an der Beisetzung teilnehmen und dann so schnell wie möglich wieder...

Weiterlesen

Tolle Familiensaga

1913 - Agneta stammt aus einer Adelsfamilie. Sie möchte jedoch nicht wie damals üblich verheiratet werden, sondern ihr eigenes Leben leben, sich verwirklichen, sich ihre Träume erfüllen. Aus diesem Grund verlässt sie das elterliche Pferdegut und studiert in Stockholm Kunst. Ihre Eltern kommen mit dieser Entscheidung ihrer Tochter jedoch nicht wirklich zurecht was letztendlich Agneta und ihre Eltern entzweit. Doch dann kommt eines Tages ein Telegramm ihrer Mutter, das ihr Vater und Bruder...

Weiterlesen

Familienbande

Agnetas Erbe ist der Auftaktband der Reihe Die Frauen vom Löwenhof von der Autorin Corina Bomann. Die Autorin verfasst mit dieser Trilogie eine Familiensaga die in Schweden angesiedelt ist und die mehrere Jahrzehnte umfasst.

 

Agneta lebt ein freies und unabhängiges Leben als Kunststudentin als sie von ihrer Mutter auf den elterlichen Hof zurückgerufen wird. Bruder und Vater haben einen Unfall erlitten und Agneta stellt sich nun die Frage, ob sie das Erbe ihres Vaters antreten...

Weiterlesen

Tolles Buch!

Inhalt: Agneta ist für ihre Zeit (1913) eine sehr starke Frau, sie hat sich von ihrem sicheren Gut und ihrer Familie nach Stockholm verzogen um dort Kunst zu studieren. Zusammen mit den Frauenrechtlerinnen kämpft sie um mehr Macht für die Frauen. Eines Tages empfängt sie ein Telegramm von ihrer Mutter, ein Unfall ist auf dem Hof passiert und ihrem Vater und ihrem Bruder geht es nicht gut. Sie bricht direkt auf und kehrt auf das Gut ihrer Familie zurück, dort erfährt sie das ihr Vater und...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer 3-teiligen Familiensaga

Corina Bomann startet mit „Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe“ ihre dreiteiligen Familiensaga um das Gut Löwenhof in Schweden und deren Frauen.
Die Saga beginnt 1913 und im Mittelpunkt steht Agneta, die Tochter des Grafen und der Gräfin Lejongård.
Agneta gilt als Rebellin, hat sie sich doch mit 25 Jahren als mündig erklären lassen und ist nach Stockholm um Malerei zu studieren.
Natürlich hat dies ein Zerwürfnis mit den Eltern nach sich gezogen und Agneta reist nur...

Weiterlesen

Toller Auftakt der Löwenhof Trilogie

Der erste Band der Frauen vom Löwenhof handelt von Agneta. Diese kehrt dem Löwenhof den Rücken zu um in Stockholm Kunst zu studieren. Im Jahre 1913 ein Skandal, stammt sie doch aus einer wohlhabenden Adelsfamilie, die sehr erfolgreich in der Pferdezucht ist. In Stockholm fühlt Agneta sich wohl, sie lebt locker entgegen aller Konventionen mit Michael zusammen. Doch dann ereilt sie ein Telegramm. Ihr Vater und auch ihr Bruder sind verunglückt und man erwartet, dass sie das Gut als Erbe...

Weiterlesen

Toller Schreibstil

Agneta ist von den engen Konventionen auf dem Landgut ihrer Eltern nach Stockholm geflüchtet. Dort lebt sie mit ihrem Freund Michael zusammen, studiert Kunst und hat sich den Suffragetten angeschlossen. Alles ist gut – bis ein Telegramm ihrer Mutter sie zurück auf den Hof ruft. Agneta muss nun Verantwortung übernehmen, sehnt sich aber nach Liebe und Freiheit. Doch auch als Gutsherrin steht sie ihre Frau und geht ihren Weg. Als mit Max wieder die Liebe in ihr Leben tritt, scheint sie...

Weiterlesen

Agnetas Geschichte

Seit Jahren bin ich ein großer Fan von Corina Bomann und ihre Bücher sind ein absolutes Lese-Muss für mich. Ich war sehr gespannt auf ihre neue Reihe, da diese komplett in der Vergangenheit spielen.

Agneta ist auf dem Löwenhof aufgewachsen, aber das Leben auf dem Land kann die junge Frau nicht reizen und da ihr Bruder den Hof übernimmt, lebt sie in Stockholm und ist dort eine der wenigen Frauen an der Universität. Da die Geschichte im Jahre  1913 beginnt ist dies sehr ungewöhnlich und...

Weiterlesen

Toller Start der Triologie

Ein Telegramm ruft die junge Agnete Lejongård nach Hause, zurück zum Löwenhof. Ihr Vater und ihr Bruder, also die amtierenden Herren vom Löwenhof, haben einen schweren Brandunfall erlitten. Beide erliegen ihren Verletzungen. Agneta, die sich von ihrer Familie losgesagt hat um in Stockholm ein freies, unabhängiges Leben gemeinsam mit dem werdenden Anwalt Michael zu führen, eigenständig über ihr Leben entscheiden zu können und Kunstmalerei zu studieren, steht nun vor der großen Entscheidung:...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Das Buch hat sofort auf Grund seines Covers und Titels fasziniert. Zudem es von einer meiner Lieblingsautorinnen „ Corina Bomann“ geschrieben wurde, musste ich es unbedingt haben.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Ich musste mich immer durchringen das Buch zur Seite zu legen.

Auch sind die einzelnen Personen hervorragend ausgewählt. Ich habe sofort meine tiefe Sympathie für die sehr eigenständige Agneta entwickelt. Sie gefällt mir sehr gut, da sie...

Weiterlesen

Familiensaga

Agneta ist stolz, ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten zu können. Sie hat sich von ihrer adligen Familie losgesagt und lebt nun in Stockholm, wo sie Kunst studiert. Sie hat zwar wenig Geld aber dafür einen Mann an ihrer Seite, den sie liebt.

Als jedoch Agnetas Vater und Bruder bei einem Unglück ums Leben kommen, kehrt sie pflichtbewußt in ihr Elternhaus zurück und übernimmt die Leitung des Gutshofs.

Corina Bomanns neuen Roman „Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas...

Weiterlesen

Beginn der Frauenbewegung

„Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe“ ist der erste Band einer Trilogie von Corina Bomann. Die beiden Folgebände erscheinen innerhalb des nächsten Jahres, die Titel lauten „Marthildas Geheimnis“ und „Solveigs Versprechen“. Es ist das zweite Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe, daher lag die Latte für dieses Buch sehr hoch.

 

Über 700 Seiten bzw. 900 Minuten beim Hörbuch sind ganz schön viel, daher rate ich, vor dem Kauf unbedingt in die Hör- oder Leseprobe...

Weiterlesen

Imposantes Familienepos

Agneta lebt im Stockholm des Jahres 1913. Sie entstammt einer sehr reichen, adligen Familie und mußte sich ein freies Leben als Kunststudentin an der Seite eines bekannten Anwaltes hart erkämpfen. Ihr Leben nimmt eine Wendung an, als sie ein Telegramm ihrer Mutter erhält. Agneta ahnt das Schlimmste und macht sich auf den Weg nach Hause. Ihre Befürchtungen bewahrheiten sich. Ihr Vater ist verstorben und ihr Bruder liegt im Sterben. Agneta, als letzter der Familie, steht nun vor der Wahl: Gibt...

Weiterlesen

Ein grandioser Auftakt über die Frauen des Löwenhofs

Inhalt:
Schweden 1913, Agneta wünscht sich ein Leben fernab dem starren Adel und lebt in Stockholm um ein selbstbestimmtes Lebenweit weg von ihrer Familie führen zu können. Doch eine schreckliche Nachricht bringt sie zurück an den Löwenhof und wird einige schwierige Entscheidungen von ihr abverlangen, die ihr Leben grundlegend ändern werden.

Meine Meinung:
Ich bin schon lange ein Fan der Bücher von Corinna Bormann und konnte auch so an einer neuen Trilogie über die Frauen...

Weiterlesen

Toller Auftakt!

Klappentext: „Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem...

Weiterlesen

Für Fans von „Tuchvilla“ & Co. das Richtige!

Mit seinen über 700 Seiten ist dieser Roman kein Buch, das man einfach mal so wegliest. Aber ich muss zugeben, ich habe kaum gemerkt, dass ich ein so langes Buch gelesen habe. Am Anfang hatte ich noch den Eindruck, man hätte etwas straffen können, da kam die Geschichte aus meiner Sicht noch nicht so richtig in die Gänge, aber dann wurde es mit jeder Seite mitreißender. Man konnte sich das Landgut in der schwedischen Provinz gut vorstellen und da dieses Buch ja nicht in Deutschland spielt,...

Weiterlesen

das Buch fesselt und ich kann es kaum erwarten, die beiden Folgebände in Händen zu halten

Das Cover finde ich super gelungen und wenn ich hier schon auf die beiden Folgebände dieser dreiteiligen Löwenhof-Saga vorausschauen darf, ergeben sie ein Ganzes. Man erkennt auf den ersten Blick, dass jedes Cover ein vortrefflicher Teil dieser Saga ist.

Die Stimmung, die die jeweilige Frau mit dem Blick aus der Tür schafft, sowie die der Landschaft, die sich dementsprechend verändert, nimmt gefangen und macht Lust auf´s Lesen und erkunden, ob denn der jeweilige Inhalt den Covers...

Weiterlesen

Eine schwierige Entscheidung

Agneta hat sich weit weg von ihrer Familie in Stockholm ein Leben aufgebaut, das frei ist von den Konventionen, die ihrer adligen Familie wichtig sind. Doch dann ruft ein Telegramm sie nach Hause, denn es gab einen Brand und ihr Vater ist dabei umgekommen. Sie muss ein Erbe antreten, welches sie nicht gewollt hat.

Ich mag den Schreibstil von Corina Bomann. Auch dieses Buch der Autorin ist wieder sehr angenehm zu lesen.

Ich mochte die Protagonistin von Anfang an, denn sie will...

Weiterlesen

Mutterliebe

Die Frauen vom Landgut Löwenhof im Süden Schwedens, die Mutter Stella und die Tochter Agneta von Lejongård, schenken sich wirklich nichts. Selbst die kleinsten Argumente enden in einem großen Disput. Zu stark sind die beiden Charaktere, zu fest stehen ihre Lebensansichten. Stella ist durch und durch eine Adlige, weiß, welcher Platz von ihr im Leben erwartet wird und genauso möchte sie auch ihre Tochter sehen. Doch Agneta möchte frei sein, ihr Leben selbst gestalten. Sie hat durchgesetzt,...

Weiterlesen

Hervorragend

Schweden 1913: Agneta lebt in Stockholm. Sie studiert dort Kunst und liebt einen angesehenen Anwalt. Dieses freie Leben hat sie sich hart erkämpft, denn sie stammt aus einer adligen, sehr reichen Familie. Als sie plötzlich ein Telegramm von ihrer Mutter bekommt ahnt sie, daß etwas schreckliches passiert sein muß. Sofort fährt sie nach Hause, obwohl sie mit ihrer Familie im Streit auseinandergegangen ist. Dort muß sie erleben, daß ihr Vater tot ist, ihr Bruder im sterben liegt und ihre Mutter...

Weiterlesen

ein starkes Buch

„Die Frauen vom Löwenhof“ und hier Agnetas Erbe ist der Auftakt einer atemberaubenden Triologie, die für mich ein Bestseller wird. Die Autorin Corina Bomann entführt uns nach Südschweden und hier lernen wir die Adelsfamilie Lejongard kennen. Das prächtige Landgut ist berühmt für seine erfolgreiche Pferdezucht. Und wie kamen die Lejongards zu Gut und Titel? Dieser wurde der Familie für die Treue und Unterstützung im Dreißigjährigen Krieg übertragen, und zwar unter der Auflage, dass die...

Weiterlesen

Spannende fesselnde Familiensaga

Von farten_fee_1958

Ein gelungenes Cover, was sofort ins Auge fällt, eine Frau in einem ozeanblauen Kleid die in diffuses Licht schaut… 
Die Protagonistin Agneta studiert in Stockholm Kunst, hat dort ihre Liebe gefunden und sich der Bewegung der Frauenrechtlerinnen angeschlossen, die sich für mehr Rechte der Frauen einsetzen und lebt ein selbstbestimmtes Leben, als plötzlich ein Telegramm von ihrer Mutter eintrifft, die sie bittet, zu ihrem Landgut zurückzukehren, da ihr Vater...

Weiterlesen

es hat mich gefesselt

          Da ich alle Romane von Corina Bomann gelesen habe und sehr gut finde, mußte ich natürlich auch diesen Roman lesen. Weil ich historische Romane nicht so gerne lesen, ging ich sehr ablehnend an das Buch heran - und wurde überrascht:
Ich bin absolut begeistert. Das Buch ist in dem bekannten fesselnden Stil von Corina Bomann geschrieben, ich flog nur so durch die über 700 Seiten. 

Schweden 1930: Agneta, die jüngere Tochter von Graf Lejongard verlässt ihr Elternhaus Gut...

Weiterlesen

Das schicksalhafte Telegramm

1913 Schweden. Agneta Leongard, die aus einer alteingesessenen wohlhabenden schwedischen Adelsfamilie stammt, verlässt das Gestüt und Familiengut „Löwenhof“, um gegen den Willen ihrer Eltern in Stockholm ein Kunststudium zu beginnen, um später ein Leben als Malerin zu führen. Sie möchte unabhängig und frei von den Fesseln ihrer Familie ein selbstbestimmtes Leben führen, deshalb hat sie sich den Suffragetten angeschlossen. Sie lebt mit ihrem Freund Michael, einem Anwalt, zusammen, mit dem sie...

Weiterlesen

starke Frauen

Dieser historische Roman beginnt im Jahr 1913 und erzählt in Schweden. Es ist der erste Teil der Trilogie. Im Mittelpunkt steht die junge Agneta. Sie wächst auf dem Gut Löwenhof auf. Schon früh merkt sie, dass sie andere Wege gehen möchte, als die, die von ihr erwartet werden. Doch der Tod ihres Vaters und ihres geliebten Bruders machen ihre Träume von einer Zukunft als freie Künstlerin zunichte. Sie kommt ihrem Versprechen, die Nachfolge auf dem gut situierten Löwenhof anzutreten, nach. ...

Weiterlesen

Mitreißender Anfang der Familiensaga

Mich hat der erste Band der Familiensaga um das schwedische Gut Löwenhof richtig mitgerissen. Beigetragen hat dazu der sehr flüssige Schreibstil der Autorin. Deshalb lese ich ihre Bücher auch so gerne. Sie schildert einfach und verständlich, was sich ab dem Jahr 1913 auf dem Gut zugetragen hat. Die Protagonistin ist gefühlsmäßig ständig hin und her gerissen. Dazu noch die eigene Mutter, mit einer sehr ablehnenden Haltung ihrer Tochter gegenüber. Von heute auf morgen ein ganzes Gut zu...

Weiterlesen

Faszinierend

Gegen den Willen ihrer Eltern, hat die junge Adelige Agneta dem Gutshof der Familie den Rücken gekehrt und beschlossen, in Stockholm ein modernes Leben als Kunststudentin zu führen. Sie teilt die Ideen der Suffragetten und hofft, dass Frauen bald mehr Rechte zuerkannt werden. In ihrer Beziehung zu ihrem Freund Michael, von dem ihre Familie nichts weiß, ist sie glücklich, sodass sie nicht daran denkt, auf das Gut der Familie zurückzukehren. Das ändert sich allerdings schlagartig, als ein...

Weiterlesen

schwere Entscheidungen

Die Geschichte um "Die Frauen vom Löwenhof" hat mir sehr gut gefallen. Es geht um den Lebensweg mit schweren Entscheidungen der jungen Agneta Lejongard. Aufgewachsen als Adelige auf einen Pferdegutshof, hat sie sich ihr Leben wohl anders vorgestellt, als den damals üblichen Weg für Frauen. Sie hält auch an ihren Plänen für ein selbstständiges und freies Leben fest. Aber dann geschieht etwas, was sie vor schwere Entscheidungen stellt. Ich fand ihre Geschichte sehr spannend. Wie sie sich gegen...

Weiterlesen

Facettetn weiblicher Stärke

> Handlung 
Agneta führt ein freies Leben als Kunststudentin in Stockholm. Die Bande zu ihrer Familie, den Lejongards, sind locker geworden und sie schätzt das Leben als stolze, unabhängige Frau. 
Als sie nach einem schrecklichen Unfall auf Gut Löwenhof von ihrer Mutter nach Hause gerufen wird, ahnt sie noch nicht, welchen Herausforderungen sie sich dort stellen muss und wie sehr sich ihr Leben verändern wird. 

> Charaktere 
Die Hauptperson Agneta ist eine...

Weiterlesen

Spannendes Frauenschicksal

Agneta hatte den Löwenhof verlassen und war nach Stockholm gezogen…

Doch an einem Morgen erhielt sie per Telegramm eine erschreckende Nachricht…

Sie sah sich gezwungen – moralisch zumindest – zum Löwenhof zu fahren…

Doch dass es so schlimm sein würde bzw. noch werden sollte, das hatte sie nicht erwartet…

Und sie kehrte zum Löwenhof zurück …. Doch dafür musste sie ihren Traum und auch Michael aufgeben…

Eines Tages erschien bei ihr ein Mann, der behauptete,...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt einer neuen Saga

Die Geschichte beginnt im Jahre 1913. 
Die Protagonistin Agneta hat sich von ihrer reichen Familie losgesagt und den Familiensitz Gut Löwenhof verlassen, um in Stockholm Kunstgeschichte zu studieren. 
Da erreicht sie ein Telegramm ihrer Mutter,in welchem Sie um Ihre sofortige Rückkehr bittet. 
Voll dunkler Vorahnungen macht sie sich sofort auf den Weg. 
Bei ihrer Ankunft erfährt sie, dass es einen schweren Brand auf dem Gut gegeben hat, bei welchem ihr Vater um...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
500 Seiten
ISBN:
9783548289960
Erschienen:
Mai 2018
Verlag:
Ullstein Taschenbuchvlg.
9.2
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (45 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 70 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher