Buch

Das Labyrinth des Fauns

von Cornelia Funke Guillermo Del Toro

Der neue Roman von Cornelia Funke - poetisch, sprachgewaltig, monumental Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen. Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen? Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk "Pans Labyrinth" schafft Bestsellerautorin Cornelia Funke eine Welt, wie nur Literatur es kann.

Rezensionen zu diesem Buch

Für mich ist es perfekt

Tatsächlich gehöre ich zu denen die „Pans Labyrinth“ vorher nicht kannte auch habe ich noch kein Buch von Cornelia Funke gelesen. Hier konnte mich aber der Schreibstil sowie der Inhalt überzeugen.
Schnell konnte ich in die Geschichte hinein finden und sie hat mich förmlich in ihren Bann gezogen denn ich konnte gar nicht mit dem Lesen aufhören. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen und viel hat nicht gefehlt.

Der Schreibstil ist richtig angenehm und bildhaft....

Weiterlesen

Bildgewaltig!

Cornelia Funke hat es geschafft mit Worten in schwarzer Tinte auf weißem Papier ein farbenprächtiges und mitreißendes Werk zu erschaffen, das dem Film in nichts nachsteht.

Es ist gleichzeitig voller Emotionen und Schrecken.

Teilweise zu grausam, um es wirklich zu den Jugendbüchern zu stellen.

Das Cover ist sehr nah an das Filmplakat angeglichen, wirkt aber viel freundlicher durch die Zeichnung.

Weiterlesen

Nichts für zarte Seelen, aber trotzdem gut

Vor sehr langer Zeit flüchtete die junge Prinzessin Moanna aus ihrem unterirdischen Reich, verlor ihre Erinnerungen daran und starb als Mensch.
1944 zieht die dreizehnjährige Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter zur ihrem grausamen Stiefvater in die Berge Spaniens. Auf ihren Streifzügen durch den Wald trifft sie auf einen Faun, ein altes, mysteriöses Wesen, welches ihr drei Aufgaben stellt. Sollte das Mädchen diese bestehen, erweist sie sich als Prinzessin Moanna.

2006 kam der...

Weiterlesen

Nichts für Zartbesaitete

Ofelias Vater, ein wunderbarer Schneider, ist viel zu früh verstorben. Ihre Mutter Carmen hat neu geheiratet und erwartet ein weiteres Kind. Der Vater des Kindes, Captain Vidal holt sie und Ophelia in den Norden, wo er in Francos Armee gegen Rebellen kämpft. Ofelia ist eigentlich ein liebes 13-jähriges Mädchen, aber Vidal kann sie nicht ausstehen, sie fürchtet ihn und bei einem Halt auf der Reise, verliert sie sich gleich in eine Fantasiewelt und erkennt in einem Wesen eine Elfe.
Ihre...

Weiterlesen

Das Labyrinth des Fauns/ wunderschön poetisches Märchen

Der Roman ist ein Roman zum Film " Das Labyrinth des Fauns "des Regisseur Guillermo del Toro. Er ist aber mehr als eine Nacherzählung , sonder ein von Cornelia Funke wunderschön geschriebenes Märchen ( ganz so wie Guillerma del Toro es sich erhofft hat).  Ich fühlte mich vom ersten Moment an von diesem Märchen verzaubert, auch wenn direkt in den ersten Kapiteln eine sehr grausame Szene beschrieben wird,das gehört meiner Meinung nach zu einem Märchen,jedoch ist es meiner Meinung kein Märchen...

Weiterlesen

Düster, aufwühlend und Magisch ...

Ofelia muss mit ihrer Mutter in die Berge ziehen, dort ist ihr neuer Stiefvater mit seinen Truppen stationiert. Aber von glücklicher Familienzusammenführung kann man hier wahrlich nicht sprechen. Der Ort ist überaus dunkel, kalt und unheimlich und trotzdem zieht es Ofelia mehr in den Wald, als im selben Haus zu sein, wie ihr unbarmherziger Stiefvater. Ihre neue Zufluchtsstätte hat nämlich noch mehr zu bieten, hier gibt es einen geheimnisvollen Faun und er stellt Ofelia drei Aufgaben. Kann...

Weiterlesen

Märchenhaft

Cornelia Funkes Tintenherz-Reihe hat mich bereits in der Schule begeistert, nun war ich gespannt, ob Das Labyrinth des Fauns mir genauso gut gefällt.

Kurz zum Inhalt, es geht um das junge Mädchen Ofelia, die selber gerne liest und viel Fantasie hat. Zusammen mit ihrer schwangeren Mutter zieht sie zu ihrem Stiefvater, der als General in einem düsteren Wald eine Operation gegen Aufständische leitet. Dort entdeckt Ofelia eine Fee und kurz darauf lernt sie den Faun kennen, der in ihr die...

Weiterlesen

Alptraumhaft und hoffnungsvoll zugleich

Spanien, 1944. Ofelia zieht mit ihrer schwangeren Mutter in die Berge, zu ihrem neuen Stiefvater. Während die Mutter sich ein gutes Leben erhofft, ist Ofelia von Anfang an misstrauisch. Bald findet sie sich wieder in einem Wald voller verzauberter Orte und magischer Wesen. Ein Faun stellt Ofelia drei Aufgaben: Wenn sie die besteht, ist sie die lang gesuchte Prinzessin Moanna.

 

Eine Welt voller alptraumhafter Wesen ist es, in die Autorin Cornelia Funke den Leser hineinbittet:...

Weiterlesen

Ein Buch, das die Fantasie anregt.

Ein Buch, das die Fantasie anregt. Der Schreibstil ist schon etwas speziell meiner Meinung nach, aber nach einigen Seiten gewöhnt man sich daran. Die einzelnen Kapitel sind sehr kurzgehalten und die eigentliche Geschichte wird immer wieder durch Geschichten vergangener Tage unterbrochen, die sich nach und nach zusammenfügen. Die Stimmung war düsterer und ernster als ich es erwartet habe, ich hätte mir gewünscht, dass Ofelia manchmal etwas kindlicher und aufgeweckter gewesen wäre, um...

Weiterlesen

Ein Märchen für „Kinder“ ab 16 Jahren

"Die schlimmsten Ängste sind immer direkt unter uns, verborgen, den Boden erschütternd, den wir uns so fest und sicher wünschen." [167]

 

Es war einmal ein Film, der spielte in „Francos sauberem Spanien“ [149] der 1944er Jahre. Ein Märchen wie es seinesgleichen sucht, von einem Regisseur, der einem im Gedächtnis blieb, der etwas Grandioses erschaffen hat. Ein paar Jahre Später….

 

Was vielen als „Pans Labyrinth“ von Guillermo del Toro bekannt ist, kommt nun als "...

Weiterlesen

Düster und Blutig

Das Labyrinth des Fauns

Spanien 1944, es herrscht Krieg. Im Norden kämpfen Rebellen einen erbitterten Kämpf gegen Offizier Vital und seine Männer. Ofelia, ein 13 jähriges Mädchen und ihre hochschwangere Mutter Carmen sind auf dem Weg zum Quatier von Vital, denn er ist der neue Mann von Ofelias Mutter. Sie möchte das Ihre Kinder sicher und behütet aufwachsen. Sie fahren durch einen alten Wald, er so alt ist, das er Geschichten von längst vergangenen Zeiten erzählen könnte.

Die...

Weiterlesen

Unsichtbare Magie

Das Buch "Das Labyrinth des Fauns" geschrieben von Guillermo del Toro und Cornelia Funke, erschienen 2019 im Fischer Verlag, handelt von Ofelia. Ofelia zieht mit ihrer Mutter, die nach dem Tod ihres Vater einen anderen Mann geheiratet hat, in eine alte fast vergessene Mühle. Der neue Mann bereitet dem Mädchen Angst, den er ist in Befehlshaber der spanischen Armee, die Ende des zweiten Weltkrieges gegen Rebellen kämpft. Ofelia liest sehr viele Märchen und glaubt noch an die Magie in der Welt...

Weiterlesen

Die Magie die einen verzaubert

Zum Inhalt

Ofelia zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter zu ihrem neuen Stiefvater in die Berge. Doch eigentlich möchte sie lieber in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und auch ihren Stiefvater mag sie nicht besonders. Sie nennt ihn still und heimlich den Wolf. Doch ihre Mutter ist von ihm schwanger. Am Ziel ihrer Reise angekommen, merkt Ofelia die Bücher liebt, dass es wirkliche Magie gibt. Eines Tages führt eine Fee sie zu einem Faun. Dieser erzählt ihr, dass sie eine lang...

Weiterlesen

Großartiges Märchen, sehr poetisch, aber sehr grausam…

Der Fantasy-Roman „Das Labyrinth des Fauns“ von Cornelia Funke und Guillermo del Toro ist am 02.Juli 2019 im S.Fischer-Verlag erschienen und spielt im Jahr 1944 in einem Wald in Spanien.

Ofelia ist Halbwaise und zieht mit ihrer hochschwangeren Mutter zu ihrem Stiefvater in eine Mühle tief im Wald in Spanien. Sie ist alles andere als glücklich damit und macht sich große Sorgen um ihre Mutter, der es gesundheitlich nicht gut geht. Doch schon während ihrer Anreise entdeckt sie eine Fee,...

Weiterlesen

Würdige Aufbereitung des Films

Ofelia liebt ihre Mutter über alles. Doch dass diese nach dem Tod ihres Mannes den widerlichen General geheiratet hat, wird sie wohl nie verstehen. Er ist das Böse in Person und scheinbar nur interessiert an einem männlichen Nachkommen. Ihr neues Heim ist unbehaglich, doch bei einem Streifzug durch die Wälder begegnet Ofelia mehreren Fabelwesen, die ihr Hoffnung geben. Sie muss nur drei Prüfungen bestehen, dann wird sie in ihr eigentliches Reich zurückkehren können…

Das eigentlich...

Weiterlesen

Ein grandioser Roman der die Düsternis von Realität und kindlicher Fantasie ineinander verschwimmen lässt.

Die phantastischen Bücher von Cornelia Funke begleiten mich schon seit der Kindheit und begeistern mit immer wieder mit abenteuerlichen Geschichten und kreativen Welten. Funkes neuer Roman »Das Labyrinth des Fauns« kann man zwar nicht mit anderen Werken der Autorin wie z. B. »Igraine Ohnefurcht« oder mit den »Tintenwelt« Büchern vergleichen und dennoch wohnt diesem Buch ein ganz besonderer Zauber inne. »Das Labyrinth des Fauns« entstand in Zusammenarbeit mit dem oscarprämierten Regiseur...

Weiterlesen

Düsteres Meisterwerk

"Das Labyrinth des Fauns" von Cornelia Funke ist über Fischerverlag erschienen und 320 Seiten lang. 

Das Werk gibt es als Hardcoverausgabe, Ebook und Hörbuch.

In der Hardcoverausgabe hat es eine sehr gute Bindequalität, wunderschöne schwarz-weiße Illustrationen und robuste Leseseiten. Es gibt einen abnehmbaren Schutzumschlag, der ein weiteres, geniales Cover enthüllt. 

1944 zieht die kleine Ofelia mit ihrer Mutter zu einem kaltherzigen General in den Wald. Dort sind die...

Weiterlesen

Nicht ganz das, was ich erwartet hatte, aber trotzdem ein lesenswertes Buch

Das Buch basiert auf dem Film "Pans Labyrinth" von Guillermo del Toro.

 

Das Cover ist einfach nur schön und absolut passend zur Geschichte. Es zeigt Ofilia und viele andere Gestalten und Dinge, die im Buch eine große Rolle spielen. Wenn man den Schutzumschlag abmacht ist ebenfalls ein Bild von Ofilia und dem Faun auf dem Buch und im Buch selbst sind viele schwarz-weiß Illustrationen.

Es ist 1944: Die 13 Jahre alte Ofilia wird mit ihrer hochschwangeren Mutter zu deren...

Weiterlesen

Das Labyrinth des Fauns – Pan’s Labyrinth

Klappentext
Der neue Roman von Cornelia Funke – poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen. 
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die...

Weiterlesen

Von phantastischen Welten verführt

1944 befindet sich Spanien nicht nur im Zweiten Weltkrieg, auch das Franco-Regime prägt das Land. Faschisten und Regimegegner liefern sich erbitterte Kämpfe. In dieser Zeit zieht Ofelia mit ihrer Mutter, die nach dem Tod von Ofelias Vater erneut geheiratet hat, in eine Mühle in den Bergen. Der neue Mann ihrer Mutter, ein Hauptmann und Anhänger Francos, hat die Mühle zu seinem Hauptquartier gemacht, von dem aus er Jagd auf Rebellen macht. Ofelia verabscheut den grausamen und brutal agierenden...

Weiterlesen

Kein Kinderbuch - Erwachsenen Fantasy mit Geschichtsbezug

Inhalt: Während des Krieges, 1944 in Spanien, zieht Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter zum Stiefvater in eine alte Mühle, mitten in den tiefsten Wäldern. Dort macht der verhasste Eindringling in ihre Familie, der "Wolf", wie Ofelia ihn nennt, Jagd auf Rebellen. Die Grausamkeit des Mannes, aber auch die Hilflosigkeit ihrer Mutter lassen Ofelia Trost und Zuflucht in ihren Büchern suchen und bald auch in der magischen Welt, die sie im Wald hinter der Mühle entdeckt. Tief in einem Labyrinth...

Weiterlesen

Düster und grausam

Spanien im Jahre 1944: Die junge Ofelia muss ihre Mutter in ein verlassenes Gebiet bei einer alten Mühle begleiten. Denn ihr grausamer Stiefvater will sein ungeborenes Kind in der Nähe haben. Ofelia liebt fantastische Geschichten und lernt in ihrem neuen Zuhause eine zauberhafte Welt kennen.

 

Bei diesem Buch fällt mir eine Bewertung schwer. Vor Jahren habe ich den Film „Pans Labyrinth“ gesehen und der grobe Ablauf bzw. die wichtigsten Eckpunkte hatte ich noch im Kopf...

Weiterlesen

Schöne Umsetzung des Films

Das Labyrinth des Fauns von Cornelia Funke und Guillermo del Toro. Liebevoll illustriert von Allen Williams. Erschienen im FISCHER Sauerländer Verlag am 2. Juli 2019.

Spanien 1944. Ofelia und ihre Mutter ziehen zum neuen Ehemann der Mutter. Der Stiefvater ist grausam und versucht die Rebellen in den Bergen auszulöschen. Ihm ist jedes Mittel recht und die Stieftochter ist ihm eigentlich im Weg. Die junge Ofelia, noch ganz kindlich in Märchen und Sagen vertieft, findet in einem...

Weiterlesen

Literarisches Ebenbild der düsteren Filmvorlage

Wer Guillermo del Toros filmisches Meisterwerk ‚Pans Labyrinth‘ kennt, welcher als Vorlage für Cornelia Funkes ‚Das Labyrinth des Fauns‘ diente, wird schon eine ungefähre Vorstellung vom Inhalt dieses Buches haben.
Das Leben der jungen Ofelia im Spanien Mitte des 20. Jahrhunderts ist nicht sonderlich leicht oder gar märchenhaft. Es herrscht Krieg und ihr Stiefvater Capitan Vidal, ein menschenverachtender Sadist, interessiert sich nicht im geringsten für sie oder ihre hochschwangere...

Weiterlesen

Alptraumhaft schön!

Cornelia Funke - Das Labyrinth des Fauns

"Eine Prinzessin, vom Mond geboren, die sich nach der Sonne sehnt."

Prinzessin Moanna aus dem unterirdischen Reich lauscht den Geschichten der Baumwurzeln der oberen Welt und bekommt Sehnsucht nach der Sonne, dem Sternenhimmel und dem Wind, der durch ihr Haar streicht.
Als sie sich selbst diesen Wunsch erfüllt, wandelt sie im Zauber einer fremden Welt, ohne sich jemals an den Heimweg zu erinnern. Sie kehrt nie wieder zurück und der...

Weiterlesen

Das Buch zum Film

Das Labyrinth des Fauns ist eine Fantasy Geschichte der Autorin Cornelia Funke in der sie die Handlung des Filmes Pans Labyrinth von Guillermo del Toros in ein Buch packt. Wer den Film kennt wird keine neue Geschichte entdecken, man bekommt hier lediglich den Film nacherzählt.

 

Die Handlung spielt im Jahr 1944 im faschistischen Spanien, das Mädchen Ofelia reist mit ihrer hochschwangeren Mutter und dem Stiefvater Capitan Vidal zu einer verlassenen Mühle. Diese dient als...

Weiterlesen

Berührendes, aber grausames Märchen

Während des Krieges, 1944 in Spanien, zieht Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter zum Stiefvater in eine alte Mühle, mitten in den tiefsten Wäldern. Dort macht der verhasste Eindringling in ihre Familie, der "Wolf", wie Ofelia ihn nennt, Jagd auf Rebellen. Die Grausamkeit des Mannes, aber auch die Hilflosigkeit ihrer Mutter lassen Ofelia Trost und Zuflucht in ihren Büchern suchen und bald auch in der magischen Welt, die sie im Wald hinter der Mühle entdeckt. Tief in einem Labyrinth begegnet...

Weiterlesen

Das Labyrinth des Fauns

Das neuste Werk von der Autorin Cornelia Funke „Das Labyrinth des Fauns“ konnte sofort mein Interesse wecken, habe ich doch unter anderem ihre Tintenwelt- Reihe geliebt. Es ist ohne Vorkenntnisse gut und verständlich lesbar, auch wenn man die Filmvorlage nicht kennt.

 

Klappentext:

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur...

Weiterlesen

Voller Phantastik und Märchenhaftem, aber auch sehr düster

Zunächst einmal muss ich einfach loswerden, wie wunderwunderschön dieses Buch ist! Als das Buch bei mir ankam, war ich schockverliebt. Schon allein, weil der Umschlag so viele tolle Veredelungen hat. Glanzlack, Hervorhebungen, wo der Baumbogen überspannt, und auch oft Metallic-Effekte, nämlich auf der Schrift und dem Mond. Auch ansonsten gibt es auf diesem Cover sehr viel optisch zu entdecken. Dieser das Buch quasi einrahmende Baum, der mit dem Gesicht oben in der Mitte wirklich spooky...

Weiterlesen

Düsteres, pessimistisches Märchen für Erwachsene

Spanien, 1944: Als Ofelia die Mühle im Wald und den neuen Mann ihrer Mutter erreicht, ahnt sie schon Schreckliches. Ihre Mutter hätte diese Reise in ihrem Zustand nie antreten dürfen, doch Hauptmann Vidal aus Francos Armee bestand darauf, da Ofelias Mutter mit seinem Sohn schwanger ist. Nun sitzen sie also mit ihm und seinen Männern in einem Wald, in dem sich Widerstandskämpfer verstecken, die vom Hauptmann gnadenlos gejagt werden.
Doch das ist noch nicht alles. Ofelia steht plötzlich...

Weiterlesen

Düster, dramatisch, packend und brutal

Inhalt:
Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische...

Weiterlesen

Braucht es ein Buch zum Film?

Ich habe das Buch sowohl gelesen, als auch gehört. Das Hörbuch ist etwas ganz besonderes, es ist eine Hörbuchproduktion von und mit Cornelia Funke selbst und hat 3 D Stereo Sound, also ein echtes Klangerlebnis, welches man am besten mit guten Kopfhörern genießt!

Beim Inhalt des Buches bin ich etwas zwiegespalten. Ich hatte in den Ankündigungen immer gelesen: „Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth« schafft Bestsellerautorin Cornelia...

Weiterlesen

Lesenswert

 

[INHALT:]

Der neue Roman von Cornelia Funke - poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie...

Weiterlesen

Düstere Welten

Während des 2. Weltkriegs zieht Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem Stiefvater in ein Haus im Wald. Immer wieder entflieht sie der Realität in eine magische Welt.

„Das Labyrinth des Fauns“ ist eine Nacherzählung des Films „Pans Labyrinth“ und kann den Filmkenner somit nicht mit seiner Handlung überraschen. Lediglich kurze Märchen mit Anspielungen zur Geschichte sind ein neues Element des Buchs. Vorherrschend und schwer zu ertragen ist die Brutalität des neuen „Vaters“...

Weiterlesen

Grausam und märchenhaft

Der Klappentext:
" Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine...

Weiterlesen

Das Märchen von der Unterwelt

 

Verfilmungen von Literaturstoff sind ja gängig und nicht jedes Buch hätte unbedingt auf die Leinwand gebannt werden sollen oder zumindest nicht von dem Regisseur mit dem Cast. Spontan flackert da der stiernackige Brad Pitt vor meinem inneren Auge auf, wie er mit Speer und Pferdewagen vor den Mauern Trojas seine Runden dreht. Diese Verfilmung hätte ich nicht gebraucht. Vor Peter Jackson und seinem Riesenprojekt, den Herrn der Ringe anzugehen, hatte ich Respekt und Angst. Heute gehört...

Weiterlesen

Schön. aber reine Filmnacherzählung

Klappentext::

Der neue Roman von Cornelia Funke - poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die...

Weiterlesen

Pans Labyrinth in Romanform (+ kleine Extras)

Kennt man Del Toros Fantasy-Drama “Pans Labyrinth” aus dem Jahr 2006, kennt man auch Cornelia Funkes neuen Roman „Das Labyrinth des Fauns“. Eine Geschichte, die den Film beinahe 1 zu 1 nacherzählt, dabei Zwischenepisoden einschiebt und magisch gestaltet ist. Von beiden Medien geht ein magischer Sog aus, der den Leser nicht nur in das brutale Spanien im Jahr 1944 zieht, sondern auch in die Welt des Fauns, in der man mit Ofelia Abenteuer erlebt, die ihr Leben gefährden können.

 

...

Weiterlesen

Im Labyrinth ...

Das Labyrinth des Fauns

Ofelia fährt mit ihrer Mutter in Spaniens Berge. Ihre Mutter ist hochschwanger und auf dem Weg zu dem Vater des Ungeborenen - Einem Offizier, der mit seiner Truppe Jagd auf die Rebellen macht. Ofelia entdeckt den Zauber der Berge - und bald stellt sie ein Pan vor drei Aufgaben, die sie zu lösen hat.

Eines vorn Weg. Ich liebe Guillermo del Torros meisterhaften Film heiß und innig. Mit jedem düsterem Winkel. Deshalb habe ich gezögert, ob ich das...

Weiterlesen

Grausamkeit, Düsternis, Horror, Schönheit, Schmerz, Fantasie, Magie, große Emotionen – alles ist hier versammelt!

Ich finde das Buch „Das Labyrinth des Fauns“ von Cornelia Funke absolut großartig und überwältigend. Sie ist einfach eine grandiose Sprachkünstlerin und es gelingt ihr in ihrem Roman eine ganz eigene Welt zu erschaffen, aus der ich mich als Leser fast nicht mehr losreißen konnte. 

Das Buch ist im Fischer Verlag 2019 erschienen und umfasst 320 Seiten. Es wurde von Funke zu Guillermo del Toros preisgekrönten Film „Pans Labyrinth“ geschrieben. 

 

Die Geschichte spielt in...

Weiterlesen

ein wortgewaltiges Abenteuer

Ofelia muss mit ihrer hochschwangeren Mutter in die Berge ziehen, wo ihr Stiefvater, der General Vidal, seine Truppen stationiert hat. Kaum dort angekommen, stellt ein geheimnisvoller Faun Ofelia drei Aufgaben, denn in ihr glaubt er die langerwartete Prinzessin der magischen Welt wiederentdeckt zu haben.
Ofelia stellt sich den Aufgaben, wohlwissend, dass ihr grausamer Stiefvater ein Auge auf sie hat.
 
Cornelia Funke hat sich mit Guillermo del Toro zusammengetan und aus del...

Weiterlesen

„Das Labyrinth des Fauns“ – Ein Buch zum Film

1944 verschlägt es die zwölfjährige Ofelia aufs Land, wo ihre verwitwete Mutter dem sadistischen Capitan Vidal einen Sohn gebären soll. In einer alten Mühle mitten im Wald stationiert, soll Vidal eine Rebellengruppe aufspüren – und vernichten. Dabei bedient er sich brutalster Mittel.

Die märchenverliebte Ofelia versucht, aus dieser kaputten und grausamen Welt zu fliehen. In ihre eigene Welt. In eine Welt voller Feen und sagenhafter Gestalten, die auch nicht alle...

Weiterlesen

Ein düsterer, brutaler und irgendwie hoffnungsloser Märchenroman...

Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, gefühlsübertragend und auch bildstark was nicht immer von Vorteil war, wenn man die beinhaltete Grausamkeit genauer betrachtet.

Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, welcher Ofelia auf ihrer traurigen, prägenden und beängstigenden Reise begleitet und ihre Geschichte erzählt. Er erzählt aus verschiedenen Perspektiven, sodass man die Hintergründe recht schnell versteht und sich ein recht gutes Gesamtbild machen kann.

Ofelia ist...

Weiterlesen

Ofelias Flucht vor dem Horror des spanischen Militärs

"Das Labyrinth des Fauns" ist das Buch zum Film "Pans Labyrinth" (El Laberinto del Fauno) von Guillermo del Toro aus dem Jahr 2006, welches Cornelia Funke auf dessen Bitte hin verfasste. Entsprechend nah hält sich dieses Buch an das Original. Neu sind die von der Autorin erdachten Kapitel einer Legende, auf der Ofelias Geschichte basiert und die geschickt mit der Realität kombiniert werden.

Ofelia ist eine 13-jährige Schneiderstochter, deren verwitwete Mutter neu geheiratet hat und...

Weiterlesen

Eine traurig, schöne Geschichte und definitiv kein Kinderbuch

Inhalt:

Ofelia reist mit ihrer hochschwangeren, kränklichen Mutter zu ihrem neuen Stiefvater, der seine Truppen in einer alten Mühle mitten im Wald stationiert hat. Ihr richtiger Vater war Schneider und ein guter Mann, der leider schon verstorben ist. Schon beim ersten Treffen sieht Ofelia das Böse in ihrem Stiefvater und dass er keinen Funken Liebe oder Barmherzigkeit in sich trägt. Ihre Mutter jedoch versucht diesem zu Gefallen und ihm alles recht zu machen.

Ofelia hat es in...

Weiterlesen

Düsteres, grausames und schönes Märchen

Der Titel von Cornelia Funkes neuem Buch verrät es gleich: "Das Labyrinth des Fauns" ist das Buch zu Guillermo del Toros mit dem Oscar prämierten Film "Pans Labyrinth".

Die Handlung spielt im Spanien des Jahres 1944. Die zehnjährige Ofelia zieht mit ihrer Mutter Carmen zu deren neuem Ehemann Capitán Vidal, der in einer verlassenen Waldregion Jagd auf die Widerstandskämpfer gegen das Franco-Regime macht. Ofelia flüchtet sich vor ihrem grausamen Stiefvater in eine phantastische Welt. In...

Weiterlesen

Ein großartiges Werk! Spannende Geschichte, viele Bilder im Kopf und sympathische Protagonistin.

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich bin bei den Verlagsneuerscheinungen darauf gestoßen. Ich habe schon viel von Cornelia Funke gehört. Auch der Film Pans Labyrinth wurde mir schonmal empfohlen, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, diesen anzusehen. Der Klappentext hat mich dann überzeugt.

Cover:
Das Cover ist sehr fantasievoll und durch den intensiven Türkiston sehr auffällig. Je länger man hinsieht, umso mehr Kleinigkeiten fallen auf. Ich finde es super...

Weiterlesen

Das Böse in der Welt

Ofelia ist in einer glücklichen Familie aufgewachsen, geliebt von ihren Eltern. Doch im Spanien 1944 sieht ihre Mutter nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes keine andere Möglichkeit, als sich einen neuen Beschützer zu suchen. Sie gerät dabei an einen starken Kämpfer, der aber in ihr nur die Mutter für einen Sohn sieht. Als Anführer einer Soldatengruppe muss Vidal Partisanen aufstöbern und eliminieren; genau die richtige Aufgabe für einen gefühllosen Tyrannen. Ofelia und ihre hochschwangere...

Weiterlesen

Grausam und düster

Es ist eine Weile her, dass Ofelias geleibter Vater gestorben ist. Inzwischen hat die Mutter eine neue Beziehung und ist schwanger. Mit Ofelia zieht sie in die Berge, wo ihr neues Zuhause sein wird. Ofelias Stiefvater, Capitán Vidal, ist ein grausamer Mann, dem es Vergnügen bereitet, die Widerstandkämpfer im Spanien des Jahres 1944 zu jagen und auszuschalten. Das Mädchen flüchtet in die Traumwelt ihrer Märchenbücher, um der düsteren Atmosphäre der Mühle zu entfliehen. In der Nähe der Mühle...

Weiterlesen

Konnte mich leider nicht verzaubern

Dieses magische Phantasie-Buch spielt in Spanien im Jahre 1944. Die kleine Ofelia zieht mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem Stiefvater in einen Wald, denn dort ist ihr Stiefvater stationiert. Sie sollen Widerstandskämpfer ausschalten. Ofelia hingegen verliert sich in einer Phantasie-Welt, in welcher sie einem Faun begegnet. Dieser stellt ihr Aufgaben, wir Ofelia sie bestehen und zur Prinzessin erkoren werden?

 

Ich habe ja die Tintenwelt-Trilogie von Cornelia Funke...

Weiterlesen

Märchen mit ganz viel Gänsehautpotenzial...

Da "Pans Labyrinth" zu meinen Lieblingsfilmen zählt und ich die Reckless- Reihe der Autorin sehr gern gelesen habe, musste ich dieses Buch unbedingt lesen und ich wurde sehr belohnt.

In der Geschichte geht es um Ofelia, die mit ihrer Mutter zu ihrem grausamen Stiefvater in einen finsteren Wald in eine Mühle zieht. Der neue Mann an der Seite ihrer Mutter ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Als ein Faun in Ofelias Leben tritt, bekommt sie wieder Hoffnung. Wird sie die gestellten...

Weiterlesen

Grausam und kurzweilig

Die Hardcover Ausgabe des Buches ist wirklich mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Der Schutzumschlag wirkt wertig, auch die erhabene Prägung. Selbst der feste Einband unter dem Schutzumschlag ist schön gestaltet und ich kann mich kaum entscheiden, ob es mir mit oder ohne Umschlag besser gefällt. Die Zeichnungen setzen sich auch im Buch fort. Also Gestaltung top.

Dieses Buch ist auch eine Art Experiment der bekannten Autorin Cornelia Funke, denn es ist das Buch zum bekannten Film von...

Weiterlesen

Eine großartiges, düsteres Märchen, das der Filmvorlage gerecht wird. Nicht für Kinder!

ACHTUNG! Spoiler am Ende der Rezension (gekennzeichnet)!

Da ich Guillermo del Toros Film bereits kenne und sehr mag, wusste ich bei diesem Buch ziemlich genau was auf mich zukommt. Allen, die den Film nicht gesehen haben sei gesagt: Es ist keine Kindergeschichte! Film wie auch Buch sind von einer düsteren Atmosphäre geprägt, es gibt richtig unheimliche Szenen und detailreiche Gewaltdarstellungen. Deutlich spürbar sind Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Kein fröhliches Buch....

Weiterlesen

Auf jeden Fall ein Highlight

„Zu gehorchen… …einfach so, nur, um zu gehorchen, ohne es zu hinterfragen … das ist etwas, zu dem nur Menschen wie Sie imstande sind, Capitán. Seite 155

Ich war wirklich skeptisch, ob ein Buch, das einen Film als Vorlage hat, funktionieren kann. Den Film habe ich vor vielen Jahren zweimal gesehen und ich war fasziniert von der Erzählung einer Geschichte vor dem Hintergrund zweier so unterschiedlicher Kulissen: Einerseits das reale, brutale Franco Regimes, andererseits die wunderbare...

Weiterlesen

Jugendbuch?

Spanien 1944. Ofelia zieht mit ihrer Mutter zu ihrem Steifvater, den sie nicht leiden kann, was auf Gegenseitigkeit beruht. Vidal ist grausam und ein Soldat Francos. Das einzige Positive ist, dass Ofelia in den Wald flüchten kann, der ein Königreich birgt voller verzauberter Orte und magischer Wesen.

Ein Faun stellt ihr drei Aufgaben. Er behauptet, sie sei die lange gesuchte Prinzessin, wenn sie die Aufgaben bestehe.  Ofelia lässt sich immer tiefer in eine fantastische Welt ziehen....

Weiterlesen

Wortgewandte Umsetzung des Films

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, weil ich den Film vor vielen Jahren gesehen hatte. Umso neugieriger war ich auf die Umsetzung von Cornelia Funke als Buch.

 

Cover und Titel hatten mich sogleich in ihren Bann gezogen als ich von der Veröffentlichung hörte. Das Cover gefiel mir wegen ihrer Düsterheit und finsteren Stimmung und der vier Figuren in den Ecken, während ein junges Mädchen im Mittelpunkt des dunklen Waldes ihren Weg sucht. Mir war bereits durch das Cover und den...

Weiterlesen

brutal und grausam

Inhalt (übernommen):

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine...

Weiterlesen

Durch das Labyrinth

In einer Welt die durch Krieg beherrscht wird, werden Märchen und Geschichten selten wahr. Als die junge Ofelia mit ihrer Mutter in die Berge Spaniens zu ihrem neuen Stiefvater zieht, scheint allein der Wald ihr Schutz vor ihrem düsteren Schicksal zu bieten. Dort begegnet sie dem Faun, einer finsteren Kreatur des Waldes, der sie vor 3 schwierige Aufgaben stellt. Während Ofelia sich den Herausforderungen stellt, ziehen ihr grausamer Stiefvater und seine Soldaten gegen die Rebellen, die sich...

Weiterlesen

Ein fantastisches Märchen für Erwachsene, brilliant erzählt!

Niemand anders als Cornelia Funke hätte diese wunderbare fantastische Geschichte so fabelhaft erzählen können.
Sie entführt uns in das Jahr 1944, der Zeit des Widerstands, der Grausamkeiten und der märchenhaften Hoffnung, die es immer geben wird.
Die junge Ofelia zieht mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem verhassten Stiefvater, der in den Bergen Jagt auf spanische Rebellen macht.
Ofelia gerät zwischen die Fronten, erlebt fantastische, märchenhafte aber auch schreckliche...

Weiterlesen

Achtung: NICHT für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren geeignet!

„Das Labyrinth des Fauns“ ist im Moment in aller Munde und so wollte auch ich mir dieses – vermeintliche – literarische Highlight nicht entgehen lassen. Leider muss ich sagen, dass ich es wirklich schlecht fand. Das Buch ist sehr, sehr brutal und grausam. Ich würde es auf keinen Fall Kinder „ab 11 Jahren“ zu lesen geben, allerhöchstens, wenn sie älter als 16 sind, aber niemals jüngeren. Ich bin erwachsen und trotzdem erschüttert. Das Buch steckt voll Grausamkeit, Verlust und Tod.

...

Weiterlesen

Ein sehr düsteres Märchen

n der Zeit des fortgeschrittenen Zweiten Weltkrieges zieht Ofelia mit ihrer schwangeren Mutter zu ihrem neuen Steifvater. Das neue Zuhause behagt der jungen Ofelia überhaupt nicht, so dass sie sich gerne in dem dunklen umgebenden Wald zurückzieht. Hier begegnet sie einem mysteriösen Faun, der ihr drei Aufgaben stellt. Sollte es ihr gelingen diese zu lösen, wird sie die neue Prinzessin sein. Gleichzeitig wird dies zu einem Kampf zwischen Gut und Böse...
Cornelia Funke ist als...

Weiterlesen

Grauenhaftes Wundervolles Märchen

Wer kennt nicht Pans Labyrinth, ein Film worauf das Buch basiert. 
Das Buchcover sieht wunderschön aus, so schön wie auf manch Seiten Bilder sind. Es sieht einfach märchenhaft aus!

Das Geschrieben ist sogar noch besser als der Film. Detailreicher und verzaubernder. 
Mir hat das Buch mehr als zugesagt, nicht nur weil ich den Film liebe.

Wie schön kann ein Buch von Innen und außen sein?!
Ich kann dieses Buch nur Empfehlen. Es ist zwar ein Märchen, jedoch durch...

Weiterlesen

Als Buch zum Film wohl ganz gut

Cornelia Funke ist unbestreitbar die Queen der (deutschen) Jugendfantasy. Und schreiben kann sie, aber mal sowas von! Das stellt sie auch in 'Das Labyrinth des Fauns' eindrucksvoll unter Beweis, ein Buch, das ihr selbst wohl ganz besonders am Herzen liegt. Dass sie den Film von Guillermo del Toro auf dessen Bitte hin in eine Romanfassung bringen sollte, war für sie, die diesen Film liebte, eine besondere Ehre. Aber hat es sie vielleicht zu sehr eingeschüchtert?

Funke hat an der...

Weiterlesen

Spannend, aber nicht wirklich für Kinder geeignet

Ofelia reist mit ihrer Mutter durch den Wald, um ab sofort bei ihrem Stiefvater zu leben. Ihre Mutter ist hochschwanger, die Reise beschwerlich für sie.
Ofelia lebt in ihrer eigenen Welt, sie sieht kleine Wesen, sie trifft auf einen Faun. Dieser Faun stellt ihr drei Aufgaben, sollte sie diese erfüllen, wird sie die Prinzessin seines Reiches sein.
Vidal, der Stiefvater, führt auf seinem Besitz ein sehr strenges Regiment. Seine Meinung ist die Einzige die zählt, keiner traut sich...

Weiterlesen

Großartig wenn man weiß was einen erwartet

Zusammenfassend muss ich erstmal ganz klar sagen:
Ich liebe dieses Buch.
Für mich ein klares Highlight, dessen Lesen mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Wer allerdings nur eine hübsche Fantasygeschichte erwartet, sollte ausdrücklich gewarnt sein. Schon Cornelia Funkes Bücher sind nicht immer nur schön und märchenhaft und wenn sie auf einen Großmeister des Horrorgenres trifft, darf man sich über Brutalität nicht wundern. Die kommt in diesem Buch nicht zu knapp. Man muss sich...

Weiterlesen

Sehr düster und voller Fantasie

Zum Inhalt:

Ofelia zieht mit ihrer Mutter im Jahr 1944 in die Berge Spaniens, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist.  
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. 
Meine Meinung:
Ich bin immer wieder fasziniert mit welcher Fantasie die Autorin Geschichten erzählt. Das Buch ist allerdings diesmal ganz schön düster und blutrünstig, so dass ich dieses Buch eher für...

Weiterlesen

Pan's Labyrinth in den Worten von Cornelia Funke. Düster, grausam, mit einem wunderbaren Schreibstil

In einer alten Mühle in einem Wald in Spanien 1944 wütet der Hauptmann Vidal grausam und bekämpft die im Wald Schutz suchenden Partisanen. Mitten in dieses Geschehen hinein gerät die junge Ofelia, denn ihre hochschwangere Mutter heiratete nach dem Tod ihres Vaters erneut. Ausgerechnet den Hauptmann Vidal, der die Geburt seines Kindes miterleben und kontrollieren möchte. Während Ofelias altes Leben Stück um Stück wegbricht, eröffnet sich ihr eine vollkommen andere Welt. Denn neben der Mühle...

Weiterlesen

Letztendlich "nur" ein Film zum Buch

Diesmal ist es keine Buchverfilmung sondern andersherum: Das hier ist das Buch zum Film "Pans Labyrinth" von dem berühmten Regisseur Guillermo del Toro.

Es ist die gleiche Handlung, nur um den Stil eines Romans und zehn kurze, magische Geschichten erweitert.

Und was soll ich sagen - so fühlt es sich auch an.
Cornelia Funke hat hier schon einen märchenhaften Schreibstil einfließen lassen und auch den Charakteren mehr Tiefe verliehen, doch ich hatte trotzdem das Gefühl,...

Weiterlesen

Ein berührendes und poetisches Märchen

Cornelia Funkes neues Jugendbuch „Das Labyrinth des Fauns“ basiert auf dem oscarprämierten Film „Pans Labyrinth“ von Guillermo del Toro. Da ich den Film mit seiner magischen, aber auch sehr düsteren und traurigen Bildsprache liebe, war ich äußerst gespannt, wie Cornelia Funke den Stoff umgesetzt hat.

Durch ihre poetische und metaphorische Sprache gelingt es Cornelia Funke perfekt, die düstere Atmosphäre des Films aufzugreifen. Denn es ist keine schöne Welt, in die die 13jährige Ofelia...

Weiterlesen

düsteres Märchen für Erwachsene

Cornelia Funke erzählt in „Labyrinth des Fauns“ die Filmgeschichte von G. del Toro „Pans Labyrinth“ nach, angereicht um einige mystische Begebenheiten, die die Handlung geschickt untermalen und ausschmücken. Die von ihr geschaffenen Anteile heben sich etwas von der Nacherzählung ab und ergänzen sie sinnvoll, so entsteht eine märchenhafte Kulisse, die durch die schönen Illustrationen gut unterstrichen wird.

 

Ofelia zieht mit ihrer hochschwangere Mutter zu dem Stiefvater Vidal...

Weiterlesen

Funke und del Toro ein Dream-Team

Ich liebe die Bücher von Cornelia Funke, und ich liebe „Pans Labyrinth“. Wenn Guillermo del Toro Cornelia Funke bittet, aus seinem Film eine Romanfasssung zu schreiben, war für mich ganz klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Cornelia Funke erzählt die Geschichte so bildgewaltig und energiegeladen, dass man als Leser sofort in diese Welt gezogen wird. Sie schafft eine Atmosphäre, die einen staunen lässt, aber zugleich treibt sie einem auch das blanke Entsetzen ins Gesicht....

Weiterlesen

Krieg, Blut, Folter und ein Faun

Cornelia Funke soll ein Buch zu Guillermo del Toros grandiosem Film „Pans Labyrinth“ schreiben. Ein Film wird verbucht, das hat man nicht oft und ist gespannt. 

Also, die Vorlage ist gegeben. Spanien 1944, die kleine Ofelia wird mit ihrer hochschwangeren Mutter in eine abgelegene Bastion gebracht, wo ihr Stiefvater Rebellen jagt und kein Erbarmen kennt. Fällt ihm jemand in die Hände, lebt er seine sadistische Ader aus und das Blut fließt in Strömen. Wer dachte: Oh, nett Märchenhaftes...

Weiterlesen

Grausam und doch hoffnungsvoll

Gebundene Ausgabe: 318 Seiten

Verlag: FISCHER Sauerländer (2. Juli 2019)

ISBN-13: 978-3737356664

Originaltitel: Pan’s Labyrinth: The Labyrinth of the Faun

Übersetzung: Tobias Schnettler

Illustration: Allen Williams

Preis: 20,00 €

auch als E-Book erhältlich

 

Grausam und doch hoffnungsvoll

 

Inhalt:

Nordspanien, 1944. Die dreizehnjährige...

Weiterlesen

Die Prinzessin des unterirdischen Reiches

"Im Buch des Lebens gibt es keine letzte Seite, denn die letzte Seite ist immer die erste Seite einer neuen Geschichte" - Seite 270

"Vor langer, langer Zeit lebte in einem unterirdischen Reich, in dem es weder Lügen nich Schmerz gab, eine Prinzessin. Sie träumte von der Welt der Menschen: von einem blauen Himmel, von der Sonne und dem Gras und dem Geschmack des Regens. Als sie ihren Wächtern entkam und in unsere Welt gelangte, vergaß sie, wer sie gewesen und woher sie gekommen war....

Weiterlesen

Ein Märchen von Grausamkeit und Tod

„Das Labyrinth des Fauns“ ist Cornelia Funkes literarische Version von Guillermo del Toros Film „Pan‘s Labyrinth“, in dem die Geschichte von Ofelia, einem dreizehnjährigen Mädchen, sowie einer Gruppe spanischer Rebellen und dem gegnerischen General erzählt wird. Dieser wurde in einen entlegenen Wald versetzt, aus dem er die Rebellen verscheuchen soll. Er lässt seine hochschwangere Frau und seine Stieftochter, Ofelia, zu sich bringen. An diesem düsteren Ort findet Ofelia Trost in der...

Weiterlesen

Auf der einen Seite märchenhaft und bezaubernd, auf der anderen Seite düster, grausam und blutig

Die Geschichte spielt im Jahr 1944 in Spanien. Es herrscht Krieg und die junge Ofelia zieht mit ihrer Mutter zu ihrem neuen Stiefvater, einem gewalttätigen und grausamen Mann. Immer häufiger flüchtet Ofelia sich in den geheimnisvollen Wald, der ihr neues Zuhause umgibt. Während ihr Stiefvater und seine Soldaten Rebellen jagen, entdeckt Ofelia ein verzaubertes Labyrinth. Eine Fee führt sie schließlich zum Faun, der ihr drei Aufgaben stellt. Das Bestehen der Prüfungen würde Ofelia als...

Weiterlesen

Berührendes Schicksal eines Mädchens in Spanien 1944

Die 13-jährige Ofelia zieht mit ihrer schwangeren Mutter Carmen zu ihrem Stiefvater Capitán Vidal, den sie in Gedanken „den Wolf“ nennt. Der Verlust ihres leiblichen Vaters und die Realität des Krieges in Spanien 1944 brechen über ihre heile Kinderwelt herein, wobei Ofelia in ihren Märchenbüchern Trost findet. So flüchtet sie in eine Fantasiewelt, in der ein geheimnisvoller Faun sie vor drei Aufgaben stellt. Wenn sie sie lösen kann, bedeutet das, dass Ofelia in Wirklichkeit die verlorene...

Weiterlesen

Zwischen Feen und Rebellen

Klappentext:

Der neue Roman von Cornelia Funke – poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.

Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die...

Weiterlesen

gelungene Umsetzung in eine märchenhafte Geschichte

Cornelia Funke ist bekannt für ihre zum Teil sehr märchenhaften Geschichten und ihre bildhafte Sprache. In „Das Labyrinth des Fauns“ hat sie zwar keine eigene Welt erschaffen, sondern Guillermo del Toros Film „Pans Labyrinth“ in Worte gefasst, dabei hat sie jedoch der Geschichte mit ihrem besonderen Erzähltalent auf einfühlsame Art eine persönliche Note gegeben.

Wer den Film kennt, dem wird die Handlung sehr bekannt vorkommen. Cornelia Funke ist eine Bewunderin des Films und hat den...

Weiterlesen

Düsteres Märchen

Inhalt: Als Ofelia mit ihrer hochschwangeren Mutter in die einsamen Berge zieht, ist sie alles andere als begeistert. Ihr neuer Stiefvater Vidal ist hier mit seiner Truppe stationiert und jagt den Widerstand.
Ofelia merkt jedoch schnell, dass hinter der Fassade dieses Mannes eine brutale Seele steckt. Um allem zu entfliehen, flüchtet sie sich immer wieder in den Wald. Hier begegnet sie allerlei wundersamen Kreaturen. Jedoch muss sie drei Prüfungen bestehen und wird so immer mehr in die...

Weiterlesen

muss man lesen

„Das Labyrinth des Fauns“ hat eine ungewöhnliche Entstehungsgeschichte. Cornelia Funke hat sich diesmal einer Idee des erfolgreichen amerikanischen Regisseurs Guilliamo del Toro bedient, die dieser bereits vor einigen Jahren verfilmte. Man muss diesen Film vorher nicht gesehen haben und ich bin sowieso eher der Fan davon, erst das Buch zu lesen und dann ins Kino zu gehen. Es handelt sich auch nicht unbedingt um ein Buch zum Film und schon gar nicht um ein Drehbuch. Cornelia Funke gibt dieser...

Weiterlesen

einfach nur ein traumhaftes Buch

Die 13-jährige Ofelia zieht mit ihrer Hochschwangeren Mutter zu ihrem Stiefvater. Um dem Krieg zu entfliehen träumt sich Ofelia in eine Märchenwelt voller Feen und dort hat sie drei Aufgaben zu lösen. Ob sie dies schafft?Kann sie vielleicht auch ihre Mutter retten, der es am Ende der Schwangerschaft sehr schlecht geht?

Da ich den Film schon sehr liebe, konnte ich natürlich an diesem Buch nicht vorbeigehen. Zu allererst: Wie schön ist denn die Aufmachung bitte? ich habe leider nur das...

Weiterlesen

Super gelungen

Ist Ofelia die seit vielen hundert Jahren verschwundene Prinzessin? Vieles spricht dafür und als Ofelia im Garten der alten Mühle, in der sie jetzt zwangsweise lebt, ein Labyrinth entdeckt und von einem Faun ein altes Buch bekommt, ist sie selbst überzeugt, diese Prinzessin zu sein. Doch bevor sie sich ihrer Stellung würdig erweist, muss sie 3 Aufgaben bewältigen, die ihr alles abfordern.

Ich kenne den Film „Pans Labyrinth“ nicht und bin ganz unvoreingenommen an das Buch herangegangen...

Weiterlesen

Faszinierend

Spanien, 1944: Gemeinsam mit ihrer hochschwangeren Mutter, folgt Ofelia dem Stiefvater und zieht in eine ehemalige Mühle um. Das neue Heim ist von einem dichten Wald umgeben. Hier regiert Ofelias Stiefvater unbarmherzig seine Truppe, denn er hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Rebellen, die im Widerstand aktiv sind und sich im Wald verstecken, zur Strecke zu bringen. Doch auch im Privatleben agiert der Stiefvater unbarmherzig und grausam. Es scheint so, als ob er kein Herz hätte. Deshalb...

Weiterlesen

eine gelungene Filmverbuchung

Inhalt
Ofelia zieht mit ihrer hoch schwangeren Mutter nach Spanien zu ihrem neuen Stiefvater. Der interessiert sich jedoch weder für Ofelia, noch für ihre Mutter und hofft einzig und allein auf einen Sohn, dem er die Kunst des Kriegführens beibringen kann.
In dieser lieblosen Umgebung findet der Faun Ofelia und trägt ihr auf drei Prüfungen zu lösen, damit sie in ihr eigentliches zu Hause darf:
Ein Reich unter der Erde, dessen lang verlorene Prinzessin sie ist. ...

Weiterlesen

tolles Buch

 

Ofelia fuhr mit ihrer Mutter zu ihren neuen Vater, denn sie nicht mochte weil er böse war. Als sie bei einem alten Bauernhof im Wald ankamen, wartete er schon auf sie. Sie liebte Bücher sehr und hatte von ihrem Vater immer welche bekommen. Nur ihr neuer Vater war böse das spürte sie ganz genau. Sie sah eine Fee und dieser folgte sie bis sie gerufen wurde. Eines Abends erzählte ihren ungeborenen Bruder eine Geschichte, da erschien wieder die Fee und sie ging mit ihr mit. Sie trafen...

Weiterlesen

ich liebe, liebe, LIEBE es!

Obwohl ich bereits seit Jahren sowohl die Reckless- als auch die Tintenreihe im Schrank stehen habe, muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich zuvor noch kein Buch von Cornelia Funke gelesen habe. Natürlich nicht, weil ich nicht möchte, aber irgendwie fehlt immer die Zeit. Ihr kennt das ja...
Als ich jedoch erfuhr, dass sie sich diesem Projekt, also das Buch zum Film "Pan´s Labyrinth" zu schreiben, widmet, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich liebe den Film von Guillermo del Toro,...

Weiterlesen

Was wir aus Märchen lernen können - Pans Labyrinth als Märchen erzählt

Cornelia Funkes Märchenadaption zum Film Pans Labyrinth (2006) wurde in amerikanischem Englisch verfasst und dann ins Deutsche übersetzt, damit Guillermo del Toro, der Drehbuchautor und Regisseur, den Text lesen konnte.

Erzählt wird die Geschichte der 13-jährigen Ofelia. Ihre Mutter erwartet  ein Kind von Capitán Vidal und zieht mit Ofelia zu Vidal in die Wälder Galiziens. Vidal, den Ofelia „den Wolf“ nennt, bekämpft dort mit seiner Truppe Rebellen gegen das Francosystem. Schnell wird...

Weiterlesen

Ein großartiges und märchenhaft schönes Buch!

Cornelia Funke zählt seit meiner Kindheit zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Viele ihrer Bücher sind ein wichtiger Bestandteil meiner Kind - und Jugendzeit. Als ich nun hörte, dass dieses Jahr ein neues Buch von ihr erscheinen wird, war meine Freude riesengroß. Ich war schon so gespannt, was mich in „Das Labyrinth des Fauns“ wohl erwarten wird.

 

Spanien, 1944: Die 13-jährige Ofelia zieht mit ihrer hochschwangeren Mutter Carmen zu ihrem neuen Stiefvater, Hauptmann Vidal....

Weiterlesen

Bewegende Geschichte zwischen Fantasy und Historie mit grausamen Szenen

„Das Labyrinth des Fauns“, geschrieben von Cornelia Funke, ist die Adaption des Films „Pans Labyrinth“ von Guillermo del Toro aus dem Jahr 2006, ergänzt durch zehn kurze Geschichten der Autorin, die einige Hintergründe zu bestimmten Handlungen liefern. Der Roman ist eine Mischung aus fiktiver historischer Handlung und Phantastik, er spielt in Nordspanien im Jahr 1944.

Der auf den Seiten der Faschisten stehende Capitán Vidal hat sich mit den ihm unterstellten Soldaten in einer alten...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
304 Seiten
ISBN:
9783737356664
Erschienen:
Juli 2019
Verlag:
FISCHER Sauerländer
Übersetzer:
Tobias Schnettler
8.58025
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (81 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 158 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher