Buch

Ich bin kein Serienkiller - Dan Wells

Ich bin kein Serienkiller

von Dan Wells

Du spürst, da ist etwas Böses in dir. Deine Freunde behaupten, es sei bloß Einbildung. Aber du weißt es besser. Du versuchst es mit allen Mitteln zurückzuhalten. Verbietest dir selbst den Kontakt zu Mädchen, besuchst den Psychotherapeuten, hältst dich stets unter Kontrolle. Doch niemand kann dir helfen. Denn diese dunkle Gewissheit ist da. Eines Tages wird es ausbrechen. Du wirst zum Serienkiller werden. Die Frage ist nur - wann?

Rezensionen zu diesem Buch

Das Monster in dir

John Cleaver ist 15 und möchte eigentlich nur ein normaler Teenager sein, doch in ihm schlummert etwas Dunkles. Sein Interesse an Serienmördern liegt schon nicht mehr im normalen Bereich und er befürchtet, irgendwann selbst zum Killer zu werden. Als in seiner Heimatstadt unerklärliche Morde geschehen, muss er sich nicht nur einem gefährlichen Gegner in den Weg stellen, sondern auch gegen die Dämonen in sich selbst kämpfen.

Das Buch hat mich vom Thema her direkt angesprochen, da ich...

Weiterlesen

Erster Band der Serienkiller Reihe

Inhalt:

John Cleaver ist ein Freak! Zumindest behaupten dies seine Klassenkameraden. Sein Psychotherapeut und seine Mutter reden eher von einem Soziopathen und der Fünfzehnjährige selber glaubt, er ist ein kommender Serienkiller! Ungewöhnlich ist der Gedanke nicht, hilft er seiner Mutter und ihrer Schwester Margaret seit dem achten Lebensjahr in der Leichenhalle ihres kleinen Bestattungsunternehmens in dem beschaulichen Ort Clayton. Dazu sind Serienmörder sein absolutes...

Weiterlesen

Serienkiller

John Cleaver ist 15 Jahre alt, lebt mit seiner (alleinerziehenden) Mutter in der amerikanischen Kleinstadt Clayton. Sie führt ein ein Bestattungsunternehmen, in dem ihr John regelmäßig zur Hand geht.
Er ist von Serienkillern und Toten fasziniert, liebt es, seiner Mutter bei ihrer Arbeit zu helfen. Er zeigt „typische“ Verhaltensweisen eines Serienkillers, von seinem Therapeuten wird er als Soziopath eingestuft. Er selbst hält es für ein Zeichen, dass sein Vater, der ihn und seine Mutter...

Weiterlesen

Wer gerne in den Kopf eines Killers schauen und keine Spannung einbüßen möchte, für den ist das Buch genau richtig.

Buchinfo

Ich bin kein Serienkiller - Dan Walls

Taschenbuch - 384 Seiten - ISBN-13: 978-3492267717

Verlag: Piper Taschenbuch - Erschienen: 1. November 2010 - EUR 9,99

Kurzbeschreibung

Der 15-jährige John will ein ganz normaler Teenager sein, die Schule besuchen und Mädchen kennenlernen. Doch er weiß, dass in ihm ein düsteres Geheimnis schlummert. Es ist nicht nur das Interesse an Serienkillern, das sein ganzes Leben bestimmt, nicht nur seine Faszination...

Weiterlesen

"Ich bin kein Serienkiller" von Dan Wells

INHALT
Du spürst, da ist etwas Böses in dir. Deine Freunde behaupten, es sei bloß Einbildung. Aber du weißt es besser. Du versuchst es mit allen Mitteln zurückzuhalten. Verbietest dir selbst den Kontakt zu Mädchen, besuchst den Psychotherapeuten, hältst dich stets unter Kontrolle. Doch niemand kann dir helfen. Denn diese dunkle Gewissheit ist da. Eines Tages wird es ausbrechen. Du wirst zum Serienkiller werden. Die Frage ist nur – wann?
[ Quelle: Piper ]

MEINE MEINUNG...

Weiterlesen

John ist verliebt

Dan Wells hat nun endlich die Fortsetzung zu " ich bin ein Serienkiller" veröffentlicht. Das Cover besteht aus dem Titel, der in blutigen Buchstaben auf dem Deckblatt prangt. Wenn man den Klappentext liest, wird schnell klar, das John Cleaver, die Hauptrolle des Buches, nichts an Biss verloren hat.
Der Junge John Cleaver ist nun ein Jahr älter geworden, mittlerweile also 16 Jahre alt. Er hält seine Regeln aufrecht, die ihn und auch seine Mitmenschen vor ihm selbst schützen sollen. Es...

Weiterlesen

Kein Thriller und unrealistisch umgesetzt

Ich war gespannt, wie das Buch ist, da es meist gute Bewertungen erhalten hat, aber ich fand es unrealistisch und für mich galt es nicht als Thriller.

Klapptext:

Du spürst, da ist etwas Böses in dir. Deine Freunde behaupten, es sei bloß Einbildung. Doch du weißt es besser. Mit allen Mitteln versuchst du es zurückzuhalten. Verbietest dir den Kontakt zu Mädchen, besuchst den Psychotherapeuten, hältst dich stets unter Kontrolle. Doch niemand kann dir helfen. Denn diese dunkle...

Weiterlesen

Ein spannendes Buch, das uns zeigt, dass ein jeder von uns irgendwie gegen Dämonen kämpft!

*Zitate*
">Ich leide eindeutig an Soziopathie<, erklärte ich.
 >Weißt Du, was das bedeutet?< 
>Das bedeutet, dass Du ein Freak bist<, sagte er. >Es bedeutet, dass Du mir ungefähr so wichtig bist wie eine Pappschachtel<, sagte ich.
>Du bist für mich nur ein Ding - ein Stück Müll, das nur noch niemand weggeworfen hat. Entspricht dies dem,   
was ich sagen sollte?<
>Halt den Mund<, fauchte Rob mich an. Er spielte immernoch...

Weiterlesen

Im Kopf eines Soziopathen

Dan Wells Thriller "Ich bin kein Serienkiller" handelt vom 15-jährigen John Wayne Cleaver, der bei seiner Mutter, einer Leiterin eines Beerdigungsinstituts, aufwächst. John ist ein Soziopath, was bedeutet, dass er nicht in der Lage ist Gefühle zu erkennen, empfinden und nachzu vollziehen. Gleichzeitig trägt er ein wohlbehütetes Geheimnis mit sich rum, in seinem Geist wohnt ein "Monster". Das Monster wird durch eigens aufgestellte Regeln von John in Schach gehalten bis in seinem kleinen...

Weiterlesen

Ein Soziopath mit Gewissen

Ein 15-jähriger Jungen, der keine Emotionale Bindung zu Menschen aufweist und sie nur als "Es" sieht, als Dinge. Aber er lernt mit dieser Schwäche umzugehen und zwingt sich selber Regeln auf, damit er niemanden verletzt oder umbringt - was sein innerster Wunsch ist. Er weiß, dass seine Gefühle falsch sind und handelt so gegen seine eigentliche Natur - er versucht die Menschen in seinem Wohnort vor einem Serienkiller zu schützen.

Eine wahnsinnig interessante Geschichte und vor allem...

Weiterlesen

Ganz gutes Buch !

Meine Meinung geht bei diesem Buch in eine sowohl gute als auch schlechte Richtung, denn vom Cover her habe ich mir einen richtig blutigen Thriller erhofft. Niemals dachte ich bei der Beschreibung oder bei dem Cover das es ein kleines bisschen Fantasy enthält, aber doch war es so. Das hat mich ein wenig gestört, aber sonst war das Buch ganz in Ordnung. Die Charaktere des Buches waren mir wirklich alle sympathisch und haben auch gut zu der Geschichte gepasst und vor allem für die Hintergrund...

Weiterlesen

Kein Thriller

Ich liebe Thriller. Sie sollen blutig sein und mehrere Morde enthalten - deswegen sind Krimis nicht mein Fall. Serienmörder finde ich da viel spannender. Der Abgrund des Menschens. Wieso ich das erzähle: Bei "Ich bin kein Serienkiller" habe ich eine Art Amateur-Profiling-Buch erwartet. Ein Junge, augenscheinlich etwas anders im Kopf, hat abnormale Neigungen, aber wie der Titel provoziert, glaubt man doch nicht ganz daran, dass er harmlos ist. Statt einem "realistischen" Ende kommt etwas...

Weiterlesen

Nicht mein Fall

Info:

'Du spürst, da ist etwas Böses in dir. Deine Freunde behaupten, es sei bloß Einbildung. Aber du weißt es besser. Du versuchst es mit allen Mitteln zurückzuhalten. Verbietest dir selbst den Kontakt zu Mädchen, besuchst den Psychotherapeuten, hältst dich stets unter Kontrolle. Doch niemand kann dir helfen. Denn diese dunkle Gewissheit ist da. Eines Tages wird es ausbrechen. Du wirst zum Serienkiller werden. Die Frage ist nur - wann?'

Der Roman zog sich in die Länge und...

Weiterlesen

Eine faszinierende Mischung aus Thriller und Fantasy

Normalerweise tue ich mich sehr, sehr schwer mit soziopathischen Charakteren - besonders Charakteren, die einen deutlichen Drang zu Mord und Gewalt haben. In diesem Buch, dank der Schreibkünste von Dan Wells, hat es der 15-jährige John Wayne Cleaver jedoch mühelos geschafft, nicht nur mein Interesse, sondern auch mein Mitgefühl zu wecken.

Ja, er ist ein Soziopath. Er empfindet Liebe und Freundschaft nicht, wie es "normale" Menschen tun. Er hat kein Gespür dafür, was richtig und was...

Weiterlesen

Verhinderter Serienkiller?!?

Diese Buch fand ich im Bücherregal meiner Tochter. Die Aufmachung des Einbandes weckte mein Interesse an dem Buch.

 Dan Wells zeigt hier, dass er nicht nur kreativ schreiben kann, sondern auch einen flüssigen Schreibstil hat. Die Spannung fällt nie ab und man möchte es in einem Rutsch durchlesen, wenn einem nur "das Leben" dazu Zeit ließe.

 Ich dachte ja eigentlich das es sich um einen reinen Thriller handelt, aber es stellte sich zu meiner Überraschung heraus, dass dieses Buch...

Weiterlesen

Huch - was für ein Buch!

Überraschend und anders. Von den ersten paar Seiten an versteht es Wells mich, den armen und unwissenden Leser, zu überrollen. Er erzählt von dem seltsamen Nebenjob des soziopathischen Protagonisten und berichtet eben von seiner Sicht der Dinge. Nicht nur der detaillierte aber trotzdem lockere Erzählstil lässt einen das Buch nur schwer zur Seite legen. Auch die spannende Geschichte, die in Ihrer Form außergewöhnlich ist und viele nicht zu erwartende Wendungen enthält, schlägt einen in seinen...

Weiterlesen

Anders als erwartet, aber echt gut!

Der 15-jährige John Wayne Cleaver ist fasziniert von Serienkillern. Selbst seine Aufsätze für die Schule handeln von ihnen. Aber John hat Angst selbst zum Serienkiller zu werden, da er tief in seinem Inneren das Monster spürt, das hinter einer Mauer lauert und manchmal zum Vorschein kommt. Um dieses Monster zu beherrschen, geht John einmal wöchentlich zur Therapie. Seine Mutter führt ein hausinternes Bestattungsunternehmen, in dem er seit seiner frühesten Kindheit bei der Arbeit an den...

Weiterlesen

Auf jeden Fall auffällig

Was man auf jeden Fall sagen muss, durch den ungewöhnlichen Schnitt fällt das Buch auf. 

Das Cover ist schlicht, aber gerade durch diese "Schlichtheit" ist der Wiedererkennungswert hoch. 

Leider ist aber auch der Inhalt sehr schlicht. Ich habe einen packenden Thriller erwartet und bekam die Geschichte eines etwas gestörten Jungen mit blühender Fantasie. 

Zugute halten muss man dem Buch, dass man schon wissen möchte, wie es weitergeht. Aber bis man dahin kommt, ist es ein...

Weiterlesen

Ich bin kein Serienkiller

Meinung: Ich bin kein Serienkiller hält einige Überraschungen für den Leser bereit. Erwartet man einen blutrünstigen Mörder, bekommt man doch einen alten Opa-Dämon. Denn den dämonischen Gegner im Klappentext muss man ernst nehmen, sonst könnten falsche Eindrücke gewonnen werden.

John weiß schon lange, dass er anders als andere Menschen ist. Schon immer hat er sich für Verbrechen, insbesondere Serienmörder, interessiert. Seine Regeln hindern ihn daran, aufzufallen und so kann er sich...

Weiterlesen

Unglaublich spannend

“Ich glaube”, sagte ich und beobachtete sein Gesicht genau, “das Schicksal will, dass ich ein Serienkiller werde.”

Der 15-jährige John ist anders als seine Mitschüler. Während diese sich mit Liebeskummer oder anderen Problemen herumschlagen, trägt John sein ganz eigenes Paket. Er ist der festen Überzeugung, dass es sein Schicksal sei, einmal ein Serienmörder zu werden.
Er ist von Serienmördern besessen und kann nicht aufhören, sich für Mörder und deren Motive zu interessieren....

Weiterlesen

Das Monster in mir

Hallo ihr, ich bin John, John Wayne Cleaver, 15 Jahre und bin anders. Ich wusste das schon immer, aber spätestens als ich dann 8 wurde, war allen klar, denn ab da verschlang ich alles was mit dem Thema Serienmörder zu tun hat und dabei ist es geblieben, es ist ein richtiger Zwang. Genau so wie meine Faszination für den Tod. Vielleicht entstand das Interesse aus dem Versuch heraus meine dunkelsten Seiten im Griff zu haben. Denn in mir haust ein Monster! Ich bin ein Soziophat, mit einer...

Weiterlesen

Ich bin kein Serienkiller

  • Der 15-jährige John Wayne Cleaver ist anders als die anderen Jungen in seinem Alter. Soll er in der Schule eine Aufsatz über eine berühmte Persönlichkeit schreiben, wählt er einen Serienmörder. Auch in ihm selbst ist ein Mörder. Das denkt er zumindest. Aus diesem Grund hat er sich selbst Regeln aufgestellt, damit er diese Gefühle unterdrücken kann. Das ist allerdings nicht immer einfach, wenn er seiner Mutter im Bestattungsunternehmen hilft, die Mordopfer zu präparieren.
    Auch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783492267717
Erschienen:
November 2010
Verlag:
Piper Verlag GmbH
Übersetzer:
Jürgen Langowski
7.30952
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (42 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 102 Regalen.

Ähnliche Bücher