Buch

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek - David Whitehouse

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

von David Whitehouse

David Whitehouse, der Jungstar der britischen Literatur, erzählt von einer verrückten Irrfahrt mit einem gestohlenen Bücherbus quer durch England. Ihm ist eine tragikomische Abenteuergeschichte über die unbeirrbare Suche nach dem Glück und den Zauber der Literatur gelungen.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein schönes Abenteuer

Ich habe mich auf ein Abenteuer eingelassen. Ein Buch, dessen Titel mich sofort mitreißt und dass ich unbedingt lesen wollte. Und dann habe ich Meinungen gehört, die nicht zu dem passten, was ich mir vorgestellt habe. Und auch nach dem Lesen muss ich sagen: Das passt nicht zu meinen Vorstellungen zum Titel und trotzdem bin ich überaus angetan.

Aber von vorne.

Titel und Cover:

Abgesehen vom Titel, der zunächst einmal besonders Bücherwürmer wie mich anspricht und eine...

Weiterlesen

Wilde Reise in einem Bücherbus

Bobby Nuskus Mutter ist verschwunden. Er lebt nun bei seinem Vater und dessen neuer Freundin Cindy und wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr seiner Mutter. Soviel sei vorab verraten: Der Verbleib der Mutter wird im Laufe des Buches geklärt und meine dahingehenden Vermutungen bestätigt.
Die Zeit vertreibt er sich mit seinem einzigen Freund Sunny Clay, der Bobby um jeden Preis beschützen will. Deswegen hat er sich in den Kopf gesetzt, ein Cyborg zu werden. Der scheitert natürlich. Anstatt...

Weiterlesen

Überraschend!

Überraschung. Das ist so ziemlich das erste, dass mir zu diesem Buch einfällt. Überraschung, weil ich einen kurzweiligen Roman erwartet hatte, mit eher seichter Handlung und viel Humor. Überraschung, weil ich mit einem Roadtrip, voller Reisebeschreibungen und Orten gerechnet habe. Überraschung, weil ich auf ein eindeutiges Buch- "leichte Kost" eingestellt war...

Tja, nichts davon wurde war und trotzdem war das Buch... besonders, berührend, beeindruckend.

Zu Anfang war...

Weiterlesen

Eine Geschichte über die Liebe zu Büchern und einer Familie, die nicht blutsverwandt ist.

Ist das nicht ein toller Titel? Ich hab ihn gelesen und wollte das Buch sofort haben, davon ab das auch das Cover sehr süß und ansprechend gestaltet ist. Eine Reise mit einer Bibliothek (gestohlen jetzt nicht so unbedingt) würde ich schließlich auch gerne mal machen: Jeden Tag ein anderer Ort mit einem anderen tollen Buch- wäre das nicht der Hammer?

Doch von einem interessanten Titel mal abgesehen, hatte ich keine Ahnung was für ein Buch ich mir da gerade gekauft hatte. Auch das erste...

Weiterlesen

In mehrfacher Hinsicht bemerkenswert: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

Ich brauchte eine Weile, um mit dem Buch warm zu werden, aber mit der Zeit löste sich zuerst Unverständliches durch die richtigen Puzzleteilchen am rechten Platz auf und ich nahm regen Anteil an Bobby Nuskus Schicksal. Der verliert erst seine Mutter und dann seinen besten Freund. Das Verhältnis zu seinem grobschlächtigen Vater und dessen wasserstoffblonder Freundin ist sehr lieblos. Ganz anders ist hingegen die Beziehung von Val, Putzfrau in einem Büchereibus und in der Nachbarschaft der...

Weiterlesen

Emotionsreise

~~Das Buch von David Whitehouse „Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek“ war mein erstes Buch dieses englischen Autors. Es war im Bereich Literatur genau richtig eingeordnet, denn es ist sehr gehaltvoll und in einem durchaus anspruchsvollen Erzählstil geschrieben. Dadurch kann man es nicht so nebenher lesen und es gibt auch jede Menge Stoff zu nachdenken.

Die Protagonisten der Geschichte sind nicht die 08/15 Leute von nebenan und haben alle ein Schicksal zu tragen. Allerdings tun...

Weiterlesen

Eine Abenteuerfahrt, die ich nur zu gern begleitete

Durch eine Leseprobe war ich schon vor Erscheinen Whitmores Roman "Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek" aufmerksam geworden, welchen ich fälschlicherweise immer wieder mit "Die Reise mit der rasenden Bibliothek" bzw. "Die Reise mit der fahrenden Bibliothek" betiteln will: Der Anfang machte mich neugierig, zumal der Roman mit seinem Ende eingeläutet wird, wobei diese Szene auf mich ein wenig wie von Coelho geschrieben wirkte, den ich sehr schätze, und generell wollte ich einfach wissen,...

Weiterlesen

Die Reise mit der verlorenen Bibliothek

Nachdem ich die Leseprobe des Buches gelesen hatte, bin ich mit gemischten Gefühlen an das Buch herangegangen. Aber das Buch hat mich im wahrsten Sinne des Wortes wirklich positiv überrascht. Es ist sehr schön, einfühlsam und spannend geschrieben, so dass ich Mühe hatte, es nicht in einem Zug durchzulesen.
Das zentrale Theam des Buches dreht sich um den Begriff " Familie". Nicht die Familie, in die man hineingeboren wurde, sondern die durch das Zusammensein verschiedener Leute,...

Weiterlesen

"Familie ist dort, wo man sie findet."

Bäähhh, klingt der letzte Satz des Klappentextes kitschig :-)
Aber was braucht man sonst noch?? Für mich klingt es wunderbar, mit einer Art Camper voller Bücher und Freunden durch die Gegend zu fahren, überall zu halten, wo man möchte und, wenn es sich ergibt, ein Abenteuer zu erleben. Hört sich abgedreht an, aber auch abgefahren. Also alle einsteigen, los geht der Trip.
Die Geschichte von Bobby ist schnell erzählt: seine Mutter verlässt ihn und den gewalttätigen Vater, er ist...

Weiterlesen

Tolle Reise mit dem Bücherbus

Inhalt:
Bobby Nusku ist zwölf Jahre alt und ein nicht besonders glücklicher Junge. Seit seine Mutter spurlos verschwunden ist, lebt er bei seinem Vater. Allerdings kümmert dieser sich lieber um seine neue Freundin  als um seinen Sohn und verbringt seine Tage damit Alkohol zu trinken.
In der Schule ist Bobby unbeliebt und wird auch ab und zu mal verprügelt.
Sein einziger Freund, Sunny, hat sich in den Kopf gesetzt Bobby zu beschützen in dem er ein Cybord wird. Ohne ihn hätte...

Weiterlesen

Familie. Ein Puzzle aus Menschen

Zum Inhalt: Bobby Nusku ist zwölf Jahre alt und nicht besonders glücklich. Seit seine Mutter spurlos verschwunden ist, lebt er bei seinem Vater, der sich mehr um seine neue Freundin und das Auffüllen des Schnapsregals, als um seinen Sohn kümmert. In der Schule wird er von seinen Mitschülern gepiesackt und verprügelt, und hätte er nicht Sunny, seinen einzigen Freund, der sich in den Kopf gesetzt hat, ein Cyborg zu werden, um seinen Freund Bobby vor den Widrigkeiten der Welt beschützen zu...

Weiterlesen

Literarisches Abenteuer

David Whitehouse erzählt in seinem Buch "Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek" die Geschichte des Jungen Bobby Nusku. Bobby könnte ein normaler Junge sein. Jedoch leidet er unter dem Verlust seiner Mutter, die einfach verschwunden ist (wobei er von nichts mehr überzeugt ist als ihrer Rückkehr), dem gewalttätigen Vater und dessen neuer Freundin. Akribisch führt der Junge Tagebuch über alles was passiert, um es seiner Mutter zu zeigen, wenn sie wiederkommt. In der Schule gehänselt und...

Weiterlesen

Bobby on the road

Bobby Nusku wird von seinem Vater nicht geliebt. Er trauert seiner Mutter nach, vergöttert sie und sucht Erinnerungen an sie in einer Aktensammlung. Als er Rosa Reed, ein kleines behindertes Mädchen, kennenlernt findet er bei deren Mutter Val Geborgenheit und eine Zuflucht. Als Val ihren Arbeitsplatz verliert und Bobby mit blauen Flecken bei ihr vor der Tür steht trifft sie eine weitreichende Entscheidung.

Mit dem Bücherbus der Gemeinde verlässt sie die die Stadt und wird alsbald als...

Weiterlesen

Der gestohlene Bücherbus

Dieses Buch war eine einzige Berg- und Talfahrt der Gefühle. Ich muss gestehen, dass ich mir anhand des Covers und des Titels etwas anderes unter dem Buch vorgestellt hatte und es eher in der Kategorie "Unterhaltung" vermutet hätte. Doch die Lektüre hat mich eines Besseren gelehrt. Es ist ein Buch über Freundschaft, Liebe und Hoffnung.

Die drei Charaktere Bobby Nusku, Val und Rosa Reed kapern einen Bücherbus und machen sich auf eine Reise durch das Land, ohne ein genaues Ziel vor...

Weiterlesen

Bücher sind Freunde

Der zwölfjährige Bobby Nusku lebt wahrlich nicht auf der Sonnenseite des Lebens: von den Mitschülern gemobbt, lebt er bei seinem vernachlässigenden Vater und seiner wasserstoffblonden Freundin, da seine Mutter verschwunden ist. Für sie archiviert Bobby Details aus seinem Leben und sammelt gleichzeitig die Andenken, die noch an seine Mutter in der Wohnung erinnern. Gerade als sein Freund und selbsternannter Bodyguard Sunny die nächste Stufe der Umwandlung zum Cyborg gemeistert hat, ist er...

Weiterlesen

Eine außergewöhnliche Geschichte

Ich bin ein Tagträumer. Wenn mir der Alltag etwas zu viel wird, gebe ich mich gerne Tagträumen hin und stelle mir die unmöglichsten Dinge vor. Meistens, wie es wäre, die Welt auf vier Rädern zu bereisen und fremde Länder zu entdecken. Natürlich dürfen bei so einer langen Reise meine Bücher nicht fehlen. Doch wie soll man diese bloß alle transportieren? Da wäre ein großer Bus mit einer integrierten Bibliothek die beste Lösung. Träume sind Schäume … nicht immer, denn in meiner letzten Lektüre...

Weiterlesen

Lesehighlight mit ungewöhnlicher Schreibe & faszinierender Tiefe!

Mein Geist verharrt noch immer mitten im Geschehen – dort, an jener Küste in England, wo mein gemeinsamer Weg mit David Whitehouse begann und wo sie heute endete. »Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek« aus dem Tropen Verlag gehört zu der Sorte Bücher, welche noch lange nach diesem Gefühl im Gedächtnis haften bleiben. Kommt euch das bekannt vor? Dann lasst mich euch mit auf eine Reise zurück in dieses Buch nehmen.

Wer ist David Whitehouse?

David Whitehouse wird auf “Der...

Weiterlesen

Wenn die Realität schwer zu ertragen ist, spendet ein gutes Buch Trost und neue Ideen

Die Reise mit David Whitehouse startet mit einer Reihe von Szenen voller Aussichtslosigkeit. Grausige Schicksale verflechten sich gleich am Anfang miteinander: das Schicksal eines halb verwaisten Kindes, einer einsamen Mutter mit behinderter Tochter und kurz darauf mischt sich ein Schwerverbrecher unter die Protagonisten. Es wird ein Bücherbus (eine mobile Bücherei) gestohlen, ein Kind entführt, ein anderes schwer verletzt und ein mutmaßlicher Mörder treibt sein Unwesen. Doch, Seite für...

Weiterlesen

Ein ungewöhnliches Buch voller Höhen und Tiefen.

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek (David Whitehouse)

Klett-Cotta Verlag

Der Autor

David Whitehouse wurde 1981 in Nuneaton, England geboren. Sein Debut »Bed« wurde 2010 mit dem »To Hell with Prizes Award« ausgezeichnet. Er lebt in London. Der Jungstar der britischen Literatur, erzählt von einer verrückten Irrfahrt mit einem gestohlenen Bücherbus quer durch England. Ihm ist eine tragikomische Abenteuergeschichte über die unbeirrbare Suche nach dem Glück und den...

Weiterlesen

Skurriler Roadtrip mit Botschaft

Man darf sich vom Titel nicht in die Irre führen lassen. Es geht nicht vornehmlich um Bücher, auch wenn immer mal wieder Klassiker und bekannte Titel auftauchen, sondern hauptsächlich um eine abenteuerliche, skurrile Reise von 4 ganz unterschiedlichen Menschen. Jeder hat zwar sein Päckchen im Leben zu tragen, aber zusammen sind sie ein tolles Team. Das schwerste Schicksal hat sicher der 12-jährige Bobby Nusku. In der Schule ist er ein Außenseiter, sein alkoholkranker Vater interessiert sich...

Weiterlesen

Ein ungewöhnliches Roadmovie

Der 12jährige Bobby wächst bei seinem gewalttätigen Vater und dessen tumber Freundin auf. Beiden ist er egal und er macht sich so häufig wie möglich unsichtbar. Er weiss nicht was mit seiner Mutter passiert ist und ist verstört, dass die ihn von heute auf morgen verlassen hat. Um sie nicht zu vergessen, trägt er Haare von ihr und kleine Stoffetzten, die er aus ihren Kleidungsstücken rausgeschnitten hat, mit sich herum.

Als sein Freund Sunny wegzieht, ist Bobby völlig allein. er...

Weiterlesen

Ein grausames Buch, das mich deprimiert hat

Ich sehe schon jetzt, dass diese Rezension einen empörten Aufschrei auslösen wird, weil es ja so ein "wunderbares" und "bezauberndes" Buch ist, aber ich sehe mich trotzdem nicht in der Lage, anders zu beurteilen, denn das ist es, was ich empfunden habe. Und ich sag's gleich vorneweg: Ich bin froh, dass ich durch bin.

Worum geht's? Erst einmal: Es geht nicht um eine "Reise". Eine Reise suggeriert normalerweise etwas, das man freiwillig, vielleicht sogar gern tut. Das ist hier nicht der...

Weiterlesen

Herzerwärmend

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek ist bereits jetzt, nach einmaligem Lesen, eines meiner Lieblingsbücher! Hinreißend, tiefsinnig, stark, emotional, das Thema Familie in all seinen Facetten beleuchtet. Familie kann ein Puzzle aus Menschen sein, das nicht miteinander verwandt ist. Denn, wie der Autor seine Protagonisten feststellen lässt: „Familie ist dort, wo es genug Liebe gibt.“ 
Nach dieser Definition hat der zwölfjährige Bobby Nusku also keine Familie (mehr). Er hat verdrängt...

Weiterlesen

Bewegend

"Für jedes Problem, dem sie in Zukunft gegenüberstanden, war in zahllosen Kapiteln längst eine Lösung gefunden worden. Liebe, Verlust, Leben, Tod, alle jene gewaltigen Schicksalsstürme, die über einen Menschen hereinbrechen, waren auf den Seiten der Bücher so oft überwuden worden, dass man sich ihnen niemlas wieder allein gegenüberstelen musste."(S 301)

Bobby ist zwölf Jahre. Er lebt bei seinem gewalttätigen Vater und dessen Freundin. Ungeliebt, nicht nur von den Eltern, auch die...

Weiterlesen

Eine abenteuerliche Fahrt mit einem gestohlenen Bücherbus

David Whitehouse, der Jungstar der britischen Literatur, erzählt von einer verrückten Irrfahrt mit einem gestohlenen Bücherbus quer durch England.

Ihm ist eine tragikomische Abenteuergeschichte über die unbeirrbare Suche nach dem Glück und den Zauber der Literatur gelungen.

Meine meinung:

Das Buch fängt mit dem "Ende" des Romans an .Zwar ziemlich außergewöhnlich , aber danach fängt die eigentliche Geschichte erst richtig an !

Der Roman handelt von Freundschaft,...

Weiterlesen

Im Zauber der Literatur Abenteuerliches erleben

"Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek" besticht durch eine Story, die ganz anders war, als ich sie nach der Leseprobe! erwartet hätte. Das Buch beginnt sozusagen mit dem Ende der Reise und schon alleine dadurch baut sich echte Spannung auf. Mir hat diese literarische Reise sehr gefallen, da ich mich in Narnia, Tom Sawyer und der kleine Prinz neu widmen durfte, auch wenn die Einblicke kurz, aber dennoch intensiv waren. Bobby, Val und Rosa durchbrechen mit ihrer Flucht Grenzen und es...

Weiterlesen

Die zauberhafte Abenteuerfahrt mit dem Bücherbus

~~In jedem Buch gibt es irgendeinen Hinweis auf dein eigenes Leben, sagte
sie. Auf diese Weise sind die Geschichten alle miteinander verbunden. Du
erweckst sie zum Leben, wenn du sie liest, und dann wirst du das, was darin
passiert, auch selbst erleben (S. 73)

Inhalt
Bobby Nusku lebt mit seinem Vater und dessen Freundin Cindy zusammen, nachdem seine Mutter die Familie verlassen hat. Um sie nicht zu vergessen, sammelt er Spuren von ihr, wie Haare und...

Weiterlesen

ein Ansammlung an allen Alpträumen dieser Welt. Genial

Worum es geht: 
Bobby Nusku fristet seine Tage damit, Haare, Kleidungsstücke und weitere Spuren seiner verschwundenen Mutter zu sammeln und zu archivieren. Er fühlt sich im Haus seines grobschlächtigen Vaters und dessen wasserstoffblonder Freundin ziemlich einsam, besonders nachdem sein einziger Freund Sunny eines Tages wie vom Erdboden verschluckt ist. Die Freundschaft zum Nachbarsmädchen Rosa und ihrer Mutter Val, die Putzfrau in einem Bücherbus ist, gibt ihm Hoffnung und macht ihm...

Weiterlesen

Familiengeschichte

~~Bobby lebt bei seinem alkoholabhängigen und gewalttätigem Vater und dessen Freundin. Er vermisst seine Mutter und versucht alles um die Erinnerung an sie zu behalten. Seine Schatztruhe ist voller Andenken an sie. Auch in der Schule hat es Bobby mit streitsüchtigen Mitschülern zu tun. Sein einziger Freund Sunny versucht ihn so weit es geht vor Prügelattacken zu schützen. Er will sich für Bobby in einen Cyborg, einen Roboter, verwandeln. Um dieses zu erreichen, bricht er sich alle möglichen...

Weiterlesen

Bestimme das Ende der Geschichte selbst

Eine Geschichte, die mit dem Ende beginnt, denn die abenteuerliche Reise mit dem gestohlenen Bücherbus findet am Meer, umringt von Polizisten, die die vermeintliche Entführung beenden wollen, seinen Halt. Im Bus sind Valerie Reed, ihre Tochter Rosa (13 Jahre alt), der Nachbarsjunge Bobby Nuska ( 12 Jahre alt), einem seit Monaten gesuchter Mann und der Hund Bert. Doch dann geht die Geschichte an den Anfang zurück und man kann über das traurige und lieblose Leben von Bobby und seinem besten...

Weiterlesen

"Bücher sind das Leben"

Auf den ersten Blick lässt das bunt gezeichnete Buchcover auf einen fröhlichen Inhalt schließen. Ein Trugschluss! Bereits der Anfang der Geschichte, der eigentlich schon das Ende darstellt, macht dem Leser deutlich, dass die auf dem Titelblatt gezeigte Situation tödliche Realität ist.
Aber: „So etwas wie ein Ende gibt es nicht. Gutes ergibt sich aus Schlechtem und Schlechtes aus Gutem und so geht es immer weiter.“

Dieses Zitat von Val, der „Bibliothekarin“ in Whitehouse´ Roman,...

Weiterlesen

Familie. Ein Puzzel aus Menschen.

~~Klappentext
Bobby Nusku fristet seine Tage damit, Haare, Kleidungsstücke und weitere Spuren seiner verschwundenen Mutter zu sammeln und zu archivieren. Er fühlt sich im Haus seines grobschlächtigen Vaters und dessen wasserstoffblonder Freundin ziemlich einsam, besonders nachdem sein einziger Freund Sunny eines Tages wie vom Erdboden verschluckt ist. Die Freundschaft zwischen Nachbarsmädchen Rosa und ihrer Mutter Val, die Putzfrau in einem Bücherbus ist, gibt ihm Hoffnung und macht...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783608107746
Erschienen:
Februar 2015
Verlag:
Klett-Cotta Verlag
Übersetzer:
Dorothee Merkel
8.37037
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (27 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 54 Regalen.

Ähnliche Bücher