Buch

So finster, so kalt - Diana Menschig

So finster, so kalt

von Diana Menschig

Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Greta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann passieren im Dorf immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, und auch das alte Haus selbst scheint ein seltsames Eigenleben zu entwickeln. Langsam, aber sicher beginnt Merle sich zu fragen, ob an Johannes' Erzählung mehr dran ist, als sie wahrhaben wollte.

Rezensionen zu diesem Buch

So finster, so kalt

Märchen-Adaptionen mag ich richtig gerne. Ich bin mit Märchen aufgewachsen - die wenigsten Buchmenschen sind es nicht - und irgendwie finde ich Märchen immer wieder spannend. Wenn sie dann auch noch neu interpretiert werden. Genial!

In diesem Buch geht es im Grunde um ein bestimmtes Märchen. Welches das ist, ist unschwer zu erkennen. Wie man am Titel des Buches sehen kann, ist es allerdings eine düstere und dunklere Adaption. Es wird jetzt nicht unbedingt mit einem Thriller oder...

Weiterlesen

Märchen mit Folgen!

Klappentext:
Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Greta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann passieren im Dorf immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, und auch das alte Haus selbst scheint ein...

Weiterlesen

Sehr gelungenes düsteres und märchenhaftes Leseerlebnis

Cover:
Ich finde die Gestaltung des Buchcovers einfach fantastisch! Die dunklen Farben, die Bäume, der Nebel und das Häuschen im Wald passen perfekt zur Geschichte und strahlen eine düstere, unheimliche und mystische Atmosphäre aus, genau so, wie ich mir alles auch vorgestellt hatte. Für mich war demnach auch schon beim Betrachten des Covers klar, dass es sich hierbei um keine "Rosa-Seifenblasen-Geschichte" handelt. Titel und Name der Autorin finde ich gut platziert, der farbliche...

Weiterlesen

EIne schön schaurige Mischung

Nachdem Merles Oma Mago verstorben ist, fährt Merle in deren kleines Häuschen im Schwarzwald, um sich um alles zu kümmern und Abschied zu nehmen. Dort angekommen findet sie sehr alte Dokumente, die ihre Großmutter unbedingt der Familie vermachen wollte, aus dem 16. Jahrhundert. Darin geht es um die Erlebnisse des jungen Johannes, der mit seiner Ziehschwester Greta in den Wald gerät und von da an merkwürdige Dinge erlebt. Merle vermutet, dass es sich nur um eine frühe Version von Hänsel und...

Weiterlesen

geheimnisvoll, märchenhaft, Romantik mit Gänsehauteffekt

Die erfolgreiche Juristin Merle leidet seit kurzem unter Albträumen, Nacht für Nacht wacht sie angsterfüllt und schweissgebadet auf. Da erfährt sie vom Tod ihrer Grossmutter, in deren Häuschen im  Wald sie nach dem Tode ihrer Mutter aufgewachsen ist und die von den Dorfbewohnern Oma Mago genannt und leicht spasshaft als Hexe bezeichnet wurde. Ausserdem gibt es hinter dem Haus noch einen verbotenen Garten mit einem geheimnisvollen Baum, der besonders die Dorfkinder magisch anzieht und über...

Weiterlesen

spannende Märcheadaption

Merle Hänssler erbt das kleine und einsam gelegene Haus ihrer Großmutter. Dort fallen ihr Dokumente in die Hände mit einer schier unglaublichen Geschichte. Als plötzlich immer mehr mysteriöse Dinge geschehen beginnt Merle sich zu fragen ob an demn Dokumenten mehr dran ist als sie zunächst dachte. Sie entschließt sich die in Oma Magos Haus gefundenen Unterlagen zu einem Fachmann zu bringen um sie prüfen zu lassen. So trifft sie auf Jakob Wolff. Doch was bedeuten ihre Alpträume? Was steckt...

Weiterlesen

unheimliche Märchen

Das Cover:
Ich finde das Cover richtig unehimlich und passend zum Buch, die Ornamente in der der Name der Autorin steht findet man auch im Buch wieder, bei den Kapitelanfängen.

Die Protagonistin:
Merle ist Anwältin und sehr bestürzt darüber das ihre Omi gestorben ist. Diese Wohnte in einem kleinen "Hexenhäuschen" und seitdem sie Tot ist passieren seltsame Dinge in der Stadt.
Merle an sich habe ich als Frau die voll im Leben steht wahrgenommen, sie kam sympatisch...

Weiterlesen

Passt perfekt in die kommende dunkle Jahreszeit

Merle Hänssler ist erfolgreiche Rechtsanwältin in Hamburg, die mit ihrem Leben jedoch seit geraumer Zeit nicht mehr zufrieden ist. Als sie die Nachricht vom Tod ihrer geliebten Großmutter Mago bekommen, reist sie in das Dorf ihrer Kindheit zurück, um alle Angelegenheiten zu klären. Dort findet sie geheimnisvolle historische Dokumente, die von einem Hans und seiner Schwester Greta handeln und grausigen Dingen, die ehemals in dem Haus ihrer Großmutter passiert sind. Während Merle nun in den...

Weiterlesen

Schön düster - perfekt für einen regnerischen Nachmittag!

Inhalt: 
Als Merle nach dem Tod ihrer Großmutter in das verwunschene Häuschen, das sie bewohnt hatte, zurückkehrt weiß sie nicht so recht was sie erwarten wird. Dort angekommen findet sie alte Dokumente die darauf hinweisen das hier vor langer Zeit etwas schreckliches passiert sein könnte. Nach und nach verdichten sich die Indizien das hinter dem scheinbaren Märchen mehr steckt als Merle erahnen kann. Denn wenn auch nur ein Fünkchen Wahrheit hinter den seltsamen Anschuldigungen aus dem...

Weiterlesen

Für mich ein Highlight!

*Highlight*

Zum Inhalt

Klappentext: Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann ereignen sich während ihres Aufenthaltes immer mehr unerklärliche Dinge:...

Weiterlesen

ein doch gruseliger Roman, der überrascht

Kurzbeschreibung:

Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Greta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann passieren im Dorf immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, und auch das alte Haus selbst scheint...

Weiterlesen

wolkig trifft steinig

„Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald…“ Wer kennt es nicht, dieses deutsche Volkslied? Auf ihm und dem allseits bekannten Märchen „Hänsel und Gretel“ ist dieses Buch aufgebaut.
Die Idee der Märchenadaption finde ich eine echt tolle, die ich auch mehr oder weniger gut umgesetzt finde. Auch findet sich der Bezug zu mehreren anderen Märchen, woraus die Autorin quasi ein Rätselraten für den Leser gemacht hat. Zum Beispiel goldene Äpfel... was könnte das für ein Märchen sein?
Das...

Weiterlesen

So spannend, so schaurig

Die Rechtsanwältin Merle schläft schlecht, träumt vom bösen Wolf und erhält mitten in einem wichtigen Fall die Todesnachricht ihrer Omi Mago. So fährt sie ins Dorf, wo sie einst in Omas Knusperhäuschen eine glückliche Kindheit verbracht hat und findet historische Dokumente über Hans vom Wald - einem der ersten Hausbesitzer. 

Aber wie viel Wahrheit steckt in der märchenhaften Geschichte? Und wie hängen die dramatischen Ereignisse der Gegenwart damit zusammen?

Merle wird von...

Weiterlesen

Eine nüchterne Sache

Als ich auf das Buch stoß, da war ich hin und weg! Es klang so sehr nach einem Buch, was ich lieben würde. Aber leider erlaubte sich das Buch einige Frötzeleien!

Zuerst zum Schreibstil, der bereitete mir hin und wieder Sorgen. Alles liest sich recht hölzern, abgehackt und altbacken. Wusste nicht einmal das es Begriffe wie "Frötzeleien" (jmd ärgern oder sich etwas anderen gegenüber herausnehmen) überhaupt gibt. Stilistisch erinnert mich alles an ältere Romane aus den 70ern, 80ern die...

Weiterlesen

Leider wurde Potenzial verschenkt, aber trotzdem lesenswert

Klappentext:
Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Greta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann passieren im Dorf immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, und auch das alte Haus selbst scheint ein...

Weiterlesen

Rezension: Diana Menschig - So finster, so kalt

Märchenadaptionen lese ich immer wieder gerne, ganz besonders dann, wenn sie schön gruselig sind. "Hänsel und Gretel" fand ich schon in der Grimm´schen Fassung recht unheimlich und Diana Menschig hat das dann nochmal getoppt, indem sie dieses Märchen mit alten Sagen aus dem Schwarzwald vermischt. Die Atmosphäre, die sie dabei erschafft, ist durchweg düster und unheimlich. Die Geschichte spielt sich mal in der Gegenwart und mal in der Vergangenheit ab, in der erzählt wird, welche Ereignisse...

Weiterlesen

Gruselige Märchen-Fantasy

Dieses Buch läuft zwar bei Knaur unter dem Genre Fantasy, aber ich hätte es auch ohne zu zögern dem Horror zu sortieren können. Sicher, es gibt Schlimmeres und ich habe auch schon Schlimmeres gelesen und es passiert zu Beginn auch nicht viel, aber ich habe das Buch abends im dunkeln im verlassenen Haus gelesen (auch ohne Hunde) und ich muss schon sagen, dass ich froh war, als ich nicht mehr allein sein musste. Das liegt daran, dass dieses Buch nach meinem Empfinden äußerst stimmungsvoll...

Weiterlesen

Must read

Der erste Satz
"Die Hexe ist tot!", hörte Ronja ihren Freund Luke aufgeregt flüstern.
 
Meine Meinung
Inhalt
Merle lebt als erfolgreiche Anwältin in Hamburg und hat über ihre Karriere ihre Familie ein bisschen aus den Augen verloren. Sie hat sich ewig schon nicht mehr in dem kleinen Örtchen "Steinberg", welcher im Schwarzwald liegt, blicken lassen. Dabei hat sie gerade zu ihrer Omi immer ein sehr inniges Verhältnis gehabt. Umso geschockter ist sie, als sie...

Weiterlesen

Ernüchternde Märchenadaption

Traurige Umstände führen Merle zurück in ihr altes Heimatdorf, ihre Oma ist verstorben. In ihrem Haus findest sie Unterlagen die ihr Hans Geschichte erzählen.
Hans der aus dem 15. Jahrhundert stammte und zusammen mit seiner Schwester Greta in einem kleinen Häuschen im Wald lebte, seine Schwester Greta schien besessen und so ereignen sich unnatürliche Ereignisse.
Merles Oma schien sehr begeistert von der Geschichte und vermutete dahinter die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel...

Weiterlesen

Märchen, Mystery, Moderne: Schauriges Lesehighlight 2014!

Knusper, Knusper Knäuschen, wer...

...knuspert da an meinem Häuschen? Das fragte sich auch Merle Hänssler, welche nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter in deren, abseits der Wanderwege gelegenes Häuschen zurückkehrt. Im Nachlass der alten Märchen liebenden Dame findet sie Dokumente, die darauf hindeuten, dass Oma Mago nach ihren Vorfahren forschen ließ und dabei Erstaunliches, aber auch Erschreckendes aufdeckte. So ist in den Aufzeichnungen unter anderem zu lesen, dass merkwürdige...

Weiterlesen

Düster und geheimnisvoll

Merle ist eine erfolgreiche Anwältin in Hamburg. Als ihre Oma stirbt, erbt Merle deren einsam gelegenes Haus mitten im Schwarzwald. Merle hat dort in ihrer Kindheit sehr glückliche Tage verbracht und hat nur gute Erinnerungen an ihre Oma und das Häuschen. Ihre Oma hat über die Geschichte des Hauses und ihre Familiengeschichte recherchiert und ist dabei auf alte Dokumente gestoßen, die nun Merle in die Hände fallen. Darin geht es um Johannes und seine Schwester Greta, die im späten 16....

Weiterlesen

so finster, so kalt ..... so gut

Über die Autorin:

Diana Menschig, geboren 1973, arbeitet als selbständige Dozentin und Autorin. Wenn sie nicht gerade in fantastischen Parallelwelten unterwegs ist, teilt sie sich mit ihrem Mann, zwei Hunden und einer Katze ein Haus am Niederrhein.

Zum Inhalt:

Merle ist eine Frau die in ihrer Kindheit einen ganz besonderen Bezug zu ihrer Großmutter hatte. Die ist nun leider verstorben und Merle kehrt zurück in das Hexenhäuschen ihrer Omi, wie sie sie immer nannte. Das...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Märchenadaption

Inhalt:
Merle ist eine erfolgreiche Hamburger Rechtsanwältin. Zur Zeit ist sie allerdings immer sehr müde, denn sie schläft unglaublich schlecht und wird jede Nacht von furchtbaren Alpträumen geplagt. Sie schiebt das auf den beruflichen Stress und den Ärger mit ihrem Freund. Dann stirbt auch noch ihre geliebte Omi und weil ihr Vater gerade in Kanada unterwegs ist, muss sie sich alleine um die Beerdigung und den Nachlass kümmern. Dazu kehrt sie zurück in den Schwarzwald. In das ganz...

Weiterlesen

spannende Märchenadaption mit Gruselmomenten

Zitat:
„Jede Nacht hielt die Furcht in ihrem Inneren ein wenig länger an, lähmte sie, ließ sie den Rest der Nacht kaum oder gar nicht zur Ruhe kommen.“
(S.21)

„Natürlich hatte Gott keine Zeit, in jedem Augenblick bei ihm zu sein. Aber Er half einem, wenn man Ihn darum bat, oder nicht?“
(S.68)

„Geh nicht…in den Wald…in den Wald…Geh…Wald…nicht in den Wald! Geh!“
(S.152)

Inhalt:
Merle Hänssler ist eine erfolgreiche Anwältin. Über ihren Beruf...

Weiterlesen

Ein gruseliges Märchen

Inhalt:
Die Großmutter von Merle Hänssler ist gestorben und ihr Vater macht gerade eine Reise mit dem Wohnmobil durch Kanada. So kümmert sie sich um den Nachlass und entdeckt dabei ein Dokument in dem es um die Geschichte des Hauses geht. Im 16. Jahrhundert soll ihr Vorfahr Hans mit seiner Schwester in dem Haus gewohnt haben und seltsame Dinge sind geschehen.
Merle weiß das ihre Oma sich sehr mit dieser Geschichte beschäftigte und denkt es ist eins der üblichen Märchen doch dann...

Weiterlesen

Eine super Märchenadaption

Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 15. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann ereignen sich während ihres Aufenthaltes immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, tauchen unversehrt auf und...

Weiterlesen

Eine genial-ungewöhnliche Märchenadaption

Inhalt:
Merle überzeugt als erfolgreiche Anwältin. Ihr Liebesleben dagegen könnte besser sein. Der Bogen ihres Freundes wird überspannt, als Diana seine Unterstützung braucht. Denn ihre Großmutter ist verstorben und sie muss in das alte "Knusperhäuschen", um einiges zu regeln, da ihr Vater im Ausland unerreichbar ist. Doch so schnell und einfach, wie sich Merle das vorgestellt hat, ist es nicht. Alte Sagen und Märchen ranken sich um das Haus und es war der feste Wille ihrer Großmutter...

Weiterlesen

Von Knusperhäuschen und Dämonen

Merle Hänssler arbeitet als Rechtsanwältin in Hamburg. Seit Tagen schläft sie schlecht und träumt ständig von einem Wolf, der sie verfolgt. Kurz darauf erhält sie einen Anruf von einem Freund aus Kindertagen: Ihre Oma Mago ist gestorben. Merle reist zur Beerdigung in ihr Heimatdorf in den Schwarzwald. Im abgelegenen Haus ihrer Oma findet sie Dokumente über einen gewissen Hans vom Wald, der Ende des 16. Jahrhunderts scheinbar in diesem Haus gelebt hat und von einem Dämon besessen war. Ist...

Weiterlesen

Hänsel&Gretel.Adaption, leider sprachlich nicht überzeugend

INHALT

"Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 16. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Greta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann passieren im Dorf immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, und auch das alte Haus selbst scheint ein...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783426514931
Erschienen:
März 2014
Verlag:
Droemer/Knaur
7.74286
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.9 (35 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 86 Regalen.

Ähnliche Bücher