Buch

Paul und der Krieg - Dorothee Haentjes-Holländer

Paul und der Krieg

von Dorothee Haentjes-Holländer

Paul Haentjes, Jahrgang 1927, wird am 15. Februar 1943 zusammen mit seinen Mitschülern aus einer Kölner Oberschule als Luftwaffenhelfer zur Flak - den Flugabwehrkanonen - einberufen. Was für die Jungen wie ein Abenteuer beginnt, entpuppt sich bald als rohe Kriegsrealität, deren Maschinerie die Jungen nun nicht mehr entgehen können und die für viele tödlich oder in Kriegsgefangenschaft endet. Dokumente und Briefe aus dem Nachlass von Paul Haentjes bilden als O-Ton eines Jugendlichen aus den 40er-Jahren die Basis des Buches. Ein Bericht über eine Zeit, deren Zeugen zunehmend rar werden.

Rezensionen zu diesem Buch

Wie war es damals 1943 als jugendlicher Flakhelfer in Deutschland?

Wie war es für einen 15jährigen Jugendlichen im zweiten Weltkrieg in Deutschland?

Anhand von Dokumenten und Briefen aus dem Nachlass ihres Vaters Paul Haentjes, Jahrgang 1927 , schildert die Autorin Dorothee Haentjes-Holländer, das Leben ihres Vaters im Zeitraum vom 15. Februar 1943 – 1.Juli 1945. Sie erzählt eine Geschichte über Paul, der uns als Leser an seinem Leben teilhaben lässt. Die Autorin selber stellt dem Erzählten und den abfotografierten Dokumenten ,Fakten gegenüber und...

Weiterlesen

Ein gutes Sachbuch

Mit ‚Paul und der Krieg‘ ist Dorothee Haentjes-Holländer zwar hauptsächlich ein Buch für Jugendliche, über den Zweiten Weltkrieg, geschrieben. Doch auch als erwachsener Mensch bietet es mit den Texten, die durch Fotos, Erklärungskästen und Dokumenten viele neue Einblicke in die Zeit von damals und auch in die Gefühlswelt eines damals 15 Jährigen. Durch die Briefe, die Paul seiner Familie schreibt, erhält der Leser ungeschönt Einblicke in den Alltag an der Front und auch dann in...

Weiterlesen

Hervorragend aufgearbeitetes Zeitdokument

Beim Durchsehen des Nachlasses ihres Vaters stieß Dorothee Haentjes-Holländer auf eine Fülle an Dokumenten über dessen Einsatz im Zweiten Weltkrieg. Entstanden ist daraus das Buch „Paul und der Krieg„, in dem sie die Geschichte von Paul erzählt, der als 15-Jähriger als Flakhelfer eingezogen wird und für den als 17-jähriger Soldat der Krieg dann in amerikanischer Gefangenschaft endet.

Was Paul zwischen 1943 und 1945 erlebt hat, wird allerdings nicht nur erzählt. Dorothee Haentjes-...

Weiterlesen

Authentisch, aufrüttelnd, besonders!

In dem Buch „Paul und der Krieg“ darf der Leser den 15jährigen Paul zur Zeit des Zweiten Weltkrieges begleiten und in Form von Briefen und zusätzlichen Erzählungen der Autorin an dessen Leben teilhaben. 

Paul wird zusammen mit einigen seiner Schulkameraden als Flakhelfer einberufen. Anfangs war dies noch ein spannendes Abenteuer für  ihn, aber bald schon wurde Paul und seinen Freunden die bittere Realität bewusst. Den jugendlichen Kriegshelfern wird bald auch klar, dass der Krieg...

Weiterlesen

Informativ und lehrreich

Klappentext:

Paul Haentjes, Jahrgang 1927, wird am 15. Februar 1943 zusammen mit seinen Mitschülern aus einer Kölner Oberschule als Luftwaffenhelfer zur Flak – den Flugabwehrkanonen – einberufen. Was für die Jungen wie ein Abenteuer beginnt, entpuppt sich bald als rohe Kriegsrealität, deren Maschinerie die Jungen nun nicht mehr entgehen können und die für viele tödlich oder in Kriegsgefangenschaft endet. Dokumente und Briefe aus dem Nachlass von Paul Haentjes bilden als O-Ton eines...

Weiterlesen

Aufrüttelnd und berührend

In der heutigen Zeit ist das Thema 2 Weltkrieg durch die fehlenden/wenigen Zeitzeugen nicht mehr so präsent wie noch vor 15 Jahren. Oftmals wird es auch in der Schule im Geschichtsunterricht nur noch kurz angesprochen. Mich persönlich hat dieses Thema schon immer interessiert. Ich weiß zwar nicht genau warum, schließlich ist es schier unmöglich sich in diese Situation hineinzuversetzen oder gar zu verstehen wie es soweit kommen konnte, aber dennoch möchte ich wissen wie die Menschen mit...

Weiterlesen

Von der Schule in den Krieg

Am Montag, den 15. Februar 1943, 8:00 Uhr, steht ein Gruppe Jungen am Rheinufer in Köln. Sie warten auf die Rheinuferbahn, denn sie sind als Flakhelfer eingezogen worden. Unter ihnen ist der fünfzehnjährige Paul Haentjes. Die Jungen sind voller Erwartung und die Stimmung ist gut. Natürlich wollen sie ihr Vaterland retten. Sie sind wohl der Meinung, dass der Krieg ein großes Abenteuer ist. Wie naiv sie doch sind. Natürlich wird dem Volk nicht mitgeteilt, wie schlecht es aussieht. Die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Kinder- und Jugendsachbuch
Sprache:
deutsch
Umfang:
144 Seiten
ISBN:
9783845830308
Erschienen:
Februar 2019
Verlag:
Ars Edition GmbH
9.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.8 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 3 Regalen.

Ähnliche Bücher