Buch

Survivor Dogs. Die verlassene Stadt - Erin Hunter

Survivor Dogs. Die verlassene Stadt

von Erin Hunter

Ein schreckliches Beben verwandelt die Welt in Schutt und Asche. Aber in den Ruinen regt sich etwas: Lucky hat das Inferno überlebt ...
Lucky ist ein Straßenhund und Einzelgänger mit dem Instinkt zum Überleben. Doch jetzt ist nichts mehr, wie es war. Die Langpfoten sind verschwunden und mit ihnen Nahrung und Sicherheit. Lucky trifft auf eine Gruppe Leinenhunde, wird zum Anführer wider Willen und muss alles infrage stellen, was ihn bisher ausgemacht hat. Sind die Hunde gemeinsam stark genug, sich in der neuen Welt zu behaupten?

Rezensionen zu diesem Buch

Nimm dich in Acht, vor dem Sturm der Hunde

Lucky ist ein Straßenhund und stolz darauf. Er weiß in der großen Stadt zu überleben – doch der Große Knurrer verändert alles. Die Stadt ist völlig zerstört, die Langpfoten tot oder geflohen, Futter und Wasser verdorben, Schlafplätze werden zu Todesfallen – für die Hunde wird es Zeit sich auf ihren Hundegeist zu besinnen. Und Lucky muss sein Dasein als Einzelhund aufgeben, um sein Rudel zu retten. Doch können Leinenhund überhaupt zu ihrem Hundegeist zurückfinden? Und ist der Große Knurrer...

Weiterlesen

Auch die Survivor Dogs können überzeugen

Inhalt:
Lucky ein Sheltie-Retriever Mischling wurde von den Langpfoten gefangen genommen und in ein Käfighaus gesteckt. Als plötzlich ein Erdbeben die Welt erschüttert können sich Lucky und seine Käfignachbarin Sweety als einzige befreien und fliehen. Doch in der Welt draußen ist nichts mehr wie es war. Die Langpfoten sind veschwunden. Die Wege von Sweety und Lucky trennen sich und schnell muss Lucky sich an die neue Situation anpassen. Eines Tages trifft er auf eine Gruppe Leinenhunde...

Weiterlesen

Für Tierliebhaber und "Warrior Cats"-Fans

Inhalt
Ein schreckliches Beben verwandelt die Welt in Schutt und Asche. Aber in den Ruinen regt sich etwas: Lucky hat das Inferno überlebt ... Lucky ist ein Straßenhund und Einzelgänger mit dem Instinkt zum Überleben. Doch jetzt ist nichts mehr, wie es war. Die Langpfoten sind verschwunden und mit ihnen Nahrung und Sicherheit. Lucky trifft auf eine Gruppe Leinenhunde, wird zum Anführer wider Willen und muss alles infrage stellen, was ihn bisher ausgemacht hat. Sind die Hunde...

Weiterlesen

Nichts neues

Ich finde es toll, dass das Autorenteam Erin Hunter jetzt auch Geschichten über Hunde schreibt. Die Geschichte war interessant und auch etwas überraschend. Es war sehr interessant "unsere" Welt aus der Perspektive eines Hundes zu erleben und erst nach und nach zu erfahren, was da eigentlich los ist. Auch Luckys Tricks, wie er überlebt und die Menschen hereinlegt fand ich interessant und auch irgendwie lustig. Die Handlungsidee ist toll, neu und gut umgesetzt. Lucky ist ein sympathischer,...

Weiterlesen

Die Hunde und das große Beben

Lucky ist in einem Käfig gefangen. Da bringt ihm ein Erdbeben die Freiheit. Doch das Beben hat seine ganze Welt verändert. Die Stadt ist gefährlich, die Langpfoten sind verschwunden, alte Futterplätze sind nicht mehr vorhanden und das Wasser riecht eigenartig.

Als Straßenhund ist es Lucky gewohnt, für sich selbst zu sorgen. Da trifft er auf einige Leinenhunde, die sich zusammengeschlossen haben. Leinenhunde haben in den Wohnungen der Langpfoten gelebt und wurden bei dem großen Beben...

Weiterlesen

Beginn einer neuen Reihe

Lucky ist ein Straßenhund, der sich schon seit seinem Welpenalter in der Stadt herumschlägt.
Er ist schlau und erfahren und kennt sich ganz gut in der Stadt aus.
Dumm nur, dass er von Hundefängern aufgegriffen wurde und in einem engen Gitterkäfig im Tierheim landet. Und nun setzt das schwere Erdbeben ein, das die Stadt zerstört und die Menschen tötet.

Der Schreibstil ist eher einfach gehalten.
Der Leser erfährt viel über die Menschen aus der Sicht der Hunde.
...

Weiterlesen

Wenn aus einer alten Geschichte die Zukunft wird...!

Kurzer Einblick:

 

Lucky ist ein Straßenhund und ein Einzelgänger mit Überlebensinstinkt. Als der große Knurrer die Stadt überrollt, entkommt er diesem wie durch ein Wunder und überlebt, doch ist alles andere um ihn herum in Schutt und Asche gelegt, die Futtervorräte rar und Gefahren lauern in allen Ecken.  Eine alte Saga besagt, dass die Hunde sich zusammen schließen sollen und ihren Hundegeist zu finden, denn nur so lässt sich " der Sturm der Hunde" besiegen... Für den...

Weiterlesen

Für Kinder sicher ganz schön, aber sonst ...

Ich muss zu aller erst einmal sagen, dass es das erste Buch von Erin Hunter ist und ich es deshalb nicht mit Warrior Cats vergleichen kann.Die ersten zwei Seiten haben mir sehr gut gefallen, da mir der Schreibstil zugesagt hat, aber dann ... das erste drittel des Buches war meiner Meinung nach einfach nur ... (keine Worte)
Ich hatte einfach das Gefühl, dass die Autoren irgendwas "spannendes" schreiben wollten und deshalb gar nicht darauf geachtet haben WAS sie eigentlich schreiben. Es...

Weiterlesen

Verbesserunswürdig aber nette Idee

Cover:
Das Cover ist ganz im Stil der anderen Bücher der Autorin gehalten. Ganz oben steht der sich etwas rau anfühlende Schriftzug „Survivor Dogs“, der ganz nach verwittertem Stein aussieht. Das erste Buch der Reihe ist in Rot gehalten, natürlich sieht man den Protagonisten, außerdem erkennt man im Hintergrund zwei andere rennende Hunde.
Das Cover sieht sehr nach einem Jugendbuch aus und ich kann mir vorstellen, dass es die Zielgruppe des Buches durchaus anspricht. Ich...

Weiterlesen

Tierfantasy die leider ihren Zauber verloren hat...

Inhalt:

Ein schreckliches Beben verwandelt die Welt in Schutt und Asche. Aber in den Ruinen regt sich etwas: Lucky hat das Inferno überlebt … Lucky ist ein Straßenhund und Einzelgänger mit dem Instinkt zum Überleben. Doch jetzt ist nichts mehr, wie es war. Die Langpfoten sind verschwunden und mit ihnen Nahrung und Sicherheit. Lucky trifft auf eine Gruppe Leinenhunde, wird zum Anführer wider Willen und muss alles infrage stellen, was ihn bisher ausgemacht hat. Sind die Hunde gemeinsam...

Weiterlesen

Die verlassene Stadt

~Erster Satz~

Kläff reckte sich, gähnte und fiepte erwartungsvoll.

 

~Meine Meinung~

Öfter mal was Neues! Zum ersten Mal lese ich ein Buch, aus der Sicht von einem Tier erzählt, das gleichzeitig eine Dystopie ist. Das Buch lies sich gut lesen, die Kapitel waren weder zu lang, noch zu kurz. Bei manchen Ausdrücken der Hunde, wurden glücklicherweise die Menschenausdrücke hinterher geschoben, denn man musste schon an der ein oder anderen Stelle überlegen, um was es...

Weiterlesen

Großartiger Auftakt einer Reihe

Inhalt:
Das Leben von Lucky, einen Straßenhund, wird nach dem großen Knurrer (ein Beben) auf den Kopf gestellt. Nichts ist mehr so wie es war. Lucky schließt sich einer Gruppe von Leinenhunden an - die ihn brauchen, weil ihre Instinkte nicht mehr vorhanden sind. Ein Kampf ums Überleben beginnt...

Meinung:
Es ist einfach in die Geschichte hineinzukommen. Die Orte, Tiere und sonstige Gegenstände werden genau beschrieben. Am Anfang zieht sich die Geschichte, aber dann geht...

Weiterlesen

Ein Muss für jeden Fan von mitreißender Tierfantasy!

*Worum geht's?*
Der Sheltie-Retriever Lucky ist ein Einzelhund. Er braucht weder ein Rudel noch eine Langpfote, die sich um ihn kümmert! Lucky genießt sein Leben als Straßenhund und Einzelgänger, denn so ist er frei – frei von jeder Verantwortung. Doch dann wird seine vertraute Welt plötzlich von einem Erdbeben erschüttert, das Luckys Stadt komplett zerstört. Nichts ist mehr so, wie es war, und auch Lucky muss umdenken. Die Nahrung in den Ruinen wird knapp! Als er auf eine Gruppe...

Weiterlesen

Ein guter Auftakt zur Reihe

Handlung

Lucky ist einer der wenigen Hunde, die das Leben als Einzelgänger bevorzugen. Allerdings haben ihn die Menschen gefangen genommen, wie viele andere Straßenhunde. Als es zu einem Erdbeben kommt, sind er und die Hündin Sweet die einzigen, die diese Katastrophe überleben. Von da an müssen sie in der Stadt überleben, die inzwischen vollkommen menschenleer ist - nur manch anderen Hund findet man noch. Und die sind einem nicht gerade freundlich gesinnt, wenn es ums Überleben geht...

Weiterlesen

Gewöhnungsbedürftiger Start, aber zum Ende hin, doch ganz gut

Es ist das erste Buch, welches ich von den vier Autorinnen lese. Als bekennender Hundefan, selbst habe ich zwei Wegbegleiter, fand ich die Idee auch recht interessant. Allerdings war die Umsetzung doch ein wenig Gewöhnungbedürftig.

 

Luky ist ein Überlebender einer Katastrophe, die unvorstellbare Ausmaße hat. Ein Beben zerstört die Welt und Luky verliert mit einem Mal alles Sicherheiten die er hat. Das einzige und wichtigste was er noch besitzt, ist sein Überlebenswille. Als er...

Weiterlesen

Von diesen Hunden können wir noch etwas lernen

Lucky, ein Sheltie-Retriever Mischling, ist ein aufgewecktes Kerlchen, denn als Straßenhund hat er sich für lange Zeit alleine durch die Gegend geschlagen – immer auf der Hut vor bösartigen Menschen, die der Protagonisten-Hund „Langpfoten“ nennt. Der Hunger war sein ständiger Begleiter, auch wenn er von einem alten Freund erfolgreich im Jagen unterrichtet wurde und ihm das Betteln mit schief gelegtem Köpfchen manchmal eine Leckerei eingebracht hat. Irgendwann hat es der Hundegott dann aber...

Weiterlesen

Nach einem holprigen Start doch ein gelungener Serienauftakt

Lucky ist ein Straßenhund und er ist ein Einzelgänger. Er hatte aber das Pech gefangen zu werden und sitzt seit dem in einem Käfighaus mit vielen anderen Hunden. Doch dann kommt der "große Knurrer", ein schlimmes Erdbeben, was in der Stadt viele Gebäude einstürzen ließ unter anderem auch das Käfighaus. Viele seiner Leidensgenossen kommen ums Leben, doch Lucky kann aus seinem Käfig entkommen. Die Stadt hat sich verwandelt und alle Langpfoten (Menschen) scheinen geflohen zu sein. Die...

Weiterlesen

Hunter, Erin - Survivor Dogs. Die verlassene Stadt.

Eine etwas andere Geschichte, doch wer die andere Bücher von Erin Hunter kennt und mag, wird auch dieses hier begrüßen. Diesmal geht es um Hunde. Die Geschichte beginnt dramatisch: ein schreckliches Erdbeben legt die ganze Stadt in Schutt und Asche. Lucky, ein Straßenhund, der bis jetzt zusammen mit anderen Straßenhunden in Käfigen gehalten wurde und von den Langpfoten versorgt worden ist, überlebt das Beben. Wer seine Besitzer sind weiß Lucky schon lange nicht mehr, allerdings hat er in den...

Weiterlesen

Spannender Auftakt mit sympathischen Figuren

Meine Meinung:
Ein gelungener Auftakt einer spannenden , sympathischen Reihe.
Katastrophen-Szenarien sind ja grade relativ häufig in Büchern zu finden, der Kampf ums überleben scheint (meinem Eindruck nach) gerade Thema in unzähligen Büchern zu sein - ABER dieses Buch schildert Katastrophe und Überlebenskampf aus Hundesicht !! Und das ist gut gelungen.
Ich als Leserin, die schon immer Hunde hatte fühlte mich Lucky und seinen Gefährten sofort sehr nahe und konnte mit ihnen...

Weiterlesen

Lucky und die Leinenhunde

Lucky ist ein Straßenhund und wurde als solcher gefangen und in ein Tierheim gesteckt. An seine ehemaligen Besitzer kann er sich nicht mehr erinnern. Dort hat er in Sweet eine Freundin gefunden, mit der er sich sehr gut versteht.
Als eines Tages die Erde bebt, werden sehr viele Gebäude zerstört. Auch die Käfige sind davon betroffen. Lucky und Sweet gelingt es, sich aus ihrem zu befreien und zu flüchten. Viele hatten leider keine Gelegenheit dazu, denn sie kamen bei dem Beben ums Leben...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Kinderbücher bis 10 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
271 Seiten
ISBN:
9783407811646
Erschienen:
2014
Verlag:
Beltz GmbH, Julius
Übersetzer:
Friedrich Pflüger
7.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 30 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher