Buch

Wir - Evgenij Samjatin

Wir

von Evgenij Samjatin

Der russische Ingenieur und Autor Evgenij Samjatin (1884-1937) schloss sich bereits früh den Bolschewiki an und beteiligte sich an der Oktoberrevolution. In seiner 1920 veröffentlichten Antiutopie "Wir" schilderte er eine totalitäre Zukunftsgesellschaft, die jede Form von Individualität radikal unterdrückt. Die offenkundige Kritik an den Zuständen in der jungen Sowjetunion führte zu einem Schreibverbot; 1931 emigrierte er nach Frankreich. Die Neuübersetzung dieses klassischen Romans durch Josef Meinolf Opfermann macht nachvollziehbar, dass Samjatin nicht nur spätere Dystopien wie Orwells "1984" oder "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley um Jahrzehnte vorwegnahm, sondern mit seinem eigentümlichen Stil aus mathematisch-technischer Fachsprache und expressionistischer Metaphorik zu den großen Avantgardisten des frühen 20. Jahrhunderts zählt.

Rezensionen zu diesem Buch

Das gleichgeschaltete Wir

"Wir" wurde 1920 als Dystopie geschrieben und hat die Ehre, als erstes Buch offiziell in der Sowjetunion verboten worden zu sein. Der russische Schriftsteller und Revolutionär Samjatin wurde für sein Werk angefeindet, verließ schließlich Russland und verstarb mit nur 53 Jahren in Frankreich.

"Wir" stellt eine Gesellschaft vor, die in dem Einzigen Staat unter einer Glaskuppel in gläsernen Häusern lebt, von "Beschützern" überwacht, vollkommen durchgetaktet und dem Wohl der Gemeinschaft...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
204 Seiten
ISBN:
9783862677702
Erschienen:
September 2013
Verlag:
Europäischer Literaturverlag
8.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (3 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 2 Regalen.

Ähnliche Bücher