Aline Kappich fragte am 05.10.2018 | Autoren

Nobel-O-Mat

Hallo zusammen,

Zeit Online hat einen amüsanten Nobel-O-Mat entwickelt. :-) Wir sind gespannt: Wer würde euren Literaturnobelpreis bekommen?

Hier gehts direkt zum Nobel-O-Mat auf zeit.de

Liebe Grüße, Aline

 

Kommentare

Seiten

dru07 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:12

~~Arundhati Roy

 

bei mir ist es ne inderin geworden

 

 

lesesafari kommentierte am 05. Oktober 2018 um 18:02

Ach guck, jetzt weiß ich wenigstens, dass es eine Frau ist. ;)

Sommerzauber02 kommentierte am 06. Oktober 2018 um 10:29

Bei mir auch. Aber das aktuelle Buch soll ja wirklich gut sein. Bisher habe ich es noch nicht gelesen.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:22

Mein Ergebnis : Karl Ove Knausgard .Tut mir leid von ihm habe ich bis jetzt noch nichts gehört oder gelesen.Ich soll auch hauptsächlich eine  Urlaubsleserin sein und dabei bin ich unglücklich wenn ich nicht jeden Tag wenigstens ein paar Seiten lese.

Ich habe gedacht, dass das Ergebnis mein aller aller Lieblingsautor Murakami wird.                                        Vielleicht sollte ich den Test noch einmal machen, oder so oft bis mein richtiges Ergebnis heraus kommt ; )

Susi kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:36

haha, witzig !

HAbe es mehrfach gemacht, da ich bei einigen Antworten nicht sicher war. Beim ersten mal kam die Autorin von Harry Potter raus, beim zweiten mal ein Herr namns Ko Un, der mir nicht bekannt ist, aber nun meine Neugier geweckt hat, 

misery3103 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:36

Bei mir war es auch Joanne K. Rowling ... :-)

Lrvtcb kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:02

Bei mir auch :-)

Muss nur gestehen, dass ich ein paar der Fragen und Antworten ziemlich merkwürdig fand. Wusste manchmal nicht, was ich da eigentlich drauf antworten soll.

Arbutus kommentierte am 06. Oktober 2018 um 21:19

Aber das Geniale an dieser Umfrage ist: man kann eine Frage auch überspringen. Das eröffnet eine ungeahnte Freiheit! Zumindest bis zu dem Punkt, an dem Du merkst, dass Du gerade auf den Arm genommen wirst und entweder den Gaudi mitmachst oder aber humorlos abbrichst...

Steffi_the_bookworm kommentierte am 05. Oktober 2018 um 16:33

Bei mir auch, finde ich gut. xD

sphere kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:53

IHR LITERATUR-NOBELPREISTRÄGER:Paulo Coelho

»Warten ist schmerzhaft. Vergessen ist schmerzhaft. Aber nicht zu wissen, was davon man tun soll, ist das Schlimmste.« Na, erwischt? Romane sind Ihr Wadenwickel, wenn der Wind draußen so unerbittlich pfeift. Sie schrecken vor Esoterik genauso wenig zurück wie vor Mystik, Engeln und dem Hokuspokus, der in Drogeriemärkten so ausliegt. Wir sagen: Coole Sache. Und Respekt.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 12:55

Hihihi

buechermauschen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 15:06

Bei mir auch ^_^ Paulo coelho ...

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:50

wie schlimm. Die haben die unmöglichsten Autoren für nominiert ;-).

Galladan kommentierte am 05. Oktober 2018 um 18:54

– Haruki Murakami
– Ko Un
– Joan Didion
– HP Baxxter
– Bruce Springsteen
– Elena Ferrante
– Joanne K. Rowling
– Friedrich Hölderlin
– Chimamanda Ngozi Adichie
– Paulo Coelho
– Arundhati Roy
– Michel Houellebecq
– Christian Kracht
– Thomas Pynchon
– Martin Walser
– Karl-Ove Knausgard
– Margaret Atwood

 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 19:07

Wo hast du das gelesen?da war ich aber blind. Oder hast du einfach alle Kombis ausprobiert ; )

 

Galladan kommentierte am 05. Oktober 2018 um 19:22

Im Forum bei der Zeit weiter hinten hat einer der Autoren die Liste gepostet. Ich hatte dort angefangen alles zusammen zu suchen und bin schon bei 13 gewesen als ich drauf gestossen bin. Ich lese dort ganz gerne die Kommentare. Allerdings wird da recht ruppig miteinander umgegangen. 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 23:56

Und ich dachte die Zeitleser wären ein anderes Klientel, tz tz tz

schwadronius erwähnte am 06. Oktober 2018 um 08:43

mensch ist mensch.

katzenminze kommentierte am 12. Oktober 2018 um 09:02

"Allerdings wird da recht ruppig miteinander umgegangen."

Setz dir ein Lesezeichen. Wenn such hier mal wieder jemand über den Ton beschwert kannst du es verlinken... ;) XD

Galladan kommentierte am 12. Oktober 2018 um 09:30

Da brauche ich kein Lesezeichen. Sobald mal Ruhe ist wird entweder Genderwahn rausgeholt oder ein Artikel über Ehegattensplitting raus gehauen. Das die sich nicht an die Kehle gehen wundert einen dann schon. :-D

FIRIEL kommentierte am 05. Oktober 2018 um 19:07

Was ist das - die möglichen Ergebnisse?

schwadronius fragte am 05. Oktober 2018 um 20:51

was antwortet man denn, um den hölderlin zu bekommen? den hätte ich gerne. :D.

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 22:13

dod.

Estrelas kommentierte am 06. Oktober 2018 um 18:30

Bei dieser Auswahl würde ich mich ganz klar für Margaret Atwood entscheiden. Ich nehme mal an, dass das auch eine inoffizielle Schätzung ist.

katzenminze kommentierte am 12. Oktober 2018 um 09:02

Noch niemand hat Atwood erspielt. Das wäre tatsächlich mal eine Favoritin in von mir!!! ♡.♡

sphere kommentierte am 05. Oktober 2018 um 19:06

"»Warten ist schmerzhaft. Vergessen ist schmerzhaft. Aber nicht zu wissen, was davon man tun soll, ist das Schlimmste.« Na, erwischt?"

 

Und ob erwischt! Der Nobel-o-mat ist wohl ein Spiegel...

Borkum kommentierte am 12. Oktober 2018 um 19:35

Der war es bei mir auch.

Doreen H. kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:05

Martin Walser :D

Perfekt !!

nachtOvOeule kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:11

Hmmmm na gut... aber den Patronus will ich auf jeden Fall! ;)

Ihre Literatur-Nobelpreisträgerin: Joanne K. Rowling

Dass Bildung von Bildschirm kommt, weil sie sonst Buchung hieße, wusste schon Dieter Hildebrandt. Auch Sie mögen’s gern 3D und Dolby Surround, mit Internatsgemäuer, fliegenden Besen und very British auserwählten Typen. Ihr Patronus ist der Schmöker. Wenn nur die Lord Voldemorts der Akademie nicht wären, deren schwarzmagische Kräfte seit je verhindern, dass irgendwas mit sprechenden Hüten auch nur in Preisnähe kommt. (Bob Dylan war ’ne Ausnahme.)

zessi79 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:30

Meine Preisträgerin ist ebenfalls J. K. Rowling =)

anna1965 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:43

Meine auch.

Kochbuch-Junkie kommentierte am 05. Oktober 2018 um 15:46

Meine auch, schon lustig.

mesu kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:42

Witziges Tool, bei mir war es Paulo Coelho :-)

Galladan kommentierte am 05. Oktober 2018 um 13:50

Wie genial ist das denn? 

Bruce Springsteen

Ein Musiker, Sie Schlingel! Das gibt natürlich wieder Ärger mit ’m Feuilleton. Was das sonst über Sie aussagt? Erstens: Sie mögen Texte, nach denen man sofort in die Gewerkschaft eintreten will. Zweitens: Ihr Literaturbegriff ist weiter als der Mittlere Westen. Kurzum: Sie sind definitiv der Boss in Ihrem Ford Granada. Dazu können wir nur gratulieren. 

stefanb kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:23

Das kam auch bei mir raus. *lol*

Sandra8811 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 14:18

Martin Walser XD

buecherwurm1310 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 14:31

Bei mir war es Elena Ferrante

PMelittaM kommentierte am 05. Oktober 2018 um 14:34

Karl-Ove Knausgaard - muss ich erst einmal googeln *schäm*

Cassandra kommentierte am 05. Oktober 2018 um 14:49

Arundhati Roy - wer immer das auch sein mag.

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:51

Tolle Autorin. sollteste was lesen davon.

Cassandra kommentierte am 05. Oktober 2018 um 18:54

Ich merke mir scheinbar eher die Titel, vom "Ministerium des äußersten Glücks" habe ich schon was gehört auf LB.

Annegreat kommentierte am 05. Oktober 2018 um 16:01

Arundhati Roy - außer "Der Gott der kleinen Dinge" kenne ich nichts von ihr.

Minusch kommentierte am 05. Oktober 2018 um 16:13

Ist ja witzig. Joanne K. Rowling - sie würde vermutlich den magischen Quidditch-Nobelpreis bekommen *hihi*

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:31

Mir hat der Nobel o Mat

Joanne K. Rowling

vorgeschlagen. Wohin beiße ich mich jetzt? Und mit was?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:40

Bei mir kam sie erst beim zweiten Versuch. Es wäre lustig wenn der Nobellomat  die Ergebnisse per Zufallsgenerator die Antworten rausgibt und uns alle verar... Es würde mich auch  interessieren wer  die 17 Autoren sind . Vielleicht werden hier noch 17 Namen irgendwann stehen, bis jetzt war es ein bißchen einseitig.

schwadronius erwähnte am 05. Oktober 2018 um 21:23

bekenn dich doch einfach! ;).

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 22:14

Die Krimis sind nicht so schlecht.

wandagreen kommentierte am 05. Oktober 2018 um 17:32

Witzisch, der Nobelo, aber taugt nischt.

lesesafari kommentierte am 05. Oktober 2018 um 18:02

Bei mir ist es auch Frau Roy. Immer dieses Schicksal...

Giselle74 kommentierte am 05. Oktober 2018 um 18:42

Martin Walser

In unserer Vorstellung haben Sie eins dieser dunkel furnierten wandbreiten Regale, vor denen man emeritierte Professoren üblicherweise filmt. Das ist schon mal top. Kryptischer Krimskrams ist nicht Ihrs, dafür literarisches Formbewusstsein mit Seeblick und Spazierstock und ein wenig Provokation. Kann man mal machen, auch beim Nobel. Das stört uns überhaupt nicht

 

Damit kann ich leben, zumal das mit den Regalen stimmt... :-D

Seiten