Annidivini fragte am 07.03.2019 | Autoren

Wie starte ich als Autor eine Leserunde?

Hallo zusammen,

wie kann ich denn hier als unabhängiger Autor eine Leserunde anbieten?

Mein kürzlich selbst publizierter 400-Seiten-Roman heißt “Der Anfang vom Ende der Ewigkeit.”. Er ist eine erotisch-kulinarische Heimatkrimisatire und wurde bisher bei lovelybooksAmazon und auch hier https://wasliestdu.de/rezension/abwechslungsreich-14 sowie bei lesejury (Der Anfang vom Ende der Ewigkeit.) recht gut rezensiert.

Ich dachte vielleicht an eine Ebook-Leserunde. Wie funkioniert das?

Liebe Grüße
Gerhard

Kommentare

Seiten

Gittenen kommentierte am 07. März 2019 um 12:35

Da hast du aber viele Genres reingepackt ; )

katzenminze kommentierte am 07. März 2019 um 14:37

Hihi, da kringeln sich mir etwas die Fußnägel bei der Mischung. XD Aber ok, ich mag die Kategorien auch separat nicht. Zum Glück sind die Geschmäcker ja unterschiedlich. ^.^

gesil kommentierte am 07. März 2019 um 15:59

Bei der Genre-Beschreibung war mein erster Gedanke: "Nicht Fisch - nicht Fleisch"

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 16:04

... aber auch nicht vegan ;) es ist halt eine Satire mit Elementen aus verschiedenen Genres und nicht eindeutig dem Bereich Krimi oder Erotik zuzuordnen sondern eine bunte Mischung, aber für einige meiner bisherigen Leser war der Roman wohl recht unterhaltsam ;)

gesil kommentierte am 07. März 2019 um 17:24

es ist halt eine Satire

Für mich klingt es eher, als wäre dein Buch von allem ein bisschen und nichts richtig.

katzenminze kommentierte am 07. März 2019 um 14:35

So wie du diese Frage hier erstellt hast. In den offiziellen Leserundebereich kommst du als Selfpublisher nicht.

wandagreen kommentierte am 07. März 2019 um 14:41

Gott sei Dank, möchte man da ausrufen ! Eine halbe Stunde habe ich gebraucht, bis ich meine Fussnägel wieder unter Kontrolle hatte, liebste Minzi. Ich kenne das also auch. Ich wünsche den deinen ein schönes Entkräuseln bei angenehmerer Lektüre.

leseliebelei kommentierte am 07. März 2019 um 17:14

Falls es Dich noch einmal in den Fussnägeln jucken sollte, kann ich Dir die Leseprobe empfehlen, auf Amazon. Oder auch nicht. Oder... mein Kopf ist total überfordert damit.

gesil kommentierte am 07. März 2019 um 17:17

Ich rate davon ab!

leseliebelei kommentierte am 07. März 2019 um 17:22

Ich bin auch nach wie vor ein kleines bisschen verstört. Es ist das grässlichste, was ich seit langer Zeit gelesen habe.

wandagreen kommentierte am 07. März 2019 um 18:27

:DDD

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 23:58

"das grässlichste, was ich seit langer Zeit gelesen habe ... " na dann ist es doch genau richtig, ich nehme es mal als Kompliment einer Germanistin, die hauptsächlich Harry Potter liest ;)

leseliebelei kommentierte am 08. März 2019 um 07:39

Das bleibt natürlich Ihnen überlassen, war aber nicht so gemeint. Und Ihre abschließende Aussage ist übrigens auch nicht zutreffend, sagt aber eine Menge über Ihre Wahrnehmung aus.

Annidivini kommentierte am 08. März 2019 um 00:01

... das könnte allerdings sein, also das mit der Überforderung ;)

leseliebelei kommentierte am 08. März 2019 um 07:44

Die Leseprobe auf Amazon offenbart ein Hin und Her von Orten und Personen, einen grässlichen Schreibstil sowie sehr viele Rechtschreib- und Grammatikfehler. Aber natürlich, mein kleines Harry-Potter-Germanisten-Gehirn ist nur zu schwach, Ihr Talent zu erkennen.

wandagreen kommentierte am 08. März 2019 um 09:57

Es lohnt sich nicht ... Talentfreiheit überschätzt sich doch immer.

katzenminze kommentierte am 08. März 2019 um 10:33

"Die Leseprobe auf Amazon offenbart ein Hin und Her von Orten und Personen, einen grässlichen Schreibstil sowie sehr viele Rechtschreib- und Grammatikfehler. Aber natürlich, mein kleines Harry-Potter-Germanisten-Gehirn ist nur zu schwach, Ihr Talent zu erkennen."

Ja, Satzbau, Kommasetzung und Aufbau sind nicht gerade die Stärken des Textes... XD Ich war jetzt doch neugierig, liebe Leseliebelei und bin da ganz bei dir.

@Wanda, wenn deine Zehennägel schon bei der Genrebeschreibung eine halbe Stunde zur beruhigung gebraucht haben, dann lies es lieber nicht...!

leseliebelei kommentierte am 07. März 2019 um 17:17

Das "Gott sei Dank" unterschreibe ich daher aber sofort.

Gittenen kommentierte am 07. März 2019 um 14:49

Du kannst ja hier im Forums Fragebereich ein paar Exemplare verlosen und machst mit den Gewinnnern hier eine private Leserunde. Ich habe zu verschiedenen Autoren im Fragebereich eine private Leserunde mitgemacht, das funktioniert ganz gut.

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 15:35

ja, es sind einige Genres in meinem Roman versammelt, aber vor allem ist er eines, eine Satire, das nur mal angemerkt ;) also bitte nicht zu ernst nehmen oder doch? Geschmäcker sind tatsächlich verschieden und manche mögen einen reichhaltigen Eintopf, andere nur Erbsensuppe ohne Einlage, alles gut :) Das sprechende Zebra und den rötbärtigen Alien baue ich gerne in den nächsten Band ein :) Und die Idee mit der privaten Leserunde finde ich einfach Klasse, das mache ich glatt ;)

Liebe Grüße

Gerhard

Michael H. kommentierte am 08. März 2019 um 10:56

Was soll das eigentlich heißen, ist der ständige Verweis auf Satire die Legitimation Schwachsinn zu schreiben? (Deiner Darstellung hier nach zu urteilen, auf noch mehr Leseprobe habe ich zum Wohle meiner Fußnägel keine Lust) Gerade und vor allem an Satire muss man einen sehr hohen Anspruch haben.

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 15:53

wenn Du magst, kannst du gerne mitmachen ;) https://wasliestdu.de/frage/rubrik/suche/mutige-leser-innen-gesucht-fuer-der-anfang-vom-ende-der-ewigkeit

Novizin kommentierte am 07. März 2019 um 15:09

Kommt denn in dem erotischen Kriminalroman auch ein rotbärtiger Alien und ein sprechendes Zebra drin vor? Wenn ja, dann nehme ich gerne an der Leserunde teil ;-)

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 15:34

ja, es sind einige Genres in meinem Roman versammelt, aber vor allem ist er eines, eine Satire, das nur mal angemerkt ;) also bitte nicht zu ernst nehmen oder doch? Geschmäcker sind tatsächlich verschieden und manche mögen einen reichhaltigen Eintopf, andere nur Erbsensuppe ohne Einlage, alles gut :) Das sprechende Zebra und den rötbärtigen Alien baue ich gerne in den nächsten Band ein :) Und die Idee mit der privaten Leserunde finde ich einfach Klasse, das mache ich glatt ;)

Liebe Grüße

Gerhard

leseliebelei kommentierte am 07. März 2019 um 17:09

Tatsächlich scheint ja in der Leseprobe ein Raumschiff auf dem Weg zum Mars zu sein... Sci-Fi ist also auch drin! :D

Annidivini kommentierte am 07. März 2019 um 15:33

Hallo liebe Kommentatoren,

ja, es sind einige Genres in meinem Roman versammelt, aber vor allem ist er eines, eine Satire, das nur mal angemerkt ;) also bitte nicht zu ernst nehmen oder doch? Geschmäcker sind tatsächlich verschieden und manche mögen einen reichhaltigen Eintopf, andere nur Erbsensuppe ohne Einlage, alles gut :) Das sprechende Zebra und den rötbärtigen Alien baue ich gerne in den nächsten Band ein :) Und die Idee mit der privaten Leserunde finde ich einfach Klasse, das mache ich glatt ;)

Liebe Grüße

Gerhard

Kristine kommentierte am 07. März 2019 um 17:17

Du musst den Text nicht 3x wiederholen .... 

Annidivini kommentierte am 08. März 2019 um 00:03

was ist denn bitte dreimal wiederholt? ist doch schön, wenn diskutiert wird,vor allem schon bevor man das Werk kennt :)

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 07:06

wir lesen halt hier jeden Kommentar auch unter anderen Usern ; )

Kristine kommentierte am 08. März 2019 um 07:20

Wenn du selbst schauen möchtest: um 15.33 h, 15.34 h und 15.35 den gleichen Text kopiert. 
Und jetzt versuche ich mal eine Leseprobe, jetzt wo ich weiss, dass es einige Genres sind und eine Satire ist ...

 

 

wandagreen kommentierte am 08. März 2019 um 09:58

Auf drei zählen ist halt auch eine Kunst, Kristine, die nicht jeder beherrscht -  hihi, selbst meine Katzen kommen bis vier.

Kristine kommentierte am 08. März 2019 um 10:36

Sorry, ich habe nur die eindeutig kopierten Beiträge gezählt ("ja, es sind einige Genres in meinem Roman versammelt, aber vor allem ist er eines, eine Satire, das nur mal angemerkt ;) also bitte nicht zu ernst nehmen oder doch? Geschmäcker sind tatsächlich verschieden und manche mögen einen reichhaltigen Eintopf, andere nur Erbsensuppe ohne Einlage, alles gut :) Das sprechende Zebra und den rötbärtigen Alien baue ich gerne in den nächsten Band ein :) Und die Idee mit der privaten Leserunde finde ich einfach Klasse, das mache ich glatt ;)").

Da kann man schon mal durcheinander kommen!= 

wandagreen kommentierte am 08. März 2019 um 12:21

Hey, die Spitze ging gar nicht gegen dich ;-) Und ja, es ist eine Spitze gewesen, weil Autor/in abgestritten hat, es hätte einen Beitrag dreimal (mindestens) gepostet.

Michael H. kommentierte am 08. März 2019 um 10:48

Oje, wieder so ein Kollege.

lesesafari kommentierte am 08. März 2019 um 22:16

;D Vllt möchte Ole ja mitlesen. Die beiden können sicher noch voneinander lernen.

Aline Kappich kommentierte am 08. März 2019 um 12:00

Hallo zusammen,

wir möchten euch daran erinnern, respektvoll miteinander umzugehen und dass Geschmäcker ja zum Glück verschieden sind. Ehrliche Meinungen, die auch gerne kritisch sein können, sind uns ­und sicherlich auch dem Autor sehr willkommen, sollten hier aber jederzeit höflich vorgetragen werden. Unser Netiquette findet ihr hier: https://wasliestdu.de/netiquette.

Viele Grüße

 Aline

wandagreen kommentierte am 08. März 2019 um 12:14

Na gut. Weil dus bist. Aber ... es gibt ne ganze Menge aper!

E-möbe kommentierte am 08. März 2019 um 12:30

Aline, du weißt, ich bete den Boden an, über den du wandelst, aber jetzt verstehe ich deinen Hinweis auf die Etikette/Netiquette nicht.

Niemand hat den Autor direkt angegriffen, aber einige haben sich die Mühe gemacht, einen Teil seines öffentlich einsichtbaren Werks zu lesen und zu sagen, dass es grässlich war.

Ist das unhöflich? Wie höflicher soll es noch gehen?

"Sehr geehrter Herr Autor, ist es möglich, dass du vielleicht - trotz deiner Weisheit zu erkennen, ob jemand germanistikstudierender Harry-Potter-Leser ist - ganz, ganz, ganz leicht - und verzeih, dass wir dich darauf hinweisen in unserer dumpfen Harry Potter lesenden Naivität - Probleme mit - in Germanistik gelehrten Studiengängen - Grammatik, Ausdrucksweise und Rechtschreibung hast?"

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:26

E- Möbe, wir sind ja nicht alle gemeint, der oder diejenige weiß ,wo er, oder sie die Grenze der Nettigkeit überschritten hat und Alinr wollte direkt mal einen Riegel vorschieben, bevor wieder Jemand auf den kieker genommen wird. - ( dich habe ich dabei jetzt auch nicht gemeint)

E-möbe kommentierte am 08. März 2019 um 12:29

Mich zu meinen, wäre ausnahmsweise auch schwer gewesen, weil ich mich bis hierhin noch gar nicht zu diesem Thema geäußert habe. Und ich bleibe dabei, niemand hat hier jemanden direkt angegriffen.

Davon abgesehen, sollte man sich als Autor mit einem aus dem üblichen Einheitsbrei fallendem Buch (und darauf legt er ja sehr viel Wert und Sarkasmus versteht er ja auch, sonst könnte er keine Satire schreiben, nehme ich an) schnell einen Panzer wachsen lassen. Er steht in der Öffentlichkeit und diese ist nicht immer nett - schon gar nicht so nett wie wir hier. ^^

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:41

Da, hast du zum Teil auch wieder Recht.

Und das mit dem dich nicht meinen habe ich nur zur Vorsicht gesagt  : ).

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:43

D

Michael H. kommentierte am 08. März 2019 um 12:38

Ich bin da bei der Möbe. Wer als selbsternannter Autor über Germanisten lästert und sich selbst mit Harry Potter vergleicht, muss mit Reaktionen rechnen. Er scheint ja selbst nicht überzeugt zu sein von seinem Werk.

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:42

Wer ist das schon.

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:42

.

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:46

Uii, da sehe ich er war ja auch nicht immer ganz nett.Ich nehme diesmal alles zurück

Annidivini kommentierte am 08. März 2019 um 20:18

dáccord, aber ich erwarte alskristisierter Autor schon Beispiele der "Grässlichkeit", was ist denn bitte schön so furchtbar? Wenigstens ein paar Details als Beleg wären echt das mindeste und dann sind wir nämlich ganz schnell bei Geschmacksfragen und dann wird es ja ganz schwierig :)

lesesafari kommentierte am 08. März 2019 um 12:51

Der Thread hier ist mir zu anstrengend. Da weiß ich gar nicht, an welcher Stelle ich lachen darf. Dafür bin ich jetzt sehr neugierig auf die Leseprobe. ;)

Gittenen kommentierte am 08. März 2019 um 12:57

Komm wir lachen ( positiv) bekommt dem Thread mittlerweile gut.

: )  : ) :  )  : ) : )  : ) : ) : 0

Wisst  ihr eigentlich das es Lachclubs gibt, zu so einem Abend würde ich gerne mal hingehen.

Seiten