wandagreen fragte am 10.03.2019 | Fragen zur Community

BesserWissiThread !!

BesserWissiThread: ABSCHIED IST EIN SCHARFES SCHWERT.

Da gehen sie hin, bedröppelt, unsere drei Helden, Thomas, Jerome und Mats. Als ob man einen Platz in der Nationalmannschaft für immer hätte. Reserviert. For ever. Samt Millis. Und er einem zustünde. Als ob man unersetzlich sei …

Erstaunlich wie jeder sich zu Wort meldet und es „besser weiss“. Besonders Franz Beckenbauer. Von ihm hätten wir gerne anderes gewusst ... (manchmal ist es als eine Person, die in der Öffentlichkeit bestens bekannt ist, besser, wenn man schweigt).

Wir sind ein Volk von Besserwissis. Ös und Ss herzlich dazu eingeladen, es mit besser zu wissen.

Und ein Buch herauszusuchen, das wir den Helden (ehemaligen) mit auf den Weg geben, z.B. „Du bist dann mal weg“.

Welche Bücher empfehlen wir den dreien?

Herzliche Einladung zur Besserwissidiskussion.

Kommentare

Seiten

Gittenen kommentierte am 10. März 2019 um 20:36

Der Vogelgott- als Ersatzreligion

lesesafari kommentierte am 10. März 2019 um 20:49

Ich weiß immer alles besser. Aber Gittenen weiß es genauso gut. ;D "Mein Freund der Maler" wäre aber auch nicht schlecht.

wandagreen kommentierte am 10. März 2019 um 21:06

Was steht da drin?

lesesafari kommentierte am 10. März 2019 um 21:39

Der Freund der Maler ist gestorben und der junge Freund sinniert über Farben. Kinderbuch anno dazumal.

Cassandra kommentierte am 10. März 2019 um 20:59

Ist das nicht witzig, ich habe gerade Amazon aufgemacht, und da erscheint unaufgefordert:

"Ich bin nicht alt, nur schon sehr lange jung!"

So könnten es die Drei auch sehen und es locker nehmen. Die Jüngeren wollen eben auch mal dran sein.
Nicht, dass es denen so geht wie Prinz Charles.

lesesafari kommentierte am 10. März 2019 um 21:40

Ich sah gestern, er sei erst 50 Jahre Prinz. Was war er denn vorher? Nur Herzog?

Gittenen kommentierte am 10. März 2019 um 21:44

Der Prince of Wales ist der Thronfolger, vorher war er nur" normaler" Prinz

lesesafari kommentierte am 10. März 2019 um 22:22

Dann haben die das falsch gesagt.

Sabine_AC kommentierte am 10. März 2019 um 20:59

Ich gebe "Krieg und Frieden" mit auf den Weg.

wandagreen kommentierte am 10. März 2019 um 21:09

Das halten sie nicht durch, das ist zu kompliziert.

lex kommentierte am 10. März 2019 um 21:26

Ich empfehle "Die Mauer" - erst gehört man zum Kader und jetzt halt zu den "Anderen". :-)

wandagreen kommentierte am 10. März 2019 um 23:33

HAHAHAHAHA - das ist so was von wahr!!!

Michael H. kommentierte am 10. März 2019 um 21:56

Ich hatte auf der Arbeit auch schon vorgeschlagen alle über 30 auszusortieren. Fand keinen Anklang.

wiechmann8052 kommentierte am 10. März 2019 um 22:56

weil dann höchstwahrscheinlich keiner mehr zum Arbeiten da ist

Gittenen kommentierte am 11. März 2019 um 07:06

Ich habe noch ein Buch für sie

Buddenbrooks- Verfall einer Familie

lesesafari kommentierte am 11. März 2019 um 10:51

Das ist lustig. So viele unterschiedliche Gesichter und bei keinem läuft es.

wandagreen kommentierte am 11. März 2019 um 08:37

Keine Abschiedsbücher? Es muss doch Unmengen von Romanen geben, wo es um Abschied geht.

Und regt sich keine/r darüber auf, was "Jogi getan hat" - oder wie die Helden reagieren oder wüsste besser, was man getan hätte - aber nicht getan hat? Sehr seltsam, ich hab mich über alle aufgeregt.

Michael H. kommentierte am 11. März 2019 um 08:56

Aufregen? Ach nö. Aber ich finds schon nen komischen Zeitpunkt. Sie nicht einzuladen für die nächsten Spiele ok, ohne Not zu sagen das wars, samt großem Presse-Brimborium? Komisch. Zumal ich auch keine viel besseren Alternativen sehe.

Leseratz_8 kommentierte am 11. März 2019 um 09:39

Warum sollen wir uns über Luxusprobleme aufregen? Das ist alles so weit weg vom realen Leben des größten Teils der Bevölkerung, das entlockt mir nicht mal ein müdes Augenbrauen-nach-oben-ziehen.

Michael H. kommentierte am 11. März 2019 um 08:57

Ich empfehle einen satirisch-erotischen Kochkrimi. Ein Abschied kommt da bestimmt auch vor.

lesesafari kommentierte am 11. März 2019 um 10:53

Martin Suter-Granatapfel (hieß das Buch so, wie das Cover?) ?

leseliebelei kommentierte am 11. März 2019 um 22:58

:'D

kingofmusic witzelte am 11. März 2019 um 09:27

Die haben ja nur Angst, dass sie jetzt verhungern müssen, weil sie auf mehrere 100.000 € im Jahr verzichten müssen...

Als Titel fällt mir ein "Servus Opa, sagte ich leise"...

Leseratz_8 kommentierte am 11. März 2019 um 09:36

Na das ist wohl das geringste Problem, das Geld wird in der Liga "verdient" und nicht in der Nationalmannschaft... Außerdem muss man dort gewinnen um Geld zu erhalten.

joy67 kommentierte am 11. März 2019 um 10:52

Als Titel würde passen "Ich hatte mich jünger in Erinnerung". Inhaltlich weiß ich es nicht.

lex kommentierte am 11. März 2019 um 11:10

*kicher*... das ist auch gut

lesesafari kommentierte am 11. März 2019 um 10:54

"Woanders is' auch scheiße", es geht sogar um den Fußballverein (in Langendreer, wenn ihr mich fragt).

naibenak kommentierte am 11. März 2019 um 10:55

Gehen, ging, gegangen...

Fällt mir ein :D

Ach das ist mir alles echt schnuppe. Das Leben ist Veränderung und in Bewegung. Davon ist auch Fußball nicht ausgenommen :D Irgendeiner trifft Entscheidungen, allen kann man es nie Recht machen... so ist es eben. Im Leben.

;););)

MrsFraser kommentierte am 11. März 2019 um 11:06

Ich habe von der Fußball-Geschichte zwar nix mitgekriegt - aber eure Vorschläge sind herrlich! :D

Gittenen kommentierte am 11. März 2019 um 11:28

Der Abschied von der Sachlichkeit -Wie Sie mit Emotionen tatsächlich für Bewegung sorgen von Markus Hornung  ; )

wandagreen kommentierte am 11. März 2019 um 11:48

Ich hab mir gedacht, es gibt so wenig Plätze in der NM - da wollen andere auch mal drankommen, die kann man nicht jahrelang blockieren - Manuel hätte ich auch gleich gekündigt. Und Jogi. Dem zuerst!

 

Gittenen kommentierte am 11. März 2019 um 12:09

Ja, es gibt so viele tolle Torwarte in Deutschland. Neuer war zugegeben lange Zeit der beste, aber nach seiner langen Verletzung ist er an seine Leistung nicht mehr rangekommen und andere haben aufgeholt.

Mittlerweile werden die jungen Torwarttalente alt  ; )

anna1965 kommentierte am 11. März 2019 um 13:16

Vielleicht sind elf Spieler zu wenig auf dem Feld. Man sollte das Spiel grundsätzlich mal erneuern, 15 Spieler pro Mannschaft, dann müßte nicht jeder Spieler so viel laufen und die Älteren könnten auch besser mithalten und könnten noch länger in der Mannschaft verbleiben.

naibenak kommentierte am 11. März 2019 um 13:47

*brüll*... Anna! :D Made my day!!! :D :D :D

Steve Kaminski kommentierte am 11. März 2019 um 14:37

Ja, und vielleicht das Feld ein bisschen kleiner machen??? :-)

gesil ergänzte am 11. März 2019 um 15:19

Wenn wir schon dabei sind, dann bitte auch das Tor vergrößern: So klappts dann auch wieder besser mitm Treffer!

Steve Kaminski kommentierte am 11. März 2019 um 16:28

Der Thomas Müller würde wieder am laufenden Band treffen...

Michael H. kommentierte am 11. März 2019 um 15:22

Thomas Müller ist 29, da schon von "Älteren" zu sprechen...

Seine Leistung kann man kritisch sehen, aber ich weigere mich zu glauben, dass ein WM-Team nur aus 17jährigen bestehen muss.

wandagreen kommentierte am 11. März 2019 um 15:43

Ich glaube auch nicht, dass es in erster Linie ums Alter ging. Jogi wolle eine Rundumerneuerung. Wovor er sich gedrückt hatte nach dem Debakel. Jetzt will er mit ner Schere ran, damit man ihn nicht selber schasst. Trotzdem ist es komisch, wie sich die äh, jetzt "Anderen" gebärden. Wie beleidigte Leberwürschte. Vllt hätte Jogi eh mehr wechseln sollen, mal den, mal den mitnehmen. Nach der Verletzungspause von Neuer waren eben auch andere super und ich hätte es gut gefunden, wenn es nicht von Anfang an geheissen hätte, dann macht Manuel alles, sondern er kriegt die Hälfte der Spiele und ein anderer die anderen. So hätte man es mit manchen Positionen handhaben können.

Und sie nicht mehr für Länderteam nominieren, wäre auch netter gewesen als zu sagen: Niemals mehr.

Aber ich seh, ihr habt nicht viele Büchervorschläge für sie.

Vllt könnten sie Bücher schreiben: Solche wie Berti Vogts: Sieg für Tommy.

https://www.amazon.de/Sieg-f%C3%BCr-Tommy-Volkmar-R%C3%B6hrig/dp/3401044788

 

 

 

Steve Kaminski kommentierte am 11. März 2019 um 16:35

Gab's nicht mal nen Roman: Der 29-Jährige, der aus dem Mannschaftsbus kletterte und verschwand?

wandagreen kommentierte am 11. März 2019 um 16:55

Ich glaube, ja. Das wurde doch auch verfilmt.

anna1965 kommentierte am 11. März 2019 um 17:12

Mit Brad Pitt in der Hauptrolle.

Steve Kaminski kommentierte am 11. März 2019 um 17:44

Als Thomas Müller oder als Jerome Boateng?

anna1965 kommentierte am 11. März 2019 um 18:10

:-)))

Als Thomas Müller. Der Jogi wurde von George Clooney gespielt. Wer den Boateng gegeben hat, weiß ich nicht mehr.

Steve Kaminski kommentierte am 11. März 2019 um 18:24

Oh ja! Nur der Clooney konnte - schon aufgrund der äußeren Ähnlichkeit - den Jogi spielen!!! Wurde der Boateng nicht von Morgan Freeman gespielt (https://de.wikipedia.org/wiki/Morgan_Freeman), und der Jogi soll kommentiert haben: "Zu alt, sachichdoch"? Und den Hummels gab Clint Eastwood?

lesesafari kommentierte am 11. März 2019 um 22:39

Nelson Müller! Der heißt doch so?

Steve Kaminski kommentierte am 12. März 2019 um 00:32

Der Fußballer? Der von Brad Pitt gespielt wird? Ach!!!

lesesafari kommentierte am 11. März 2019 um 22:36

Bei uns gibts nen ganzen Senioren-Fußball-Verein, laufen ist verboten!!

Gittenen kommentierte am 12. März 2019 um 12:21

Bei den Amateuren spiel man ab 30 in den AH Mannschaften,meint alte Herren

lesesafari kommentierte am 13. März 2019 um 22:15

ja, spätestens. Aber da spielt man ja noch richtig und mit Einsatz und bestenfalls gesunden Körpern.
Die Senioren sind ab 60 oder so.

Seiten