wandagreen fragte am 09.07.2019 | Fragen zur Community

Bester Krimi/Thriller aller Zeiten ?

Hier ist zur Zeit tote Hose.

Bis wieder etwas passiert, könnten wir mal den besten Krimi und den besten Thriller aller Zeiten suchen. Vorschläge plus kurzer Begründung.

Bitte mit K oder Th kennzeichnen.

Falls sich eine (konkurrierende) Tendenz herausstellen sollte, könnten wir Aline/Sabine/Christine-Sophie (sie ist zu neu, ich kann ihren Namen noch nicht) bitten, eine Abstimmung zu machen. Oder bei reger Beteiligung (nicht zu erwarten, es ist Sommer). Bei nicht reger Beteiligung geht der Thread eh bald unter und wir winken ihm nach. Das sehen wir dann.

Los gehts.

Kommentare

Seiten

kingofmusic kommentierte am 09. Juli 2019 um 09:28

Agatha Christie - Mord im Orientexpress (K)

Agatha Christie - 16 Uhr 50 ab Paddington (K)

 

AC ist halt die "Queen of crime" und diese beiden sind für mich die stärksten Fälle von Miss Marple bzw. Hercule Poirot.

Audrey33 kommentierte am 09. Juli 2019 um 11:49

"Mord im Orientexpress "  Habe ich auch schon gelesen. Ist sehr schön. 

"16 Uhr 50 ab Paddington hört sich gut an.

La Tina kommentierte am 09. Juli 2019 um 12:38

Gut, meine Favoriten wurden somit bereits genannt ;-)

Möchte noch "Das krumme Haus" von ihr hinzufügen (K)

Marshall Trueblood kommentierte am 09. Juli 2019 um 21:53

Zu Agatha Christie gibts nix zu meckern, für mich sind 

Ein Mord wird angekündigt (K) und

Das Böse unter der Sonne (K)

aber noch besser!

bovary kommentierte am 11. Juli 2019 um 21:24

Ich würde zwar eher bei Miss Marple "Ein Mord wird angekündigt" (K) nehmen und bei Poirot "Alibi" (K) und bei den anderen Krimis von Agatha Christie "Und dann gabs keines mehr" (K).

Kristine kommentierte am 09. Juli 2019 um 09:35

Wanda, was sind Deine Favoriten?

wandagreen kommentierte am 09. Juli 2019 um 09:40

Ich überlege noch. Krimis sind nicht mehr so mein Genre. Aber einige habe ich schon gelesen.

Michael H. kommentierte am 09. Juli 2019 um 17:08

Irgendwas von Fitzek? ;-)

Arbutus kommentierte am 10. Juli 2019 um 01:17

Rotes Tuch, Michi, rotes Tuch!

Petzi_Super_Maus kommentierte am 09. Juli 2019 um 09:46

Liebes Kind von Romy Hausmann (Th)

Fand ich sehr außergewöhnlich und in dieser Art hatte ich noch nix gelesen. War echt mal neu, überraschend und super spannend.

anna1965 kommentierte am 09. Juli 2019 um 12:57

Davon war ich auch sehr begeistert.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 11. Juli 2019 um 15:16

Davor habe du des öfteren darvor gestanden

wandagreen stichelte am 11. Juli 2019 um 15:44

Wenn wir auch so ein Team hätten wie die Franzosen, die über "die Reinhaltung" ihrer Sprache wachen, ich würde dich sofort ins Team wählen, liebe Gitte ;-).

Galladan kommentierte am 11. Juli 2019 um 17:30

https://vds-ev.de/

wandagreen kommentierte am 09. Juli 2019 um 10:01

Der Verdacht, Friedrich Dürrenmatt (K)
ist mein Top. First. Only. Unerreicht . For ever.

Der Schakal, Frederick Forsyth (Th)
Die Kammer, John Grisham (Th)
Air Frame, Michael Crichton (Th)

Diese müssen sich den ersten Platz teilen.

Und dann mag ich noch eigentlich alle Romane von Dick Francis (K)

Der unheimliche Mönch, Edgar Wallace (K)

Kristine kommentierte am 09. Juli 2019 um 10:18

Ja, Dick Francis gefällt mir auch sehr gut.

leseliebelei kommentierte am 09. Juli 2019 um 13:45

Ich liebe Dürrenmatts Versprechen, aber den Verdacht kenne ich gar nicht! :O

wandagreen kommentierte am 09. Juli 2019 um 16:29

Ei, Liebelein, das war ein Versehen von mir. Klar, Das Versprechen muss es heißen. Wie doof. Wie doof, dass man nix korrigieren kann. Aber wenigstens sind die Liebchens auf Zack !!!

Der Verdacht, das hat er auch geschrieben, sehr beklemmend. Aber Das Versprechen ist besser.

leseliebelei kommentierte am 09. Juli 2019 um 16:37

Und ich dachte, für einen klitzekleinen Moment, dass es irgendwo etwas besseres gäbe als das Versprechen. Aber vielleicht sollte ich es trotzdem mal wieder lesen, es ist schon ein paar Jahre her...

sunshine-500 kommentierte am 10. Juli 2019 um 09:29

Die Kammer; John Grisham (TH)  gute Wahl

wandagreen kommentierte am 10. Juli 2019 um 11:06

Ist sein bestes, finde ich. Und du?

Audrey33 kommentierte am 09. Juli 2019 um 11:52

Auf zerbrochenem Glas  von Alexander Hartung kann ich empfehlen.  werde nach der leserunde die gerade noch habe das 2. Buch von ihm lesen.

 

Audrey33 kommentierte am 09. Juli 2019 um 16:24

Sorry habe vergessen Th beizuschreiben.

wandagreen kommentierte am 09. Juli 2019 um 17:48

Alles gut!

naibenak kommentierte am 09. Juli 2019 um 11:53

Der Anschlag - Stephen King (Th) ich denke jedenfalls,es ist ein Thriller ;-) aber mit einer Zeitreise in die Geschichte um Kennedys Ermordung etc... so genial, spannend,atmosphärisch...dick noch dazu ;-) Hab ich geliebt!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 09. Juli 2019 um 13:00

Ja, stimme ich dir zu, absolut  klasse und sehr unterhaltsam. Obwohl es ein sehr dickes Buch ist , habe ich mich keine Sekunde lang gelangweilt

Kleine_Raupe kommentierte am 09. Juli 2019 um 12:04

Air Frame von Michael Crichton fand ich auch super, habe ich schon mehrfach gelesen. Das belegt bei mir auch einen der vorderen Plätze bei den Thrillern. Bei den Krimis ebenfalls Mord im Orientexpress. Werde mal weiter überlegen und meine Leselisten befragen.

sphere kommentierte am 09. Juli 2019 um 15:08

Oh, gleich 2x Air Frame! Den hatte ich seinerzeit sogar auf deutsch und englisch gelesen (weil mir das Buch so gut gefiel). Dennoch: da muss es noch bessere geben. Ich schaue nach.

Galladan kommentierte am 09. Juli 2019 um 16:22

Der Name der Rose von Umberto Eco (K)

Die Jury von John Grisham (Th)

Das Schweigen der Lämmer von Thomas Harris (Th)

schwadronius erwähnte am 09. Juli 2019 um 16:43

nummer eins hätte ich auch genannt. :).

lesesafari kommentierte am 09. Juli 2019 um 20:10

Ja, da stimme ich auch gern mit ein.

lex kommentierte am 15. Juli 2019 um 14:37

Das Schweigen der Lämmer... schon ewig her, dass ich es las. Mir hat's auch sehr gefallen.

Bettikind kommentierte am 09. Juli 2019 um 19:46

Die Frage ist irgendwie gemein. 8-)) Es gibt soo viele tolle Krimis und Thriller. Daher muss ich leider mehrere nennen:

Elizabeth George - Gott schütze dieses Haus (K)
Charlotte MacLeod - Schlaf in himmlischer Ruh (K)
Jan Guillou - Coq Rouge (Th)
Lee Child - Größenwahn (Th)

wandagreen kommentierte am 09. Juli 2019 um 21:54

Hier musst du dich nicht für einen entscheiden, es ist ok mehrere Titel zu nennen, wenn du sie denn wirklich gut fandest

lesesafari kommentierte am 09. Juli 2019 um 20:11

Weil es auch mein erster Thriller war (und ich ihn nicht nochmal gelesen habe):
Marc Sullivan- Toxic

wiechmann8052 kommentierte am 09. Juli 2019 um 21:39

Spiral von Paul McEuen Th leider hat der Autor nur dieses eine Buch geschrieben

Büchi kommentierte am 09. Juli 2019 um 22:05

Val McDermid, Ein Ort für die Ewigkeit (K)

Ake Edwardson, Das vertauschte Gesicht (K)

Nikola Hahn, Die Farbe von Kristall (K)

Die Decker-Lazarus - Reihe von Faye Kellerman (K)

Andreas Franz, Das Syndikat der Spinne (K)

Brocéliande kommentierte am 09. Juli 2019 um 23:43

Minette Walters - Im Eishaus (K)

Fred Vargas - Die drei Evangelisten (K)

Val McDermid - Ein Ort für die Ewigkeit (K)

(als kleine Auswahl unter so einigen mehr....)

Marshall Trueblood kommentierte am 10. Juli 2019 um 08:59

So unterschiedlich die Meinungen...Im Eishaus fand ich auch sehr gut; Ein Ort für die Ewigkeit habe ich abgebrochen...;-)

Arbutus kommentierte am 10. Juli 2019 um 01:16

Und das von Dir, Wanda.

hobble kommentierte am 10. Juli 2019 um 02:33

alles von dick francis und andrea camillieri

misery3103 kommentierte am 10. Juli 2019 um 08:01

Diese Thriller sind mir auf jeden Fall im Gedächtnis geblieben:

Scott Smith - Ein ganz einfacher Plan (Thriller)
Karin Slaughter - Belladonna (Thriller)
Cody McFadyen - Die Blutlinie (Thriller)
Chris Carter - Der Kruzifix-Killer (Thriller)

wampy kommentierte am 10. Juli 2019 um 11:08

Meine Tipps sind

Jens Kubo - Gefährliches Spiel (Thriller)

Stuart Neville - Die Schatten von Belfast (Thriller) 

Christian von Ditfurth - Zwei Sekunden (Thriller)

Volker Kutscher - Der nasse Fisch (Krimi)

Richard Birkefeld & Göran Hachmeister - Wer übrig bleibt, hat recht (Krimi)

James Lee Burke - Neonregen (Krimi)

 

Dann noch zwei, die nur unter Roman firmieren

Carl Hiaasen - Der Reinfall

Hakan Nesser - Das zweite Leben des Herrn Roos

M.C. kommentierte am 10. Juli 2019 um 12:15

Die Trilogie von Stieg Larsson

lex kommentierte am 10. Juli 2019 um 14:59

Ja, die ist schon klasse!

wandagreen kommentierte am 10. Juli 2019 um 19:24

Wirklich? Ich lese immer nur, dass sie blutdrünstig ist.

Marshall Trueblood kommentierte am 10. Juli 2019 um 19:41

Ich habe nach dem ersten Band abgebrochen...mir hat es nicht gefallen; viel Blabla und unglaubwürdige Charaktere

wandagreen kommentierte am 10. Juli 2019 um 19:45

Ich würde wahrscheinlich auch mehr zu deiner Einschätzung tendieren, Geschmäcker sind aber natürlich verschieden.

 

Steve Kaminski kommentierte am 10. Juli 2019 um 14:11

Als Thriller die Trilogie von Larsson sowie Schätzing, "Der Schwarm". Als Krimis Bücher von Fred Vargas, etwa "Das barmherzige Fallbeil".

wandagreen kommentierte am 10. Juli 2019 um 19:48

Vargas muss ich unbedingt mal probieren.

Seiten