Sommernixe fragte am 07.01.2019 | E-Books und E-Reader

Tolino USB Anschluss defekt

Hallo zusammen!

Mein Tolino hatte nun schon seit ein paar Wochen einen Wackelkontakt im USB Anschluss. Mittlerweile reagiert der Anschluss aber leider gar nicht mehr und ich kann das Gerät nicht mehr aufladen. Die Garantie ist leider schon etwas länger abgelaufen.

Hat jemand von euch schon mal Erfahrungen damit gemacht, das Gerät einzuschicken? Wie teuer wäre die Reparatur ungefähr? Oder hat vielleicht sogar schon mal jemand den Anschluss selbst ausgetauscht/repariert. Wenn es eh auf ein neues Gerät hinauslaufen würde, wäre das ja zumindest eine Möglichkeit, um noch irgendetwas zu retten ;)

Kommentare

Buchdoktor kommentierte am 07. Januar 2019 um 14:34

Wenn das Gerät schon keine Garantie mehr hat, würde ich vermuten, dass es mit der Akkuleistung auch nicht mehr toll aussieht.

Es gibt für diese Reparaturen Ersatzteile im Netz zu kaufen und sicher auch DIY-Videos. Googele das Problem einfach mal.

z. B. -> hier

Sommernixe kommentierte am 07. Januar 2019 um 14:53

Der Akku hält eigentlich noch ziemlich gut. Das Gerät ist ca 2 1/2 Jahre alt, also auch noch nicht so mega alt.
Danke, ich werde mich mal schlau machen.

Maximilian der Bücherfan kommentierte am 07. Januar 2019 um 17:39

Der Buchdoktor kennt sich gut aus! ;) 

Marcsbuecherecke kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:02

Ich hatte das Problem auch mal: Flusen im Anschluss. Einfach mal mit einer Büroklammer oder Stecknadel im ausgeschalteten Zustand versuchen rauszuholen. 

Sommernixe kommentierte am 08. Januar 2019 um 14:32

Das hab ich schon probiert. Hat leider nicht geholfen :/

coala kommentierte am 07. Januar 2019 um 18:52

Ist es keine Option, die Bücher online über den Shop deiner Wahl runterzuladen? Man kann ansonsten auch Bücher/Dokumente vom PC aus im Tolino Webreader hochladen und dann auf dem Reader wieder entsprechend runterladen. So kannst du das USB Kabel umgehen.

La Tina kommentierte am 07. Januar 2019 um 19:35

Aber der Reader muss über den Port auch aufgeladen werden können.

coala kommentierte am 07. Januar 2019 um 20:09

Ach verdammt. Stimmt allerdings. Das hatte ich kurzzeitig verdrängt. :(

Sommernixe kommentierte am 08. Januar 2019 um 14:32

Das habe ich auch schon gemacht, aber wie bereits angemerkt wurde, ist damit das Ladeproblem leider nicht gelöst ;)

wandagreen witzelte am 08. Januar 2019 um 08:58

Kauf dir einen neuen. Verpack den alten in die neue Originalschachtel und schenke ihn jemanden, den du eigentlich nicht leiden kannst, der sich aber nun freuen muss!

Sommernixe kommentierte am 08. Januar 2019 um 14:33

Oh wie gemein :D

Hortensia13 kommentierte am 08. Januar 2019 um 09:12

Ich habe auch kein Glück mit dem Anschluss. Bei einem Gerät fing der Ladeanschluss beim Laden an zu schmelzen, gab zum Glück kein Hausbrand. Habs eingeschickt (auf Garantie) und das Gerät, das ich stattdessen bekommen habe, hat nun auch einen Wackelkontakt. Das Laden ist sehr mühsam. Ich werds jetzt wahrscheinlich auch wieder bringen, da noch Garantie drauf ist. Aber ärgerlich ist es schon, denn Tolino finde ich an sich super.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 08. Januar 2019 um 09:17

Bevor ich meinen tolino in die Ecke befördert habe, hatte ich auch immer wieder einen Wackelkontakt beim Übertragen der Bücher. Die USB-Verbindung wurde immer nicht erkannt, das war echt mühselig.

Scheint dann aber ja ein Problem beim tolino zu sein, das öfter vorkommt.

wandagreen kommentierte am 08. Januar 2019 um 09:31

Das ist ja wirklich traurig!

Steffi_the_bookworm kommentierte am 08. Januar 2019 um 09:57

Mir kommt ein tolino einfach nicht mehr ins Haus. Fertig bin ich damit ;)

Galladan kommentierte am 08. Januar 2019 um 09:58

Ich glaube ich habe meinen Tolino noch nie an den Computer angeschlossen. 

Das Kabel was orginal beim Tolino dabei gewesen ist hat nach 2 Wochen aufgegeben und bei jedem Ladevorgang muss man es vorsichtig behandeln da es sich zerfleddert hat. 

Ab und an habe ich Probleme gehabt, das der Tolino nach Firmenupdates Bücher einfach geschlossen hat. Zur Zeit läuft alles einwandfrei nur die Orginalhülle die ich dazu bekommen habe zeigt Ermüdungserscheinungen und was Mayersche, Weltbild und Thalia in ihren Geschäften anbieten ist echt dürftig. Bei der Mayerschen sagte man mir als ich mir für meinen Epos die Hülle ansah, dass die „für den Grossen“ ist. Ich wagte dann nicht zu fragen, ob die Hülle für den Vision 4 auch auf den 3 passen würde. :-D

Wuschel kommentierte am 08. Januar 2019 um 10:00

Ich hatte das Problem, dass er sich einmal gänzlich entladen hatte - der Tolino war nicht mal ein Monat alt.... - dann musste ich ihn erst mal ewig am Strom lassen bis sich was tat. Danach hatte ich das Glück, dass er einfach gar nicht mehr anging, nachdem er so etwa 1-2 Wochen nur rum lag. 

Wenn ich mir eure Probleme und Beschreibungen hier durchlesen, vergeht mir ein wenig die Lust auf einen Tolino, obwohl mir das Konzept mit der Beleuchtung unheimlich gut gefällt aber vergelichsweise mit meinem inzwischen über 5 Jahre alten Kindle, der höchstens mal gefreezt hat, scheint er mir schon um einiges anfälliger für Probleme und Fehler zu sein....schade. :/ 

Port wegschmelzen ist schon extrem.... 

lex kommentierte am 08. Januar 2019 um 10:52

Die Sache mit dem Entladen ist meistens ein Update-Problem und betrifft auch den Kindle. Bei mir kommt es alle paar Wochen vor. Bin ich zulange im Flugmodus und das Ding darf seine Updates nicht durchführen, trotzt es und der Saft ist weg. Sehr nervig. Vor allem im Urlaub. In der Pampa. Ohne Wlan. Da hat man mal Zeit zu lesen und die Technik verweigert sich. :-)

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2019 um 11:46

Deshalb: lieber die guten alten ('echten') Bücher *lach*

lex konkretisierte am 08. Januar 2019 um 12:04

@Petzi_Maus Grundsätzlich ja. Aber ich habe mir das Teil gerade wegen des Urlaubs angeschafft. Man hat sich geweigert, mich weiterhin zusammen mit einer Klappkiste voller Bücher mitzunehmen. Ohne Bücher zu fahren, war keine Option. :-D

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2019 um 13:14

lex, ich fahre auch immer MIT Buch in den Urlaub. Ohne geht ja mal gar nicht. Aber da wir immer nur eine Woche sind, und ich jetzt nicht sooo die Schnell-und Vielleserin bin, hatte ich 4 mit, (also 3 und ein Manuskript), und das hatte perfekt gepasst :) Und das nimmt auch kaum Platz weg und macht nicht soo viel Gewicht.

Galladan kommentierte am 08. Januar 2019 um 13:24

Jo, dann stopf mal 4 Bücher in den Koffer oder ziehe mal einen 600 Seiten Schinken aus der Handtasche um ihn im Flieger weiter zu lesen. Kommt halt darauf an was man macht. Für eine Woche Urlaub würde ich eh keine 4 Bücher einplanen ausser ich rechne damit, dass ich davon 5 Tage am Flughafen fest sitze, Sandsturm sein wird oder ich im Krankenhaus lande. Wenn ich so viel Zeit mit lesen verbringen möchte mache ich das auf der Couch oder im Garten. 

lex kommentierte am 08. Januar 2019 um 13:26

Für eine Woche passt das, Petzi. Wir sind im Sommer immer vier bis fünf Wochen weg. Und da brauch ich meeeeeeeeeeehr. Ich find den Reader eigentlich auch sehr praktisch, vor allem, wenn ein Buch mehr als 500 Seiten hat und man abends im Bett vom Gewicht des Monsterteils ständig von der einen auf die andere Körperseite gezogen wird. :-)

Wuschel kommentierte am 08. Januar 2019 um 13:47

Definitiv! Ich finde es auch absolut praktisch, wenn ich abends noch im Wozi lese während die bessere Hälfte fern schaut. Da unsere Leuchte für's Lesen das falsche Licht zaubert, kommt der Reader da immer sehr gelegen. Ich fand auch das Lesen im Dachzelt (da hat man übrigens auch keine Lust jedes mal einen Schinken rauf und runter zu tragen) mit Reader angenehmer als mit Buch, obwohl wir eine Lampe drin habe. Da du aber sonst das Buch immer in der Luft halten müsstest oder auf die Seite knautschen, passt das einfach auch besser. 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 08. Januar 2019 um 14:14

Stimmt schon lex, für den Urlaub wär ein ebook reader das einzige, wo ich ihn mir einreden lassen müsste. Aber da wir nur wenig Urlaub fahren, zahlt sich das nicht aus.

Galladan, ich nehme immer nur dünne Bücher mit in den Urlaub. Und ja, da hab ich recht viel Zeit, das mein Mann und Tocher am liebsten nur den ganzen Tag rumplantschen würden, und ich mir dann 1-2 Tage Ausflüge rausschlagen kann, aber den Rest hab ich Zeit zum Bräunen und Lesen..

wandagreen kommentierte am 10. Januar 2019 um 00:48

Was ist denn ein Flugmodus?

Galladan kommentierte am 10. Januar 2019 um 06:25

Tablets, Smartphones, Reader usw. haben den sog. Flugmodus wo das Gerät die drahtlosen Kommunikationsfunktionen deaktiviert. Alles was nicht aufs Internet zugreift kann normal weiter benutzt werden. 

Ich schalte den Flugmodus bei meinen Readern nur dann ab, wenn ich neue Bücher laden will und dazu ins WLAN muss. Der Verbrauch an Akku ist wesentlich geringer, wenn das Gerät nicht immer wieder nach Updates sucht. Da ich normalerweise wöchentlich neue Bücher aufspiele, würde mir dabei ein Softwareupdate recht schnell auffallen. Geräte die praktisch nur im Urlaub genutzt werden könnten da andere Probleme haben. Sich für einige Urlaubstage so ein Teil zu zu legen ist ziemlich teuer, wenn man sich ansieht was das Gerät und die Bücher kosten. Vermutlich wäre eine Kiste Mängelexemplare bei Automobilurlauben tatsächlich sinnvoller. 

wandagreen kommentierte am 10. Januar 2019 um 08:40

Ah, danke, Galli. Den habe ich auch nie an. Deshalb ist es mir noch nicht aufgefallen.

Galladan kommentierte am 08. Januar 2019 um 12:01

Ich hatte NACH einem Update das Problem, dass der Tolino plötzlich schneller leer wurde. Allerdings sind Tolino Updates bei mir auch echt selten. Vielleicht 2 seit 2015 gehabt. Bin mal gespannt, ob mein alter Tolino jetzt auch Probleme mit Entladen bekommt. Mein Mann wollte unbedingt ein Buch lesen. Natürlich eins welches ich nur als ePub habe. Ist ja nicht so als würden einige hundert Bücher, auch welche die er selbst mal in einer Phase mit "ich möchte ein Buch lesen" gekauft hat in unserer Bibliothek stehen. Aber egal. Er hat meinen alten Tolino bekommen und der liegt nun seit Weihnachten rum und hofft, dass er über Seite 20 kommt. Ist ein historischer Roman. Den Tolino werde ich wohl dieses Jahr nicht wieder bekommen. Vielleicht nächstes Jahr, wenn er wieder ein Buch lesen möchte. :-D