katzenminze fragte am 01.04.2019 | Lesegewohnheiten

HYPE!!!

Da ich im Gespräch mit Möbius über den neuen Roman von Joel Dicker gerade wieder darauf kam: Was ist dieser "Hype" von dem immer alle sprechen?!

Mich nervt es oft, wenn Leute in ihren Rezensionen schreiben "Den Hype kann ich nicht nachvollziehen" oder "Es wurde dem Hype nicht gerecht". Also das als Kritik nutzen obwohl die Sachen teilweise einfach ganz normal beworben wurden. Wenn King ein neues Buch rausbringt spricht meistens keiner von Hype (oder irre ich mich?) weil es für ihn normal ist ein Buch nach den anderen rauszubringen. Dass jetzt bei Dicker die Aufmerksamkeit auf das neue Buch größer ist, ist klar: Er hat schon zweimal erfolgreich was ähnliches gemacht, ist jetzt also reativ bekannt. Klar, wird das dann mehr beworben und wahrgenommen und es gibt mehr Leute die daran interessiert sind. Das würde ich aber noch nicht als Hype bezeichnen. Oder ist es das schon?

Wo fängt - gerade in den Zeiten von Instagram - der Hype an und wo hört das normale weiterempfehlen unter Booknerds auf? Ein Hype um ein Buch hat für mich schon mit krass viel Aufmerksamkeit zu tun. Es wäre für mich etwas, wo auch in der Presse über das entsprechende Buch berichtet wird und nicht nur in unserer kleinen Buchcommunityblase (wie bei Stella von Takis Würger). Oder wo sich etwas ohne große Maßnahmen von Verlagsseite verbreitet (wie bei Dunkelgrün fast Schwarz von Mareike Fallwickl oder Mariana Lekis Okapibuch). Ich persönlich fände es nämlich unverhältnismäßig von einem "gehypten Buch" zu sprechen, nur weil der Verlag 100 Exemplare bei Vorablesen verlost, zig Bücher an alle möglichen Blogger verschickt, es bei Netgally einstellt und Leserunden veranstaltet und so massig Rezensionen generiert. Das ist geschicktes Marketing. Aber kein Hype. Meiner Meinung nach. Aber wie seht ihr das? Ab wann kann man von Hype sprechen und wann eher nicht? Und ist ein Hype immer nervig oder kann er auch was Positives haben?

Kommentare

Seiten

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 17:43

Hm, kompliziert. Größtenteils stimme ich dir zu. Ich würde noch hinzufügen, Newcomer oder bisher unauffälliger Autor, mit großer Marketingkampagne in alle Medien, so dass auch ungeübtere Leser erreicht werden und jeder darüber reden kann, ohne das Buch gelesen zu haben. Also muss es auch irgendwie ein aktuelles (Hype-)Thema, etwas Skandalöses? Neuartiges? Noch nie Dagewesenes? enthalten.
Deine Buchbeispiele kenne ich kein bisschen, las nie davon. ;)

katzenminze kommentierte am 01. April 2019 um 19:39

Oh ja, wenn alle mitreden obwohl es niemand gelesen hat. Super! :D Dazu fällt mir Serotonin von Houellebequ (oder so) ein.

Was? Skandalös! ;) Das Okapibuch hast du doch sicher gesehen.

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 19:47

;) doch. das hab ich mal übersehen..obwohl mir vorher so war, das gelesen zu haben und wars doch weg und ein anderer name. ;) - ich sag ja, halb vergiftet heute.-

E-möbe kommentierte am 01. April 2019 um 21:25

Das Okapibuch ist natürlich nur ein Hype geworden, weil ich ihm gleich zu Anfang 5 Sterne gegeben habe, weiß doch jeder! :D

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 21:29

ja, zumindest die leky. obwohls das andere buch war. :D

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 17:46

Ein Riesen Hype für mich waren zb sowas wie die Biss Reihe und Shades of Grey.
Denn nachdem die Filme zur Biss Reihe raus kamen wurde überall davon gesprochen, geschrieben, etc. Mal ganz davon abgesehen, das danach haufenweise Autoren auf den Zug aufgesprungen sind und somit Vampir Liebes Geschichten, sowie Vampir Erotika regelrecht aus der Erde geschossen sind. Denn Plötzlich waren Vampire wieder total IN.
Genau das selbe bei Shades of Grey. Nach diesem Buch, wo es ja eigentlich keine Werbung für gab, sah ich dieses Buch plötzlich überall wo es um Bücher geht. efühlte 10.000 mal am Tage hat wieder jemand gepostet das er es nun auch hat, gelesen hat, was auch immer und ja, auch danach schossen die BDSM Romane wie Pilze aus der Erde.
Auch meine Lesebegeisterten Freunde sprachen plötzlich von nichts anderem mehr wie diesen Büchern.

Im Allgemeinen finde ich solche Hypes eher nervig. Denn klar ist es schön, wenn sich zig Leute ein Buch kaufen, aber muß es jeder einzeln posten? (Egal ob hier, bei FB in verschiedenen Bücher Gruppen, etc). Klar ist es schön mal etwas über ein gutes Buch zu lesen, wenn es das denn ist, aber ich möchte trotzdem auch noch etwas zu anderen Büchern lesen und nicht nur zu diesem einen.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 17:50

Siehst du schade das Dicker jetzt mit diesen Bücher in einen Topf geworfen wird.

Ist aber keine Kritik an dich Yesrariel, es ist ja so

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 18:11

Oh, keine Sorge. Ich wollte sie auch nicht in einen Topf schmeißen, sondern damit nur aufzeigen, was für mich ein Hype ist ;)
Denn um ehrlich zu sein muß ich zugeben, das Dicken bisher komplett an mir vorbei gegangen ist und mir noch nie bewußt etwas von ihm ins Auge gefallen. Daher ist das für mich kein Hype.

Ich hätte auch The Walking Dead oder anderes als Beispiel nehmen können :) Aber die beiden waren das was mir als erstes eingefallen ist.

Versteht mich nicht falsch. Schon als Kind habe ich alles mit Vampiren und Zombies verschlungen, das ich in meine Hände bekommen habe (wovon es bis dahin allerdings recht wenig gab). Aber da waren das auch noch "Anständige" Vampire und nicht irgendwelche glitzer oder kuschel oder ach so erotische Vampire. Im Gegenteil, da waren Vampire noch fiese und böse Viecher, die einfach so Menschen getötet haben, weil sie es konnten. Darum hat es mich, auch wenn ich die Biss Reihe nicht soooo schlecht fand, echt geärgert, das danach nur noch sowas raus kam und vieles davon war dann echt Mist...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 18:53

Die Biss Reihe habe ich auch ganz gerne gelesen. Ich habe sie bis auf ein Buch,alle als englischeTaschenbücher gelesen,weil die HardcoverBücher zu teuer waren und ich nicht so lange warten wollte. Dann haben mir die Filme die Bücher verleidet, ich bekomme die Filmbilder nicht mehr aus dem Kopf. Ich bilde mir ein der Hypehat erst mit den Filmen so richtig begonnen. Vorher haben, glaube ich, alle( genau wie )ich die Bücher gesuchtet, weil sie wirklich spannend waren.

Ich mache mal Werbung, haha, " Die Wahrheitüber den Fall Harry Quebert" kann ich nur wärmstensempfehlen

gesil kommentierte am 01. April 2019 um 19:01

Dann haben mir die Filme die Bücher verleidet,

Ich las wie du erst die Bücher und sah dann ca. 30 Minuten des ersten Teils. Dann habe ich beschlossen, es bei den Büchern zu belassen.

" Die Wahrheitüber den Fall Harry Quebert" kann ich nur wärmstensempfehlen

Ich hatte das Glück, dieses Buch ertauschen zu können und die Vorbesitzerin fand es "unwahrscheinlich langweilig und nervtötend"

Tja, wem soll ich glauben?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:15

Tja...  Ich habe danach noch die"  Geschichte der Baltimores" gelesen ,kann ja dann gar nicht so langweilig gewesen sein  ;  ) und ich glaube immer noch nicht dass so viele das Buch gut fanden weil es gehypt wurde.

Ist aber immer Geschmacksache.  Just give it a try. Du kannst ja immer noch das Buch abrechen wenn du das willst.

gesil kommentierte am 02. April 2019 um 06:06

Ist aber immer Geschmacksache.

Auf mehr wollte ich im Prinzip auch gar nicht hinaus. :-)

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 19:26

Ich kann Dir nur zustimmen. Wie fast immer waren die Bücher sehr viel besser.
Aber ich darf ja nichts sagen. Sobald ich auch nur anfange zu sagen, das der Pattinson echt hässlich ist, bekomme ich ja immer schon Morddrohungen von meiner besten Freundin ;) Also finde ich die Filme und den Pattinson voll toll :D

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:05

: 0 , : 0, : 0 

Wir sind ja unter uns, oder ist sie auch bei WLD

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 20:27

Zum Glück nicht, sonst wäre ich schon nicht mehr am Leben;)

E-möbe kommentierte am 01. April 2019 um 21:26

Das hat doch mit einem Topf null zu tun. Deswegen wird doch der Dicker nicht schlechter bewertet.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 10:06

Gitte, den Dicker sehe ich jetzt nicht soo als Hype (ja viell in den Bücherforen, aber nicht allgemein)

Da war das Beispiel von Yesariel schon richtig: Biss oder Shades of Grey, DAS waren Hypes! JEDER kennt das !! Fast alle haben es gelesen/gesehen (auch wenn es niemand zugibt *lach*)

Sowas sehe ich als Hype, wenn es jeder (wirkllich jeder) kennt...

katzenminze kommentierte am 01. April 2019 um 17:59

Stimmt, das waren Hypes. Die wurden ja auch quasi sofort verfilmt und es gab wirklich kein Drumrumkommen. Und stimmt, die waren nervig. XD

Und das mit dem posten merke ich auch: Es gibt bestimmte Bücher, die jeder Bookrelatete-social-media-nutzer zu Hause hat und fröhlich Bilder postet. Und ich denke dann auch mal "ah so langsam nervts, das ist ja ÜBERALL" aber außerhalb dieser Blase hat trotzdem kein Mensch davon gehört. Hype light vielleicht? :D

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 18:14

Das mit dem außerhalb der Blase habe ich eigentlich nicht, da zwei meiner Freundinnin eigentlich nur so Gehypte Sachen lesen und ich es mir dann Tage und Wochen lang anhören kann, weshalb ich das ganze dann oft schon aus Prinzip nicht anfasse^^
Und wenn ich mich dann doch mal überreden lasse, ärgere ich mich hinterher zu 85% darüber, da es dann so überhaupt nicht meins ist^^

Buchdoktor kommentierte am 01. April 2019 um 20:14

Das mit der Single-Blase kann ich so bestätigen. ^^

Die Dicker-Kampagne würde ich schon Hype nennen; denn der Verlag schaltet Werbung in Zeitschriften, streut den Titel in den Sozialen Medien und lässt ihn auf Instagram in die Kamera halten. Instagram ersetzt inzwischen die Plakatwerbung: Guck ich platziere ein Buch neben mein Blumengesteckt, ob ich es überhaupt lese, darüber schweige ich lieber ...

Fehlt noch die Anzeige im Bahn-Magazin.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:28

Vielleicht kommt die noch ; )

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 20:31

Dann hätte ich zumindest noch ein kurzes Leben, bis es soweit ist. Oder ich muß dafür sorgen, das sie niemals erfährt welcher Account meiner ist ;)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:40

Ich meinte zwar die Bahnwerbung ; )

Aber vielleicht kommt deine Freundin auch hier hin, ist genauso möglich : )

Yesariel kommentierte am 02. April 2019 um 01:38

Ach verdammt, ich war eben nur am handy und bin da mit den Posts etwas durcheinander gekommen^^

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 17:48

Ich glaube das liegt dran, dass er ein recht junger Autor ist und nicht nur sein Erstlingswerk gut ist, sondern auch das nachfolgende, was glaube ich recht selten ist. Was so  gut ,ist muss heutzutage Hipp sein und es wird darfür gehypt. Es gibt ja da ein bestimmtes Klientel, dass sich dardurch profilieren möchte.Ich finde es schade dass er so gehypt wird. 

Mir hat einfach das erste Buch gefallen, so dass ich mir das zweite gekauft habe,  es gut fand und mir deswegen wahrscheinlich  auch das dritte Buch auch kaufen werde. Nur ein Mode zu sein wird dem Autor einfach nicht gerecht.Er schreibt wirklich gut .

katzenminze kommentierte am 01. April 2019 um 19:35

Vielleicht habe ich auch was nicht mitbekommen, aber ich habe nur in der Verlagsvorschau von seinem neuen Buch gelesen und jetzt halt hier in der Wochenvorschau. Das ist doch noch keine krasse Werbung, oder? Aber wie gesagt, vielleicht habe ich was verpasst. XD

Ich fand sie auch gut. Sehr unterhaltsam. Aber bestimmt nicht für jeden, weil es eher unterschwellig spannend ist und halt recht lang. Ich glaube ja, Möbe wird es nicht gefallen... ;)

wandagreen kommentierte am 01. April 2019 um 17:56

Harry-Potter war ein Hype: wenn die Leute Schlange stehen, bei der Veröffentlichung eines neuen Bandes.

 

katzenminze kommentierte am 01. April 2019 um 18:01

Das wollte ich auch. Aber es gab keine Schlange. Nur eine leere Buchhandlung die zu 50% aus dem neuen Harry Potter bestand und mich und eine Freundin (glaube ich. Vielleicht war ich auch alleine... machts noch trauriger. XD ).

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 10:10

Genau, Harry Potter...

Und woher kamen dann die Berichte, dass die Menschenmengen schon am Vorabend vor den Buchhandlungen gezeltet haben?!? *grübel*

sphere kommentierte am 01. April 2019 um 18:06

Zur Klärung sollten sich auch alle einig sein, was für sie der Begriff bedeutet; hier mal der erste Treffer bei google:

1. besonders spektakuläre, mitreißende Werbung (die eine euphorische Begeisterung für ein Produkt bewirkt)
2. aus Gründen der Publicity inszenierte Täuschung
3. Welle oberflächlicher Begeisterung;

Geht es beim Hype also um die Werbung? Dann ist bei Dicker also tatsächlich Hype. Ist das eine gezielte Täuschung? 

Bei oberflächliche Begeisterung trifft es wohl bei Shades oder Biss am besten zu.

Yesariel kommentierte am 01. April 2019 um 18:15

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen :)
Nur das ich, wie gesagt, bisher noch nichts von Dicker wahr genommen habe und es für mich persönlich somit kein Hype ist ;)

katzenminze kommentierte am 01. April 2019 um 19:32

Aha, wir gehen wissenschaftlich an die Sache! :D Ich wäre bei Definition 3 gewesen. Wenn man die 1. nimmt ist es mit meiner persönlichen Definition nicht so weit her. Aber bei Büchern? Gibt es da so waaahnsinnig spektakuläre Werbung? Bücher als Reziexemplare rauszuhauen empfinde ich nicht also spektakuläre Werbung verglichen mit dem shitstormgenerierenden Filmchen von Gilette oder Hornbach oder was weiß ich.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 10:11

Du hast die neuen Haribo-Werbungen vergessen. *gg*

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 19:54

ach mensch, wer ist denn nun der dicker? achja, heute hab ich noch nicht in die wochenschau geguckt. :D

wandagreen kommentierte am 01. April 2019 um 19:56

Ein Autor, der dicke Bücher schreibt, daher der Name: Dicker.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:17

Mit Vormamen Joel mit komischen Pünktchen auf dem o

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 20:27

ach DER! von dem lese ich doch auch immer so viel. und von mittler.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:29

Liest von ihm oder über ihn ?

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 20:32

von.
aber da fehlt ein -er. mittlerer. der ist bestimmt aus petzi-land.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 20:44

Ich kenne den gar nicht, ist das ein Krimi Autor? Die Bücher von  Joel sollen auch Krimis  sein, für mich sind sie es nicht wirklich, höchsten Krimis nebenbei.

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 20:55

;D Lies doch nochmal, was Wanda schrieb. Bei mir sind das immer lesesafari-Bücher, alle Genre kreuz und quer.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 21:11

Alle genre kreuz und quer  passt auch zu mir

lesesafari kommentierte am 01. April 2019 um 21:59

ich bin mir sicher, dass du auch schon massig mittlerer gelesen hast.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2019 um 23:14

Lesa, ich stehe total auf dem Schlauch, wo hat den Wanda was dazu geschrieben?

lesesafari kommentierte am 02. April 2019 um 09:47

na oben, auf der 2. stufe, die wir hier kommentieren.
wanda: "Ein Autor, der dicke Bücher schreibt, daher der Name: Dicker."
also heißt ,wer mittlere Schinken schreibt, Mittlerer.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 02. April 2019 um 11:35

Ach so, das war mir wahrscheinlich zu schräg : ) 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 12:15

jetzt seh ich erst deinen Eintrag Lesa. bin vorhin wohl am Schlauch gestanden *hihi*

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 10:15

Lesa, wer bitte ist der mittlerer?

Ich kenne nur den Mitterer (Felix), der hat aber eher Theaterstücke und Drehbücher geschrieben...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 02. April 2019 um 12:20

Vom Herrn Dünnerer habe ich dieses Jahr auch ein paar gelesen

Ich habe gestern allen ernstes nach dem Herrn Mittlerer gegoogelt  : 0. : 0 : 0, da bin ich auch auf den Felix gestoßen 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 02. April 2019 um 12:21

Vom Dünnerer und Mittlerer hab ich heuer auch einiges gelesen, vom Dicker noch fast nix.

Ich hab überhaupt GLEICH Mitterer gelesen , weil ich eben den kenne. Das L fiel mir erst später auf. Und habs natürlich nicht gecheckt *lach*

Seiten