Herr Voland fragte am 28.08.2014 | Lesegewohnheiten

Wann und wo liest du?

Am liebsten lese ich abends in meinem Bett bei einer schönen Tasse Tee und hin und wieder einer kleinen Nascherei. Prinzipiell kann ich aber überall und zu jeder Zeit lesen. Ich nehme regelmäßig ein Buch mit in die Bahn oder den Bus, kann unglaublich viel Zeit beim Schmökern in Bibliotheken oder Buchhandlungen verbringen und genieße jede Minute mit einem Buch in der Hand. 

Ich kann mit ruhigem Gewissen, wie die meisten hier wohl, behaupten einen regnerischen Sonntag gerne mit einem dicken Buch zu verbingen. 

Kommentare

Seiten

Sirea kommentierte am 28. August 2014 um 17:47

Am liebsten Zuhause auf der Couch oder dem "Hocker" in meiner Leseecke. Früher wars bevorzugt im Bett am Abend, aber irgendwie schaff ichs da nimmer lange. Entwedert ich schlafe ein oder irgendein Körperteil beim liegen ;) Gut, liegt hauptsächlich daran das ich nun mit Ehemann im Bett einfach nicht mehr so lümmeln kann wie früher als man da alleine lag.

Also mittlerweile tagsüber irgendwo Couch. Unterwegs kann ich gar nicht. Sobald um mich rum irgendwas passiert lenkt mich das einfach zu sehr ab. Sei es mitfahrende in der bahn oder allein schon ein Fenster neben dem ich sitzen könnte da ;)

Margit Bußmann kommentierte am 28. August 2014 um 18:40

Am liebsten wie du Erik, im Bett mit einer großen Tasse Tee, aber ohne Schnuckeleien. Aber auch im Wohnzimmer auf meinem Lesesofa, wenn mir mein Kater Platz läßt. Wenn ich mal zum Arzt muß, auch im Wartezimmer

biadia kommentierte am 28. August 2014 um 18:52

Ich sitze am liebsten auf meiner Couch, eingekuchelt in eine Decke mit einer Tasse Tee. Wenn ich zum Arzt muss und auf meiner Arbeit (Mittagspause) habe ich immer ein Buch dabei.

Seraphina kommentierte am 28. August 2014 um 18:59

Ich lese am liebsten Abends auf meiner Couch mit Tee oder mal was Süßes. Ich lese aber auch überall, da wo ich lesen kann.

Pueppi76 kommentierte am 28. August 2014 um 19:12

Ich lese  am liebsten in der Badewanne oder abends im Bett. Lecker Tee dazu und ich bin König(in). 

nicigirl85 kommentierte am 29. August 2014 um 07:57

Du gehst mit Papierbuch in die Wanne? Respekt! Ich bin so ungeschickt, mein Buch würde sicher rein fallen und eReader ebenfalls...

marsupij kommentierte am 28. August 2014 um 19:14

Im Bett mit einer Tasse Tee mach ich auch gerne. Oder auf dem Sofa mit Decke. Oder in der Bahn, beim Arzt, im Auto, auf der Terrasse,...

Philippa kommentierte am 28. August 2014 um 19:17

Mein Lieblingsleseplatz ist mein Bett. Da ist es einfach am gemütlichsten. :-)

Novembertochter kommentierte am 28. August 2014 um 19:28

Wann: Auf dem Weg in die Arbeit und nach Hause (egtl. eh immer, wenn ich unterwegs bin), abends vorm Einschlafen
Wo: Meistens U-Bahn und Bett, manchmal S-Bahn, Bus, Tram oder Badewanne
:)

Frozen kommentierte am 28. August 2014 um 19:34

Schon im Bett, aber auch gerne im Wohnzimmer auf dem Sofa, auf der Toilette und natürlich auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln, auch wenn ich da seltener die Gelegenheit habe, weil sich meine Strecken meist nicht lohnen. :)

storycircus kommentierte am 28. August 2014 um 19:57

Seit kurzer Zeit habe ich ja jetzt einen Papasansessel <3  da lese ich gerne zu allen Tageszeiten drin. Am liebsten, wenn neben mir der Regen gegen das Fenster prasselt.

Was ich immer schon mal probieren wollte: mich mit einem Buch allein in ein nettes Café zu setzen.

Pittchen kommentierte am 28. August 2014 um 20:57

Probiere es doch einfach mal, da kommt man sogar ins Gespräch :o )

Lauritzel kommentierte am 29. August 2014 um 13:13

Das ist der einzige Grund, warum ich es nicht ausprobiere. Ich hasse es, beim Lesen angesprochen zu werden :)

storycircus kommentierte am 29. August 2014 um 13:32

haha, so gehts mir meistens in der Sbahn. Da war gestern erst wieder einer. Ich lese. Er fängt an übers Wetter zu labern. Ich ignoriere ihn. Er meint dann plötzlich ich seh müde aus und deutet Augenringe an. Pah.

Lauritzel kommentierte am 29. August 2014 um 14:03

Mein Mantra lautet dann eigentlich immer:  "Böse gucken, böse gucken, böse gucken"
Ich wage zu behaupten, dass ich inzwischen so böse gucken kann, dass lebensmüde Menschen sich erst recht neben mich oder mir gegenüber setzen und seltsame Yoga-Übungen vor dem Buchcover vollziehen. :)

Michael H. kommentierte am 29. August 2014 um 14:04

ich würde mich ja anquatschen lassen... tut nur keiner ;-)

Lauritzel kommentierte am 29. August 2014 um 14:13

Die Kekse sind anscheinend ungerecht verteilt in der Welt :) 

storycircus kommentierte am 29. August 2014 um 14:36

Ich versteh diese Leute einfach nicht. Sie sehen doch, dass ich gerade lese. Wenn sie wenigstens ein Gespräch über das Buch oder über Bücher überhaupt anfangen würden - ok. Aber doch nicht übers Wetter. Und wehe du nickst und lächelst einma, dann hören sie gar nicht mehr auf zu reden. Bei Omis find ich das ja manchmal noch ganz nett, aber nicht wenn ein Mann dich anquatscht und das Ziel schon offensichtlich ist. Und dann auch noch so dämlich. Grah. Bin ich zu zynisch? :D

Lauritzel kommentierte am 29. August 2014 um 15:06

Es muss vor Jahren irgendwo ein Seminar für verzweifelte Single-Männer gegeben haben, denen dann erzählt wurde: "[...] Man weiß fast nie genau, wann der richtige Zeitpunkt ist, Frauen anzuquatschen. Manche stehen drauf, manche nicht. Aber (!) wenn sie ein Buch in der Hand halten, dann ist das ein todsicheres Zeichen. Ich stehe hier vor Ihnen und bekomme Geld dafür - ich muss es ja wissen. Sie lesen nicht, wer macht schon sowas? Aufgeschlagene Bücher in den Händen zu halten und die Seiten anzustarren ist ein Hilferuf. Sie wollen interessant sein. Tut ihnen den Gefallen. Sprecht sie an! Und wenn sie anfangen, böse zu gucken, dann funktioniert es!"

Michael H. kommentierte am 29. August 2014 um 15:57

war das der gleiche, der erzählt hat, das nein eigentlich ja bedeutet und so? :-)

Lauritzel kommentierte am 29. August 2014 um 16:10

Kann sein, ich war nicht dabei. :D Aber wer auch immer das gesagt hat, war ein riesiger Spaßvogel.

storycircus kommentierte am 29. August 2014 um 18:30

*lach

 

am liebsten hätte ich auf seine Aussage "Die Sonne scheint, das Wetter ist schön" geantwortet: Waaaaaass? Nein? Eeeeecht? Ich war gerade in einer anderen Welt. Danke für die Erleuchtung.

Finya kommentierte am 29. August 2014 um 23:21

Haha, genial Lauritzel. Ich hab's schon immer vermutet. Irgendwo muss das Ganze ja seinen Ursprung haben ;D

FantaSie fantasierte am 01. September 2014 um 09:57

@Lauritzel: Das kenne ich :D Böse gucken ist auch meine Spezialität.... sogar Verwandte von mir erzählten mir mal dass sie mich im Bus gesehen hätten, aber nich ansprechen wollten, weil ich so fies ausgesehen habe :D Ziel erreicht :D

bookworm kommentierte am 28. August 2014 um 22:47

Habe den Sessel gerade erstmal gegoogelt. Sieht super gemütlich aus :)

Arbutus kommentierte am 28. August 2014 um 23:32

Ich glaube, das größte Problem im Café wird die Musik sein... es sei denn, Du kannst die Ohren zumachen...

nicigirl85 kommentierte am 29. August 2014 um 08:00

Allein im Cafe lesen habe ich schon ausprobiert und ich kann es leider nicht. Die Musik lenkt mich nicht ab, aber die Gespräche anderer Leute, die kann ich nicht ausblenden.

Deswegen mag ich es absolut nicht, wenn in Wartezimmern bei Ärzten und Co gequatscht wird, denn da nehme ich auch immer ein Buch mit und kann mich nur schwach konzentrieren, wenn Oma Hilde ihrer Freundin Gerda ihre Leidensgeschichte erzählt und was die Enkel so treiben...

Michael H. kommentierte am 29. August 2014 um 08:50

sag mir welches, ich quatsch Dich an :-P

storycircus kommentierte am 29. August 2014 um 13:33

ach du, ich bin in vielen Cafés in ganz München zu finden. Nur meistens nicht allein :D

BluesatSix kommentierte am 28. August 2014 um 20:14

Ich habe keinen festen Platz zum lesen  ,Bett , Coch  Küche egal wo am liebesten schon mit einer Kanne grünen Tee  und Keckse .Ich lese auch im Wartezimmer beim Artzt der ungewöhnliste Ort war ein Schuhgeschäft als sich meine Frau und Tochter mal wieder entschließen konnten welche Schuhe sie haben wollten .

drafbutterfly kommentierte am 28. August 2014 um 20:17

Ich lese eigentlich fast überall. Auf dem Weg zur Arbeit (fahre mit Bus und Bahn) in der Pause, auf den Weg nach Hause, oder auch einfach mal am Abend wenn nichts gutes im Fernsehn läuft.

JA2085 kommentierte am 28. August 2014 um 20:28

Sofa, Bett, Sessel, Badewanne, Balkon, Mittagspause, Zug....

Pittchen kommentierte am 28. August 2014 um 20:56

Auf der Couch, in der Küche, in der Bahn, im Biergarten, im Café, auf einer Bank, auf einer Wiese, beim Arzt, beim Friseur, auf dem Spielplatz, wenn die Enkelin sandelt - Gelegenheiten gibt es viele, wenn man stets ein Buch dabei hat...

Yvi kommentierte am 28. August 2014 um 21:00

Ich lese meist zuhause im Bett, auf der Couch oder in der Badewanne.

Ab und zu auch mal während dem Autofahren (also mein Mann fährt ;) )

Und heute hab ich sogar während einer Sitzung beim Tätowierer gelesen.

Sommerzauber02 kommentierte am 28. August 2014 um 21:07

Ich lese an verschiedenen Orten meine Bücher - allerdings im Bett vor dem Schlafen und im Zug auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause am liebsten - ansonsten auf dem Sofa, im Korbsessel, Straßenbahn, in der Mittagspause am Schreibtisch, im Wartezimmer beim Arzt, im Café (zur Zeit eher selten), im Fitnessstudio (geht allerdings nur auf dem Fahrrad mit Rückenlehne).

Rollileni kommentierte am 28. August 2014 um 21:23

Im Bett, beim warten auf die Straßenbahn, in der Straßenbahn, in der Deutschen Bahn, auf dem stillen Örtchen. Wo, ich noch nie gelesen habe, ist die Badewanne, bei meinem Geschick würde das Buch aber auch den Tod durch ertrinken sterben. 

Galladan kommentierte am 28. August 2014 um 21:36

Ich lese am liebsten draussen im Garten auf der Hollywoodschaukel. Zweitliebster Platz ist die Couch im Lesezimmer gefolgt vom Wohnzimmer. Im Bett schlafe ich leider meist recht schnell ein und mein Mann darf dann die Truemmer wegraeumen und ich werde oefter wach und muss das Bett runterfahren. Also nicht wirklich ein geeigneter Ort zum lesen.

susilieb kommentierte am 28. August 2014 um 21:41

Also ich lese auch ueberall! Gehe nie ohne Buch aus dem Haus, warten auf die Bahn da wird gelesen und auch in der Bahn. Wenn ich beim Doc sitze oder wo anders. Lesen kann ich ueberall. Jeden Abend im Bett muss auch noch sein.

piper1981 kommentierte am 28. August 2014 um 21:41

Am Liebsten lese ich abends gemütlich im Bett oder auf der Couch, schön eingemummelt in  Bettdecke  oder Lesedecke. Da hab ich einfach am meisten Zeit und Ruhe  um mich auf ein Buch einzulassen.

Dazu ne Tasse Tee.

Wenn  draußen  dabei SchlechtWetter ist, also  Regen  oder Schnee, find ichs dann nochmal nen Stück  gemütlicher.

 

Tagsüber ist es etwas schwierig  es sich richtig gemütlich  zu machen, dann lese ich, zB  beim Frühstück,  auch am Schreibtisch.

 

Für Wartezeiten hab ich auch immer ein ZweitBuch im Rucksack und  im Auto.

 

 

Freigeist kommentierte am 28. August 2014 um 22:51

Ich lese auch am liebsten im Bett :) Aber im Prinzip lese ich überall :)

bookworm kommentierte am 28. August 2014 um 22:53

Wann immer es geht. Im Zug, Bus etc., im Urlaub, vor dem Einschlafen, in der Werbung, in Wartezimmern, beim Friseur, in meinem "schwedischen" Schaukelstuhl, auf der Couch, in der Pause bei der Musikprobe, auf Festivals (ja auch da ^^), ... man könnte auch sagen immer, aber da fehlt dann noch "auf der Arbeit", ich glaube das käme komisch :D

Klementine kommentierte am 28. August 2014 um 23:14

im Bett und auch morgens, mal auch nachmittags aber abends auch aber das eher selten

walking.on.sunshine kommentierte am 28. August 2014 um 23:26

Am liebsten und häufigsten lese ich abends im Bett. Wann immer ich Zeit habe, lese ich aber auch gerne in meiner Hängematte im Garten, am Ufer des Flusses bei mir in der Nähe, auf einer Bank im Park wenn ich auf den Bus warte, in der Badewanne usw. . Wann auch immer ich Zeit übrig habe ist es toll zu lesen, dann ist der Ort oft zweitrangig.

Arbutus kommentierte am 28. August 2014 um 23:34

Wenn ich alleine bin, lese ich sehr gerne beim Abendbrot, am besten noch ein Kerze an dazu...

Babycake kommentierte am 29. August 2014 um 00:03

Am liebsten zu Hause auf der Couch oder im Bett. Aber da ich viel Bus und Bahn fahre, lese ich unterwegs auch immer. Und beim Arzt und im Krankenhaus, wo ich auch immer wieder hin muss, lese ich auch da. Also generell kann ich immer und überall lesen.

Brocéliande kommentierte am 29. August 2014 um 00:46

upsss.  ;-) Die meisten hier lesen abends gerne gemütlich im Bett. Genauso ist's bei mir auch - oder auf dem Sofa mit Decke, kuschelig und ein Tee vor mir... 

Es ist jahreszeitenabhängig: Im Sommer auch im Park, auf einer Wiese, im (Lese)café im Park, auf längeren Fahrtstrecken (DB), auch am Strand, am Baggersee...

Sogar zur Arbeit hatte ich mein Buch schon mit - um mir damit die Pause zu verschönern (das wurd aber meist nix, sie war zu kurz - oder ich quatschte doch lieber mit Kollegen oder ging spazieren...)

Ich kann überall lesen, wo es einigermaßen ruhig ist - da unsere Wohnung tagsüber etwas laut ist (Straßengeräusche), hab ich auch schon mit Oropax auf dem Balkon gesessen und - hatte ungetrübte Lesefreuden ;-))

maraAngel2107 kommentierte am 29. August 2014 um 07:44

Ich lese am liebsten auf der Couch, eingemummelt in meine Kuscheldecke, meine Katze Frieda legt sich auch unter die Decke zwischen meine Beine und schläft und ich lese, das ist super entspannend und ist einfach nur schön!

In der Badewanne lese ich auch sehr gerne, richtig heißes Wasser und ein gutes Buch, wenn es im Winter so richtig kalt ist, absolut genial:-)

lesebrille kommentierte am 29. August 2014 um 07:55

Klo und Bad geht bei mir garnicht zum lesen. das mag ich nicht. Aber ansonsten  überall, im Winter auf der Couch,im Sommer auf der Terrasse, im Bus auf dem Arbeitsweg,beim Arzt im Wartezimmer; früher,wenn meine Tochter beim Training war (heute fährt sie selber Auto). Abends im Bett sowieso als Einschlafritus.

nicigirl85 kommentierte am 29. August 2014 um 07:56

Also ich lese täglich, meist abends nach der Arbeit und das gerne auch stundenlang. Am liebsten draußen, aber da der Sommer so verregnet ist, tut es auch mein Sofaplatz.

In meiner Küche lese ich auch gern, weil das Licht da so schön hell ist.

Lesemieze kommentierte am 29. August 2014 um 08:05

Ich lese auf der Couch (meist mit einer Tasse Tee), im Bett und im Sommer aufen Balkon. Zusätzlich schleppe ich mein eReader überall mit hin. Wenn ich mal im Stau stehe lese ich dann auch oder beim Arzt im Wartezimmer.

 

Seiten