Moongirl22 fragte am 01.08.2019 | Selber schreiben / Selfpublishing

Geschichte/Testleser gesucht

Hallo (: ich habe vor kurzem angefangen meine eigene Geschichte zu schreiben und würde mich sehr über Testleser und Feedback freuen. Schon mal danke im Voraus.

 

 

Prolog

Das  Mädchen kicherte leise mit vorgehaltener Hand. “Nein,du doch nicht! Aber Mr. Bengly schon!Was?Liberty?Nie im Leben! Ja das kann ich machen!“ Das Paar das soeben gemütlich durch den Wald spazierte dachte sich nicht viel dabei, als es ein Mädchen hörte das sich mit jemandem unterhielt. Doch als sie an ihm vorbeiliefen, stutzen sie. Denn das Mädchen redete nicht etwa mit einem Freund oder Gechwisternteilt. Im Gegenteil. Sie saß dort vollkommen alleine, unter einem alten Ahornbaum und quasselte munter vor sich hin. “Ach bestimmt redet sie nur mit ihren Fantasiefreunden.” Dachten sich die zwei, lächelten und gingen weiter ihres Weges.  Aber dem Mädchen war wohl bewusst gewesen dass man sie entdeckt hatte, weshalb sie zukünftig immer vorsichtig war und leise sprach. Immer wenn dann jemand vorbei kam und sie dessen Schritte schon von weitem hören konnte, verstummte sie und wartete still, bis die Stimmen außer hörweite waren. Dann redete sie fröhlich weiter, genoss die Sonne auf der Haut, lauschte den Vögeln und dem Gesprächspartner,den niemand außer ihr verstehen konnte.

 

 

 

 

Kommentare

AdorableBooks kommentierte am 01. August 2019 um 12:17

Ich finde es schon mal nicht schlecht. Auf jeden Fall ein spannender Einstieg, bei dem man wissen möchte, was es mit dem Mädchen auf sich hat.

Mir sind da ein paar Tippfehler, vergessene Komata und etwas, was man vielleicht anders ausdrücken könnte, aufgefallen.

Audrey33 kommentierte am 01. August 2019 um 15:00

Bis jetzt hört sich gtu an. Bin neugierig , warum redet das Mädchen mit sich selbst?  Würde gerne mehr lesen. Hast du dem Mädchen schon einen Namen gegeben ,dann  solltest du den schon dazuschreiben. 

yesterday kommentierte am 02. August 2019 um 01:21

Mein Tipp - der für alles Geschriebene gilt - unbedingt Absätze machen! 

So einen "Wurschtel" liest man nicht so gerne, gerade online/digital. Eine gute Absatzlänge liegt so bei 3-5 Zeilen.

wandagreen kommentierte am 02. August 2019 um 21:01

Es ist wirklich großartig. Ich kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.