Violka175 fragte am 07.10.2019 | Sonstiges

Buchmesse

Hallo ihr Lieben,

ich werde dieses Jahr endlich zur  Buchmesse fahren. Eigentlich wollte ich mir ein nettes we mit einer Freundin machen und auch dort über Nacht bleiben, aber leider hat sich meine Freundin den dicken Zeh gebrochen... total ärgerlich. Aber ich möchte dennoch fahren.

Leider habe ich gar keine Ahnung wie es dort abläuft. Könnt ihr mir helfen?

Muss ich ein Ticket vorbestellen oder bekomme ich am Samstag noch locker eins an der Kasse? Ab wann ist Einlass? sollte man eher ganz früh oder spät da sein? Ist es do voll, dass es ein Gedrängel gibt und man schwer durch kommt oder ist es eher locke? Wie lange (Stunden) brauch man ca zum stöbern? Bekommt man dort auch Bücher, die z.B. noch gar nicht auf dem Markt sind, sondern offiziell erst in ein,zwei Monaten? Wie sind eure Erfahrungen?

Kann man dort gut parken oder muss ich irgendwo parken und dann mit dem Bus dorthin?

Sorry, sind echt viele Fragen , aber da ich nun alleine fahre,möchte ich wissen,worauf ich mich einlasse.

Ich danke euch schonmal

Kommentare

e-möbe kommentierte am 07. Oktober 2019 um 18:38

Du kannst am Samstag dort ganz normal ein Ticket kaufen - hättest du allerdings schon online bestellt, kämest du schneller rein. Einlass ist ab 9 oder 10, weiß ich nicht mehr, lässt sich aber auch schnell online rausfinden. 

Es gibt Messeparkplätze - je eher du da bist, desto bessere Plätze bekommst du. Von dort aus nimmt dich ein kostenloser Shuttlebus mit zur Messe. Kannst natürlich auch laufen, aber das ist schon ein ganzes Stück. 

Es ist immer voll, aber wie gesagt, früh dasein lohnt sich wegen der Parkplätze. 

Du brauchst sowieso den ganzen Tag, um alles durchzustöbern. Seit diesem Jahr, glaube ich, darfst du sogar ab Samstag Bücher kaufen - bis jetzt war es ohne einen Autoren am Stand verboten und nur sonntags erlaubt. 

Vorabbücher gibt's meiner Erfahrung nach nicht, höchstens Teaser oder Leseproben. 

Lesezeichen13 kommentierte am 07. Oktober 2019 um 18:55

Einlass ist ab 9.00 Uhr

Das mit dem Bücherverkauf stimmt. Dieses Jahr kann man auch am Sa Bücher kaufen.

katzenminze kommentierte am 07. Oktober 2019 um 19:10

Es ist definitiv voll. Es gibt definitiv Gedrängel. Ich glaube, da ist es egal ob du früh oder spät dran bist.

Ich hatte immer die Onlinetickets zum selbst ausdrucken. Das war sehr praktisch, weil man sich das Anstehen an den Kassen spart. Und ich habe immer einen Parkplatz im Parkhaus gefunden und bin ggf mit dem Shuttel zum Messegelände. Was ich nie auf die Reihe bekommen habe, ist Signierstunden oder Gespräche zu sehen. Ich habe diesen Messeplan einfach nicht durchblickt oder nicht gefunden, was ich mir rausgesucht hatte... Das mag natürlich an mir liegen. ;) Aber einen Plan wo man unbedingt hinwill, würde ich schon empfehlen.

Violka175 kommentierte am 07. Oktober 2019 um 19:23

Danke, das ist lieb von euch :) Ich habe nach so einem Plan gesucht, finde den aber einfach nicht. Also das ist irgendwie unübersichtlich. Aber wenn man mit dem gekauften Ticket direkt rein kommt,werde ich mir das auch online bestellen und ausdrucken.

biadia kommentierte am 07. Oktober 2019 um 20:18

Den Hallenblan findet du unter service bei www.buchmesse.de. Die meistbesuchten Hallen sind 3.0 und 3.1. Hier gibt Stellen die deutschen Verlage für Romane, Sachbücher und Kinder-Jugendliteratur aus. Wenn du mit dem Auto kommst und im Messeparkhaus parkst, bringen die Pendelbusse direkt dorthin. Eine Karte würde ich auf jeden Fall online kaufen, dann musst du nicht zweimal anstehen.

Ich wünsche dir ganz viel Spass.

Miss.mesmerized kommentierte am 07. Oktober 2019 um 20:19

Den Plan findest du hier:

 

https://www.buchmesse.de/files/media/pdf/FBM_2019_Hallenplan_allgemein_A...

Meiner Erfahrung nach sind ohnehin nur Hallen 3 und 4 sowie Forum und ggf. Agora interessant, den Rest kann man als Privatbesucher getrost auslassen. Veranstaltungen am Wochenende sind überlaufen, da bekommt man nie nen Sitzplatz und selten einen guten Stehplatz und versteht wegen des Lärms eh nur wenig. 

Summergirl2102 kommentierte am 07. Oktober 2019 um 20:05

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Messe!

lesesafari kommentierte am 07. Oktober 2019 um 20:24

falls du kostenloses mitnehmen willst, rollkoffer. --- ist aber nicht mehr erlaubt.---

Violka175 kommentierte am 07. Oktober 2019 um 20:35

SUPER!Vielen Dank ihr seid spitze :) danke für den Plan, ich habe ihn einfach nicht gefunden . Ich bin sehr gespannt. Ich hab auch grade überlegt, so viel zu sehen, ich fange mit Halle drei an, falls ich danach zu müde und kaputt bin .

leniks kommentierte am 07. Oktober 2019 um 21:34

Und es gibt eine App zur FBM

pemberley1 kommentierte am 08. Oktober 2019 um 02:36

Als kleinen Tipp: Ich würde mir vorher einen Plan machen, den kann man auf der Buchmessenhomepage und den Veranstaltungen zusammen stellen, individuell, um ihn dann auszudrucken. DAnn hast du alle Veranstaltungen und Lesungen und Autoren, die du sehen willst, beisammen.So mach ich das jedes Jahr, wenn ich dort bin. Ich habe jetzt schon gehört, dass einige es immer sehr voll finden, abe ich finde, das verläuft sich eigentlich ganz gut, egal , zu welcher Zeit man da ist, oder ob samstags oder sonntags. Natürlich muss man dann damit rechnen, wenn ein Autor direkt am Stand sitzt, dass es dort längere Schlangen gibt, aber dann kann man einfach vorbeigehen, und  diese umlaufen. Es sei denn es ist der Lieblingsautor. Ansonsten ist das Gelände und die Hallen sehr gut aufgeteilt. Man bekommt gleich am Einlass einen Hallenplan, und auch in der Messe selbst sind Infostände, wo was ist. Die großen Verlage sind eh in einer Halle. Und diese Hallen umschließen quasi die Agora. . Dort finden dann Außenveranstaltungen statt, und soweit ich weiß, ist dort auch die Signierbox. Und die Essstände :D. Und ja, dieses Jahr ist erstmalig Verkauf von Büchern am gesamten Wochenende.

Ich würde auch vorher online eine Karte kaufen, weil man sich so das Schlangestehen an der Kasse spart.

Und dann wünsche ich auch noch viel Spaß :)

sunshine-500 kommentierte am 08. Oktober 2019 um 08:57

Ich kann  dir empfehlen im Parkhaus am Rebstockgelände zu parken, der Messeshuttlebus ist inclusive. Am einfachsten ist es Morgens am Automat ein Tagesticket zu lösen, da kommst du abends schneller raus.

Hier der Link zum FBM Veranstaltungskalender:

ttps://www.buchmesse.de/service/veranstaltungskalender

Violka175 kommentierte am 11. Oktober 2019 um 18:39

Wow,super.vielen Dank für den wertvollen Tip :) 

FantaSie fantasierte am 08. Oktober 2019 um 09:31

Ich war vor einigen Jahren mit einer ehemaligen Freundin auf der Buchmesse und kann dir nur sagen es ist voll.... wirklich voll. Also so richtig, richtig voll... mit schubsen und drängeln und über dich drüber stolpern. Es gibt dort viel zu wenig Sitzmöglichkeiten... also supi bequeme Schuhe anziehen. Und bring dir dein eigenes Essen mit... es gibt dort zwar Essen... aber die Schlange ist so unfassbar lang, da verhungerst du eher :D Zum Thema "Bücherkauf" kann ich nur sagen, dass wir damals nur an den Ständen Bücher kaufen durften, an denen die Autoren standen. Was aber ein Ding der Unmöglichkeit war, weil auch da die Schlange wieder so lang war, dass wir vermutlich heute noch dort anstehen würden. Zum Thema "Gratis was abstauben" ... ich hab irgendwo nen kleinen Koran in die Hand gedrückt bekommen... und bei nem Esoterikverlag ein Lesezeichen und die Programmvorschau bekommen.... das wars... alles andere war für Blogger... kein Blog... kein Gratiskram.... zumindest wars bei uns damals so. 

Wir sind damals übrigens mit der Mayerschen selbst zur Buchmesse gefahren. Da gabs ein Angebot... Eintritt und Buchmessenfahrt (Reisebus) für irgendwas um die 40 Euro. Von der Mayerschen gabs auch noch ne Büchertasche mit Überraschungsinhalt... die war wirklich sehr schön und für mich dann auch das Highlight der Buchmesse, da ich vom Rest wirklich sehr enttäuscht war.

wandagreen kommentierte am 08. Oktober 2019 um 10:01

Ich habe immer schon gedacht, dass für einen Leser, dem es schnupps ist wie die Autoren/innen aussehen, die Messe überflüssig ist. Verfestigt sich immer mehr, diese Meinung.

FantaSie fantasierte am 08. Oktober 2019 um 11:19

Das ist auch tatsächlich so Wanda. Wer da unbedingt Autoren treffen will dem is es sicherlich auch egal wie lange er dann da in der Schlange steht und ob man von links nach rechts geschubst wird.

wandagreen kommentierte am 08. Oktober 2019 um 11:51

Ein Autorengroupie zu sein, finde ich lächerlich. Generell hab ich für das Groupiesein nichts übrig. Anders wäre es, wenn man mir dort Bücher schenken würde. Insofern bin ich korrumpierbar ;-). Auch mag ich i.d.R. signierte Bücher gar nicht. Ich mag meins (Exemplar) rein ;-)

schwadronius plauderte am 08. Oktober 2019 um 21:52

dieses groupiephänomen geht an mir auch winkend vorrüber. das hätte ich nicht mal, wenn milla jovovich oder scarlett johansson vor mir stünden. :D.

lesesafari kommentierte am 17. Oktober 2019 um 20:57

hase, hast du nicht gehabt. du behauptestest doch mal, dass alle bei dir auf der arbeit waren. na gut, vllt war die beete schlecht oder so...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Oktober 2019 um 14:13

Ich werde mir schon die eine, oder andere Lesung / oder Autoren Vorstellrunde alla Gottschalk liest? anschauen, finde ich interessant. Aber ein Autogramm brauche ich nicht, würde mich aber auch nicht stören wenn's in meinem Buch drin ist.

Hermione kommentierte am 08. Oktober 2019 um 15:51

Also ich fand die Messe schon toll im letzten Jahr. Ich war bei einer super Lesung von Juli Zeh, bei tollen Signierstunden von Cecelia Ahern und Petra Hülsmann... und habe eine klasse Autorin getroffen.

Es waren schon tolle Verantstaltungen und viel Input, aus meiner Sicht viel besser als irgendwelche Gratis-Proben... (und es gab z.B. ganz witzige Stofftaschen und so etwas).

wandagreen kommentierte am 08. Oktober 2019 um 17:14

Wenn man ein Groupie ist, ist es bestimmt toll!

schwadronius bemerkte am 08. Oktober 2019 um 21:49

stofftaschen ???

bekam ich noch nie ... :(. dafür würde ich direkt wieder rein ins getümmel.

Violka175 kommentierte am 11. Oktober 2019 um 18:47

haha, rein ins Getümmel :)  ich hab mich schon auf quetsschen udn so eingestellt... ein Autorengroupie bin ich nicht und meine Lieblingsautoren muss ich auch nicht treffen, ist mir egal ob ich die mal live gesehen habe oder nicht, mag deren Bücher dennoch. Bei mir ist es eher die Erfahrung... das Interesse...bin einfach gespannt wie so was da ist :) daher fahre ich mal und schaue es mir an... ob ich Gratisgeschenke bekomme oder nicht... aber ich danke euch sehr für eure Meinungen und Ratschläge

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 15. Oktober 2019 um 14:08

Mal schauen, ob ich ,für mich eine schöne Stofftasche ergattern kann

lesesafari kommentierte am 17. Oktober 2019 um 20:58

plastik habe ich massig oder papier. aber stoff gabs da nie. ---meine plastik-mehrweg-tasche steht schon wieder seit einem jahr nur 1/8 angetastet vorm bett herum. ich entdeckte neulich erst die weingummis, manche waren noch genau diesen monat haltbar. :DDD einige nicht mehr.

westeraccum kommentierte am 08. Oktober 2019 um 12:27

Je eher man dort ist umso besser. Ab 11 Uhr wird es sehr voll.

Wenn du günstig was essen und trinken willst, dann geh zum Azubistro. 

https://www.mediacampus-frankfurt.de/aktuelles/article/2018/oktober/10/a...

Man bekommt Infos über die Lage der Stände an den Infoschaltern, da gibt es auch Hallenpläne.

Versuch nicht alles zu sehen, das schafft man nicht. Für "normale" Leser sind vor allem die Hallen 3 und 4 interessant und das Forum, wo auch ganz oben das Gastland Norwegen zu finden ist. Ich gehe früh morgens zu den großen Verlagen und dann sehe ich mich bei den kleinen um, die nicht so umlagert sind. 

Man muss nicht zwei Stunden anstehen, um ein Autogramm von xyz zu bekommen, dafür ist die Zeit einfach zu schade.

Auch die Kalendergalerie ist interessant, aber man kann die ausgestellten Kalender erst am Sonntag ab 16 Uhr kaufen.

Nimm nicht alles an Papier mit, was dir die Leute in die Hand drücken wollen, sonst brauchst du einen Koffer...

Hermione kommentierte am 08. Oktober 2019 um 15:49

Im letzten Jahr war es am Samstag wirklich sehr, sehr voll. Ich empfehle daher, so früh wie möglich da zu sein.

Dann kann man auch noch in einem Parkhaus nahe der Messe parken und die paar Meter rüberlaufen. Das kostet aber natürlich auch.

Und ja: Wähle auf jeden Fall Dinge vorher aus, die Du machen möchtest, und konzentriere Dich auf die Dinge, die Dir wichtig sind. Es gibt eine gute App, in der Du Deine Favoriten markieren kannst.

Nimm Dir vielleicht auch eine kleine Flasche Wasser mit, ggf. auch eine Kleinigkeit zu essen oder ein paar Blasenpflaster. ;-)

lesesafari kommentierte am 08. Oktober 2019 um 17:03

also bei Veranstaltungen hab ich da auch nie wen gesehen.
letztes jahr fitzek, diese schiffsfrau vom traumschiff und den tsokos, weil die da mehr oder weniger privat noch rumliefen. und beim nebenherlaufen hörten wir noch was von jan assmann.

wandagreen kommentierte am 08. Oktober 2019 um 17:15

Und? Was hast du davon, dass du "die" gesehen hast?

lesesafari kommentierte am 17. Oktober 2019 um 21:00

ich kann sagen, dass ich DIE gesehen habe. die liefen da halt so rum und ich auch. ganz ohne 3 stunden anstehen.

Schokoloko28 kommentierte am 08. Oktober 2019 um 19:12

Ich bin immer Freitags hingefahren und es war wirklich moderat voll. Das hat unsere Bibliothek vor Ort organisiert. Ich kann nur empfehlen bequeme Schuhe. Zwiebellook anziehen, da es manchmal sehr heiß in den Gebäuden ist. Am besten einen Rucksack mitnehmen, da Rollkoffer bei Menschenmengen eher hinderlich ist. Wenn Du etwas zu essen kaufen möchtest dann am besten im Innenhof, da sind Stände. Sie sind auch moderater an Preisen und ich fand die Qualität des Essens besser als in den Restaurants in der Messe. Viel zu trinken mitnehmen und im Internet vorher Dir einen Plan erstellen, welche Lesung Du teilnehmen möchtest.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 16. Oktober 2019 um 20:13

Was gibt es denn im Innenhof zu Essen und  was kann ich unter moderate Preise verstehen. So ungefähr

Violka175 kommentierte am 11. Oktober 2019 um 18:50

Ich danke euch allen für die tollen Tips. Nun bin ich noch aufgeregter, aber ich freue mich. 

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 16. Oktober 2019 um 20:11

So ,ich bin jetzt organisiert. Statt die unübersichtliche Seite  der Frankfurter Buchmesse am Samstag zu benutzen ( möchte mich auch nicht bei der App anmelden), habe ich mir vorab ein paar Veranstaltungen rausgesucht, Screenshots gemacht und mir alles aufs Handy geschickt.  + einen kleinen Lageplan. Steht jetzt alles übersichtlich untereinander auf meiner Whatsapp Seite.

Der Samstag kann kommen

lesesafari kommentierte am 17. Oktober 2019 um 21:01

lageplan und veranstaltungsbuch bekommst du direkt am eingang, wenn du dein ticket kaufst oder vorzeigst.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 17. Oktober 2019 um 22:29

Ach wusste ich nicht, danke.

Ich bin jetzt aber in meine Planung fertig, ich schaue/ höre mir vier Sachen an, ansonsten schlendere ich nur.

Violka175 kommentierte am 18. Oktober 2019 um 21:30

Allen die morgen da sind ganz viel Spass :)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 18. Oktober 2019 um 22:02

Danke