Goldmarie fragte am 03.11.2020 | Sonstiges

Frage der Woche

Hallo ihr Lieben,

auf Instagram stellen wir euch seit Längerem die "Frage der Woche", dabei handelt es sich je um eine Frage zu literarischen Themen und Gedanken, die wir beantworten und auch in die Runde stellen. Diese möchten wir nun gerne auch hier im Forum einführen! Diese Woche haben wir uns folgende Frage gestellt:

 

Bei Aline sind es die Bücher von Jonathan Franzen, weil man vom Lieblingsautor natürlich jedes neue Buch kauft, Simone de Beauvoir, weil sie sich irgendwann einmal ihr Gesamtwerk zugelegt hat und Javier Marias, weil sie in der Schulzeit etwa zwei Jahre lang nichts anderes gelesen hat und da einige Bücher zusammengekommen sind. 

Bei Marie sind es die Bücher von Walter Moers, von dem sie auch jedes neue Zamonien-Buch sofort kaufen würde und über dessen Bücher sie ihre Masterarbeit geschrieben hat, Jane Austen, von deren Bücher sie mehrere Schmuckausgaben besitzt und George R.R. Martin – Game of Thrones umfasst einfach zu viele Bücher! 

Wie ist das bei euch - welche drei Autor*innen sind am meisten in eurem Regal vertreten?

Euer WLD-Team

Kommentare

Seiten

Liiina_1995 kommentierte am 03. November 2020 um 16:24

In meinem Bücherregal sind diese drei Autorinnen am meisten vertreten:
- J. K. Rowling: natürlich mit der Harry Potter Reihe
- Stephenie Meyer: mit der Twilight Reihe
- und last but not least Paige Toon: mit unterschiedlichen Büchern, aber die beste Reihe ist auf jeden Fall die mit Jessie Jefferson. <3

 

siko71 kommentierte am 03. November 2020 um 16:30

Bei mir alles von Sabine Ebert.

Elchi130 kommentierte am 03. November 2020 um 16:32

1. Jules Verne, weil ich davon wunderschöne Ausgaben von meinem Großvater geerbt habe.

2. Juliet Marillier, weil ich ihre Bücher liebe und sehr traurig bin, dass keine weiteren Bücher von ihr übersetzt werden

3. J.K. Rowling, weil Harry Potter mich zur Jugendfantasy gebracht hat

schwadronius meinte am 08. November 2020 um 20:50

So toll! Jules Vernes.

stefanb kommentierte am 03. November 2020 um 17:03

- Candice Fox

- Michel Houllebecq

- Joe R. Lansdale

 

Was für eine Mischung :)

Elchi130 kommentierte am 03. November 2020 um 17:12

Candice Fox liebe ich auch.

grauerwolf1965 kommentierte am 03. November 2020 um 17:12

ohne jetzt nachzuschaueb oder zählen würde ich sagen ..

E. Kishon

-ky

J.Berndorf/M.Preute

Chuckipop kommentierte am 03. November 2020 um 17:14

Bei mir gibt es alle Zamonien - Romane, alle Bände von Harry Potter und sämtliche Thriller von Chris Carter. Das dürften die meistvertretenen sein :o)

Emswashed kommentierte am 03. November 2020 um 17:27

Terry Pratchett

Stanislaw Lem

T.C. Boyle

(Weil ich zur Zeit nicht nachzählen kann, kämen aber noch P.K.Dick, Jasper Fforde und Uwe Timm in Frage.)

leseliebelei kommentierte am 03. November 2020 um 17:39

Terry Pratchett! Dürfte bei uns auch vorne liegen!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 17:29

Einsamer Spitzenreiter Haruki Murakami 21 Bücher, die neuen Romane werden sogar blind gekauft
Auf dem Zweiten Platz kommt Theodor Fontane mit 11 Büchern und teilt sich den Platz mit J. K Rowling 7 Romane der Potter Reihe+ Theaterstück + den zwei Schulbüchern
Der dritte Platz geht an Diane Gabaldon mit 8 Büchern ihrer Highlandsaga
Somit schlägt sie

lesesafari kommentierte am 03. November 2020 um 17:44

wo ist das ende vom satz?

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 17:47

Das sollte gar nicht mehr da stehen :D, der Satz ist gegenstandslos geworden und irgendwie wollte der Rest stehen bleiben

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 23:55

Ich zählte noch mal im Regal Jane Austen darf auch mit Gabaldon aufs 3. Treppchen ,ebenfalls 8 Bücher

Nimmie Aimee kommentierte am 03. November 2020 um 17:32

Am meisten Bücher habe ich von Ursula Poznanski (nämlich alle :D ), dann kommt John Grisham und dann J.K. Rowling.

wandagreen kommentierte am 03. November 2020 um 17:50

:DDD

Kristine kommentierte am 04. November 2020 um 00:14

Ich glaube ich habe von Poznanski auch alle ... und von Grisham habe ich alle gelesen, aber diese Sportlerbücher sind schon wieder verkauft ... 

 

wandagreen kommentierte am 04. November 2020 um 01:01

Die Sportlerbücher mochte ich!

lesesafari kommentierte am 03. November 2020 um 17:43

Gute Frage, die sind bei mir gerade am Ausziehen. Im Regal war es Karin Slaughter, da ist der Will-Trent-Teil ausgezogen und die Lisa Jackson-Bücher auch.
Lucinda Riley müsste 8x neben dem Regal vertreten sein, dann 6x Volker Kutscher daneben, 6x Petta Hülsmann verteilt...
Ohhh im Regal stehen meine Jugendbücher, Christina Applegate 26x? Und im Schrank Hanni und Nanni, 23 oder so in etwa.

leseliebelei kommentierte am 03. November 2020 um 17:46

Bei uns ist es vermutlich (noch) sehr knapp: J. K. Rowlings Harry-Potter-Bücher haben mein Mann und ich fast alle doppelt und zusätzlich noch einmal auf englisch, außerdem Casual Vacany und alle unter Robert Galbraith veröffentlichten Krimis auf englisch und die ersten drei auch auf deutsch. Das macht rund 30 Bücher.

Von Terry Pratchett kaufen wir gerade nach und nach die englische Collector's Edition und haben einige Bände schon auf deutsch.

Noch könnte also Rowling vorne liegen, aber Pratchett holt auf...

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 17:50

Auf Deutsch habe ich die Potter Bücher gar nicht. Ich lieh mir mal den ersten Teil aus und fing ihn an zu lesen. Auf Deutsch möchte ich ihn nicht.

leseliebelei kommentierte am 03. November 2020 um 17:52

Mein Mann und ich sind halt jeweils mit Harry Potter groß geworden. <3 In der Grundschule habe ich Bände 1 bis 4 verschlungen und erst ab Teil 6 dann auf Englisch gelesen... So hat mittlerweile beides seinen eigenen Reiz für mich. Die deutschen Ausgaben und Formulierungen und Namen haben einen sehr hohen Erinnerungsfaktor, die Englischen sind fürs eigene Lesen "ergiebiger".

Nimmie Aimee kommentierte am 03. November 2020 um 20:31

Das geht mir auch so :D Als Kind hab ich die auf Deutsch gelesen, jetzt stehen sie auf Englisch im Regal :D

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 20:41

Da komme ich mir direkt älter vor, als ich mich eigentlich fühle. Ich sollte aufhören so zu tun als ob ich noch zu Euch gehöre :D
Das Problem ist nur, ich identifiziere mich auch mit mit Leuten meines Alters. Also einfach Gitte

Ascora kommentierte am 03. November 2020 um 17:51

Bei mir sind die drei Spitzenreiter Nora Roberts/aka. J.D. Robb, Douglas Preston und Lincoln Child (als Autorenduo) und Lynsay Sands. Eine bunte Mischung guter Unterhaltung.

florinda kommentierte am 03. November 2020 um 18:00

Auf Platz 1 Karl May, nicht unbedingt mein Lieblingsautor, aber vom ersten Weihnachtsgeld kaufte ich mir einst die komplette damals erhältliche grüngoldene LeinenHC-Ausgabe und das waren bereits über 70 Stück.

Die weiteren Plätze sind schwer zu sagen, alle Bände von Galsworthys Forsyte-Saga/Cherrell-Chronik, etliche Erich Kästner, Theodor Fontane und Irving Stone dürften Anwärter sein. Das sind die Klassiker, die wohl auch eines Tages mit "ins Heim" müssten.;-)

wandagreen kommentierte am 03. November 2020 um 18:04

Masterarbeit über Moers - da schreibt sich die Arbeit ja ganz von alleine!

Borgel62 kommentierte am 03. November 2020 um 18:10

Ich nehme die ältere Generation Karl May mit 81 Büchern und gefolgt von Agatha Christie mit 69 Büchern.

Blätterwäldchen Regenbogen kommentierte am 03. November 2020 um 18:13

Terry Pratchett, Walter Moers und Douglas Adams.

Die Erde ist halt keine Scheibe - dennoch ist sie flach ;-)

lorixx kommentierte am 03. November 2020 um 18:15

Karin Slaughter und Patricia Shaw

Leia Walsh kommentierte am 03. November 2020 um 18:22

Stephen King (alle Bücher, manche auch in diversen Ausgaben)

Andrea Schacht / Lilian Jackson Braun / Rita Mae Brown / Lydia Adamson (ja, die Katzenbuchsammlung eben, aber auch historische Romane)

Ephraim Kishon

 

Gezählt hab ich nicht, aber das müsste hinhauen.

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 20:47

Ich habe zwar ein Großteil von King gelesen, aber ich besitze nur ungefähr 7. mein Bruder besitzt noch ein paar, die ich las, den Rest lieh ich von der Bücherei

Leia Walsh kommentierte am 04. November 2020 um 09:53

Mit Mehrfach-Ausgaben und Bücher zu King ist die 100er Marke geknackt. Stehen auch alle hier. 

Ich will zwar den Buchbestand deutlich dezimieren, aber King und Kochbücher und Katzenbücher ... da geht das nicht.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2020 um 10:41

Deine King, Koch- und Katzenbücher sind doch aber an die Tausende, oder ?

Leia Walsh kommentierte am 04. November 2020 um 10:52

Eben. Sind ja schon mehr als 1.800 Katzenbücher. Kochbücher haben auch die 500er Marke geknackt.

Deshalb werden alle anderen Bücher rigoros aussortiert, ausgelagert, weggegeben. 

anna1965 kommentierte am 03. November 2020 um 18:31

Karen Slaughter, Harlan Coben und Ann Granger sind bei mir mit den meisten Büchern vertreten, wobei, die von Ann Granger sind schon älter, ihre neueren Serien mag ich nicht so.

Schokoloko28 kommentierte am 03. November 2020 um 18:40

Bei mir ist es Haruki Murakami, Carlos Ruiz Zafon, Don de Lillo, Birgit Vanderbeke, Delphine de Vigan, Elizabeth Strout, Anne Tyler. Von einigen habe ich leider noch nichts gelesen (Don de Lillo, Anne Tyler), aber ich bin gespannt!

La Tina kommentierte am 03. November 2020 um 18:54

1. Andreas Suchanek 

2. Rick Riordan

3. Da müsste ich anfangen nachzuzählen (Cornelia Funke, Kai Meyer,  Andreas Gruber, Andreas Eschbach, B. E. Pfeiffer, Rowling, Umberto Eco, Reki Kawahara, Markus Heitz...) keine Lust.

Buchstabensucht kommentierte am 03. November 2020 um 19:01

Ben Aaronovitch, Jules Verne und Marion Zimmer Bradley.

Die Darkover - Reihe, die ich eigentlich noch mal lesen wollte, ist mir jetzt allerdings verkleidet, nachdem ich MZB letztes Jahr gegoogelt habe. 

Alsterschwan kommentierte am 03. November 2020 um 23:42

Oh, was ist mit MZB? Da ist wohl etwas an mir vorübergegangen... Ich habe zwar die Darkover-Reihe nicht selbst, aber ich glaube, ich habe die meisten gelesen - und wollte sie mir immer noch mal wieder ausleihen...

Leseratz_8 kommentierte am 03. November 2020 um 19:01

Habe gerade das Bücherregal massiv ausgemistet... wie viel Platz da auf einmal ist!!!
Absolute Nummer 1 Stephen King, mein ultimatives Lieblingsbuch "The Stand" sogar dreimal - ein bisschen anders, ich geb's zu.
Nr. 2 Lee Child, die Jack Reacher Reihe kaufe ich inzwischen auch blind...
Nr. 3 teilen sich Gerd Schilddorfer und Andreas Gruber - zwei Österreicher, darüber muss ich mal nachdenken.

Leseratz_8 kommentierte am 03. November 2020 um 19:02

P.S. Markus Heitz ist auch gut dabei ;))

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 20:50

Ich habe The Stand" auf dem Nachttisch liegen, ich wollte eigentlich ein Reread machen, kam aber nicht dazu

Leseratz_8 kommentierte am 03. November 2020 um 21:07

Oh ja, mach es unbedingt, ich habe es im letzten Jahr nochmal gelesen, um rauszufinden, ob ich es auch nach über gefühlt 1.000 Jahren noch toll finde. Es war wunderbar und ich habe ganz neue Dinge gefunden, Sachen, an die ich mich nicht erinnert habe, die mich aber jetzt sehr begeistert haben!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 03. November 2020 um 23:21

Ich habe es mit 17 gelesen und mit Anfang 20 den Film gesehen. Es ist übrigens dasselbe Taschenbuch, auch noch von meinem Bruder gelesen,nicht mehr sehr ansehlich.

" don't fear the reaper" : )

Leseratz_8 kommentierte am 04. November 2020 um 08:32

Ich habe mir die noch längere Neuauflage als TB und E-Book gekauft. Mein erstes TB sieht auch ziemlich bäh aus, das Papier ist sehr gealtert. Normalerweise entsorge ich solche Bücher, aber in dem Fall konnte ich es nicht. Die Entscheidung für das E-Book war ganz richtig, denn das TB ist einfach zu dick und damit schwer lesbar. Ich versuche mich gerade mal wieder am Dunklen Turm... Finde sehr schlecht Zugang.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2020 um 08:51

Den Dunklen Turm hatte ich damals auch abgebrochen. Übrigens das einzige von King, das ich abgebrochen hatte.
Mal sehen, ob ich beim Film mehr Zugang bekomme...

Leseratz_8 kommentierte am 04. November 2020 um 12:29

Ist mein 3. Versuch...

Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2020 um 12:36

Ob das jetzt was wird, wenn du es schon 2x nicht geschafft hast ? ;)

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. November 2020 um 13:48

Die dunkle Turm Reihe ,von vielen so geliebt , das sind die einzigen Bücher von King mit denen ich so gar nichts anfangen konnte

Aber vielleicht sollte ich wirklich mal das e-book von " The stand" lesen

Seiten